600D ?

MuFTi

MuFTi

Beiträge
418
Moin Rene,
Allerdings werde ich mit Darktable nicht so wirklich warm.
Dirk hat's ja schon erwähnt: unter Linux ist Raw Therapee auch eine Alternative. Eine, mit der ich persönlich auch wesentlich zufriedener war als mit DarkTable. Ist dann aber eben auch nur zum Entwickeln, dafür aber mit einem gewaltigen Funktionsumfang!
Heute nutze ich meistens Affinity Photo. Aber das ist mir in der RAW-Entwicklung gelegentlich doch zu begrenzt, und dann wird RawTherapee ausgepackt. In dem habe ich mir schon für diverse Situationen und Optiken Profile angelegt, mit denen die Entwicklung dann zügig von der Hand geht.

Als Linuxer und erklärter Windows-Hasser
Guter Mann. 😉
Kennst Du schon diesen Thread hier? Bildbearbeitung unter LINUX - kurzer Überblick

VG, Uwe
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.561
Wenn die Kamera im Sack ist, dann passts ja.

Das Rauschen bei der 500D bereitet bis ISO 800 eigentlich keine Probleme. 1600 ist noch recht gut zu handhaben. Die 3200 sieht man dann schon recht deutlich und über 3200 würde ich nur im Notfall gehen. Wenn man das beachtet ist die Bildqualität schon sehr gut.

Windowsprogramme unter Linux könntest du ja mal mit WINE testen. Von Affinity gibts auch eine Testversion.
 
Renko

Renko

Beiträge
119
Ich habe mir jetzt den ganzen Thread nochmal durchgelesen. Ich habe keine Ahnung, warum wir auf einmal beim Thema Bildbearbeitung sind. 😅
 
Renko

Renko

Beiträge
119
So, ich habe die Kamera jetzt getestet und getestet ...
Ich dachte erst, die hätte eventuell einen Fehler. Irgendwie sahen die Bilder nicht ganz so aus, wie sie aussehen sollten. Und auf der ersten Testrunde hatte ich gezoomte Bilder dabei, die komplett unscharf waren. Ich dachte schon, ich hätte Schrott gekauft.
Inzwischen habe ich begriffen, dass die Bilder schon richtig aussehen. Das, was mir nicht gefallen hat, ist in Wirklichkeit ein Kompliment an meine 77D. Die ist ja meine erste Kamera, ich hatte keinen anderen Vergleich. Und die "Schwächen" der 500D gegenüber der 77D habe ich zuerst für einen Bildfehler gehalten. Jetzt weiß ich erstmal, was ich da für eine geile Kamera habe. Danke, 500D 😃
Nicht falsch verstehen! Die 500D macht auch gute Bilder. Ich war nur zu verwöhnt.

Die unscharfen Fotos waren schlichtweg ein Bedienfehler. Im Live View muss ich bei der mit einer Extra-Taste fokussieren. Daran habe ich im Eifer des Gefechts nicht gedacht. Das musste unscharf werden.
Nach aller Testerei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich doch für wenig Geld eine recht gute Kamera gekauft habe, die den ihr zugedachten Zweck auf jeden Fall erfüllen wird. Das Sigma 18-200, das ich ihr zugewiesen habe, ist definitiv mein schlechtestes Objektiv. Oder das am wenigsten Gute ;) Wenn dem was zustoßen würde, würde mich das zwar auch ärgern, aber das wäre noch zu verschmerzen.

Und bei meinen letzten Tests (eigentlich ein Objektiv-Test) ist mir dann ganz aus Versehen noch ein klasse Bild gelungen. Die Mühle genau im richtigen Moment geknipst.
(Das JPG kam direkt so aus der Kamera. Ich habe es nur für das Forum verkleinert.)

IMG_6591k.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Bü...
RoToR

RoToR

Beiträge
209
Glückwunsch zur 500D! 👍
Da würde ich sagen, im richtigen Moment den Auslöser gedrückt 😄
 
Renko

Renko

Beiträge
119
Jetzt hatte ich doch endlich mal so einen Tag, für den ich die Kamera gekauft habe. Dunkle, schwere Wolken, ab und zu mal Regenschauer. Dann habe ich die Kamera so lange unter der Jacke versteckt. Mit der "Guten" hätte es mich gegruselt.
Nun ist mir aber ein kleines Problemchen aufgefallen:
Manchmal hängt der Spiegel nach dem Auslösen. Es dauert dann drei/vier Sekunden, bis er wieder zufällt. Ich mache dann ein paar Serienaufnahmen, dann ist das Problem wieder weg. Hat jemand dazu eine Idee?

Zum Schluss noch ein kleines Mitbringsel. Hat die Kleine doch gut gemacht.

IMG_6635k.jpg
 
RoToR

RoToR

Beiträge
209
Unter Umständen sind im Spiegelkasten, ich nenne es mal Schaumstoff- bzw. Gummidämpfer drin, die das Klacken bzw. Anschlagen des Spiegels akustisch und mechanisch dämpfen sollen. U.a. um Verwacklungen bei der Aufnahme mit Tele zu vermeiden. Stichwort Spiegelvorauslösung (SVA).
Vielleicht ist das Dämpfermaterial davon mit der Zeit klebrig geworden?

Oder es ist einfach nur Verschleiß, dass sich der Spiegel verkantet. Wieviele Auslösungen hat die Kamera schon?
Bin kein Experte, ist nur so eine Vermutung von mir.

Zum Bild: Ich finde es ein bisschen unscharf. Hätte besser mit ISO 100 - 200 und einem kleineren Blendenwert fotografiert. Glaube, dass ISO 800 der Grund für die Unschärfe ist.
Auch bei bedecktem Himmel ist im Freien immernoch genug Licht für einen geringeren ISO Wert vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Renko

Renko

Beiträge
119
Die hat gerade mal erst 6500 Auslösungen. Also eigentlich wie neu. :)
Der Vorbesitzer hat nach seiner Aussage wohl den Nachlass seiner Eltern aufgelöst. Die wird vermutlich jahrelang im Schrank rumgelegen haben. Vielleicht ist da irgendwo Fett dran, das bei Nichtbedienung verharzt? Die Frage ist, wie man das wieder gangbar kriegt. Die Mechanik ist zu filigran, um daran rumzuwerkeln.

Zum Bild:
Das habe ich mit 1/160 aus der Hand geschossen. Das ist schon relativ lang. Vielleicht ist es das, was dich stört.
Mit weniger ISO wäre es noch länger geworden.

Gruß
Rene
 
RoToR

RoToR

Beiträge
209
Das sind extrem wenig Auslösungen für das Alter! 😲
Das schaffen ja manche in einer Woche oder gar Wochenende. 🤔

Vielleicht liegt es sogar wirklich daran, dass sie einfach zu lange lag.
Ich würde es so handhaben, wie Du es machst und immer mal wieder eine Serie machen.
Vielleicht spielt er sich dann ein und bleibt nicht mehr hängen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Renko

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge