Samsung wird infrarot...

  • Autor des Themas crazy
  • Erstellungsdatum
crazy

crazy

Beiträge
647
Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht - zwei von heute, außer geringfügigen Gradationsänderungen praktisch JPG aus der Kamera.

154187

154188

Und zwei, die mir vorhin mal wieder in die Hände gefallen sind. Entstanden in der Milde-Biese-Niederung, beide volles Pfund in die untergehende Sonne mit einem Himmel, der in "farbig-original" ziemlich flau aussah - aber das ändert sich jenseits der 800nm-Filtergrenze ganz eklatant:
154189

154190

Viele Grüße
crazy
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
...
Und weil ich es ja wissen wollte: Offenblende.
...
Jaja, es muss vielleicht nicht Offenblende sein, aber der seit Jahrzehnten herumgeisternde Tipp, bei IR-Fotografie einfach die Blende weit zu schließen (11 oder 16), um einen etwaigen Fokusfehler zu kompensieren, führt ganz sicher nicht zu optimalen Resultaten! Das ist wohl so ein alter Tipp aus Analogzeiten, der jetzt, wo Du z.B. durch den Liveview der NX300 präzise Kontrolle über die Lage der Schärfeebene hast, nicht mehr dienlich ist.

Viel besser ist es (mal wieder), die Schärfe bei relativ weit offener Blende präzise zu treffen. Grund ist die Beugung, welche im Infraroten wegen der größeren Wellenlänge gegenüber sichtbarem Licht deutlich heftiger zuschlägt. Praktischer Weise lassen sich die Verhältnisse sogar im Kopf abschätzen: 😉
Das Ausmaß der Beugung skaliert nämlich linear mit der Wellenlänge. Doppelte Wellenlänge ergibt eine doppelt so große Beugungsunschärfe. IR bei 900mm zeigt an der selben Öffnung eine genau doppelt so große Beugungsunschärfe wie blaues Licht bei 450nm. Die Beugungsunschärfe skaliert ebensfalls linear, aber invertiert, mit dem realen Durchmesser des Blendenloches. Das heißt, halb so großes Loch, doppelt so hohe Beugungsunschärfe. Abblenden um zwei EV (= halb so großer Lochdurchmesser) verdoppelt die Beugungsunschärfe. Aufblenden um 2 EV halbiert die Beugungsunschärfe. Beide Erkenntnisse zusammengebastelt: Ist man geneigt, im sichtbaren Licht maximal noch das Maß der Beugungsunschärfe bei Blende 11 zu tolerieren, sollte man im IR lieber zwei Stufen aufblenden und mit 5,6 arbeiten, um pi-mal-Daumen die selbe Unschärfe wie sonst im Blauen sicherzustellen. Doppelte Wellenlänge kompensiert durch doppelten Lochdurchmesser.


Viel Freude weiterhin beim Fotografieren auf anderer Wellenlänge und herzliche Grüße!



PS: Mir juckt es auch in den Fingern, mal wieder IR zu probieren... 😀
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: crazy
Try

Try

Beiträge
860
Toller Thread, durchgängig wunderbare Fotos, ich bin ein Fan von jenseits der 800nm. :)

Waldschrat, mich juckts auch gerade.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: crazy
crazy

crazy

Beiträge
647
Ich hab's nach einigen Wochen endlich mal wieder in meine Wahlheimat Altmark geschafft und neben einer durchaus ruhigeren Seele auch ein paar Infrarotphotos mitgebracht. Entstanden sind die Photos mit einer Minimalausstattung: infrarote Samsung und ein 20-50mm Objektiv, die ganze Chose verschwindet bei einer Wanderung einfach in irgendeiner der vielen Taschen...

Ich glaub', ich werde langsam zu einem Wolkenjunkie:

SAM_0004_kl_gp.JPG
Das sind übrigens extensiv genutzte landwirtschaftliche Flächen. Manchmal wird Heu gemacht, manchmal passiert da einfach gar nichts und manchmal muß ich mit dem Hund umkehren, weil 'ne Kuhherde da grast. Mit 'nem Hund da einfach zwischendurch laufen wäre eine ziemlich dämliche Idee...

Mehr Wolkenjunkie...

SAM_0026x_kl_gp.JPG

Alte Brücke über einen kleinen Fluß namens Milde:

SAM_0022_kl_gp.JPG

Alte Kirche mit Kriegerehrenmal für die Gefallenen des ersten und zweiten Weltkrieges (im sog. "Westen" sind die ja relativ verschämt abgerissen und schnell irgendwie versteckt worden). Die Spitzen der Kirchtürme sind gemauert und unterschiedlich alt, einer ist rund und einer achteckig bis zur Spitze gemauert...

SAM_0012_kl_gp.JPG

Zu guter Letzt: Ein ziemlich infraroter, ziemlich weitwinkliger und (auf dem Photo Gott sei Dank nicht zu sehen) ob meiner photographischen Ambitionen ziemlich genervter Siberian Husky....


SAM_0006_kl_gp.JPG

Viele Grüße
crazy
 
Zuletzt bearbeitet:
crazy

crazy

Beiträge
647
Zeit ist relativ und früher oder später soll es doch auch hier weitergehen, finde ich - unregelmäßig, aber immerhin.

Ich habe einen Friedhof besucht, der vermutlich kurz vor der Auflassung steht und fast keine erkennbaren Grabstätten mehr beherbergt. Das Wetter war nun nicht das klassische Infrarotwetter, der Himmel bedeckt (aber wenigstens mit Wolkenzeichnung), der Regen ließ auch nicht lange auf sich warten. Meiner Stimmung entsprechend habe ich die Bilder nicht in hartem S/W entwickelt, sondern eher so in Richtung Warmtonbarytpapier (wem das noch was sagt...)

Ein paar wenige Impressionen meines sicher nicht letztmaligen Besuches des Areals:

SAM_0029.JPG

SAM_0022.JPG

SAM_0040.JPG

Viele Grüße
crazy
 
crazy

crazy

Beiträge
647
Bei dieser Photogelegenheit bin ich nur 1 Minute später nass geworden. Erst wurde es windstill, dann verschwand die Sonne, die abgestandene und gefühlt schon dreimal gebrauchte Luft hätte man in Eimern tragen können, dann kam der Wind und dann wurde es ziemlich schnell ziemlich dunkel und dann richtig nass: Aufziehendes schweres Sommergewitter über der Altmark.

Der Fleck in der Bildmitte oben ist übrigens kein Sensordreck sondern ein Bussard, der sich gerade kurz vor knapp vor dem Gewitter in Sicherheit bringt.

SAM_0012.JPG

Viele Grüße
crazy
 
crazy

crazy

Beiträge
647
Ich mach' hier mal weiter, das Themenfeld Samsung scheint ja hier meine exklusive Spielwiese zu sein...

Man kann auch mit über 800 Nanometern richtig abgestufte Bildergebnisse erreichen, die nicht sofort durch ihren extremen Kontrast auffallen und im ersten Augenblick auch als "normale" Schwarzweißphotos durchgehen könnten:

SAM_0026_kl.JPG

Es geht selbstverständlich auch richtig knackig. Das ist u.a. von der Lichteinfallrichtung abhängig und natürlich auch von der Intensität:

SAM_0079_kl.JPG

Das Fenster zur Welt:

SAM_0076_kl.JPG

Wie alle Photos hier im Thema photogaphiert mit der auf 830nm umgebauten Samsung NX300, als Objektiv fand das überaus kompakte Samsung 16-50mm, F:3,5-5,6 ED OIS Verwendung. Damit paßt die Kombination dann tatsächlich fast in die Hosentasche, die Abbildungsleistung entspricht meinen Erwartungen und bereitet Freude.

Viele Grüße
crazy
 
crazy

crazy

Beiträge
647
Ich konnte vor einigen Tagen etwas Zeit für den Besuch des Trauerhallenkomplexes des Bochumer Friedhofes am Freigrafendamm erübrigen - da muß ich auch dringend wohl noch mehrfach hin. Das wirklich monumentale und raumgreifende Ensemble war in den wesentlichen Teilen bereits 1939 fertiggestellt, einige Ergänzungen wurden bis 1941 durchgeführt.

Hinter dem Eingangsbereich und den Trauerhallen fanden u.a. unzählige zivile Opfer der massiven Luftangriffe auf Bochum ihre letzte Ruhestätte. Wenn man sich die Mühe macht und die Namen und Daten auf den Grabkreuzen und Platten liest, begreift man, daß dort ganze Familien bei einem einzigen Angriff getötet wurden....

Ein kleiner Ausschnitt des riesigen Areals, eine der Trauerhallen. Nur zur Größeneinordnung: Die Trauerweide ist ausgewachsen und ein wirklich beeindruckender Baum, wenn man davor oder besser noch darunter steht:
SAM_0129_kl.JPG

Einer der Toröffnungen mit dem dahinter liegenden Eingangsbereich. Die Figuren sind mindestens lebensgroß, wenn ich mich mit meinen 1,90 recke, komme ich mal so eben an die Sockel. Dementsprechend gigantisch sind die dahinter liegenden Türen, die Türklinken befinden sich in etwa auf Brusthöhe:

SAM_0072_kl.JPG

Die Toten mahnen...
SAM_0114_kl.JPG

SAM_0108_kl.JPG

Bodendetail im Eingangsbereich:

SAM_0064_kl.JPG

Viele Grüße
crazy
 
RoToR

RoToR

Beiträge
302
Ich kann mit Infrarot Fotografie leider nicht viel anfangen. Vielleicht verstehe ich es auch nur nicht.
Aber das ändert nichts daran, dass ein paar wirklich gute Bilder dabei sind.
Das Bild "Fenster zur Welt" und das letzte Bild "Bodendetail im Eingangsbereich" gefällt mir richtig gut. Das hast du sehr gut gesehen.
Auch als "normale" SW Bilder hätten sie bestimmt eine ähnliche Wirkung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: crazy
crazy

crazy

Beiträge
647
Hallo Roland,

@RoToR erstmal "Danke" für Dein Lob, dies um so mehr, als das Du nach eigenem Bekunden mit IR nicht viel anfangen kannst!

Ich glaube allerdings, daß die von Dir ausdrücklich erwähnten Bilder in "nur" SW so kaum machbar wären. Ob man z.B. eine derartige Spiegelung hinbekommt, wage ich mal zu bezweifeln. Desgleichen das Bodendetail: Selbst mit extremer Filterung würde das Ganze wohl nur graue Matsche werden (es sei denn, die Sonne beleuchtete diesen Bereich direkt, aber dann wären wir ziemlich sicher bei einer deutlich anderen Bildaussage). Na ja, andererseits: Wenn ich mir den nach meinem Dafürhalten zu beobachtenden Trend der totalen Bildüberoptimierung per EBV so anschaue, geht wahrscheinlich am PC mittlerweile sowieso alles...da kommt dann keine Realität mehr mit.

Ich mach' einfach derweil mal weiter IR-Photos und beabsichtige, das eine oder andere auch hier zu zeigen.

Viele Grüße
crazy
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR
RoToR

RoToR

Beiträge
302
Danke für Deine Rückmeldung hierzu.
Du hast wohl recht mit Deiner Aussage zu den S/W Bildern. Da würde womöglich der Kontrast fehlen.

Bitte weitermachen mit den IR Aufnahmen, ich wollte das auf keinen Fall abwerten.
Gerade solche Bilder machen ein Forum aus und interessant, da man darüber diskutieren kann und diese Art von Fotos nicht im Einheitsbrei sofort unter gehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: crazy
crazy

crazy

Beiträge
647
... Bitte weitermachen mit den IR Aufnahmen, ich wollte das auf keinen Fall abwerten. ...
Deinen Beitrag hatte ich auch überhaupt nicht abwertend verstanden, ganz im Gegenteil! Nur, um das mal deutlich gesagt zu haben und jedwedes möglicherweise aufkeimendes Mißverständnis gleich im Keim zu ersticken.

...Gerade solche Bilder machen ein Forum aus und interessant, da man darüber diskutieren kann und diese Art von Fotos nicht im Einheitsbrei sofort unter gehen.
Danke, Danke! Und diskutieren find ich super, sonst bräuchte ich ja kein Forum sondern würd' meine Bilder ganz alleine für mich toll finden .... oder so ähnlich. Gut wär' das jedenfalls nicht.

Viele Grüße
Karsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
crazy Adaptierte Objektive an Samsung NX Samsung NX Bilder besprechen 7
Ähnliche Themen