vollformat foveon und neues bajonett

  • Autor des Themas xya
  • Erstellungsdatum
RoToR

RoToR

Beiträge
84
Das wäre wirklich ein Traum. Schön wäre, wenn überhaupt noch ein überarbeiteter Foveon Sensor kommen würde. Vielleicht einen lichtdurchlässigeren als bisher. Wäre schon cool. Aber bis dahin träume ich mit und nutze meine alten SDs. Sind ja auch nicht schlecht. ;)
 
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
213
Das wäre wirklich ein Traum. Schön wäre, wenn überhaupt noch ein überarbeiteter Foveon Sensor kommen würde. Vielleicht einen lichtdurchlässigeren als bisher. Wäre schon cool. Aber bis dahin träume ich mit und nutze meine alten SDs. Sind ja auch nicht schlecht. ;)
Genauso ist es. Einfach an den bisherigen Kameras erfreuen. 🙂 Ich tröste mich damit, das Objektive sowieso wichtiger sind als Kameras. Und Sigma hat da noch so drei Sahneteile, die ich gerne an meine Kameras klemmen würde. Zwar müssen die dann wahrscheinlich zur AF-Justage wieder nach Rödermark, aber dass muss man halt in Kauf nehmen.

Bezgl. Foveon-Sensor: Ich denke irgendwas wird in den nächsten Jahren bestimmt auf den Markt kommen. Vllt. kein FF, aber zumindest ein APSC-Sensor der uns wieder staunen lässt. 🙂
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.047
Bezgl. Foveon-Sensor: Ich denke irgendwas wird in den nächsten Jahren bestimmt auf den Markt kommen. Vllt. kein FF, aber zumindest ein APSC-Sensor der uns wieder staunen lässt. 🙂
Ich bin da etwas weniger optimistisch. Für mich fühlt es sich so an, als ob Sigma gerade den Anschluss verpasst hat. In zwei Jahren könnte es dann zu spät sein.
Für mich ist die Stellungnahme Yamakis immerhin wertvoll, so dass ich nun tatsächlich nicht mehr auf Sigma warte sondern auf das Canon EOS R System setzen werde. Ein paar gute Gläser (wenn auch noch EF, nicht RF) habe ich schon, und nach der Ankündigung der Canon EOS R5 und R6 in den nächsten 2 Monaten sollten eigentlich dann einige gebrauchte EOS R auf den Markt gespült werden.
Meine Merrills bleiben natürlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Robert und oz75
Fotoflöchen

Fotoflöchen

Beiträge
213
Ich bin da etwas weniger optimistisch. Für mich fühlt es sich so an, als ob Sigma gerade den Anschluss verpasst hat. In zwei Jahren könnte es dann zu spät sein.
Für mich ist die Stellungnahme Yamakis immerhin wertvoll, so dass ich nun tatsächlich nicht mehr auf Sigma warte sondern auf das Canon EOS R System setzen werde. Ein paar gute Gläser (wenn auch noch EF, nicht RF) habe ich schon, und nach der Ankündigung der Canon EOS R5 und R6 in den nächsten 2 Monaten sollten eigentlich dann einige gebrauchte EOS R auf den Markt gespült werden.
Meine Merrills bleiben natürlich.
Naja, ich frag mal so: Wann hatte Sigma jemals den Anschluss zu den anderen Herstellern? In der Summe sind die Digitalkameras für den Mainstream seit jeher ne Katastrophe. Der Grund warum ich in Sigma-Kameras investiere ist der, weil ich in die Foveonfarben verliebt bin. Jeder Sensor hat dabei seine eigene Charakteristik.
Und in SA-Glas kann man auch weiterhin investieren. Immerhin kann man diese nun sowohl an Sony E-Mount, als auch an L-Mount verwenden. Und bestimmt auch bald an den RF-Mount.
Das war damals undenkbar. 1 Objektivpark, welchen man an drei oder vier Kameraanschlüsse verwenden kann.
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.848
Puh - das ist harter Tobak.

Dass der Wechsel von Dongbu Hitek auf TSI Semiconductors nicht einfach werden würde, lag im Bereich des Absehbaren.

Dass Yamaki jetzt aber nicht einmal einen Ersatztermin nennt, wirft Fragen auf.

Mal sehen, ob mit der Zeit weitere Details durchsickern...(woran es liegt, ob TSI überhaupt noch am Drücker ist, oder ob Sigma auf der Suche nach Alternativen ist)...

"In light of current development progress, we are not in a position to offer any specific release plan at present. We have therefore decided that we should start over the project with a clean slate, putting the production plan for this new camera back to the drawing board and going back to the development of sensor technologies. "

Das einzig Tröstliche ist, dass Sigma nicht ein halbgares Produkt auf den Markt wirft, und sich dem Groll der Kundschaft aussetzt.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.209
Hallo zusammen,

die Messlatte für das, was eine FF-Foveon-Kamera zu toppen hätte, liegt inzwischen dermaßen hoch, dass das ganze Projekt wohl sehr sehr "schwierig" geworden ist.

Ich hoffe, dass ich mich irre .... aber ich tippe auf ein Cancelling.😞

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: oz75 und Stoneage
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.848
Hier ein paar Neuigkeiten...wohl von Yamaki

Quelle:
Re: Sigma says full-frame Foveon camera won't arrive this year: Sigma Camera Talk Forum: Digital Photography Review

Es soll bei 60MP 1:1:1 bleiben.

Frühester Release-Termin wäre u.U. Sommer 2021, wobei weitere Verzögerungen möglich sind.

Ich spekuliere mal: Wenn überhaupt, dann irgendwann 2022. Über den Preis möchte ich gar nicht nachdenken - wenn es "Zurück aus Null" heißt und die Kamera überhaupt einmal wirtschaftlich einträglich für Sigma werden soll, dann wird diese Neuentwicklung einen saftigen Aufpreis bedeuten.

Der geneigte Foveon-Freund darf sich zudem ausmalen, welche Bayer-Generation zum möglichen Release-Zeitpunkt am Start sein wird. Sony und Consorten werden nicht schlafen (und haben schon jetzt enorme Produkte am Markt).

Schade, dass sich Sigma mit dem KB-Foveon verhebt und in Schwierigkeiten manövriert. Ein guter 1:1:1 APS-C (als "Zwischenschritt"), altglastauglich und im Systemkamera-Body wäre sicherlich bei der Community gut angekommen.

Zur 2020 CP+ Trade Show in Japan (Ende Februar) wird es sicherlich eine detailliertere Ansprache Yamakis zum KB-Foveon geben.
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.047
Der geneigte Foveon-Freund darf sich zudem ausmalen, welche Bayer-Generation zum möglichen Release-Zeitpunkt am Start sein wird.
Es werden 50-80MP Monster sein, mit ansprechender Geschwindigkeit, grossem Dynamikumfang, überragenden EVFs und Autofokussystemen. Angeboten von Canon, Sony, Nikon, Leica, Panasonic...dazu kommen noch bezahlbare Mittelformat Kameras von Fujifilm. 😕
Sigmas FF Kamera muss versuchen, irgend eine Nische zu finden, wie sie es mit der fp versucht haben.
Ich weiss nur nicht, welche Nische das sein soll. Preislich darf diese Kamera jedenfalls nicht in der Liga der Top-Produkte der Konkurrenz spielen. Eher bei den Einsteiger-Modellen. (1200-1800 Euro)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: oz75
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.209
Insgesamt hat (für mich gefühlt!) das Interesse an immer "monströseren" Pixelzahlen und besonders hochpreisigen Kameras merklich nachgelassen, wohl, weil immer mehr Leute merken, dass das auch immer weniger Sinn macht. 😊

Um so schwieriger wird es wohl auch, in 2022?! einen FF-Foveon noch erfolgreich lancieren zu können.

Yamaki "verkündet" seit vielen Jahren schon, dass der Foveon Bildsensor auf FF skalierbar sei und ich glaube das tatsächlich auch.

Warum haben die das nicht schon längst gemacht, anstatt mit der Ungröße APS-H und einem zweifelhaften Sensordesign immer mehr Fans zu verlieren???

Ich glaube, dass da wirklich schon seit längerem die falsche Entwicklungspolitik gefahren wird.

Grüße

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stoneage und oz75
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.047
Im Link von Oguzhan sieht man Herrn Yamaki offenbar mit einem Prototypen des Vollformat Foveon Sensors.
Dass man man wieder "zurück ans Reißbrett" muss, kann nur bedeuten, dass sich dieser erste Wurf als dermassen unbrauchbar herausgestellt hat, dass man nicht von einer "Verbesserung/Verfeinerung" dieses Designs sprechen kann, sondern von einem Neustart. Das ist schon ziemlich ernüchternd.
Irgendwie scheint das Prinzip des Dreischichtsensors an seine physikalischen Grenzen zu stossen.
Die finanziell viel potentere Konkurrenz forscht wohl nicht umsonst seit Jahren schon ergebnislos an ähnlichen Designs.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.209
Für mich ist der Denkfehler, dass die Jungs anscheinend meinen, die Foveon Fans wollen IMMER MEHR Pixel! 😞

Ich nehme den SD14/SD15 Chip mit bestehendem Pixelpitch NUR bitte ENDLICH KB-Größe.
Ich müsste jetzt genau nachrechnen ... aber man kommt dann ca. auf native 13 Megapixel X3.

Das müsste dann mit ca. 20 Bayer Megapixeln in der formalen Auflösung vergleichbar sein und eine IRRE Pixelschärfe bringen, die es dann auch wert wäre, sich in so eine Knipse zu verlieben.

Das MUSS ja gehen, denn es ging ja vom DESIGN her auch schon 2007.
Dieses Sensordesign ist dann auch für Fremdverglasung aller Art geeignet und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht der einzige Altfoveonist wäre, der dafür Geld übrig hätte.

Am liebsten hätte ich so einen Bildsensor aber in einer klassischen EVIL-Kamera (oder meinetwegen sogar noch in einer D-SLR ... völlig egal!)

Warum machen die das denn nur nicht??!! Das geht doch und es kann doch auch nicht soooo teuer werden, ein bestehendes Sensordesign beizubehalten und nur in der Fläche zu vergrößern.

Das mit der maximalen Wafer-Flächeneinheit muss doch inzwischen auch ein lösbares Problem geworden sein.

Ich versteh's leider nicht!

Grüße

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fotoflöchen
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.047
Warum machen die das denn nur nicht??!! Das geht doch und es kann doch auch nicht soooo teuer werden, ein bestehendes Sensordesign beizubehalten und nur in der Fläche zu vergrößern.

Das mit der maximalen Wafer-Flächeneinheit muss doch inzwischen auch ein lösbares Problem geworden sein.
Die Schwierigkeit muss an der Sensorfläche liegen, nicht unbedingt an der Pixel Anzahl. Die Pixeldichte bei den Merrills war ja viel grösser. Das pseudo APS-H Format war offenbar das grösste, was Dongbu Hitek rauskitzeln konnte, und wie ich einige der Aussagen von den Machern des Kalpanika X3F Konverters interpretiere, waren diese Sensoren zumindest am äussersten Rand (knapp ausserhalb der verwendeten Pixel) teilweise defekt und der X3F Konverter funktionierte aus diesem Grund nicht richtig mit der SDQH.

Aussage von Roland Karlsson: "The whole thing seems to be a mess. Maybe they try to increase yield by accepting sensors that are broken outside of the image area, and then compensating with clever software? Don't know."
Post von Roland Karlsson bei dpreview
 

miemoto

Beiträge
10
Leider sind meine Befürchtungen nun wahr geworden (sh. mein Beitrag zur Sigma FP).
Der Foveon Vollformat Sensor kommt nicht.
Ich bin mir sicher, dass für die Sigma FP die ganzen Entwicklungsresourcen und Budget
der Sigma Kameras aufgebraucht wurde und nun kein Geld mehr für den Foveon Vollformat Sensor vorhanden ist.
Wahrscheinlich durften sich neue, junge Entwickler mit dem Foveonvollformat befassen und haben das nun
ziemlich in den Sand gesetzt. Deshalb nun der komplette Neustart. Die FP hatte wohl Vorrang.
Die Frage ist nun natürlich, ob der Foveonvollformatsensor überhaupt noch kommt.
Die komplett neue Entwicklung wird wieder sehr teuer werden und neue FP fährt ja wohl überhaupt keinen
Gewinn ein. In Deutschland vermute ich, gibt es kein einziges Ladengeschäft,das eine FP zum Ausprobieren da hat.
Auch die von Sigma gestartete Leihaktion ist wohl überhaupt kein Erfolg, wenn ich die paar Bilder sehe, die auf der
Sigma Seite zu sehen sind.
Leider haben die bei Sigma mal wieder alles falsch gemacht (nur bezogen auf die Kameraentwicklung, die Objektiventwicklung
machen sie doch prima). Ich bin ziemlich gefrustet und entäuscht, hatte ich mich doch so auf die neue Foveonvollformatkamera
gefreut.

Ich schlage einen Zwischenschritt vor.
Sigma sollte eine Systemkamera mit dem SD1 Sensor und L-mount Anschluss herausbringen.
Dazu noch einen massiv verbesserten Autofokus, mechanischen Bildstabilisator (beides vielleicht bei Sony einkaufen) und einem hochauflösenden Sucher.
Der SD1 Sensor liefert doch schon sensationelle Bilder, nur der Autofokus ist bei der SD1 einfach richtig schlecht und der Sucher ist zum manuellen
Scharfstellen einfach zu klein.

Kopf hoch und Gruss
miemoto
 

Meisterknecht

Beiträge
21
@ miemoto: Geradezu alles, was du da schreibst beruht auf Mutmaßungen und Spekulationen. Wo sind die Belege für deine Aussagen? Entwicklungsbudget aufgebraucht, junge Entwickler haben alles in den Sand gesetzt, FP fährt keinen Gewinn ein, Leihaktion kein Erfolg... alles bleibt ohne jeglichen Beleg.
Sicherlich wird Sigma auf deinen Vorschlag hören und einen veralteten Sensor in ein neues Gehäuse stecken. Das ist endlich mal ein brauchbarer Vorschlag und wird die Mitbewerber zittern lassen.
 

miemoto

Beiträge
10
@Meisterknecht:
Hallo Meisterknecht,
richtig, alles sind Mutmaßungen und Spekulationen. Das sind halt meine Eindrücke und Gedanken, die vielleicht nicht jeder teilt.
Ich glaube auch nicht, daß irgendein Mitbewerber von Sigma vor Sigma Kameras zittert,
dafür sind die Verkaufszahlen der Sigma Kameras doch viel zu gering.
Wie Sigma meinen Vorschlag findet, weiß ich natürlich auch nicht.
Mal sehen, ob noch mal eine Kamera mit Foveon Sensor von Sigma kommt.
Gruß
miemoto
 

Karrollus

Beiträge
130
Hallo,
ich behaupte, dass Sigma ziemlich viel richtig macht: 👍
1. Mit dem neuen L-Bayonett "tanzt" Sigma auf mehreren Hochzeiten. (Fast) egal, wann die Foveon KB-Kamera erscheint, kann man sich ja schon mal mit sehr guten Objektiven einkaufen und sie zur Not auch an einer Leica einsetzen 😏😀
2. Foveon wird wahrscheinlich nie wirklich Video tauglich sein. Hier ist die fp (L-Bayonett) schon mal auf dem Markt.
3. Der Foveon hat ein Alleinstellungsmerkmal. Ich vermute mal, dass es ein persönliches Liebkind von Herrn Yamaki ist, das er nur mit großen Herzschmerzen opfern würde.
4. Sigma wird sicher nicht (so vermute ich nochmal) ein hohes Budget für den Kamerabau bereitstellen, da kann es schon mal länger dauern. Betriebswirtschaftlich nachvollziehbar.
5. Sigma-Anwender sind leidensfähig(er?) oder auch leidenschaftlicher, auch wenn sie sich andere Bräuten anschaffen.
6. Die SDx und auch die dpm's liefern nach wie vor atemberaubende Ergebnisse ab wenn sie in ihrem optimalen Wirkungsbereich genutzt werden.
7. Sigma Kameras waren nie für den Mainstream. Der Tross zieht viel zu schnell weiter, das war aber immer schon so.
Wenn man sieht, in welch kurzen Produktzyklen die Großen Modelle auf den Markt werfen, da kann einem schon schwindelig werden.
8. Sollte doch der KB-Foveon ausbleiben, so würde ich nicht in eine Depression verfallen - ich wäre Herrn Yamaki sehr dankbar für die vielen Foveon-Jahre.
9. Yes, Sigma can.

10. Zu guter Letzt an dieser Stelle herzlichen Dank an Euch Community, von der ich über die Jahre viele für mich wertvolle Tips im Forum herauslesen konnte.

Einen schönen Abend
Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR und Robert

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge