Smalltalk Mustang 64

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Och der olle Mustang - der hatte ja noch nicht mal 'nen V8, oder?
Aber das Foto/die Montage ist klasse.
Klar doch! Die Kisten wurden von Anfang an wahlweise mit R6 oder V8 Motörchen geliefert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Mustang

Hier sieht man, dass nur das Modell 64 wirklich schön war. Schon die 67er waren zu bullig geraten ... was danach kam war nur noch grässlich.

Der Mustang ist seit 1964 das im ersten Modelljahr meistverkaufte Auto der USA ... er schlug ein, wie eine Bombe.

Der Wagen, den ich oben zeige hatte sogar Schaltgetriebe, eine seltene Ausführung.

Ähnlich schlug dann in Europa der Ford Capri ein, ein Projekt, das in Köln überhaupt nicht ernst genommen worden war und fast dem Rotstift zum Opfer gefallen wäre.

Von dem 69er Modell (der wohl schönste Capri) konnte Ford in nur drei Produktionsjahren mehr als 1 Million Wagen verkaufen.

http://www.youtube.com/watch?v=GO-ftS3WH_4

Ich hatte mal einen 1500er V4 und einen 2300er V6 RS

Eine idiotische Karre ... hat aber Spaß gemacht!:D

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Der RS war aber ein 2600er, oder? Mit mattschwarz lackierter Motorhaube. So geil!

Und was den Mustang betrifft, bin ich etwas anderer Ansicht. Zum einen mochte ich das Coupé lieber und zweitens fand ich den fetten Mato Shark (wurde das so geschrieben) am tollsten. Der war wahrscheinlich genau der, den Du überhaupt nicht mehr mochtest.

Aber das größte waren für mich eh die Shelby-Cobra, der E-Type und der Ferrari Dino 264 GT.
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hmmm.... Corvetten .... ist das nicht was auf der Speisekarte?
Oder waren das doch Crevetten???:confused::confused:
Gruß
Uwe
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Ohja, der Capri :)
Hatte selbst zwei Stück, beides 2er Capris Bj. 76.
Einer 4 Zylinder 1,3L und 50 PS, sah aus wie ne Rakete und schaffte 130.
Und einen 2,3 Liter V6- das war Sound pur :)
Der schaffte auch die 200er Marke und beim starten waren schon 18 Liter weg
Meiohmei war ich verliebt in die zwei Karren
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Hallo Bastian,

ich habe meinen 2,3 V6 aber nicht als Säufer in Erinnerung. Der kam mit 9-11 L Super eigentlich immer hin. Das Problem war, dass kaum jemand mit den technisch komplizierten SOLEX Umluft-Doppelvergasern vertraut war. Die waren so gut wie alle "verdreht".
Vergleichsweise sparsam (verglichen mit FORDs damaligen Familienkutschen, die die gleichen Motoren hatten) war der Capri, weil er ein sehr leichtes Auto war.
Dein 76er Capri II hatte einen 1,3L LC OHC-Vierzylinder Reihenmotor, mit dem er ebenso untermotoriesiert war, wie mein 69er 1,5L LC V4 (60PS).

1971 hatte FORD-Deutschland die V4 Motoren durch die R4 OHCs ersetzt, die zeitgleich mit dem Taunus I erschienen. Keine gute Entscheidung. Der V4 (anno 1962) war ausgereift, robust und hatte diesen fauchigen Klang;), den nur der V6 noch toppen konnte.
Sorry ... aber der OHC klang wie ein Opel Kadett .... nicht mein Ding!

Ich fang schon wieder an, in den Erinnerungen zu schwelgen ...:eek:

Die Zeiten sind definitiv vorbei! In Deutschland soll Autofaren keinen Spaß mehr machen ... wir haben grüne Plaketten, gelbe Plaketten, rote Plaketten und keine Plaketten.
Diese Oldtimer bekommen keine Plaketten, .... man will sie nicht mehr.

Lasst uns froh sein, dass die Hochbegabten sich noch keine Plaketten für umweltfeindliche Photoapparate augedacht haben.....

Mein Wohnmobil steht seit zwei Wochen in der Werkstatt, weil ich einen Rußpartikelfilter nachrüsten muss. Man kann froh sein, wenn man überhaupt noch einen kriegen kann ... der Markt ist leer gefegt. Der Filter ist schon lange da ... es scheitert daran, dass der italienische Fahrzeugbrief beim deutschen TÜV nicht verstanden wird, man sich also weigert, EURO 4 nachzutragen. Nun schafft es Ford erst nach zwei Wochen, die technischen Unterlagen zu schicken, die dann den TÜV in die Lage versetzten, die italienischen Angaben in deutsche umzuwandeln???!!!:eek::(
Und dann heißt das EURONORM?? Alle behämmert?!

Das macht alles keinen Spaß mehr! Lasst und lieber photographieren gehen!;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
DonParrot

DonParrot

Beiträge
947
Ich fang schon wieder an, in den Erinnerungen zu schwelgen ...:eek:

Die Zeiten sind definitiv vorbei! In Deutschland soll Autofaren keinen Spaß mehr machen ... wir haben grüne Plaketten, gelbe Plaketten, rote Plaketten und keine Plaketten.
Diese Oldtimer bekommen keine Plaketten, .... man will sie nicht mehr.

Lasst uns froh sein, dass die Hochbegabten sich noch keine Plaketten für umweltfeindliche Photoapparate augedacht haben.....

Mein Wohnmobil steht seit zwei Wochen in der Werkstatt, weil ich einen Rußpartikelfilter nachrüsten muss. Man kann froh sein, wenn man überhaupt noch einen kriegen kann ... der Markt ist leer gefegt. Der Filter ist schon lange da ... es scheitert daran, dass der italienische Fahrzeugbrief beim deutschen TÜV nicht verstanden wird, man sich also weigert, EURO 4 nachzutragen. Nun schafft es Ford erst nach zwei Wochen, die technischen Unterlagen zu schicken, die dann den TÜV in die Lage versetzten, die italienischen Angaben in deutsche umzuwandeln???!!!:eek::(
Und dann heißt das EURONORM?? Alle behämmert?!

Das macht alles keinen Spaß mehr! Lasst und lieber photographieren gehen!;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
Das unterschreibe ich mal so, Klaus.

Ich hatte in den 1980ern mal 'nen Rover P6 3500 S, ein Peugeot 504 Cabrio V6 und noch diverse andere 'Exoten'. Damals waren die Reaktionen auf solche Autos noch freundlich, heute wirst du angefeindet.
Aber wenn Du ein Auto mit Kohleantrieb fährst (und nix anderes sind die Elektroautos doch momentan), dann wird dir applaudiert - total bekloppt.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Gerade war ja Wahl ..... In welcher Partei sind eigentlich die NICHT-Bekloppten??! Das würde mich mal ernsthaft interessieren!:eek:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Gerade war ja Wahl ..... In welcher Partei sind eigentlich die NICHT-Bekloppten??! Das würde mich mal ernsthaft interessieren!:eek:
Die Partei gibt es nicht, die sind alle Gleich!

So, zurück zum Capri, ich hatte auch einen, einen 3er Capri, Typ 2.3S, der mit 114PS.

Meiner hat auch gesoffen, lag aber eher an meiner damaligen Fahrweise :ups:, ein Getriebe und zwei Hinterachsen habe ich damals verheizt:psst:.

Hab ich gerade mal rausgesucht...
capri23s.jpg

Grüsse,
Rainer
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Bildschön! Das Nummernschild passt da ja auch wie die Faust auf's nackte Auge.

Nicht original ist natürlich, dass der S-Schriftzug an der Seite fehlt!? (ja, der Klaus kennt sich bei Ford irgendie aus ....:D:D:D ... was der wohl früher mal beruflich gemacht hat!

Ich hatte noch den alten 2,3V6 mit nur 108 Pferdestärken. Mitte 1979 wurde diese tolle Mschine zum letzten Mal überarbeitet und auf 114 PS gebracht.

Ganz frühe CAPRI III haben noch den 108PS-Motor.

Der V6 wurde in der 2,0 Version 1965 vorgestellt und zunächst in den 20M P5 TOP-Modellen verbaut.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ford_P5

Der 2,3L V6 wurde dann 1968 mit dem P7a vorgestellt

http://de.wikipedia.org/wiki/Ford_P7

(Zylinderbohrung simpelst von 86 auf 90mm vergrößert.) Mit nur 60mm Hub waren beide Maschinen extrem kurzhubig, hatten sehr niedrige Kolbengeschwindigkeiten und galten als unzerstörbar. Ich erinnere mich an einen GRANADA mit über 500.000 V6 Kilometern.

Als Anfang 1986 nach 17! Produktionsjahren die letzten Capris vom Band liefen, waren viele Arbeitskollegen sehr traurig.
Die Zeit der (man muss ehrlich sein!) unsinnigen Showcars war vorbei.

Der Golf GTI setzte seit Jahren den Maßstab und Ford versuchte mit dem ESCORT XR3 (später XR3i) zu kontern.

An den irrsinnigen CAPRI Erfolg konnte man nie wieder anknüpfen.

Grüße und schöne automobile Erinnerungen;)

Klaus
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Ja, der S-Streifen ist der neuen Farbe gewichen, das ist PORSCHE Indisch-Rot (+ 15km/h:D), vorher war er so Ohrenschmalz-Metallic.
Der Golf GTI setzte seit Jahren den Maßstab und Ford versuchte mit dem ESCORT XR3 (später XR3i) zu kontern.
... und dem 1600 RSI (115PS) und dem RS 1600 Turbo (132 PS),
wobei der RSI-Motor, der einzige CVH Motor war, der keine Hydrostößel hatte, da er ab Werk schon eine Scharfe-Nockenwelle hatte und damals keinen Verteiler besaß, wie es Heute meistens der Fall ist.
... ja was der Rainer wohl früher mal beruflich gemacht hat.:D

Grüsse,
Rainer
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Auch mal gekramt ....

Hab da mal ein ein vergilbtes Capri Photo gefunden ... nach langem Suchen (keuch!):D

sample 14.jpg

Das müsste 1988 gewesen sein. Zu diesem Zeitpunkt hatte mein 2,3V6 dann schon mehr als 200.000km gelaufen. der Motor war bis zu allerletzt taufrisch.

Zwei Wasserpumpen, ein Nockenwellenstirnrad und (nicht mehr zählbare) Auspuffreparaturen waren zu erledigen. Kein Getriebe ... keine Hinterachse ... ich bin immer "zivil" gefahren.;) Zum Schluss musste ich reichlich Bleche einschweißen ... Radläufe, Unterboden, Vorderholme Kofferraumboden.... die typischen Capri Stellen. Die Capris haben vergleichsweise wenig gerostet ... meiner war nur uralt. Irgendwann musste ein "vernünftiges" Auto her ... war auch gut so!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Man sieht schön die 6 Zylinder vorne rechts.z04_Flucht.gif
Gruß
Uwe
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Meiner hat tatsächlich 15-18 Liter geschluckt, aber ich habe auch gerne uf dem Gas gestanden.
Es waren einfach nur tolle Autos :)
Das tolle an den Umweltplaketten ist doch das der Staat gutzahlenden Bürgern natürlich ein Antragsformular gibt das nach Zahlung auch genehmigt wird.
Dann kannst Du in deiner stadt in die Umweltzonen fahren.
Mein Ex Chef hatte dies für jede seiner Karren, keine bekam eine Plakette.
Sehr traurig, er könnte sich neue Autos locker leisten, aber die Ausnahmegenehmigung kostet nur einen Bruchteil.
Wie immer also scheinbar gehts wohl nicht um Umwelt sondern ums Geldziehen :-(
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
Boah... ihr habt ja beide gar keinen Plan!:D:D:D

Ich denke ihr verwechselt da die blauen Batteriestopfen meiner Sonnenschein-Autobatterie mit den Zylindern des Motors?!

Außerdem befindet sich die "Bakterie" vorne links. Die Seitenangaben bei Kraftfahrzeugen werden immer in Fahrtrichtung gemacht!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.387
.... außerdem ... das war ein V-Motor ... die Akkuzellen liegen in Reihe!

Grüße

Klaus