3,2 Megapixel gegen Film .....?!

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.344
Es gibt übrigens auch eine

Vereinigung für Digitalkameraverweigerer :eek: ;) :rolleyes: :D

http://www.vfdkv.de/

Letzte Nacht zufällig per Suchemaschine drüber gestolpert.
Weiss gar nicht mehr, was eigentlich der Suchbegriff war.
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.802
Da werde ich mal lesen, klingt irgendwie interessant :D
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.938
Danke für den Link.;):daumen:

Wer sich da mal die Bilder anguckt ....

http://www.vfdkv.de/pics/C2E6CF9EA1F84114A500443A3C34960F.jpg

http://www.vfdkv.de/pics/60EC221F319743CFA89746D762106A62.jpg

http://www.vfdkv.de/pics/70F1E7576E2E4039B5037D7AAE3D885F.jpg

http://www.vfdkv.de/pics/535E79778B81414489CC9FA21FE7989C.jpg

http://www.vfdkv.de/pics/C340D45641F8491899463D089F9C8543.jpg

.... sollte eigentlich zum Verein der Befürworter für Digitalkameras konvertieren. Bildqualitativ photographieren die irgendwie doch alle mit ISO 12500 .... oder??

Schön aber mal wieder der Vergleich .... sehr deutlich zu sehen.

Nein Danke .... let's go DIGITAL .... and no way back!;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

six.tl

Guest
Mal bitte etwas genauer.
Was stand denn zu den Aufnahmen mit welchen Scanner sie digitalisiert wurden?

Hier

http://www.bilderforum.de/attachment.php?attachmentid=87027&d=1405486664

http://www.bilderforum.de/attachment.php?attachmentid=95893&d=1418213272

http://www.bilderforum.de/attachment.php?attachmentid=95894&d=1418213272

http://www.bilderforum.de/attachment.php?attachmentid=95895&d=1418213272

http://www.bilderforum.de/attachment.php?attachmentid=95896&d=1418213272

KIEV 60 Ilford FP4 125 + CZJ 4/50mm
Scan professionell im Studio.
EBV LR5 + PhotoScape

Man muss doch nicht immerfort wiederholen das es einen nicht mehr gefällt.
Ich bleibe dabei, man soll den Liebhabern und auch Anderen die Freude lassen.
Analoge Fotografie gehört nun mal noch immer zur Fotografie und wurde nicht abgeschafft.
Wenn ich mich nicht täusche gehört die analoge Fotografie immer noch zum Studienfach Fotografie an der Kunsthochschule.

Analoge Filmgrüße aus LE
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.938
Hallo Jens Uwe,

ich möchte wirklich niemandem den Spaß an der Nostalgie nehmen .. Dir schon gar nicht. Ich kann mich aber noch an die jahrelangen "Debatten" erinnern, was nun qualitativ besser sei.
Ich finde -und diese Meinung sei mir erlaubt- dass es da wirklich keine Basis mehr für Diskussionen geben kann.

Schon sehr bgetagte DIGI-CAMS liefern selbst bei hohen ISOs astrein saubere Photos.
Früher hat das Filmkorn niemanden gestört (mich übrigens auch nicht), weil es immanent war ... es ging nicht anders.

Deine Aufnahmen sind SW und damit schon feinkörniger, als analoge Farbaufnahmen. Du siehst aber selber, dass sie ein Korn haben, dessen Störptential vergleichbar mit ziemlich derbem digitalem Bildrauschen ist.

Bei Deinen Aufnahmen passt es ja auch zum Vintage-Look der Motive.;)

Ich will das wirklich niemandem vermiesen, lasse mir nur schon seit vielen Jahren nicht mehr erzählen, es sei objektiv "besser", als DIGITAL.

Wie gesagt .... der EOS D30 Enthusiast oben im Faden schrieb damals das, was ich damals auch gemeint hatte.:daumen:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

six.tl

Guest
Mir persönlich geht es um den Freude das die Dampflokomotiven passend auf Film kommen.
Das es Digital eine grosse Schippe besser geht ist unbestritten.
Da brauch ich nur eine z.B. R1 nehmen und gut ist.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.938
Also ich find's genau so klasse bzw. legitim, wie analoge Schallplatten aufzulegen aucch wenn es CDs gibt. Weiß jetzt nicht, ob der Vergleich passt, aber ich habe auch an sowas Spaß.;)

Grüße und schöne (Film) Photos

Klaus
 

six.tl

Guest
In Schallplatten steckt noch "Leben":daumen:

Neil Young:
"Die Ohren sind die Fenster zur Seele."

Analoge Grüße aus LE
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.802
In Schallplatten steckt noch "Leben":daumen: ...
Vollkommen richtig :daumen:

Und auch in der Film-Fotografie steckt noch "Leben";) ...

Technisch schlechte Bilder sind ja nun wirklich kein Alleinstellungsmerkmal der analogen Fotografie :D --> man nehme einen feinkörnigen Film, sorgsame Entwicklung bzw. Vergrößerung und einen hochwertigen Scanner; das ganze Equipment - bedient mit der entsprechenden Erfahrung - führt todsicher zu vergleichbar guten Ergbenissen!

Nicht grundlos setzt z.B. Hollywood nach wie vor auf Filmmaterial (Kodak hat da kürzlich einen langlaufenden Vertrag mit mehreren Filmstudios geschlossen). Beide Systeme haben halt so ihre Vor- und Nachteile :)
 
Try

Try

Beiträge
860
Ich denke mal, der große Vorteil von Digitalfotographie ist, man kommt auch als Amateu unmittelbar an die Rohdaten heran, während man bei Analogfotos meist nur auf Scans zurückgreifen kann, die dem JGP ooc entsprechen. Mit den Rohdaten können nur die wenigen arbeiten, die ein eigenes Heimlabor haben.

Ich bin ja nun aus der "digitalen Generation", meine Erlebnisse mit Fotos sind folgendermaßen: Meine Eltern hatten noch analoge Spiegelreflexkameras mit wirklich guten Ergebnissen, ich hatte kurz eine analoge Kompaktkamera, mit der ich nicht besonders gute Bilder hinbekommen habe.
Die ersten Digiknipsen waren richtig schlecht, wenn man bei über der Hälfte der Fotos ungefähr erkennen konnte, was gemeint war, war das schon gut, feine Details waren da nicht zu sehen. Die Entwicklung schritt aber rasch voran, sodass die besseren Digikams zumindest bessere Fotos erzeugten als meine Kompaktkamera.
Besser als die alten Spiegelreflexkameras waren dann aber erst die digitalen Spiegelreflexkameras.

Analog hat auch für mich noch seinen Reiz, aber nur zum Angucken, weil das alles noch selber zu lernen, nachdem ich ja nur Digital kenne, ist mir zu umständlich. :D
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Klaus-R Digitalkamera Technik, Tipps & Tricks 84