Sigma SD1 .. eine neue Ära beginnt!

  • Autor des Themas juno
  • Erstellungsdatum

ultraprimel

Beiträge
717
um mal was positives zu sagen: wenn sigma so einen preis aufruft, dann heißt das, daß die bilder der kamera wirklicxh gigantisch sind.

so. und jetzt warten wir alle schön, bis sigma einsieht,daß fotoprofis so eine kamera nicht von einer firma kaufen, die keinen profi-ruf hat.

klar fällt der preis! und evtl. wird auch das eine oder andere kinderproblemchen noch weggegmacht. also alles wie immer: schön abwarten, bis preis und quali auf marktniveau sind. die wollen die dinger ja loswerden.
 

Raphael

Beiträge
1.872
irgendwie hatte ich so etwas geahnt und mich komplett von Sigma - DSLR verabschiedet. Meine DP1 ist seit 2 Wochen beim Sigma - Service. Auslöser klemmt, wenn er sich durch die Sonne erwärmt. Zu allem Überfluss hat sie auch noch einen Schmutzfleck auf dem Sensor. Zum Glück habe ich noch Garantie. :eek:

Allerdings stellt sich mir noch eine Frage: wohin geht die Reise überhaupt bezüglich der Sensorgrößen? Meine Vermutung geht dahin, das der APS - C - Sensor zum Standardsensor im Hobby- und Semi-proffesionellen Bereich wird. Das wird meiner Meinung nach auch beim Angebot der Objektivhersteller deutlich. Dann wäre ein Foveon im APS - C - Format wirklich für den Profi - Bereich oder die industrielle, bzw. medizinische Fotografie gedacht, was wiederum den Preis etwas verständlicher machen würde!

Ach ja, ich bin mit meiner Sony Alpha 450 übrigens sehr zufrieden. Man kann doch auch mit einer " Mainstream - APS - C - Kamera " schöne Bilder machen! :)

DSC06601_1.JPG
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Na wenn das mit dem Preisverfall sooo schnell geht, ist ja schon nöchste Woche alles wieder gut. *fg*
Auf DPreview war gestern noch von ewinem US-Preis von 9.900 Dollar die Rede. Da sind ja jetzt die Kits schon günstiger.

Allerdings stellt sich mir noch eine Frage: wohin geht die Reise überhaupt bezüglich der Sensorgrößen? Meine Vermutung geht dahin, das der APS - C - Sensor zum Standardsensor im Hobby- und Semi-proffesionellen Bereich wird. Das wird meiner Meinung nach auch beim Angebot der Objektivhersteller deutlich. Dann wäre ein Foveon im APS - C - Format wirklich für den Profi - Bereich oder die industrielle, bzw. medizinische Fotografie gedacht, was wiederum den Preis etwas verständlicher machen würde!

Ach ja, ich bin mit meiner Sony Alpha 450 übrigens sehr zufrieden. Man kann doch auch mit einer " Mainstream - APS - C - Kamera " schöne Bilder machen! :)

Anhang 26716 betrachten
Ich glaube ja immer noch, dass der FT-Sensor in µFT-Bodies für alle außer den absoluten Spezialisten das Format der Zukunft darstellt. Einfach weil das Equipment viel leichter und kleines sein kann und die Kompromisse in punkto Bildqualität schon heute so minimal sind (trotz der Panasonic-Sensoren), dass sie in ein, zwei Sensorgenerationen nur noch für die über-ISO-102.400-User überhaupt von Belang sind.

Denn ansonsten - das beweisen ja Olys E-5, E-PL1 und E-PL2 schon mit dem gut zwei Jahre alten 12-MP-Sensor sowie jetzt auch die Panasonic GH2 und G3 mit den neuen FT-Sensoren - ist auch FT/µFT inzwischen voll bei der Musik.
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo zusammen,
Die dramatischen Meldungen aus meiner alten Heimat haben mich in der letzten zeit sehr beschäftigt, so dass ich hier mich nicht oft gemeldet habe.
Bei dieser „Dramatischen“ Preisangabe von Sigma für die SD1 kann ich nicht still bleiben, ich will hier ein paar Gedanken los werden:
Ich will gar nicht bestreiten, dass Sigma die SD1 für den Preis verkauft was Sie für richtig hält auch wenn dieses Preis 7500 Euro ist. Ich will auch nicht diskutieren, ob die Bildqualität der SD1 Mittelformat tauglich oder nicht ist, das sind Sachen was der Markt ganz schnell regeln wird, in sehr kurzer zeit werden wir sehen, ob diese Kamera sich bei Berufsfotografen etablieren kann oder auch nicht.
Aber ich will sagen dass ich als Sigma User, von den Höhen Preis des SD1 sehr enttäuscht bin. Ich habe ein Preis zwischen 1500 und 2000 Euro erwartet. Selbst die 2000 Euro sind mir zu viel.

Ich habe irgendwo hier auch vor Monaten geschrieben, dass wenn Sigma eine neue Zielgruppe mit der SD1 gewinnen will, und dass der Preis diese Kamera hoch wird, dann soll Sigma eine neue bezahlbare Kamera für die alte Zielgruppe herstellen, muss kein 45 mp und abgedichtetes Gehäuse haben, sondern einfach bessere Iso Tauglichkeit und ein paar MP mehr als die SD14-15.

Sigma hat eine moralische Verpflichtung Ihrer alten Kunden gegenüber. Uns können Sie nicht zur Wahl stellen, alte überholte SD15 für 700 Euro, oder gleich ein 10 fach teureres SD1 . Das ist keine wahl, das ist Sackgasse und ein Schlag ins Gesicht.
Ich hoffe immer noch, dass dieser Preis ein verspäteter Aprilscherz ist::confused:.

Schöne Grüße
Mohamed
 

kruegchen

Beiträge
1.301
Der Vertrauensverlust bei den normalen Hobbyfotografen ist in den internationalen Foren sehr hoch. Die meisten Foveonfreunde fühlen sich im Regen stehen gelassen und sind sehr verärgert.

Gruß Sven
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo Roland,

Ich denke das die Sigma Leute unsere Stimme hören sollen. Falls am Montag der SD1 Preis nicht korrigiert wird, dann sollen wir eine offene Brief mit viele User unterschriften an die Sigma Manager schicken.
Ich fotografiere gerne mit mein Sigmas, und das möchte ich in die zufunkt weiter machen, wenn die SD1 nicht bezahlbar ist und von Sigma nicht mehr kommt, dann bin ich gezwungen eine Zweitsystem anzuschaffen. Aber bei Sigma protestieren werde ich das auf jeden Fall machen.

Gruß
Mohamed
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.002
Ja, sehr gut geschrieben.
Der Preis ist so unverschämt, dass nicht mal die extremsten Sigma-Foveon Fans es schönreden können. Ich habe noch keinen einzigen wohlwollenden Kommentar gelesen seit dieser Preisankündigung.
Bis anhin konnte man seine technisch weit hinterher hinkende Sigma noch irgendwie begründen, vor allem bei den Strassenpreisen zuletzt.
Aber die SD1 wird zu dem Preis wie Blei in den Regalen liegen.
Sigma hat weder den Namen Leicas noch die Fähigkeiten, kameratechnisch in der Liga der 1-stelligen Canon/Nikon-Modelle zu spielen.
Ich hoffe, kein Mensch wird sich diese Kamera kaufen, so dass sich die Lager füllen und der Preis innert eines Jahres um 70% sinkt.

Mit der SD15 habe ich mir angefangen, mein Sigma System zusammenzustellen, mit mittlerweile 3 Objektiven, Filtern und diversem Zubehör. Der SD15 Body sollte lediglich zur Überbrückung dienen. Jetzt bin ich aber grad ziemlich ratlos. Ich warte wohl noch bis Frühling 2012 ob Sigma die Kurve noch kriegt und sonst bin ich dann weg.
 
Kent

Kent

Beiträge
366
Diese Preisangabe ist lächerlich!

Ha, ha, ha! Ich lach mich kaputt! Egal, ob 7000, 8000 oder 9000 $, die bei Sigma spinnen doch völlig!
Sigma hat ja schon immer die UVP viel zu hoch angesetzt. Doch wenn eine SD15 zunächst für €1500,- angeboten wird und nach kurzer Zeit für €800,- dann kann man sich darüber freuen. Aber selbst wenn die SD1 um ein ähnliches Niveau fällt, dann sind €5000,- immer noch mindestens €3000,- zu viel.

Über solche Preise kann ich nur herzhaft lachen. Ich frage mich wirklich, was die bei Sigma getrunken haben?
 

Eule

Beiträge
1.090
Noch stehen die techn. Daten ja nicht endgültig fest, laut Seite.
Und unten drunter steht:
"Aussehen und technische Daten des Produktes können ohne Ankündigung geändert werden."

Also könnte es mit dem Goldgehäuse noch etwas werden. ;)

Grüße,
Eule
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo Stoneage,

Was man angeschafft hat, soll man auch weiter genießen. Ich habe ein paar Tausend Euros in Sigma Ausrüstung investiert und das bereue ich überhaupt nicht. Und selbst wenn die SD1 das letzte Model von Sigma sein wird, dann werden unsere alte SD14, 15 noch mehr wert bekommen als was sie heute sind :)

Gruß
Mohamed
 

sonne_licht

Beiträge
1.125
Hallo Mohamed,

so verärgert bin ich nicht. Sigma kann natürlich für ihre Produkte das verlangen was sie wollen, nur entspricht die SD1 weder meinem Budget, noch haut mich die Bildqualität der neuen Samples um. Da ich mit der SD14 nach wie vor sehr zufrieden bin und ich von vorn hinein wusste worauf ich mich bei Sigma einlasse, sehe ich der neuen Preisentwicklung gelassen entgegen.

Ich produziere mit der SD14 die gleichen Bildergebnisse wie mit der SD1. Nur das ich bei 300 DPI nicht auf DIN A3 komme. Das ist alles.

Mit der SD1 allein ist es nicht getan. Hochkarätige Objektive wie Festbrennweiten oder adaptierte anderer Marken ist ein Muss, sonst hat man von dem neuen Foveon nicht mehr an Bildqualität, als man diese schon mit den jetzigen SD´s und den Zoom Objektiven hat.

Selbst das Farbrauschen kann ich mit der SD14 reproduzieren. Allerdings nicht in der hohen Auflösung.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.320
Mich würde interessieren, was Ihr von den Beispielbilder haltet ... besonders Nikon D7000- User könnten hier, rein vom Vergleich der Bildauflösung, mal ein Komentar abgeben ...
 
p-mobil

p-mobil

Beiträge
88
Bin seit langem mal wieder zurück hier im Forum.
Meine SD 15 hat nun Stoneage. Gruß übrigens.
Ich hatte viel Freude an der 15er. Selbst mir dem Superzoom 18-200 OS, welches ich an der SD15 übrigens als sehr, sehr gut empfand.
So wie die Sache jetzt gelaufen ist, ist absolut traurig.
Die SD1 war die Hoffnung vieler Sigma User (inklusive mir), auf einen halbwegs modernen Body mit brauchbaren AF System und sehr ordentlicher Auflösung, brauchbaren höheren Isos und das ganze zu einen nicht billigen, aber aktzeptablen Preis.
Das wars dann wohl. Scheinbar ist Sigma grade dabei sich seine Zukunft als Kamera Hersteller komplett zu vernageln.
Wirklich schade.
Meine DP1s bleibt trotzdem. Ich mag sie!
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.320
Kendall Gelners Foto vom Besucherzentrum beim Hoover-Damm zeigt das Auflösungsvermögen der SD1 ... wobei ich mich frage, ob das mit einer D3x oder A850 oder A900 nicht auch so hinzukriegen ist ...
 

farblos

Beiträge
124
ist auch bekanntgegeben worden wann die sd1 auf den markt kommt?
ich habe gelesen im juni oder hat sich da etwas geändert?
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge