"Neues" 135er in meinem Bestand

  • Autor des Themas Steffen1207
  • Erstellungsdatum

sw-labor

Beiträge
1.515
CZJ Sonnar 3.5 135mm ZEBRA Version - 1

Hier



17-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmDSCF0498.jpg



18-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmDSCF0502.jpg



das Objektiv


ooc bei 1:3.5
19-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_3.5_135mm_DSC0678.jpg


EBV
19-9-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmZEBRA3.5'_DSC0678_DxO.jpg



ooc bei 1:4
20-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_3.5_135mm_DSC0681.jpg



EBV
20-2-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmZEBRA3.5_DSC0681_DxO.jpg



S7 - ISO50 - WB auto
EBV - DxO 11 - PhotoScape 3.7
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Diese PB Varianten sind wohl alle MC vergütet.
Wurden ja ziemlich "spät" eingeführt, so Anfang der 80er Jahre.
Ah ja, danke dir. Wenn sie so spät rausgekommen sind, sind sie natürlich MC.


Dein Alu-Sonnar scheint aber kaputt zu sein. Es unterschlägt auf allen gezeigten Bildern das vordere Lokschild der schönen Reko-52er. :psst::p;)

Scherz beiseite....


Mein Sonnar ist seit heute vollständig. Die weiter oben schon erwähnte Gegenlichtblende, die die am Objektiv vorhandene ausziehbare aber leider suboptimale Blende ersetzen soll, ist heute eingetroffen.
Sie ist zwar günstig, um nicht zu sagen billig, aber trotzdem ein durchdachtes Produkt. Sie besteht aus stabilem Aluminium und wird in das Filtergewinde des Objektives eingedreht. Dadurch läßt sich natürlich der Objektivdeckel nach der Verwendung des Objektives nicht mehr anbringen, ohne die Blende wieder abzschrauben. Eigentlich. Denn diese Streulichtblende besitzt auf ihrer Vorderseite ein normales Filtergewinde, auf dem ein 58mm-Objektivdeckel angebracht werden kann. Oder auch Filter während des Gebrauches. Wie dem auch sei: Hier hat sich jedenfalls jemand Gedanken bei der Entwicklung seines Produktes gemacht. Das gefällt. :daumen:
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
Hallo Jens Uwe,

mal vielen Dank für den klasse Überblick über die Sonnar 135er Szene.
Du bist auf jeden Fall ja auch jemand, der noch viel zu wenig Objektive hat ... so, wie ich ja leider auch.;) Der Mangel prägt!:eek:

Das alte Eloxal Sonnar lässt es offensichtlich an Kontrast mangeln ... die Bilder wirken zu flau. Sind die Linsen wirklich noch klar und sauber?

Super gefällt mir das Zebra (das ich ja jetzt auch erwarte) Die Aufnahmen sind knackscharf, kontrsatstark und farbintensiv ... so wie die Optik gemeinhin ja beschrieben wird.

Ich bin mal gespannt auf einen Vergleich zu Steffen's MC.

Ich kann mir bei nur drei Linsengruppen nicht wirklich vorstellen, dass die Vergütung (ob nun einfach oder "multi") einen wirklichen Unterschied machen kann.

Nunja ... ich find' das Zerbra immer noch hübsch ... :D

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

sw-labor

Beiträge
1.515
Hallo Klaus,

die ooc Aufnahmen von der Dampflok mit CZJ Sonnar 4/135mm sind alle im bei heftigen Gegenlicht c.a. 13 Uhr aufgenommen.
Natürlich sieht es Flau aus aber es geht da immer noch etwas wie in den EBV Ausarbeitungen zu sehen ist.
Wenn ich mit Sonne im Rücken knipse sieht das bestimmt besser aus.
Zur Sicherheit schaue ich Morgen mal bei Tageslicht ob noch alles Klar ist mit den Linsen.
 

sw-labor

Beiträge
1.515
Hallo Steffen,

Typenschild liegt im Schuppen da die Lok von einen netten jungen Mann mit Farbe ansehnlich gestaltet wird.
Diese 52 8098-7 ist nicht betriebsbereit.

PS. Kannst Du bitte die Quelle zur Streulichtblende nennen?
Danke
 

sw-labor

Beiträge
1.515
Danke Steffen, :daumen:

ist ja auch für andere Objektive interessant und es gibt da sicher auch eine in kurzer Bauform.
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Jepp, die gibt es in allen möglichen Bauformen. Einfach bei Ama... nach "Sonnenblende Metall" suchen. Und schon wirst du von Angeboten "erschlagen".;)
 

sw-labor

Beiträge
1.515
Hallo Klaus,

das ALU Sonnar 4/135mm ist i.O.
Ich kann da keine Trübung oder anderes ausmachen.

Von Gestern hier


ooc
21-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_ALU4_135mm_DSC0665.jpg


EBV
21-2-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmALU4_DSC0665_DxO.jpg



ooc
22-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_ALU4_135mm_DSC0671.jpg



EBV
22-2-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmALU4_DSC0671_DxO.jpg



ooc
23-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_ALU4_135mm_DSC0690.jpg



EBV
23-2-2017-04-24_S7_CZJ_SONNAR_135mmALU4_DSC0690_DxO.jpg



noch diese Aufnahmen.

So das Wetter passt nehme ich das Objektiv nochmals mit.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
Astreine BQ .... so muss Zeiss!!:daumen::daumen:

Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
So.....

..... nu ist es da.;) Zebra 1967-1975
Sehr schöner Sammlerzustand ... absolut tadellos in Ordnung mit butterweich laufendem Meterring. Und nein ... es war kein Preisschnapper ... ich wollte ein schönes und habe auch eines bekommen.;)


Bild - 14.jpg

#1

Bild - 12.jpg

#2

Bild - 7.jpg

#3

Bild - 8.jpg

100% Crop aus #3

DSC01505-100%.jpg

Alle Aufnahmen bei Offenblende.
Da kann man durch Abblenden diese Brachialschärfe nicht mehr verbessern .... bin begeistert.:daumen:

Schön ist der geringe Mindestfokus und die sehr kompakte Bauweise, die ja gut zur Alpha 7 passen will.

Das Sonnar ist "Carl Zeiss Jena DDR" gelabelt ... war also eine Inlands-Version. Nun ist es in den Westen abgedriftet.:D:D

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

sw-labor

Beiträge
1.515
Glückwunsch und schöne Photos mit dem Objektiv.
Technik Made in DDR war schon immer was besonderes.:daumen:
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
Die Photooptik muss sich wirklich nicht verstecken ... da sind sehr schöne Sachen dabei.:daumen: Auch vieles aus Russland taugt außerordentlich gut.

Schade ist, dass so einige DDR-Objektive an dem verdammten ranzigen Schmierfett leiden! So etliche Meterringe sind leider über die Jahre festgegangen ... und dann gibt es leider auch noch diversen Ärger mit Thorium-vergilbten Linsen.

Manche Zeiss Sachen aus den 1980ern sind leider mechanisch mangelhaft bzw. anfällig.:eek: Das gilt aber nicht für die "ZEBRA-Zeit" .... da stimmt die Qualität.

Man muss also aufpassen und sich gut informieren ... aber das machen wir ja hier gerade ....

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Alle Aufnahmen bei Offenblende.
Da kann man durch Abblenden diese Brachialschärfe nicht mehr verbessern .... bin begeistert.:daumen:
Ja, das Schätzchen ist wirklich ohne Einschränkungen ab offen zu gebrauchen. Abblenden dient tatsächlich nur der Steuerung der Schärfentiefe. Das meine ich inzwischen auch, obwohl ich weiter oben noch der Meinung war, daß sich bei f/5,6 gegenüber offen die Schärfe ein wenig verbessert. Habe heute aber nochmal ein wenig probiert. Mit wirklich unbeweglichen Motiven. ;)


Das Sonnar ist "Carl Zeiss Jena DDR" gelabelt ... war also eine Inlands-Version. Nun ist es in den Westen abgedriftet.:D:D
Nein, die so beschrifteten Modelle sind keine Inlandsversion, sondern die für den gesamten Ostblock. Die für den Westen, sind, wie ich schon schriebte, mit...und die für England nochmal anders...beschriftet. Ach was, ist doch eh wurscht...;)

Auch die abbildungsmäßigen Unterschiede zwischen Zebra und MC sind fast zu vernachlässigen. Aber ganz ehrlich? Rein äußerlich finde ich DIESES Zeiss-Zebra tatsächlich stockhäßlich. Da macht das MC deutlich mehr her.:psst: Ist aber Geschmackssache. ;)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
Das ist eine ganz tolle Optik, die in Sachen Schärfe kaum zu toppen sein dürfte ... auch mir modernstem Glas nicht.

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass es im Zeiss-Programm größte Lücken gibt??! Es ist z.B. nicht möglich, (so wie z.B. mit meiner T4-Sammlung) eine Kamera komplett mit Carl Zeiss-Jena auszustatten.

Es fehlen oberhalb von 135mm wichtige Tele Festbrennweiten und es gibt leider nur wenige Zooms von Carl Zeiss-Jena?!

Im Telebereich haben die damals voll auf PENTACON SIX-Mittelformat gesetzt. Das sind zwar sehr gute Linsen, aber viel zu fett und zu schwer, als dass ich die für Kleinbild (natürlich adaptierbar) gebrauchen könte:eek::eek:.

Eigentlich schade ... natürlich gibt es Pentacon oder Meyer Görlitz Alternativen..... z.B. mein Meyer 200mm/4,0 Orestegor (baugleich mit Pentacon), das sich bildqualitativ und designmäßig an Zeiss anschließt.

Meine Zebra Ausführung des 200ers passt genau zum Zeiss Design ... zum verwechselon ähnlich.;)

Egal! Das Sonnar wird sich jetzt zu meinem Zeiss 50mm/1,8 Pancolar gesellen. Das sind zwei Objektive, die nicht nur in ihrem Zebradesign gut zusammen passen, sondern auch in ihrer ausgezeichnet guten Abbildungsleistung harmonieren.

Ferner sind beide sehr kompakte Kleinbild-Linsen .... gut für mein A7 Gepäck.:daumen:;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692
Design ....

.... da kommen wir nicht wirklich zusammen .... Wer das MC hübscher findet, kann tatsächlich Geld sparen. Es gibt ca. 12 x so viele MCs, wie Zebras.

Das Zebra (1967-75) wurde ca. 71.000 mal gebaut, das MC aber mehr als 1.000.000 mal.

Eigentlich quatsch! Die BQ entscheidet, ob ich eine Optik benutze oder mit Sicherheit nicht (egal, wie hübsch).

Sorry, .... janö;) .... das Zebra 'isses für mich ... auch beim Pancolar.
Passt designmäßig klasse zum Retrodesign meiner A7r.

Ich hab' mir jetzt mal das gekauft, was mir sympathischer ist ... ist mir den Mehrpreis einfach mal wert gewesen. Den Bildergebnissen ist das ganz sicher wurscht ... die sind identisch gut.:daumen:

Grüße

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Was ich nicht ganz verstehe ist, dass es im Zeiss-Programm größte Lücken gibt??! Es ist z.B. nicht möglich, (so wie z.B. mit meiner T4-Sammlung) eine Kamera komplett mit Carl Zeiss-Jena auszustatten.

Es fehlen oberhalb von 135mm wichtige Tele Festbrennweiten und es gibt leider nur wenige Zooms von Carl Zeiss-Jena?!

...

Eigentlich schade ... natürlich gibt es Pentacon oder Meyer Görlitz Alternativen..... z.B. mein Meyer 200mm/4,0 Orestegor (baugleich mit Pentacon), das sich bildqualitativ und designmäßig an Zeiss anschließt.

Meine Zebra Ausführung des 200ers passt genau zum Zeiss Design ... zum verwechselon ähnlich.;)
So hat das funktioniert, damals im real existierenden Sozialismus und im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW). Was der eine produziert hat, brauchte oder durfte (sic!) der andere nicht produzieren. Hätte es z.B. ein 135/2,8 für Kleinbild von Zeiss gegeben, hätte das von Meyer/Pentacon nicht (nicht länger) existiert. Beispiel 50/1,8: Warum ,glaubst du, kommt das Pentacon nicht ans Pancolar dran? Also es liegt sicher nicht daran, daß die in Dresden weniger konnten, als in Jena. Es war nicht gewollt, und Zeiss war Erichs "Lieblingsfirma".
Ganz anderes Beispiel: Es gab in der DDR eine Produktion von sehr robusten und hochwertigen Diesellokomotiven. Baureihe 118. Irgendwann wurde irgendwo beschlossen, daß die DDR keine Großdiesellokomotiven mehr produzieren darf. Fortan wurden Modelle mit dem Leistungsprogramm der BR 118 aus Rumänien geliefert. BR 119. Dank der Arbeit der Reichsbahner in den Betriebswerken der DR sind diese rumänischen Maschinen dann tatsächlich noch einsatzfähig geworden.

Planwirtschaft halt. Unnütz, ungeeignet, fortschrittsverhindernd, antidemokratisch und menschenfeindlich.

Kein Wettbewerb unter den Anbietern verhindert Fortschritt. Ist (war!) eben so.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.692