SIGMA Kundenservice

  • Autor des Themas Eule
  • Erstellungsdatum
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Leute,
back to topic bitte.
Hier soll der Sigma Service "zerpflückt" werden.
Gruß
Uwe
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.633
Hallo Uwe,

ich habe den SIGMA-Service ein einziges Mal benötigt, dort angerufen, um mir ein neues IR-Staubschutzglas für meine 14 schicken zu lassen, das ich zerdeppert hatte. Kein Problem, kam direkt per Post.

Kann also nicht meckern.

Grüße

Klaus
 

heross

Beiträge
429
Da muss man ja fast schon glauben, dass die Optik schlechter geworden sein muss:fragezeichen::fragezeichen:
Ist sie auch mit grosser Sicherheit.
Ich war leider so dumm und habe vor Ablauf der Garantie mein 18-200OS alter Bauart zum Service geschickt, da es bei 18mm auf einer Seite leicht unscharf war.
Jetzt habe ich ein Neues im Tausch bekommen. Und das Teil ist einfach nur das Grauen. :mad: Bei 18mm zwar TOP Scharf, aber bei 200mm liegt der Ausschuss bei 90% und von Schärfe am Crop kann gar keine Rede mehr sein.
Der Stabi zuckt immer mal und scheint mehr zu verwackeln als zu nutzen.
Mit dem Objektiv alter Bauart war 1/40s bei 200mm nie ein Problem, jetzt kann ich froh sein bei 1/200s mal ein halbwegs scharfes Foto zu bekommen.
Ein echter Rückschritt.
 
DP1

DP1

Beiträge
99
Kann über den Sigma Service nur Gutes berichten. Meine DP1s hatte tote Pixel im Display. Daher hab ich meine DP1s persönlich in Rödermark vorbei gebracht. Eine freundliche Servicemitarbeiterin zog bei der Annahme sofort einen Techniker hinzu, der sich das ganze Maleur angeschaut hat. 14 Tagen später konnte ich mir ungeachtet der Urlaubszeit eine NEUE DP1 samt Garantiekarte abholen. - ohne jede Diskussion, Rückfragen oder sonstiges "Rumgehampel".

Besser hätte es wohl kaum gehen können. Daher ein ganz großes Lob an SIGMA!
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
So, nachdem ich hier schon wenig erfreuliches über den Kundenservice geschrieben habe möchte ich nun mein persönliches "Kundendienstupdate" abgeben.
Ich glaube es war Juli? als ich die SD15 gekauft habe.
Gerät war defekt und wurde ausgetauscht, inklusive Postlaufzeiten hat es gerade mal eine Woche gedauert, und da man die Kamera versehentlich nicht an mich, sondern an den ursprünglichen Gewinner der Kamera sendete bekam ich eine doch großzügige "Entschädigung" nachgeliefert.
Insgesamt schnell und gut.
Nun hat sich diese zweite 15er ja aufgehangen und mußte zum Service.
Leider ist die Reparatur in Deutschland nicht möglich, die Kamera muss nach Japan.
Von Sigma bekam ich eine Austauschkamera zugesendet, diese darf ich 2 Wochen ausgiebig testen und dann entscheiden ob ich diese behalten möchte, dann ict der Fall abgeschlossen.
Falls nicht kann ich diese nutzen bis meine aus Japan zurück ist, dann wird wieder getauscht.
Alles in allem war ich knapp 2 Wochen ohne SD15 - das ist eine sehr gute Bearbeitungszeit und die Kulanzregelung mit der Austauschkamera ist einfach sehr sehr gut.
Meinen Dank an Rödermark, im Falle der 15er hat der Service verdammt gut und schnell gearbeitet

P.S.Das ich nun schon den dritten Body habe ist natürlich weniger schön und ich hoffe das dieser nicht auch bald getauscht werden muss...?
Ich muss gestehen das ich kurz darüber nachdachte mal wieder gänzlich das System zu wechseln, aber das war nur kurz ;-)
Alle guten Dinge sind drei, und so wird hoffentlich der dritte Body nun der "richtige" sein :)
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
So, nachdem ich hier schon wenig erfreuliches über den Kundenservice geschrieben habe möchte ich nun mein persönliches "Kundendienstupdate" abgeben.
Ich glaube es war Juli? als ich die SD15 gekauft habe.
Gerät war defekt und wurde ausgetauscht, inklusive Postlaufzeiten hat es gerade mal eine Woche gedauert, und da man die Kamera versehentlich nicht an mich, sondern an den ursprünglichen Gewinner der Kamera sendete bekam ich eine doch großzügige "Entschädigung" nachgeliefert.
Insgesamt schnell und gut.
Nun hat sich diese zweite 15er ja aufgehangen und mußte zum Service.
Leider ist die Reparatur in Deutschland nicht möglich, die Kamera muss nach Japan.
Von Sigma bekam ich eine Austauschkamera zugesendet, diese darf ich 2 Wochen ausgiebig testen und dann entscheiden ob ich diese behalten möchte, dann ict der Fall abgeschlossen.
Falls nicht kann ich diese nutzen bis meine aus Japan zurück ist, dann wird wieder getauscht.
Alles in allem war ich knapp 2 Wochen ohne SD15 - das ist eine sehr gute Bearbeitungszeit und die Kulanzregelung mit der Austauschkamera ist einfach sehr sehr gut.
Meinen Dank an Rödermark, im Falle der 15er hat der Service verdammt gut und schnell gearbeitet
ist doch ein guter Service


P.S.Das ich nun schon den dritten Body habe ist natürlich weniger schön und ich hoffe das dieser nicht auch bald getauscht werden muss...?
Ich muss gestehen das ich kurz darüber nachdachte mal wieder gänzlich das System zu wechseln, aber das war nur kurz ;-)
Alle guten Dinge sind drei, und so wird hoffentlich der dritte Body nun der "richtige" sein :)
hmm ... aber mal ehrlich den letzten Body darfst du ja nicht Sigma anlasten

* Besitzt Ihre Kamera schon Ver. 1.01, müssen Sie dieses Update nicht installieren.
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Nein, den letzten Body kann ich nicht zu 100 Prozent Sigma anlasten- wohl war.
Das Update war unnötig und überflüßig, von daher nehme ich dafür durchaus 50 Prozent auf meine Kappe, vieleicht auch 51...aber ich bleibe dennoch dabei das bei einem ordnungsgemäß durchgeführtem Update (wie hier der Fall, alles vorher mehrfach überprüft, Akku, Speicherkarte ect.) eine Kamera nicht mit Totalschaden ausfallen sollte, da denke ich stimmt auch etwas mit der Cam nicht.
Zumal das Problem scheinbar nicht neu ist, es gabe auch ein paar SD14 Benutzer denen es genauso ergangen ist, inklusive einsenden nach Japan.
Und durchaus von Usern die schon wissen wie ein Firmwarupdate durchzuführen ist.
Es war zwar selten, aber das Problem war schon da.
Klar wäre das einsenden nicht nötig gewesen wenn ich das unnötige Update nicht versucht hätte aufzuspielen, daher nehme ich ja auch 51 Prozent auf meine Kappe und damit die Hauptschuld...
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
hmm .... mein Kritikpunkt an Sigma, warum kann Sigma Deutschland diesen Fehler nicht beheben? .... Werden die Dumm gehalten?

Ich glaube Sigma Deutschland wurde es gerne machen aber die dürfen oder können es nicht weil Japan das soll will, warum auch immer.
 
juno

juno

Beiträge
1.052
hmm .... mein Kritikpunkt an Sigma, warum kann Sigma Deutschland diesen Fehler nicht beheben? .... Werden die Dumm gehalten?

Ich glaube Sigma Deutschland wurde es gerne machen aber die dürfen oder können es nicht weil Japan das soll will, warum auch immer.
Wolfgang hat 100% recht. Diese Fehlern müssen hier behoben werden können, wenn nicht in Deutschland dann in irgend ein Sigma Service point in Europa. mit Sicherheit Sigma verkauft mehr DSLRs in Europa als in Japan.

Ich habe derselben Fehler beim SD14 gehabt "der berühmte fehlerhaftes 1.6 Firmware", das hat auch Sigma Deutschland ganz schnell repariert, seit dem habe ich kein Firmware auf die SD14 überspielt "aus angst"

Das Sigma Service ist sehr gut, das schreibe ich aus eigene Erfahrung. Das Firmware soll genau so gut wie das Service sein :)

Gruß
Mohamed
 

kruegchen

Beiträge
1.302
hmm .... mein Kritikpunkt an Sigma, warum kann Sigma Deutschland diesen Fehler nicht beheben? .... Werden die Dumm gehalten?

Ich glaube Sigma Deutschland wurde es gerne machen aber die dürfen oder können es nicht weil Japan das soll will, warum auch immer.
Ja, das ist die Frage. Vieleicht hat der Techniker noch mehr festgestellt. Wenn der Eprom natürlich defekt ist, wird wohl die ganze Platine ausgetauscht werden müssen. Eventuell muss dann aber das ganze Kameragehäuse neu abgestimmt werden(eventuell unter Reinraumbedingungen). Egal, mit Ersatzgehäuse ist das ja nun nicht so schlimm. Unschöner ist es derzeit bei Pentax. Es gab Kameras mit Sensorflecken, welche durch die Produktion entstanden sind. Meine Kamera ist auch betroffen. Zudem leidet diese an AF Problemen bei Kunstlicht und im allgemeinen im Weitwinkelbereich. Da hilft nicht mal die Feinjustierung. Die Kameras werden zwar getauscht, aber das AF Problem besteht meist noch.:( Also wie man sieht, auch die anderen trifft es.

Gruß Sven
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Wolfgang hat 100% recht. Diese Fehlern müssen hier behoben werden können, wenn nicht in Deutschland dann in irgend ein Sigma Service point in Europa. mit Sicherheit Sigma verkauft mehr DSLRs in Europa als in Japan.

Ich habe derselben Fehler beim SD14 gehabt "der berühmte fehlerhaftes 1.6 Firmware", das hat auch Sigma Deutschland ganz schnell repariert, seit dem habe ich kein Firmware auf die SD14 überspielt "aus angst"

Das Sigma Service ist sehr gut, das schreibe ich aus eigene Erfahrung. Das Firmware soll genau so gut wie das Service sein :)

Gruß
Mohamed
Meine 14er musste nach verpatzdem 1.05 Update nach Japan ... habe nach Weihnachten doch allen Mut zusammengekramt und die Neuste drauf geladen .... hat tip top geklappt !!!
Aber wenn Sigma Deutschland solche Probleme auch richten könnte, wäre dies sicher kein Luxus ... sondern ein funktionierender Kontinental-Kundendienst ...
 
micha77

micha77

Beiträge
874
hallo
kann vom sigma service bis jetzt nur gutes berichten. meine dp1 hatte einen fleck auf dem sensor und die garantie war gerade ausgelaufen. sigma hatte den sensor dennoch kostenlos gereinigt und ( denke ich mal ) irgendwas an der software verändert. sie kommt mir jetzt schneller vor als vorher. das neueste firmware update war vorher aber schon drauf.
 
orsi

orsi

Beiträge
689
ich kann bislaang auch nur gutes berichten. das objektiv am donnerstag hingeschickt, am folgenden dienstag hatte ich es wieder nachjustiert wieder zu hause:D
 

christoph70

Beiträge
31
meine erfahrung mit dem sigma service waren durchwachsen.

meine sd1 merrill wurde ende 09/2015 gekauft.
vor paar wochen beim entwickeln der fotos, 64gb mem card, daher lasse ich die fotos ne zeitlang unangetastet auf der cf card, festgestellt das ein dicker punkt sehr störend auf den bildern ist, also dreck auf dem sensor.

ich bin ein wenig linkisch was die feinmotorik angeht und da dieser fleck , wie es mir schien einnfach zu fett für eine noch zu neue kamera ist, habe ich bei sigma angerufen.

sigma meinte klar, ist garantie, zusenden und rechnungskopie beilegen.
habe ich getan.
nach einigen tagen wollte ich wissen ob die kamera angekommen ist, also nachgefragt.
ja sie ist da, bearbeitungsstand , keine ahnung....so die auskunft.

am selben tag, nach nunmehr fünf tagen seit losschicken der kamera von mir,gabs nach dem anruf eine mail in der es hieß, das die reperatur gemäß dem vorgaben von sigma durchgeführt wird und ob das ok so für mich ist....
ich machte gedanklich nur hä?
also wieder angerufen und geschildert das ich die fernmündliche zusage hatte das es garantie ist...die dame diesmal meinte jedoch das schmutz auf dem sensor nicht unter garantie falle.

na toll, ich also aufgelegt und leicht angesäuert.
paar minuten später klingelte unser postbote und gab mir ein paket in die hand, das paket kam von sigma und....richtig meine kamera, wie gesagt vor 5 tagen losgesendet, also montag los, freitag wieder da.
ein nettes schreiben lag der kamera bei, das es gereinigt wurde, es auf kulanz geschah und weiterhin viel spaß.

fazit.

bei sigma weiß eine hand nicht was die andere macht, aber sie sind bemüht und sehr sehr fix.
warum keiner letztendlich so richtig ein plan hatte kann ich nicht verstehen.
aber ich habe die kamera sauber wieder, und alles ist gut und schnell gewesen.

wie sind eure erfahrungen?

lg,
chris
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.293
Meine Erfahrungen mit dem SIGMA-Service sind sehr gut. Ich hatte eine im DSLR-Forum gebraucht gekaufte SD15, welche unter m. E. zu starkem Farbrauschen litt (schon bei ISO200). Der Verkäufer hatte mir trotz Zusage weder eine Rechnung noch eine Garantieunterlage mitgeliefert und weigerte sich auch, die Kamera zurück zu nehmen.
Ich habe die Kamera nach Rödermark geschickt. Anhand der Seriennummer hat man es als Garantie anerkannt und mir binnen 2 Wochen eine werksneue SD15 ohne Fehler geschickt.
Auch habe ich schon 2 Objektive mit durch mich verursachtem Sturzschaden (AF defekt) sehr schnell zu sehr fairem Preis (jeweils ca. 90€) repariert bekommen.
Ähnlich positive Erfahrungen habe ich übrigends mit dem Sony-Service gemacht (Fa. Geissler).

Ergo: nicht die ganze Welt ist schlecht!
 

christoph70

Beiträge
31
hi uwe,

natürlich ist die welt per se nicht schlecht, schon gar nicht der sigma service, es war nur bei denen irgendwie alles recht verpeilt, aber wie erwähnt, auch hammer schnell und kulant. daher daumen hoch und neugier auf andere berichte.
lg,
chris
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Hallo Chris!

Also, ich habe auch so allerlei Erfahrungen mit dem Sigma Service. ;)
Oft wurde es final, nach einiger Odyssee, irgendwie gut, oder zumindest nachvollziehbar, warum keine Hilfe möglich ist. ;)

Sensor selbst putzen könntest Du Dir wirklich mal erarbeiten und üben!!!
Das ist ohnehin alle paar Wochen fällig, und vor jedem größeren
Shooting/Reise o.ä. auch. Sensor reinigen gehört zum digitalen
Fotografieren, wie der Hahn zur Henne, die Wolke zum Himmel,
der Teufel zum Weihwasser, die Kuh zur Milch, und der Kapitalismus
zum moralischen Niedergang...

Jetzt mal im Ernst: Ich wäre bis zu Deinem Beitrag überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass ein Sensorkrümel
ein Fall für den Service sein könnte! Es hat mich beim ersten Lesen regelrecht geärgert! Reparaturen dauern
oft eine Weile, manchmal Monate. Hobbyisten müssen ihre geliebten Kameras entbehren. Profis können
vielleicht irgendwelche Aufträge nicht annehmen, weil die Kamera mal wieder zu einem Justage-Versuch
beim Sigma-Service weilt... Und dann kommt Jemand daher - in diesem Falle Du - und möchte ein Staubkorn
entfernt haben! Am Besten sofort. Und kostenlos!
Ja hallo, geht's noch? :eek:

Weißt Du, ich habe überhaupt nix gegen Dich, kenne Dich auch (noch) gar nicht. Bestimmt bist Du auch ein freundlicher
und umgänglicher Zeitgenosse. Umso wichtiger war mir, hier mal ehrlich und von der Leber weg eine Rückmeldung
zu geben, wie Dein Tun bei mir ankommt.

So, und jetzt schönen Fotos und viel Spaß mit der neuen Kamera!
... wünscht der Waldschrat
 

Gastx

Beiträge
493
So lange die Kamera Garantie hat sollte man ein Sensorreinigung nicht selber ausführen.
Der Garantieanspruch erlischt sobald eine da etwas passiert.
Wenn ich mir nicht sicher bin was dies in den Aufnahmen bedeutet und ich vielleicht einen Sensorschaden vermute dann sende ich natürlich die Kamera zum Sigma Sevice.
Auch kann ich vom Sigma Service erwarten das man mir korrekte Auskunft erteilt wo die Kamera ist und was beabsichtigt ist zu tun.
In der Garantiezeit habe ich einen rechtlichen Anspruch auf Bearbeitung meines Anliegen.
Da blockiere ich keinen "Vollprofi" oder "Hobbyknipser", der Sigma Service ist für alle da.
Auch für nicht so bewanderte Fotografen.

Ein
"Ja hallo, geht's noch"
Ist weder freundlich noch angebracht.

Erinnere Dich auch mal selber mit was Du schon alles den Sigma Service gepiesackt hast.
Diese Zeilen sind auch eine ehrliche und von der Leber weg Rückmeldung.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge