Bilderforum.de

Zurück   Bilderforum.de > Digitalkamera Hersteller > Sigma Forum > Sigma Digitalkameras

Sigma Digitalkameras Alles zum Thema Sigma Digitalkameras. Informationen, Tipps und Tricks.

Sensorreinigung SIGMA SD14/SD15 ... Die Anleitung ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2009, 13:55   #1
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Standard Sensorreinigung SIGMA SD14/SD15 ... Die Anleitung ...

Hallo zusammen.

Fast alles ist schon HIER (Sensorreinigung SD9/10 ... die Anleitung) gesagt und gezeigt.

Für die SD14 geht das fast ebenso.

Als günstiges Alternativnetzteil empfehle ich dieses:

http://www.bilderforum.de/t138-alter...g12-24w-a.html

Da sogar die Tastenkombination für den Reinigungsmodus identisch ist, beschränke ich mich hier mal auf den einzigen Unterschied und das ist der Aus- und Einbau des Sensorschutzglases.

1) Ausbau des Sensorschutzglases:

- Das Schutzglas selber nicht mit den Fingern berühren! Handschweiß lässt sich zwar entfernen, das ist aber sehr hibbelig, da man ihn nur mit Isopropanol wieder abbekommt und praktisch keinen Druck auf das Glas ausüben darf ... Bruchgefahr!
Den Kragen des Schutzglases, wie gezeigt, mit dem Daumen in Pfeilrichtung schieben. Der Sensorschutz springt dann mit einem "Plopp" aus der Verankerung.
Dann mit einer Pinzette greifen und, wie gezwigt, flach wegziehen und sicher ablegen.

Sample 21.jpg Sample 22.jpg

Sample 23.jpg

2) Einbau des Sensorschutzglases:

Das Sensorschutzglas locker mit der Pinzette auf den Spiegelkasten der Kamera auflegen! (Sorry, hier natürlich gegen die Pfeilrichtung!)

Dann das Schutzglas NUR senkrecht mit beiden Daumen an den gezeigten Stellen andrücken. Das Glas rastet nun mit einem "Plopp" wieder ein.

Achtung: Im Photo kann ich nur einen Daumen zeigen, da ich in der anderen Hand die POLA X530 halten musste! Ich zeige die beiden Andruckstellen daher noch von oben! Natürlich darf auch beim Einbau das Glas selber nicht berührt werden!

Sample 23.jpg Sample 24.jpg

Sample 25.jpg


Ich habe beim ersten Mal da auch sehr unsicher herumprobiert, weil das in der Anleitung (S.111) nicht ganz so toll beschrieben ist. Ich hoffe, ich habe das hier etwas eindeutiger hinbekommen .... es ist kinderleicht, wenn man es einmal weiß!

Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S. Dokuphotos: Polaroid X530
Klaus-R ist offline  

Sponsored Links

Alt 15.08.2009, 14:12   #2
netzuser
ab+zu noch da

netzuser's Ausrüstung
 
Benutzerbild von netzuser
 
Beiträge: 3.410
Standard

Hallo Klaus,
danke für die Anleitung.
Es sollte vielleicht noch erwähnt werden,dass es im Spiegelkasten der SD14
etwas enger ist als in dem der SD9/10.
Gruß
Uwe
netzuser ist offline  
Alt 15.08.2009, 14:14   #3
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln Kurzinfo:

SMILE:

SENSOR.JPG

Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 15.08.2009, 14:18   #4
netzuser
ab+zu noch da

netzuser's Ausrüstung
 
Benutzerbild von netzuser
 
Beiträge: 3.410
Standard

Jo,kommt gut
Gruß
Uwe
netzuser ist offline  
Alt 15.08.2009, 15:03   #5
Robert
Moderator

Robert's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Robert
 
Beiträge: 9.850
Standard

HippHipp-Hurra
Robert ist offline  
Alt 15.08.2009, 18:04   #6
Telekomiker
Gesperrt
 
Beiträge: 4.846
Standard

Super Klaus !!


Gruß

harald
Telekomiker ist offline  
Alt 15.08.2009, 21:28   #7
helmut krauß
Neugieriger

helmut krauß's Ausrüstung
 
Beiträge: 6
Standard

Klaus, super erklärt: das kapiert selbst ein Akademiker - oder auch zwei. Vielen Dank!!

Helmut
helmut krauß ist offline  
Alt 15.08.2009, 21:31   #8
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln Freut mich ....

... wenn's gefällt!

Grüße und saubere Bildsensoren ....

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 20.08.2009, 21:44   #9
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln Jetzt auch auf Englisch ...

... und zwar hier!

http://sigmacamerausers.info/forums/...php?topic=67.0

Grüße und saubere Bildsensoren

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 29.08.2009, 00:34   #10
Sonnenschein13
Hobby-Fotograf

Sonnenschein13's Ausrüstung
 
Beiträge: 30
Standard

Bin ich jetzt nur zu pingelig oder zu blöd meinen Sensor sauber zu machen?

Nach x Durchgängen heute habe ich immer noch 4-5 Körnchen und 2 oder 3 Fusselchen auf den Kontrollbildern.
Ist das nun OK oder muß ich da nochmals ran

Geändert von Sonnenschein13 (29.08.2009 um 00:41 Uhr). Grund: Bild war zu groß ;-)
Sonnenschein13 ist offline  
Alt 29.08.2009, 00:39   #11
Sonnenschein13
Hobby-Fotograf

Sonnenschein13's Ausrüstung
 
Beiträge: 30
Standard

Bin ich jetzt nur zu pingelig oder zu blöd meinen Sensor sauber zu machen?

Nach x Durchgängen heute habe ich immer noch 4-5 Körnchen und 2 oder 3 Fusselchen auf den Kontrollbildern.
Ist das nun OK oder muß ich da nochmals ran


SDIM2725__.jpg
Sonnenschein13 ist offline  
Alt 29.08.2009, 01:03   #12
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln

Hallo Sonnenschein,

also mir würde das nicht reichen! Die Partikel in der Bildmitte kannst Du einigermaßen vergessen (ich habe leider keine Exifs ... denke aber dass die Testaufnahme abgeblendet zustande kam?!).

Die beiden Trümmer am linken Bildrand dürften auch bei relativ großer Blendenöffnung zu sehen sein ... die müssen weg!

Wichtig: Ein Wattestäbchen immer nur einmal verwenden! Der Dreck haftet ja daran und kann sich wieder lösen und weiter verteilen.

Nur zeilenweise in eine Richtung wischen.

Ich schaffe das (wie geschreiben) auch nicht immer auf Anhieb .. es kann sein, dass mehrere Versuche notwendig werden ... zumal dann, wenn der Sensor stark verdreckt war.

Viele Kameras kommen übrigens auch nicht hundertprozentig clean vom Kundendienst zurück ... die haben genau dieselben Probleme.

Grüße und nicht aufgeben

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 29.08.2009, 01:11   #13
Sonnenschein13
Hobby-Fotograf

Sonnenschein13's Ausrüstung
 
Beiträge: 30
Standard

Hi Klaus
ohne deine super Anleitung hätte ich mich schon garnicht selber rangewagt mit Isoprop!

Aufgeben? Was ist denn das für ein Wort??? Kenne ich garnicht. ;-)
Die Kamera war noch nie "staubfrei". Schon auf dem allerersten Bild war ein "Vogel".
Selbst Sigma hatte nur zeitweise "Erfolg", genauer gesagt hat das ein Tag gehalten dann wieder fröhliche Party auf meinem Sensor.
So richtigen Fotospaß habe ich seit dem Umstieg auf digital (vor einem 3/4 Jahr) noch nicht gehabt, im Gegenteil...

Gruß
Andreas

PS: Blende 36; 2,5 sec; 144 mm
Sonnenschein13 ist offline  
Alt 29.08.2009, 02:01   #14
Sonnenschein13
Hobby-Fotograf

Sonnenschein13's Ausrüstung
 
Beiträge: 30
Standard

Ich denke ich habs jetzt, naja bis irgend so ein Krümel wieder aus ner Ecke gekrochen kommt...

2700 Auslösungen ~2000 davon Staubtestbilder...

Habe übrigens noch eine Verbesserung für den Putzaufbau. Es wurde (in versch. Foren) viel über Ausblasen, Absaugen, etc. geschrieben und daß man die Kamera kopfüber halten soll wegen Staubeinfall beim Reinigen.

Einen Reinraum hat ja wohl kaum einer und Staub hat die unangenehme Eigenschaft auch nach oben zu schweben.
Nun direktes Aussaugen des Schachts fällt ja wohl klar aus, wegen der Beschädigungsgefahr.
Also hab ich mir so gedacht direkt nicht aber vielleicht indirekt?!
Und das kam dabei raus:
SDIM2683.jpgDSC00064_.jpg
Alles was man dazu braucht, sind 2 starke Gummibänder um das Rohr des Staubsaugers unterhalb der Kameraöffnung zu fixieren.
Der Staubsauger brummt während der Reinigung und fängt so alle Staubteilchen, welche dem Schacht zu nahe kommen und man kann nichts durch zu starken Unterdruck beschädigen.

Was haltet ihr von der Idee?
Sonnenschein13 ist offline  
Alt 29.08.2009, 09:38   #15
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln

Hallo Sonnenschein,

ehrlich gesagt nichts! Mit dem Aufbau ziehst Du nur staubhaltige Luft durch den Spiegelkasten, was kontraproduktiv wirken dürfte.

Ich habe zu SD10 Zeiten wirklich alles in dieser Richtung versucht, aus unbegründeter Angst, den Sensor zu berühren. Jede Art der Trockenreinigung versagt leider! Die Nassreinigung mit ISOprop bringt's allein.

Was aber (wie geshrieben) gut klappt, ist die Reinigung der Mattscheibe mit DEZENTER Pressluft ... BITTE KEINE 8bar PISTOLE DIREKT IN DIE KAMERA halten und das genaua Procedere nochmal oben nachlesen.

Staub im Sucher ist zwar nicht auf dem Photo, nervt aber (IMHO).
Wer mit einem Reinigungspinsel seine Mattscheibe zu reinigen versucht, wird sein/ihr blaues wunder erleben ... anschließend ist nur noch Brösel zu sehen, da die geriffelte Seite der Scheibe natürlich unten ist, und den Pinsel ausbürstet.

Lage der Kamera ... nicht auf dem Kopf! Da kriegst Du ja Zwangslagen-Nackenstarre beim Reinigen ... wie ich schreibe.. von vorn Reinigen und sogar leicht ankippen, dass man gut sieht und bequem arbeiten kann ... eben nur nicht die Kamera direkt auf das Display legen ... dann rieselt der Feinstaub wirklich von oben sofort wieder auf die Sensorwand.

WICHTIG: Digital ist genial! Schau hier mal öfter rein, dann wirst Du bald ein totaler Digitalfan! Ich bin 100% umgestiegen und habe mein Photolabor ans Licht meines 26'' Monitors verlegt. Das ist viel familienfreundlicher.
Digital gehen Sachen, von denen Du noch träumen wirst. Die SIGMA-Farben kommen an ein brillantes DIA wirklich heran .... irgendwann haben wir dann auch noch die entsprehenden Beamer, um die Qualität auch an die Leinwand zu kriegen ... da gibts noch eine Lücke.

Die Kamera kriegst Du auf jeden Fall clean ... das ist etwas Übungssache.

Zum übergangsweisen entfernen von Sensorflecken hat sich RAW-Photo-Studio bewährt ... den Fleck nur anklicken und er ist weg!

Grüße und schöne SD14 Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 08.08.2013, 16:20   #16
pausanias
Hobby-Fotograf

pausanias's Ausrüstung
 
Beiträge: 35
Standard

Wann, und mit welcher Tastenkombination, muss bei der SD14 der Spiegel wieder runtergeklappt werden?
pausanias ist offline  
Alt 08.08.2013, 17:23   #17
Saturn
Moderator+Chaoshäuptling

Saturn's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Saturn
 
Beiträge: 6.842
Standard

Einfach ausschalten




Zitat:
Zitat von pausanias Beitrag anzeigen
Wann, und mit welcher Tastenkombination, muss bei der SD14 der Spiegel wieder runtergeklappt werden?
Saturn ist offline  
Alt 08.08.2013, 21:54   #18
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln

Jou! Das ist bei allen mir bekannten D-SLRs aller Marken genau so!


Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 09.08.2013, 15:10   #19
pausanias
Hobby-Fotograf

pausanias's Ausrüstung
 
Beiträge: 35
Standard

Danke.. habs so gemacht (zuerst vermutet, es gäbe eine eigene Tastenkombination, wie beim Spiegelhochklappen), leider begann dann beim Wiedereinschalten der Verschluss zu rattern, ein "Err" sowie einige seltsame Zeichen wurden auf dem Display angezeigt..habe schon befürchtet ich habe meine SD14 'gekaputtet'.
Einige Zeit später gings dann doch wieder normal.
Nur der Sensor ist nach wie vor nicht sauber wie ich bei Himmel+Blende 22 feststellte, trotz Isopropylalkohol
pausanias ist offline  
Alt 09.08.2013, 20:17   #20
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Standard

du kannst es Dir mit geeigneten Senorswabs übrigens einfacher machen, als mit den Wattestäbchen.

http://www.wexcameras.de/kaufen-sens...FRMQtAodTV0ASA

Diese sind unverschämt teuer. ich habe mir einen Vorrat in China bestellt. Die Dinger taugen bestens, man muss mit der Bestellung nur 3-4 Wochen Geduld haben.

Man kann die Swabs übrigens "recyclen". Nach Gebrauch unter fließendem heißen Wasser reinigen und dann in fusselfreiem weißem Druckerpapier (einfalten!) trocknen, damit sie an der Luft nicht einstauben. So kann man die Dinger für die Ewigkeit nutzen.

Grüße und sauberen Bildsensor

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 09.08.2013, 20:42   #21
skynyrd
Foto - Padawan

skynyrd's Ausrüstung
 
Benutzerbild von skynyrd
 
Beiträge: 5.318
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus-R Beitrag anzeigen
...

Nach Gebrauch unter fließendem heißen Wasser reinigen ...
Gibt es da später nicht Probleme mit den eingetrockneten Kalk-Rückständen ???
skynyrd ist offline  
Alt 09.08.2013, 21:10   #22
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Standard

Nein! Ich reinige meine Kameras seit Jahren selber und empfehle da wirklich nix, was ich nicht wirklich ausprobiert habe. Wenn man erst destilliertes Wasser kaufen will, um das dann im speziell dafür gekauften Wasserkocher
zu erhitzen ... dann kann man auch gleich neue Swabs kaufen.

Ich bin jetzt zwar kein Chemiker, denke aber, dass wenn das Bisschen Kalk im Leitungswasser schon wasserlöslich ist, dass das dann erst recht vom Isopropanol gelöst wird.

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 10.08.2013, 00:13   #23
Sonnenschein13
Hobby-Fotograf

Sonnenschein13's Ausrüstung
 
Beiträge: 30
Standard

Also Klaus...
Kalk löst sich nicht in Isoprop.

An sonsten, kann ich Klausens Reinigung nur empfehlen!

Allerdings habe ich mir jetzt auch noch einen Arctic Butterfly zugelegt, für die schnelle Reinigung, falls unterwegs was passiert.

Ich frage mich, wie der Sigmaservice reinigt.
Das letzte Mal als die Kamera in deren Hände war (mit sauberem Sensor), kam sie mit einem dicken Elephanten zurück
Sonnenschein13 ist offline  
Alt 26.03.2014, 14:36   #24
Fotokiste
Hobby-Fotograf

Fotokiste's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Fotokiste
 
Beiträge: 41
Standard

so eine ausfühliche Erklärung mit allem drum und dran und doch sucht man vergebens nach dem allerwichtigsten detail- die Tastenkombination
selbst nach 30 min suche nichts ohne sich alles durchlesen zu müssen...
Fotokiste ist offline  
Alt 26.03.2014, 16:20   #25
tippex
Foto-Profi
 
Beiträge: 216
Standard

Seite 112 Bedienungsanleitung SD 15:

"Drehen Sie das Funktionswählrad in die AB Position und drücken Sie die FUNC und ISO Tasten.
(Das Symbol CL erscheint im oberen LCD- Monitor, der Verschluß öffnet sich und Sie können den Aufnahmesensor sehen.)"
tippex ist offline  
Alt 26.03.2014, 21:46   #26
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln

Nein! man sollte danach nicht vergebens suchen, denn ich habe die Tastenkombination eingangs mit dem Hinweis auf die SD9/10 Kameras verlinkt und sogar bebildert.

http://www.bilderforum.de/t466-senso....html#post4752

Diese Tastenkombi ist für SD9/10/14/15 genau gleich!

Grüße

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 18.01.2015, 16:15   #27
AB-AndreasBeck
Gegen den Strom...

AB-AndreasBeck's Ausrüstung
 
Benutzerbild von AB-AndreasBeck
 
Beiträge: 238
Standard

Hallo Leute,

dieser Anleitung folgend habe ich versucht, die Sensoren meiner Sigmas sauber zu kriegen. Leider nicht mit dem durchschlagenden Erfolg, der hier mehrfach gepostet ist.

Das Problem sind die kleinen, nur wenige Pixel großen Partikel, die dem Bildbearbeiter (also mir) durch ihre große Zahl das Leben schwer machen. Durch die Behandlung mit Wattestäbchen und Isopropanol (besonders reines, aus der Sprühdose der Kontakt-Chemie) wurden diese nur hin- und hergeschoben, bei jeder Kontrollaufnahme saßen sie woanders, aber sie waren allesamt noch da.

Unter der Überlegung, dass man effektiver arbeiten kann, wenn man während der Arbeit sieht, was man tut (und nicht erst hinterher), habe ich mir das SensorScope-Set von Delkin (für knapp 100 Euro) bestellt. Wenn das besser funktioniert, lohnt sich diese Ausgabe, dachte ich.

Aber Pfeifendeckel – das Sensorscope vergrößert viel zu wenig, die Leuchtdioden sind nicht im günstigen Winkel angebracht – der Sensor sieht schon vor der Reinigung proper aus – erst die Kontrollaufnahme belehrt einen anders. Auch der beigefügte „Sensor-Vac“-Staubsauger und der Sensor-Pen entfernen nur die Partikel, die man auch durch einfaches Ausblasen raus kriegt. Ich werde das Set also zurückschicken – das Geld dafür ist vor die Säue geworfen.

Was nun?

Erfolgreich wurde ich schließlich, indem ich ein elektrisch leitfähiges Mikrofasertuch über einen Borstenpinsel aus einem Malkasten meiner Kinder gespannt habe und den Sensor damit abgewischt habe. Der „Feinstaub“ wird also wohl elektrostatisch auf dem Sensorglas festgehalten und nicht chemisch, wie es oft behauptet wird und auch in der Delkin-Anleitung steht.

100%ig durchschlagend war ich zwar auch so nicht, aber wenn von anfangs etwa 100 dieser Feinpartikel noch 3 übrig sind – dann sollte man es vielleicht dabei belassen ;-)

Wie gesagt – es geht hier nicht um die groben Partikel, die sofort auffallen, sondern um die feinen, die man nur bei 100%-Vergrößerung auf dem Bildschirm sieht oder wenn man das Geld für einen 30x45-Print ausgegeben hat.

Es würde mich interessieren, ob jemand gleiche oder gegenteilige Erfahrungen gemacht hat..

Andreas

P.S.: Einige der Borsten stupfen durch das Tuch hindurch, also besser einen neuen Pinsel nehmen.
AB-AndreasBeck ist offline  
Alt 18.01.2015, 18:14   #28
Waldschrat
ambitionierter Amateur ;)

Waldschrat's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Waldschrat
 
Beiträge: 8.870
Standard

Hallo Andreas!

Vielen Dank für das ausführliche Teilen Deiner Erfahrungen!

Zitat:
Zitat von AB-AndreasBeck Beitrag anzeigen
...

Erfolgreich wurde ich schließlich, indem ich ein elektrisch leitfähiges
Mikrofasertuch...

Wo gibt es sowas, und wie heisst es?
(Das gute alte Antistatic-Spray aus Vinyl-Plattenspieler-Zeiten
auf ein Tuch gesprüht schmiert vermutlich böse?)

Nach meinem ersten halben Dutzend mehr oder weniger erfolgreicher
Sensorreinigungen ist es mir bisher zwar "genügend" gelungen,
den Sensor sauber zu bekommen. Aber kein einziges Mal "perfekt".
Das würde ich aber niemals zugeben.

Herzliche Grüße, und Spaß beim Fotografieren!
der Waldschrat...



_
Waldschrat ist offline  
Alt 18.01.2015, 19:52   #29
Klaus-R
Moderator

Klaus-R's Ausrüstung
 
Benutzerbild von Klaus-R
 
Beiträge: 15.440
Blinzeln

Hallo zusammen,

die tadellose Reinigung mit Wattestäbchen ist wirklich möglich, sonst hätte ich diesen Faden "damals" nicht geschrieben. Das Ganze erfordert aber dann doch etwas Geschick und ein Gefühl für die richtige Menge an Isopropanol am Wattebausch. (Weniger ist mehr!)

Damals waren Sensorswabs noch so exorbitant teuer, dass ich deren Verwendung als nicht wirtschaftlich sinnvoll angesehen habe. Inzwischen sind die Dinger dermaßen günstig zu haben (und endlos recyclebar ... wie an anderer Stelle beschrieben), dass ich günstige Sensorswabs ebenfalls sehr warm empfehlen kann.

Damit ist die Übung wirklich gar kein Thema mehr! Zuletzt an einer SD9 beim FST (Forenstammtisch) demonstriert ... beim ersten Versuch glaich absolut clean.

http://www.bilderforum.de/t21335-p2-...tml#post226819
Grüße und schöne Photos

Klaus
Klaus-R ist offline  
Alt 18.01.2015, 19:58   #30
AB-AndreasBeck
Gegen den Strom...

AB-AndreasBeck's Ausrüstung
 
Benutzerbild von AB-AndreasBeck
 
Beiträge: 238
Standard

Hallo nach Berlin,

das Tuch besteht aus Mikrofaser, in das (laut Beschreibung) ganz feine Metallfäden eingewebt sind.

Ich habe es von der Fa. Ritter+Wirsching in Engstingen gekauft. Das ist allerdings ein Großhändler, der offiziell nur an Fotohändler und Fotostudios liefert. Man muss da schon einen größeren Betrag bestellen.

Du kannst ja mal im Internet suchen, ob Du was Entsprechendes findest. Alternativ einen Carbonfaserpinsel, anschließend ausblasen.

Aber, liebe Mitleser - Obacht: Die meisten Druckluftsprays sind keine Luft, sondern ein unter Druck flüssiges brennbares Gas. Im Prinzip Feuerzeuggas. Sigma verbietet ausdrücklich die Anwendung solchen Gases! Andererseits: Das ist am einfachsten zu bekommen und wesentlich billiger als echte gereinigte Druckluft.

Also Obacht. Die Feuergefahr brauche ich nicht extra zu betonen, aber wenn da Flüssigkeit rauskommt, kann die Schweinereien anrichten.

Also: Lieber keine ganz volle Dose nehmen und diese fest aufrecht auf den Tisch stellen. Die Kamera bewegen. Nicht die Dose. Dann klappt das .

Andreas
AB-AndreasBeck ist offline  

Sponsored Links
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sensorreinigung SD9/10 ... die Anleitung! Klaus-R Sigma Digitalkameras 76 29.08.2015 03:03
SIGMA SD15 REVIEW / SIGMA SD15 vs. SD14 Klaus-R Sigma Digitalkameras 133 29.10.2014 16:04
SD14/SD15 - Eignung für Brillenträger DP1 Sigma Digitalkameras 19 03.10.2010 00:01
suche eine anleitung für die sigma af reparatur sonne_licht Bastelecke 1 23.03.2010 20:21
Sensorreinigung an den SIGMA SDx Modellen.... Klaus-R Sigma Digitalkameras 39 14.08.2009 12:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:01 Uhr.


vBulletin® 2000-2010, Jelsoft Enterprises Ltd.

SEO by vBSEO 3.6.0 ©2011, Crawlability, Inc.