Zenit

  • Autor des Themas Towy
  • Erstellungsdatum
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Hallo Jens!

Diafilme geben Dir ein direkteres Feedback auf Dein Tun als Negativfilme.
Projektoren gibt es wie Sand am Meer. Könnte Dir auch einfach
einen rüberschicken aus meinem reichen Bestand. ;)


Viel Spass beim Erkunden der Zenits!
Scheint Dich ja ganzschön erwischt zu haben... :eek: :D

Grüße!


_
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
Hallo zusammen,

wenn das Resultat schlussendlich digital sein oder werden soll, ist bei Diafilmen ein stark reduzierter Dynamikumfang von maximal 6,5 Belichtungswerten zu beachten. Auch die Körnung ist i.d.R. deutlisch schlechter als bei Negativ-Material.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.425
(...) aufwendig (sorry, aber irgendwie kann ich mich manchmal mit der Rechtschreibreform nicht so richtig anfreunden :p).(...)
Niemand wird mich dazu bringen "aufwendig" mit "ä" zu schreiben, es sei denn, dass er/sie in der Lage ist, mich davon zu überzeugen, dass der Wortstamm etymologisch irgendwie auf "Wand" reduzierbar ist.

Die Rechtschreibreform ist ja nicht NUR schlecht! Die nun eindeutige "ss-ß" Schreibung in Abhängigkeit des voranstehenden betonten oder unbetonten Vokals ist eine astreine Sache, die eindeutige Konsonantenverdreifachung war überfällig usw..

Wenn aber irgendwelche Linguistenspinner meinen, ich müsse historisch gewachsene Wörter nach Gehör schreiben (Retuschieren statt Retouchieren), dann dreht sich mir die Laune um ... ich könnte unzählige saublöde Beispiele bringen, die mich am Verstand so einiger "Sprachwissenschaftler" dann doch zweifeln lassen.

OT Grüße:D

Klaus

P.S. "aufwendig" ist alternativ übrigens noch zulässig ..... NOCH!:eek:
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.642
Das hat vielleicht auch eher etwas mit gewachsenem Sprach- bzw. Schreibgefühl zu tun ... ;):D
 
Bibergeorges

Bibergeorges

Beiträge
785
Ich habe, seit meiner Jugend sehr, sehr viel gelesen.
Teilweise noch Fraktur.
Wenn ich Abscheulichkeiten, wie "aufwändig" sehe, streubt sich alles in mir.
Das Problem ist, es mischen sich die alte und die neue Rechtschreibung.
Mittlerweile verlernt man die alte und kann auch die neue RS nicht richtig.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Ich kann Euren Standpunkt sehr gut nachempfinden!
So ist das eben, wenn man einmal was gelernt hat,
und Jahrzehnte später dann vieles anders sein soll. ;)

Hab da aber noch eine ganz andere Perspektive drauf.
Verdiene mir als Nachhilfelehrer ein kleines Zubrot.
Für Kinder, die JETZT die Schriftsprache lernen, ist die
(wenn auch leider inkonsequente) neue Rechtschreibung
wirklich ein Segen, weil viele Rechtschreibregeln
schlicht wesentlich einfacher und logischer geworden ist.
"Aufwändig" von "Aufwand" ist m.E. dafür ein schönes Beispiel
für die Vereinfachung. Portmonee gefällt auch.
Füsik ohne "Vogel-Ph" kommt dann wohl in der nächsten Etappe. :p :D :D :D

Schönen Abend Euch! :)
 
Towy

Towy

Beiträge
2.031
Würden wir zum Thema zurückgelangen, wenn ich von Zänit spräche? ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Och wieso denn, ist doch off-topic gerad so schön. ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Das "h" bei Zähnit fehlt übrigens.
Zahn - zähniger - Zähnit

So, jetzt ist aber gut. ;)
 
Towy

Towy

Beiträge
2.031
Habe bei meiner Zähnit ET festgestellt, dass der Selen Belichtungsmesser doch noch zuckt. Dann machte ich den Fehler und wollte das "Fenster" in welchem der Zeiger und der Einstellzeiger zu sehen sind, von Staub befreien.

Ups, da ist kein Glas oder ähnliches davor sondern nur eine dünne Plastikfolie, die ich sofort eingedrückt hatte. Ist zum Glück einigermaßen wieder in die alte Form zurückgekehrt. Aber für die nächsten Zenit (zwei EM kommen diese Woche hinzu) - Finger weg von der Reinigung der Blichtungsmessanzeige!

LG Jens
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Danke für den Hinweis!
Selen-Belichtungsmesser, der erzeugt doch selbst Spannung.
Die Kamera ist ganz ohne Batterie?
 
Towy

Towy

Beiträge
2.031
Hi Schrat,
ja - so habe ich es auch gelesen. Wiki ist mein Freund :) Batterien werden nicht benötigt. Dafür "verbraucht" sich die Selenzelle mit der Zeit (vermutlich abhängig von der eingefallenen Lichtmenge).

Außerdem ist Selen hoch giftig. Daher nicht an der Zelle "rumdoktern".

LG Jens

Übrigens wusste ich das mit den Batterien anfangs auch nicht. Jetzt habe ich massenhaft Knopfzellen hier liegen ...

So sieht das Teil zur Belichtungsanzeige übrigens aus:
Selenbelichtungsmesser.jpg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
Hallo Jens!
Diese Selendinger kannte ich natürlich schon aus alten Zeiten. ;)
Mein erster Gedanke dazu war: Typisch Russentechnik! :klatschen:
Batterien gibt es ja nicht in jeder Ecke des sibirischen Waldes. :idee:
Jedoch: Filme allerdings auch nicht. ;)

Seit heute ist ein Paket mit einer Zenit 12XP zu mir unterwegs.
Natürlich primär wegen des Objektives.
Hatte so ein Teil noch nie in der Hand und bin voll neugierig.

Grüße in die Runde
vom Waldschrat! :)



_
 
Towy

Towy

Beiträge
2.031
Die 12XP hat einen TTL Belichtungsmesser mit zwei Dioden. Die blinken abwechselnd, wenn die Belichtung stimmt.

Übrigens wird an der neueren 12XP vermutlich ein neueres Helios dran sein. Das 44-2 habe ich noch nicht - soll aber diese Woche an einer 12EM kommen.

LG Jens
Bin mal auf unseren Erfahrungsaustausch gespannt. Könnten ja einen Zenit Club aufmachen :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.318
...
Übrigens wird an der neueren 12XP vermutlich ein neueres Helios dran sein.
Ja genau, nochmal ein zweites MC 44M-7
aus dem Jahr 1992.

Ich bin mir sicher, dass mit allen Heliosen
wunderbare Bilder möglich sind.
Mir ist jetzt mehr über meine Motivation klar
geworden, ersteinmal ausgerechnet die Kronen
der 55er Helios-Reihe an Land zu ziehen.
Es ist pure Neugierde als "alter Ossi",
ob das Russenteil mit dem sozusagen
"Goldstandard" CZJ M42 Pancolar 1,8/50mm
mithalten kann bzw. wo die feinen Unterschiede
auszumachen sein werden.

Grüße vom Waldschrat!



_
 
Towy

Towy

Beiträge
2.031
Ja genau, nochmal ein zweites MC 44M-7
aus dem Jahr 1992.

Ich bin mir sicher, dass mit allen Heliosen
wunderbare Bilder möglich sind.
Mir ist jetzt mehr über meine Motivation klar
geworden, ersteinmal ausgerechnet die Kronen
der 55er Helios-Reihe an Land zu ziehen.
Es ist pure Neugierde als "alter Ossi",
ob das Russenteil mit dem sozusagen
"Goldstandard" CZJ M42 Pancolar 1,8/50mm
mithalten kann bzw. wo die feinen Unterschiede
auszumachen sein werden.

Grüße vom Waldschrat!
_
Das wäre doch ein feiner Thread. Würde mich beteiligen, da ich nun auch einige Helios habe und das Pancolar auf dem Anmarsch ist. Allerdings sind meine 58mm lang - oder was meinst Du mit 55er?

LG Jens
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Analoge Fotografie Forum 17
Celimaniac Analoge Fotografie Forum 25

Ähnliche Themen