Kopenhagen....

GD7

GD7

Beiträge
1.020
Die Möglichkeiten in C1 sind so enorm groß, dagegen ist Apple Fotos ein Witz ;)
Aber der Weg ist das Ziel, wie schon gesagt, und vielleicht öffnen sich beim rumprobieren ja auch weitere Türen :)
Bei C1 hat man übrigens 30 Tage zum Testen, Adobe gibt ja nur noch 2 Wochen...
UND man kann die C1 Lizenz kaufen, man muss kein Abo abschließen. Da lohnt auch die Vollversion für alle Kameramarken.
Capture One ist auch mein Lieblingskonverter.
Absolute Spitzenklasse, in Sachen Farben anpassen, Kontrast und Schärfe bekommt man mit nichts anderem so hin und hat dabei so gut wie nie den Hauch von Rauschen. Das Arbeiten in Ebenen ist einfach genial.
Konvertierte Dateien gebe ich dann meistens als TIFF aus, um in Affinity Photo oder Portrait Pro weitere Bearbeitungsschritte durchzuführen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R und gewa13
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
3.378
Vorher:

Anhang 166603 betrachten

Nachher:

Anhang 166604 betrachten

Digitale Bildmanipulation kann aus einem Touristenschnappschuss ein wirklich gestaltetes Bild "zaubern".
So, als sei man EXKLUSIV vor Ort gewesen ... in einem geräumten Gebäude zum Beispiel.

Unmöglich damals .... 'ne Riesenchance heute!
Affinity kostet einen Witzpreis und kann wirklich alles, wenn man die Geduld hat, sich damit wirklich auseinanderzusetzen.😊
[/QUOTE]

Das untere Bild kann eigentlich nicht aus dem oberen entstehen. Klar sieht es auf den ersten Blick so aus👌aber ich frage mich, woher nimmt Affinity die Info des Geländers hinter diesen Menschen her ? Für mich muss ja ein drittes Bild noch geben oder hab ich ein Denkfehler. Ich bearbeite ja auch alle Bilder mit Affinity und das gerne aber das eine ist weg stempeln und das andere ist die Info von dem dahinter. Kopieren ist ne Möglichkeit aber woher aus dem ersten Bild ? Was natürlich nicht nur das Problem in Affinity dann ist 😀
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gewa13
gewa13

gewa13

Beiträge
241
Moin Peter,

vielleicht kann Affinity das automatisch berechnen, was hinter den Personen ist ... Photoshop kann das teilweise, aber begrenzt, wenn ich mich richtig erinnere, oder man macht 2 Bilder hintereinander und kopiert vom 2. Bild die dann die nicht mehr von Menschen verdeckten Bildteile herüber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kangal1966
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
3.378
Wie das funzt ist mir absolut klar, weil solche Spielerei mache ich ja auch gerne und oft. Darum auch mein Gedanke vorher- nachher muss ein Bild ohne Menschen dabei sein. Stapel usw, sprich was sich aus 6-7 bewegt ist entfernt. Filter usw Möglichkeiten ohne Ende. Mich würde Klaus seine Vorgehensweise interessieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gewa13
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.680
Hallo zusammen,

das kann ich aufklären! Ich habe die Aufnahme viermal aus der Hand vom selben Standpunkt aus aufgenommen und die jeweils verdeckten Bildbereiche aus jeweils anderen Aufnahmen extrhiert und dann eingesetzt.
affinity kann das übrigens auch automatisch, wenn's nicht zuuu wühlig ist! ich hatte das ja schonmal berichtet und gezeigt. Hier habe ich das aber manuell erledigt.

Die Funktion, die bewegliche Bildbestandteile aus einem Bilderstapel automatisch herausrechnet nennt sich
"NEUER STAPEL" unter "DATEI".😊
Dabei können Einzelaufnahmen aus der Hand sogar automatisch ausgerichtet werden! Sehr sehr GOIL ist das!

Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.680
Und hier noch einmal ein Beispiel für "gestalten" vs. einfach so lassen:

Mitgerissenes Photo aus einer hektischen Innenführung:

Bild - 3.JPG

gestaltete Variante:

Bild - 4.jpg

Wie man Sonnenstrahlen intensiviert bzw. einfügt, hatte ich ja auch schonmal gezeigt ... ich find's hier
einfach schön.😊

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
GD7

GD7

Beiträge
1.020
Und hier noch einmal ein Beispiel für "gestalten" vs. einfach so lassen:

Mitgerissenes Photo aus einer hektischen Innenführung:

Wie man Sonnenstrahlen intensiviert bzw. einfügt, hatte ich ja auch schonmal gezeigt ... ich find's hier
einfach schön.😊

Grüße und schöne Photos

Klaus
Ein sehr gutes Beispiel mit gekonnter Bearbeitung. 👍
Ich bin mir sicher, dass die bearbeitete Version, dem was das menschliche Auge am Standort wahrgenommen hat, näher kommt als das was die Kamera als RAW ausgegeben hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R und gewa13
gewa13

gewa13

Beiträge
241
Moin,

mir gefällt es auch außerordentlich gut...
Es wirkt auch in der Bearbeitung nicht so digital .... Ich bin erstaunt, was man so alles mit Bildbearbeitung machen kann!

Bin gerade frustriert, habe die runtergekommene 350D (hier schon mal gezeigt) mit einer 200D verglichen ... kaum Unterschiede ... mit gleichem hochwertigen Objektiv verglichen
Wozu braucht man neue Digicams?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R
gewa13

gewa13

Beiträge
241
Moin Dirk,

auf´ m Papier schon, 8 vers 24 MP.

Aber interessanter ist es hier weiterzudiskutieren, wie man an gute Bilder kommt, und zwar erst mal in der Cam als Grundlage.
Man kann auf Reisen eine Kamera mitnehmen und fotografieren, was einem so vor die Linse kommt.
Man kann irgendwo hinfahren um zu fotografieren.
Man kann sich Gedanken machen wie ein fantastisches Bild aussehen soll oder sich ein Thema stellen und sich dann die Utensilien dafür besorgen und gegebenenfalls basteln oder ein entsprechendes Motiv suchen.

Dann kommt die Bearbeitung mit allen Drum und Dran ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Klaus-R
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.680
Moin,

mir gefällt es auch außerordentlich gut...
Es wirkt auch in der Bearbeitung nicht so digital .... Ich bin erstaunt, was man so alles mit Bildbearbeitung machen kann!

Bin gerade frustriert, habe die runtergekommene 350D (hier schon mal gezeigt) mit einer 200D verglichen ... kaum Unterschiede ... mit gleichem hochwertigen Objektiv verglichen
Wozu braucht man neue Digicams?
Ehrliche Antwort! Die Kamera BRINGT inzwischen das Wenigste!😊 Die Photographin hat 99,8% Anteil an der Qualität eines Photos .... und ja ... ich habe auch noch eine 300D und die liefert immer noch phantastisch ab, wenn sie eine Könnerin oder ein Könner führt.

Trotzdem .... ich liebe einfach Photozeugs und kann es einfach nicht lassen, mein Freizeitgeld dafür auszugeben .....

Mit der teuersten Armbanduhr, den angesagtesten Leichtmetallfelgen oder dem besten Skateboard kann ich leider nix anfangen! Ich geh' auch nie raus und trinke was ... brauch ich nicht ....

Ich photrographiere und wenn ich mir 'ne schöne Kamera leisten kann, dann bremst mich nur der Teufel!
Da ist mir der "Sinn" ziemlich egal ..... da lohnt sich für mich eben halt jeder Cent! 😊

Ob die Welt da nun noch die Feinheiten sieht, ist mir wurscht ... 😊

All das, weil ich einen an der Klatsche habe und nicht, weil das Sinn macht!

Sinn macht ganz etwas anderes und das ist vom Portemonnaie inzwischen total unabhängig, weil eben 'ne 300D zwar gar nix mehr kostet, aber immer noch erstklassig abliefert, .... NÄMLICH engagiert und kreativ zu photographieren und kreativ zu bearbeiten.

Gegen kreativere Kolleginnen und Kollegen kommt nämlich die teuerste Kamera DEFINITIV NICHT an.

Spitzenphotos kann (hardwaremäßig) jeder machen, der sein/ihr Handy mal weglegt und sich z.B. 'ne 300D zur Hand nimmt und mal anfängt zu googeln, wie man in die Photographie einsteigt und das Knipsen mal sein lässt.

Ich würde mir da unbedingt mehr junge Leute wünschen ..... viele ahnen gar nicht, was das für ein tolles Hobby sein kann, weil wir alle mit mittelmäßigen Knipsereien Tag für Tag zugeschissen werden.😔

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gewa13 und RoToR
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.680
Eine neue Cam kommt immer erst dann, wenn die vorhandene Cam ausgereizt ist und und eine neue Cam da anknüpfen kann und mehr Reserven und weiteres Potential bietet.
So habe ich es bisher immer gehandhabt.
Und eine 200D und eine 350D sind doch nicht wirklich weit auseinander, oder?
Was Du da schreibst ist hochvernünftig und richtig .... ich gelobe in Zukunft Besserung ....😊

..... bis ich wieder schwach werde .....😟

Grüße

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gewa13
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.680
Moin Dirk,

auf´ m Papier schon, 8 vers 24 MP.
(....)
Tja .... wenn man mal ein 8MP Photo (350D, gute Optik) mit einem 20MP Handyphoto vergleicht, dann muss man einfach merken, wie "wichtig" Megapixel sind.☺

Ich habe 70X100cm Prints von EOS 1Ds Aufnahmen (11,4MP) oder SIGMA SD10 (3,4MP Foveon).
Da würde NIEMAND auf die Idee kommen, dass die Kameras "angejahrt" sind ....
Die Kameras sind's schon seit Jahren nicht mehr wirklich .... gehen wir lieber KNIPSEN!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: gewa13
GD7

GD7

Beiträge
1.020
Mich bremst da nur der Geldbeutel bzw. Projekte die Vorrang haben, so wie das Dach über dem Kopf im wahrsten Sinne des Wortes.
Hätte ich mehr Zaster, käme zu den Sonys noch eine A9 II, ein fettes, teures Teleobjektiv, eine Hasselblad und min. eine Leica, natürlich mit bestem Glas dazu.

Selbstverständlich als Fotozubehör, noch einen Toyota Landcruiser V8 Diesel, der mich mit meinem Equipment an die entlegensten Stellen mit den tollsten Motiven im Outback bringt.
Meinen Nachbarn würde ich sagen, ich bin dann mal weg zum Fotografieren für ein paar Monate.😊
 
  • Gefällt mir
  • Love it!
Reaktionen: Klaus-R und gewa13
dj69

dj69

Beiträge
3.849
All das, weil ich einen an der Klatsche habe und nicht, weil das Sinn macht!
Ich mag Dich, du hast genau so einen an der Klatsche wie ich :D

@GD7 ja, solche Träume hab ich auch manchmal :D Aber, mann muss ja auch Geld für wirklich wichtige Sachen ausgeben...

Ich habe die Modellpolitik von Canon noch nie verstanden...
Ich dachte tatsächlich, die EOS200D ist älter als die EOS350D :) Sorry, das kommt davon, wenn man keine Ahnung hat.

@Klaus-R ich gebe Dir völlig Recht, die Pegamixel sind völlig überbewertet. Sie dienen hauptsächlich als Marketing-Argument. Und sie werden eingesetzt, weil es halt geht.
Und ich rede jetzt nicht von großen Sensoren, hier macht die Entwicklung in diese Richtung durchaus Sinn, ich rede hier von kleinen und kleinsten Sensoren, Handys, ultra kompakten Knipsen und solchen Dingen.
Mit einer gescheiten Optik und 4MP sind gute Ausbelichtungen bis A3 oder A2 locker möglich, ein Druck auf Leinwand sowieso.

@gewa13 ich habe sehr lange mit der D700 (12MP) fotografiert und würde es zwischendurch auch weiter tun, wäre sie nicht so kaputt, das die Reparatur fast 600,- € kosten würde... ich ahtte sie zum Service geschickt weil ich dachte es ist nur der Verschluss, neee, leide ist sie total hinüber. Für das Geld bekomme ich zwei wenig gebrauchte D700 oder 1,5 wenig gebrauchte D610 oder.... lohnt leider nicht.

Generell gilt was Klaus ja immer schon sagt, Kamera = EGAL --> mach was damit!
Die Kamera ist ein Werkzeug, Werkzeuge muss man richtig Bedienen können und wollen.
Leider denken viele der Einsteiger die sich keinerlei Gedanken um Fotografie machen oder machen wollen, dass eine gute Kamera auch gute Bilder macht.
Auch weil die Automatiken von verschiedenen Herstellern als Intelligent beworben werden....
Was ein Blödsinn :D
So wie der immer weiter gepushte Automatismus in einem Schmartphööön die Bilder immer bunter und verfilterter macht (ist das wirklich besser?)

Oft fehlt der Wille sich mit dem wichtigsten Element der Fotografie zu beschäftigen, dem Sehen.
Man kann auch im Urlaub gute Bilder machen, das ist sogar Erholung pur, man nimmt sich nämlich Zeit bewusst zu sehen :)
Dann wird der Eindruck geweckt das teure Programme und viele Filter aus jedem popeligen Knipsebild ein Hammer-Photo zaubern können, ohne das man sich da groß mit beschäftigen muss. Auch falsch....
:)
Der Spruch "es ist noch nie etwas Gutes ohne Mühe entstanden" stimmt absolut.
Wenn man sich mit der Photografie auseinandersetzt ist es sehr sinnvoll auch entsprechende Zeit zu investieren. Zu Lernen, zu Sehen, sich auch Zeit zu nehmen.

Die Investition in gutes Glas ist zudem auch meist sinnvoller, als immer neue Bodys hinter das betagte Kit-Zoom zu klemmen...

Die Bildbearbeitung kommt für mich zum Schluss. Am liebsten habe ich es, wenn ich an den Bildern nicht mehr viel machen muss. Etwas ausrichten, Belichtung anpassen, mal ne SW Umwandlung, sowas halt.
Je exakter man fotografiert hat, desto weniger muss hinterher korrigiert werden.

Und das Bildbearbeitung nicht erst im Digitalzeitalter eine Rolle spielt ist sicherlich auch jedem hier klar :)
Sie ist durch die digitale Technik nur einfacher geworden, gesünder wahrscheinlich auch...

Uh das ist jetzt aber echt total vom Thema weg, war mir aber ein Bedürfnis :D