Foveon-Sensor im Vollspektrum

  • Autor des Themas Waldschrat
  • Erstellungsdatum
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435

six.tl

Guest
Hallo Waldschrat und Oz,

dies sind alles sehr interessante Aufnahmen und Infos.
Der technisch zu beachtende Aspekt bringt mich als Laie an meine Grenzen.
Denn im Vorab muss man sich unbedingt in seine Ausrüstung einarbeiten um annähernd solch gezeigt Aufnahmen zu erziehlen.
Das Abstimmen manueller Objektive ist unverzichtbar.
Diese "Planparallele Platte" verwirrt mich nun abermals.

Bei Af-Objektiven muss ich da manuell fokussieren oder kann ich bedenkenlos den AF für Aufnahmen nutzen?
Meine AF Aufnahmen waren alle Schotter.

Wünsche schöne Woche

 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
Könnte zutreffen. Sobald das Objektiv sich nicht weiter als unendlich :rolleyes: einstellen lässt, kann es zu diesem Effekt kommen. Das heißt man kann es einfach nicht weiter rein drehen.
Hmmm, ich denke eher nicht, dass der Fokusshift maßgeblich auf das Fehlen des Elements der planparallelen Platte (=Filterglas) zurückzuführen ist.

Ein Fokusshift tritt auch bei unmodifizierten Kameras auf, in denen Sperrgläser unangetastet bleiben. Vielmehr düfte der Brechungsindex der eingesetzten Linsengläser schwerer wiegen. Optimiert sind diese Gläser auf das sichtbare Spektrum.

Werden verstärkt Glaselemente mit niedriger /extraniedriger Dispersion in eingesetzt, so reduziert sich der Fokusshift deutlich.

Es gibt auch Speziallinsen, z.B. die UV-Nikkore, welche speziell für den UV-Bereich konzipiert sind und in der Kriminalistik genutzt werden. Diese vertragen sich wohl auch mit dem nahen IR vorzüglich. :)

Grüße,
Oz
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.100
Kommt davon wenn man aus seinem geschriebenen Beitrag 70% wieder löscht um nicht zu stark zu theoretisieren. Ich kann nicht nachmessen wie dick der Filte der SD ist, hätte aber die technische Möglichkeit.
Wenn der Filter eine Dicke von 1mm-1.5mm hat dann bringt das einen Fehler je nach Brechzahl von 2.5mm und mehr. Da liegt dann der Brennpunkt ohne Filter vor dem Sensor und dann gibt es zwei Möglichkeiten, ich gehe näher ran oder drehe das Objektiv über die Unendlich-Stellung, wenn es geht.
Die planparallele Platte hat zwar im eigentlichen Sinn keine optische Wirkung, verkürzt aber die Baulänge. So die Theorie.. vielleicht. ;)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Lieber six.tl!


Denn im Vorab muss man sich unbedingt in seine Ausrüstung einarbeiten...
Das ist bei jeder Ausrüstung sicher eine sehr gute Idee! :ausrufezeichen:




Bei Af-Objektiven muss ich da manuell fokussieren oder kann ich bedenkenlos den AF für Aufnahmen nutzen? ...
Ich habe bisher in dieser Spielart - nachts, IR-Sperrfilter der SD15 ausgebaut - nur mit den M42ern 35mm-Flektogon und 50mm-Pentacon experimentiert. Wenn ich das nächste Mal auf derartige Fotojagd in die nächtliche Stadt fahre, nehme ich das Sigma AF-Kitobjektiv mit und probiere, ob der AF sinnvoll in Aktion tritt.



Ansonsten: Das ist alles gar nicht kompliziert! :idee: Hier nochmal Schritt-für-Schritt ;)

1. Nimm Deine SD15 und Stativ.
2. Entferne das IR-Sperrfilter = den Staubschutz.
3. Setze ein manuelles Objektiv drauf, Fokus auf Unendlich-Anschlag, Blende 11
4. Geh in die Stadt und probiere bei ISO50 oder ISO100 aus, was passiert.



Herzlicher Gruß vom Waldschrat, und viel Spaß! :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Könnte zutreffen. Sobald das Objektiv sich nicht weiter als unendlich :rolleyes: einstellen lässt, kann es zu diesem Effekt kommen. Das heißt man kann es einfach nicht weiter rein drehen.
Genau!
Ich habe mich jetzt nochmal damit beschäftigt. Nach einigem Überlegen entschied ich, nur den äußeren Plaste-Ring um den SD15-Staubschutz = IR-Sperrfilter in den Messschieber zu nehmen. (Kratzer auf dem Glas wären mir ein zu hoher Preis gewesen. ;) ) Dieser Ring hat eine Dicke von 1,3mm. Das Glas selbst ist offensichtlich einen Tick dünner. Wird wohl geschätzt um 1,0mm Dicke sein. Das ist nicht viel. Aber auch deutlich mehr als nichts.


Flektogon 2,4/35mm hat von unendlich auf 0,4m einen Fokussierweg von 4,3mm.
Pentacon 1,8/50mm hat von unendlich auf 0,4m einen Fokussierweg von 3,9mm.

Somit ist das 50er empfindlicher in Bezug auf eine Veränderung im Strahlengang, und dies bei deutlich weniger Tiefenschärfe ggü. dem 35er. Soweit konsistent mit den Beobachtungen. Ich bleibe dran am Thema! :)



Grüße vom Waldschrat... :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hier nochmal im Tageslicht (tiefstehende Abendsonne).

Versuchte mit einem (halt im Fotorucksack vorhandenen ;) ) KB15-Farbkorrekturfilter ein bisschen mehr Blau-Kanal in die Rohdaten zu zaubern. Weiterhin wurde ein Polarisationsfilter verwendet.


Ergebnis: Ein Zweifarb-Bild :D
2013_06_21_SD15_ohne_IRSperr_mit_KB15_Polf_Brodowin_Rummelsberg_Wesensee_0036_1200x800pix.jpg





Wie das Histogramm der SD15 zeigt, ist ursprünglich tatsächlich bisschen Info im Grünkanal:
0036_Kameradisplay.JPG





Im Prozessing des SPP ist dann leider kein Grün mehr erkennbar / herauskitzelbar:
0036_SPP_Screenshot.jpg





Laut Oz's Erfahrungen
http://www.bilderforum.de/t16812-foveon-falschfarben-durch-dualband-uv-nir-passfilter.html hilft eine alternative RAW-Entwicklung. Funktioniert bei mir derzeit technisch leider nicht. :eek: Kommt Zeit, kommt Rat. :)


Grüße vom Waldschrat! :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hier noch zum Vergleich ein Foto / eine Ausarbeitung des selben Motivs *mit* wie vorgesehen eingesetztem IR-Sperrfilter in der SD15:



2013_06_21_SD15_Brodowin_Rummelsberg_Wesensee_0007_1200x800pix.jpg
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
Hier nochmal im Tageslicht (tiefstehende Abendsonne).

Versuchte mit einem (halt im Fotorucksack vorhandenen ;) ) KB15-Farbkorrekturfilter ein bisschen mehr Blau-Kanal in die Rohdaten zu zaubern. Weiterhin wurde ein Polarisationsfilter verwendet.
Hi Waldschrat,

hast Du mal einen manuellen Weißabgleich auf "Grünzeugs" versucht? Die SD15 ist da viel toleranter als die SD1. Das Ergebnis könnte Dich überraschen. ;)

Gruß,
Oz
 
MarkusJ

MarkusJ

Beiträge
96
:klatschen:Wow, die Nachtaufnahmen sind gigantisch.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hi Waldschrat,

hast Du mal einen manuellen Weißabgleich auf "Grünzeugs" versucht? ...

Hallo Oz!

Danke nochmals für die Anregung! Das SPP zum Verrechnen eines "Weißabgleiches" aus der SD15 zu zwingen, ist wirklich eine heiße Spur! :daumen:


Erstes Herantasten mit der SD15 ergab folgendes:

- WB auf "Grünzeugs" bei strahlender Sonne verweigert die Kamera.

- WB auf "Grünzeugs" ist in der Dämmerung nach Sonnenuntergang, oder bei bewölktem Wetter teilweise möglich, speziell wenn das "Grünzeugs" am Verdorren ist. ;) (konkret: Rapsfeld und erstes dürres Gras am 1.Juli). Ansehnliches Testbild dieser Spielart steht noch aus.


- WB auf Styropor, grauen Beton, dunkelgraue Asfaltstraße, weiße/graue Wolken funktioniert bei Vollsonne.



Dazu hier ein erstes Testfoto:
Aufnahme mit 20mm und Polfilter, WB auf Styropor



JPEG direkt aus der SD15, nur auf Forengröße verkleinert
SDIM0018_JPGooSD15.jpg





Rohdaten im SPP zurecht gebogen, dabei Weiß-Referenz in die Wolken gesetzt
SPP_von_0018.jpg






im GIMP dann wieder Farbsättigung angehoben, und verkleinert:
2013_07_01_SD15_Vollspektrum_Weide_Rasdorf_0018_1200x800pix.jpg




Viel Experimentierfreude wünscht der Waldschrat Euch! :)
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.935
Hallo Waldschrat,

das sieht klasse aus! :daumen::daumen:

Ich hatte den Effekt,
dass ich bei WB mit Blaufilter auf Grün wieder grünes Grünzeugs erhalten habe - aber in anderer Tönung. :D

Grüße,
Oz
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Gartenteich

SD15 ISO50 1/6sec Polfilter f/11 80mm

WB der SD15 auf graue Betonpflastersteine
WB im SPP auf ein äußeres Blütenblatt


2013_07_01_SD15_Vollspektrum_Gartenteich_Rasdorf_0065_1200x800pix.jpg
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Konnte das Spielen mal wieder nicht lassen. ;)

SD15, KB12-Filter um den Rotkanal nicht völlig zu überlasten
damit dann Kamera-WB auf eine zufällig unter den Füßen vorhandene Asfaltstraße
105er Macro :pfeil: sogar der Autofokus funktioniert korrekt!
(Vorher hatte ich solche Spielereien immer nur mit manuellen Objektiven probiert. )


2014_03_29_SD15_KB12_Foveon_Vollspektrum_Rasdorf_Baeume_0115_VarA_1200x800pix.jpg





2014_03_29_SD15_KB12_Foveon_Vollspektrum_Rasdorf_Wiese_0121_1200x675pix.jpg




Und wozu ist das gut? :confused: :D
Tja, ehrlich gesagt, das weiß ich auch nicht.
Kommt Zeit, kommt vielleicht kreative Anwendung. ;)



Grüße vom Waldschrat! :)
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Der Schimmel

SD15, 105er Macro, KB15
WB der SD15 auf den Schimmel, wobei das Gras wohl auch mit eingegangen ist.

Es war ein bewölkter Tag, was zusammen mit der noch wenig entwickelten Vegetation Ende März, den IR-Anteil senkte.



2014_03_31_SD15_KB15_Rasdorf_Foveon_Vollspektrum_Pferd_0371_VarA_1200x675pix.jpg



2014_03_31_SD15_KB15_Rasdorf_Foveon_Vollspektrum_Pferd_0371_VarB_1200x675pix.jpg



2014_03_31_SD15_KB15_Rasdorf_Foveon_Vollspektrum_Pferd_0371_VarC_1200x675pix.jpg



2014_03_31_SD15_KB15_Rasdorf_Foveon_Vollspektrum_Pferd_0371_VarD_1200x675pix.jpg