Ärger mit der DP1m und dem Sigma Support

Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.093
Klaus, es wird glaub von niemandem hier bestritten, dass eine gut funktionierende Sigma Spass macht und man mit Bildern belohnt wird, die das gewisse Etwas haben, welches man bei andern Kameras vermisst. Sonst hätte ich doch längst keine mehr.

Meine Kameras und Objektive sind mittlerweile alles "Original-Schweizerware", was man mit einem teureren Preis als bei den Import-Produkten bezahlt, dafür hat man eine lebenslange Garantieleistung von Ott & Wyss.

Aber wenn ein offensichtlicher Mangel von Sigma nicht als solcher anerkannt wird und man aufgefordert wird, statt F8 und 1/1250 eine grössere Blende zu nehmen, was soll man da anderes machen, als sich darüber zu ärgern?
Oder würdest Du die Streifen im Bild, bei bestem Licht und ISO 200 wie oben gezeigt, so hinnehmen? Bedenke zudem, dass ISO 200 bei den Merrills sowas wie die Basisempfindlichkeit mit dem grössten Dynamikumfang bedeuten. Ich habe die Kamera also in den ihr wohlsten Bedingungen eingesetzt.
 

leporinus

Beiträge
227
Ich denke, das Ärgerliche an der ganzen Sache ist, daß die Merrills nun wahrlich keine Schnäppchen mehr sind. Für die von Sigma aufgerufenen Preise sollte die Qualität und der Service irgendwie stimmen. Bei einer SD15 für 279,- € neigt man offensichtlich zu etwas mehr Nachsicht.

Wenn Du nun vorhast alles zu verkaufen, erwartet Dich der nächste Schock. Die Verkaufserlöse für Sigmas und passende Objektive sind absurd niedrig. Da bekommen Verkäufer und Käufer gleichermaßen Tränen in den Augen.

Gruß Ingo
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.390
... bei Mittagssonnenlicht ... Da geht mit CANON nämlich gar nichts in den Lichtern .. alles ausgebrannt, stumpf und farblos.
Und erzählt mir bitte nicht, dass das mit 'ner NIKON besser geht ...

Besser als mit Sigma geht's mit Nikon vielleicht nicht - aber sicher genauso gut ;)
 
micha77

micha77

Beiträge
874
als grosser sigmafan kann ich stoneage nur unterstützen. die oben gezeigten aufnahmen sind nicht hinnehmbar :mad: :mad: :mad:
ich habe zwar keine Merills, denke aber, dass die DP1m einen defekt hat, und von sigma ausgetauscht werden müsste.
von einem bekannten, der auch die dp1m besitzt, habe ich solche aufnahmen bis jetzt nicht gesehen. ich würde auf einem austausch bestehen.
wünsche allen weiterhin viel spass und freude mit der photografie
( egal mit welcher marke )
 

fredoi2

Beiträge
5
Jetzt hast Du den Schweizer Laden an der Brust,
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.093
Leicht OT, aber für den einen oder anderen vielleicht interessant:

Um dem Problem auf den Grund zu gehen, habe ich mit den Proxel X3F Tools das RAW direkt aus dem File heraus gesichert. (als TIFF) Ich wollte die SPP Konvertierung umgehen um vielleicht mehr über das Banding Problem herauszufinden.

Da die Datei dann noch kein Color Management hinter sich hat, ist es als Foto nicht brauchbar, aber für meine Zwecke hat es gereicht.

Jedenfalls ist mir als Nebenerscheinung aufgefallen, dass eigentlich ein 4800 x 3200 Pixel Bild aufgenommen wird. Nach der Entwicklung bleiben aber nur ein 4704 x 3136 übrig.
Man hätte also eigentlich etwas mehr Weitwinkel :)

Das "extrahierte" File sieht so aus:
SDIM0015.X3F.jpg

Bei der üblichen SPP Entwicklung erhält man die Grösse die weiss eingerahmt ist:
SDIM0015_echte_grösse.jpg
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Sprich Sigma mal darauf an ... die Erklährung würde mich jetzt auch noch interessieren !
 

Eule

Beiträge
1.095
ha, die sd1 haben den sd10 sportsucher in der datei eingebaut. :D

grüße,
eule
 

edelknipser

Beiträge
79
USER als Beta-Tester / Serienstreuung

Grundsätzlich bin ich der Meinung, ist die SD1 die beste Sigma Digital-Kamera aller Zeiten. Auch mit der DP2m bin ich sehr zufrieden.
Mit der DP1m hingegen stimmt etwas nicht.
Das wäre erst mal nicht so tragisch, immerhin habe ich Garantie, aber wenn der Support einen dann für dumm verkaufen will und die Schuld offensichtlich dem Benutzer in die Schuhe schiebt, hört die Sympathie schnell auf.

Ab und zu habe ich das Gefühl, wir "Freaks" wissen mehr über die Kameras als die Leute bei Sigma selbst.

GENAU... denn die in Rödermark müssen vertreiben, nicht beraten... dass ist aber selber bei einer neuen 6.500 Euro Cam "Madie in Hessen" nicht sehr anders, scheint mir.. Prinzipiell wird ja der USER heute zum Beta-Tester und Experten, der das fehlende Wissen zurückspielt..

ich habe selber 3 DP M: interessanterweise weichen die Displays farblich ab voneinander, nur eines scheint neutral... das heißt: es gibt durchaus Serienstreuungen..
 
Fotokiste

Fotokiste

Beiträge
41
ich kann von Sigma Deutschland auch ein lustiges liedchen singen.
den Beitrag den ich mal an die fb-wand gepostet habe fügeichhier einfach mal an.
nichts desto Trotz bin ich immernoch ein überzeugter Sigmauser.

Sigma World Scout Bewerbertag
verfasst am Dienstag, 13. September 2011 um 10:28

Hallo sehr verehrtes Sigma Team,

ich möchte mich noch aus subjektiver Sichtweise zum Sigma World-Scout Bewerbertag äußern, wie ich es erlebt habe und wie sich die Ableitung für mich daraus ergibt.

Zunächst einmal ist es eigentlich sehr erstaunlich und bemerkenswert, dass Sie mich überhaupt als einen von zehn aus angeblich ca. 1000 Bewerbern ausgewählt und zur persönlichen Vorstellung eingeladen haben. Denn dass zeigt für den Laien eine gewisse, wenn nicht sogar herausragende Souveränität bezüglich meiner fotografischen Leistung und Kenntnisse.
Natürlich sind auch andere wichtige Faktoren, wie auch beim Opening durch Geschäftsführer Hr. Hahn es betont wurde, von großer Wichtigkeit und Bedeutung, um alle Kriterien zu erfüllen. Auch dies war mir persönlich eindeutig klar und bewusst.
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, als dass ich enttäuscht darüber wäre, dass ich nicht der Gewinner oder in engerer Auswahl dieser Marketingmaßnahme wurde. Keineswegs, zumindest nicht unter den vorangegangen Bedingungen und Geschehnissen. Auf einer wahrhaftigen Ebene hätte dieses eine nutz- und sinnvolle Erkenntniss meinerseits erlangt und wäre Ihnen dafür sehr dankbar gewesen mich selbst zu bemessen und einzustufen zu können.
Aus meiner Erfahrung heraus mit Medien, insbesondere TV- Reportagen, Kinofilmproduktion, Werbefilmen und Radio, kann ich sehr gut einschätzen bzw. beurteilen wie und zu welchem Zweck eine Werbe-Kampagne durchgeführt wird.
Da ich an Ihrer speziellen Unternehmung des „Sigma World Scouts“ bis zur Verkündung der weiterführenden Personen wirklich an ihrer Echt- und Wahrhaftigkeit geglaubt habe, ist mir dieses erst am Morgen danach bewusst geworden was eigentlich geschehen ist, weil ich am Bewerbertag viel zu sehr mit mir selbst beschäftigt war. Ich persönlich frage mich natürlich warum ausgerechnet ich für diesen Zweck benutzt wurde und welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit jemand wie ich dafür eingesetzt werden kann. Ich denke Sie haben sich bei Ihrer Auswahl was mich betrifft getäuscht und den falschen eingeladen.
Meiner Einschätzung nach wurden etwa 4-6 Bewerber speziell für diese Kampagne im Vorfeld „gebrieft“ und vermutlich naheliegend entsprechend entlohnt um an diesem Bewerbertag teilzunehmen.
Die Indizien für diese Vermutung hierfür sind für den Laien nicht so einfach. Da ich aber schon einige Reportagen hinter mir habe sehe ich das etwas anders.
Insbesondere die Art des Verhaltens schon bei der Ankunft der Teilnehmer mit dem Team von Sigma, Stern und der TV-Crew, die Verhaltensweisen und Artikulation der einzelnen Personen, die Mimiken und Gestiken, die Ablehnung zur Aufzeichnung einer Person als Untermauerung zur ihrer Glaubwürdigkeit für die wenigen Unwissenden, die Art und Weise der Gespräche am Mittagstisch- die Betonungen und Blickkontakte des Geschäftsführers- die absolute Souveränität und Sicherheit der Interviewten, die extrem legere und selbstbewusste Haltung verschiedener Personen- unangemessene Aussagen einer sog. Bewerberin gegenüber einer Sigma-Mitarbeiterin, und vieles – sehr vieles mehr, vor allem auch keiner Überprüfung der tatsächlich geschossenen Bilder innerhalb der Aufgabe -die äußerst kurzbündige Verabschiedung und der Ausschluss der aussortierten Teilnehmer des Finales, sowie die rasche Entfernung verschiedener Personen.
All diese Indizien schließen aus meiner Sichtweise Eindeutig auf eine Sog. „gefakte“ Maßnahme, wie sie gut durchdacht, doch leider sehr schlecht umgesetzt wurde um als erfahrener aus Funk und Fernsehen dieses nicht mit Skepsis zu betrachten und zu durchschauen.




Um dem Produkt, der SD1 durch diese Kampagne gegenüber einer öffentlichen Ausschreibung eines gesuchten „World Scouts“ zu finden und einer legitimen Glaubwürdigkeit in den Medien zu verschaffen, müssen min. 30-40% der Anwesenden Teilnehmer echte Bewerber sein, um den Ablauf und Dynamik entsprechend glaubhaft wirken zu lassen. Ich denke Sie wissen sehr genau wovon ich hier schreibe.
Im Nachhinein bin ich wirklich nicht enttäuscht darüber nicht weiter gekommen zu sein, da es ohnehin keine reale Chance unter diesen Bedingungen und Voraussetzungen gab diesen sog. Job zu erhalten. Es wäre noch schlimmer für mich gewesen, wenn Sie mich noch in den vergleichbarer Weise ausgedrückten „Recall“ auserwählt hätten.

Ich fühle mich dadurch von Ihnen in meiner Person und meiner Ehre so gekränkt und verletzt, weil ich wirklich dachte es wäre eine echte und wahre Aktion einer renomierten Firma, der SIGMA Deutschland GmbH. Durch diese von Ihnen durchgeführte Werbemaßnahme, wofür ich im Vorfeld bei vielen Personen und Profilen für Sigma und diese Kampagne geworben und Aufmerksamkeit getätigt habe, blamiere ich mich aufs extremste in meinem gesamten Umfeld, da ich mich hab so dermaßen linken lassen, dass Ihre Aktion für mich persönlich einen Imageschaden, in meinem gesamten Freundes und Bekanntenkreis darstellt und gewisse negative Auswirkungen auf meine Tätigkeit als freiberuflicher Fotograf haben kann, wurde und wird.Wenn Sie mich im Vorfeld auch „gebrieft“ hätten, um Ihnen bei Ihrer Kampagne zu helfen, wäre ich sicherlich bei entsprechender Entschädigung darauf eingegangen und hätte die Möglichkeit gehabt mich dementsprechend zu verhalten und zu reagieren. Da ich ohnehin absolut und 100% überzeugter Sigma Anwender bin, mit insgesamt zwei SD14, 5 versch. Sigma Objektiven und einer DP1, hätte ich mit Sicherheit in Ihrem Interesse gehandelt und hätte auch ein Verständniss dafür gehabt die SD1 auf solch einer Weise für Sie mit zu bewerben.
Aber so fühle und bin von Ihnen schamlos dafür benutzt worden, habe hierfür jede Menge Zeit und auch Geld für die Anreise und Übernachtung und unnötige Kosten für Sie aufgewendet.
Nun ziehe ich in Erwägung, Sigma Deutschland überall, allzeit auf internationaler Ebene, bei allen erdenklichen Onlineplattformen bezüglich der Fotografie, ausschließlich POSITIV bei allen Ihrer Konkurrenten und potenziellen Kunden zu bewerben, darzustellen und zu Überzeugen. Ich habe sehr gute Erfahrungen durch meine internationale Präsenz in der Vergangenheit um Dinge oder Ereignisse soweit zu thematisieren bis...ich kann mir vorstellen, daß Sie als Marketingspezialisten wissen was damit verbunden ist.
Da ich Ihre zu vertretende Produkte keineswegs in Frage stelle, selbst aus dieser Konstellation heraus nicht meiden werde, haben Sie es vermutlich sehr schwer damit in der Öffentlichkeit gerechtfertigt umzugehen, ohne selbst dabei bei Ihren (potenziellen) Kunden ins negative Licht gerückt zu werden.
Ich bin eine sehr hartnäckige Person und kenne den Grenzpunkt einer offensiv- positiven Be-Werbung als begeisteter Anwender eines Produkts sehr wohl, und habe schon mehrfach in der Vergangenheit legitim unter Beweiss stellen können, eine Mücke in einen riesen Elefanten zu verwandeln, dass Sie sich vielleicht noch wünschen werden mir die von mir begehrte SD1, einfach so in die Hand gedrückt zu haben.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie mit mir nochmal in persönlichen Kontakt treten werden, aber wäre trotz allem nicht abgeneigt davon, und würde es ihnen noch sogar hoch anrechnen, sich hierzu zu äußern. Ich bin Ihnen gegenüber in einem menthalen und empathischen Vorteil, gegenüber der Öffentlichkeit bzw. Ihrer Kunden, Ihrer Partner und auch Ihren Vorgesetzten auf internationaler Ebene, und sogar dem SIGMA HQ, den Sie bei dieser Unternehmung nicht mit einkalkuliert haben.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihrer gesamten Sigma-Crew einen erfolgreichen und positiven Werdegang in allen Belangen.
Mit freundlichem Gruß
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.390
Interessant - ich erkenne hier durchaus Parallelen zu dieser Geschichte und sehe meine Vermutungen in Bezug auf vergleichbare Werbemaßnahmen damit bestätigt :rolleyes: