SIGMA Kundenservice

  • Autor des Themas Eule
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.633
Hallo zusammen,

wer regelmäßig mit D-SLR Kameras photographiert hat es erheblich leichter, wenn er in der Lage ist, seinen Bildsensor selber zu reinigen ... das ist wirklich kein "Teufelswerk", wenn man sich sachkundig gemacht hat.
Ich selber bin da pingellig und würde nie auf die Idee kommen, damit den SIGMA- oder einen anderen Kameraservice zu belasten.

Dass das keine Garantieleistung ist, vertritt übrigens nicht nur SIGMA so ... alle anderen machen das auch maximal auf Kulanz.
Der korrekte Aus- und Einbau des IR-Filters bei 'ner SIGMA ist übrigens auch im Handbuch beschrieben ... bei uns im Forum NATÜRLICH:daumen: noch viel schöner:

http://www.bilderforum.de/t485-sensorreinigung-sigma-sd14-sd15-die-anleitung.html

http://www.bilderforum.de/t466-sensorreinigung-sd9-10-die-anleitung.html

Ich hätte für 'ne Sensorreinigung erstens keine Lust auf die Herumschickerei und auf die vermeidbaren Kosten auch nicht wirklich.

Grüße

Klaus
 

Gastx

Beiträge
493
Das Sensorreinigung keine Garantieleistung ist wissen sicher alle.
Fakt ist aber auch das nicht alle Fotografen so ein begnadetes Talent haben diese Protzedur ohne Schaden zu bewerkstelligen b.z.w. es 100 Mal gut geht und so wie mir selbst passiert innerhalb von wenigen Minuten zwei dieser Filter zerbrochen sind.
Schaden 120,00€ plus Versandkosten.
Diese selbst ausgeführte Sensorreinigung birgt nun mal die Gefahr das etwas schief laufen kann.
Wenn ihr Experten nie auf den Gedanken kommt wegen dieser Sensorreinigung den Sigmaservice zu bemühen ist dies Eure Entscheidung.
Man muss da aber nicht gleich die Fotografen die den Sigma Service bemühen in eine Ecke schieben.
Schließlich ist Sigma Service für alle Sigma Kamera/Objektiv Besitzer da.
Die weiter oben in #38 angeführten egoistischen Gedanken das diese Kamerabesitzer mit ihrer Sensorreinigung den anderen Kamerabesitzern Serviceleistung rauben lasse ich so nicht gelten.
Wer den Sigma Service bemüht dem ist auch sicher klar das die Sensoerreinigung kostet und das es eine bestimmte Zeit dauern kann.
In der Garantiezeit ist eine solch experimentell selbstausgeführte Sensorreinigung immer ein Risiko.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.633
(...)
Man muss da aber nicht gleich die Fotografen die den Sigma Service bemühen in eine Ecke schieben. (...)
Also das habe ich nun wirklich weder geschrieben, noch gemeint!
Wir können hier alle nur unsere Meinungen schreiben und das heißt ja nun mitnichten, dass damit "Andersdenkende" in irgendeine "Ecke" gedrückt werden.

Dass das SD14/15 Schutzglas 60,-€ kostet, weiß ich übrigens auch. Mir ist es nicht bei einer Sensorreinigung zerbrochen, sondern dadurch, dass ich versehentlich eine Optik montiert hatte, bei welcher ich eine falsche Schraube montiert hatte, die dann mit dem Rand des Filters kollidiert ist.:eek:

Sowas kann immer passieren.

Grüße

Klaus
 

Dirk124

Beiträge
677
Guter Service

Mein neu erstandenes 180 3.5 Makro fiel mir nach zwei Tagen hin, als ich an einer zugefrorenen Pfütze ausrutschte :mad:
Vorne war der Filterring abgebrochen.
Nach Rödermark geschickt.
Traf am 21.01. bei Sigma ein. Ich erhielt am 21.01. einen KVA über 71,40 für die Reparatur mit dem Vorbehalt, daß auch noch an der Linsenzentrierung etwas sein könnte.
Am 21.01. gab ich die Reparatur per Mail frei, was mir am 22.01 wiederum per Mail bestätigt wurde.
Am 01.02. erhielt ich die Fertigmeldung; das Objektiv wurde am 02.02. an mich versandt.Ebenso wurde mir bestätigt, dass Fokus und Schärfe nach Reparatur geprüft und für i.O. befunden worden. Morgen, am 03.02. sollte ich die Linse zurückhaben.

Repararurablauf: Top
Kosten: Voll in Ordnung
Reparaturzeit: Absolut in Ordnung.

Dirk
 

Dirk124

Beiträge
677
Am 3.02. kamm nun das Objektiv zurück, perfekt repariert.
An der SD1 ausprobiert, und :klatschen:

AF AUF DEN PUNKT.

Also, was will man mehr.

Dirk
 
snowhite

snowhite

Beiträge
357
Ich lese davon erst jetzt und freue mich für dich, dass das so glimpflich geendet ist. 71,40 Euro für die Reparatur sind angesichts der Tatsache, dass dir das Objektiv hingefallen ist, ein sehr guter Preis.

Und das Kundenservice von Sigma hat offensichtlich eine sehr gute Arbeit geleistet. :)
 
snowhite

snowhite

Beiträge
357
Erhält man eigentlich immer unmittelbar nach dem Eintreffen des Objektivs, der Kamera usw. den Kostenvoranschlag vom Sigma-Kundenservice oder kann das je nachdem auch etwas einige Tage länger dauern?
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Also, ich bekam bei zwei kostenpflichtigen Reparaturen im letzten Jahr jeweils einen ungefähren Preis am Telefon genannt.
Diesen Preis hab ich dann im mitgesandten Anschreiben sozusagen
als genehmigt hinein formuliert. An einen separaten
Kostenvoranschlag hab ich keine Erinnerung. Sigma
Rödermark verschickt aber neuerdings emails als Eingangsbestätigung,
wenn ein Gerät bei ihnen eintrifft. Dort stand dann auch drin,
dass das Gerät nach Japan gesendet werden muss und daher
mit einer längeren Wartezeit zu rechnen ist. Find ich super
klare Kommunikation. :daumen:
 
snowhite

snowhite

Beiträge
357
Vielen Dank für deine Erklärung!

Und ja, das klingt tatsächlich nach einer tollen und klaren Kommunikation, dank der man sich auch wirklich auskennt. :)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge