Zeiss Ikon Super Ikonta 530/2...

oz75

oz75

Moderator
BeitrÀge
6.995
...oder wenn der "Sensor" 6cm hoch und 9cm breit ist...😁

Ein paar Infos zur Kamera:

Kamera- und Fotomuseum Kurt Tauber: Zeiss Ikon Super Ikonta C 530/2

Mein Exemplar ist wohl aus dem Baujahr 1934, hat ein 105mm Tessar-Ojektiv mit der AnfangslichstĂ€rke f/3,8 und einen Compur-Rapid Zentralverschluss, der es -rein mechanisch- immerhin auf max. 1/400s bringt.😁

Gestern zum ersten Mal fĂŒr Testaufnahmen ausgefĂŒhrt. Film: Ilford Delta 100.

Compressed_0170.jpg

Compressed_0169.jpg

Ich denke, die Kamera ist noch lange nicht altes Eisen und freut sich schon auf ihre erste Rolle Farbfilm. 🙂
 
19.04.2021
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zeiss Ikon Super Ikonta 530/2... . Dort wird jeder fĂŒndig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
BeitrÀge
20.084
Superschöne Aufnahmen mit einer superschönen Kamera! 😊 😊

Ich find's NATÜRLICH super, dass ich jetzt noch einen (neuen) Film-Liebhaber mehr im
Forendialog habe ... nicht nur Film- sondern auch Photo-Labor-Macher .... ASTREIN!😊😊

So eine Zeiss IKONTA 6x9 ist eine außerordentlich hĂŒbsche, sehr kompakte und extrem gute Kamera, die
zum Besten ihrer Zeit zĂ€hlte und das kann man bildqualitativ natĂŒrlich auch heute noch bestaunen, den sie
"war" nicht nur gut, sie ist es geblieben und liefert auch heute noch die ihr eigene ZEISS BildqualitÀt ab.

Insbesondere der gekoppelte Entfernungsmesser war vor dem Krieg noch etwas ganz besonderes und lange
nach dem 2. Weltkrieg noch keine SelbstverstÀndlichkeit bei den Mittelformat-Faltkameras.

Vielen Dank auch fĂŒr die EindrĂŒcke vom DELTA 100 .... ein 120er Rollfilm, den ich auch noch auf meiner AUSPROBIEREN Liste stehen habe.

Weiterhin wĂŒnsche ich viel Spaß mit der schönen alten Kamera und maximalen Film-Spaß👍

Rettet Film😊

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: oz75
oz75

oz75

Moderator
BeitrÀge
6.995
Dankeschön!

Ja, das ist eine eindrucksvolle Kamera und sie zu nutzen ist nicht nur Liebhaberei. Mit einem guten Film liefert sie eine wirklich ausgezeichnete BQ und kann heute durchaus noch MaßstĂ€be setzen.

Selbst entwickeln macht viel Spaß und die riesigen 6x9 Negative lassen einen schmunzeln. Wie klein Kleinbild doch sein kann. 😁
 
Robert

Robert

Moderator
BeitrÀge
11.254
In der Tat - sozusagen frĂŒheres Kompaktmaß 👍
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
BeitrÀge
20.084
Großformat Kameras aus der sog. "Plattenkamera" Zeit sind auch als "Laufbodenkameras" oder "Reisekameras" bekannt und waren damals wirklich außerordentlich kompakte und mobile Kameras
fĂŒr unterwegs.

Man verbindet heute mit GROßFORMAT ja in der Regel die sperrigen und schweren Fachkameras "Schienenkameras", die es damals natĂŒrlich auch schon gab.

Hier meine beiden schönsten und besten 9x12 REISEKAMERAS im GrĂ¶ĂŸenvergleich:

Bild - 1.jpg

Links meine 9x12 Zeiss Maximar und rechts meine 9x12 ERNEMANN, die tatsÀchlich noch deutlich flacher baut.

Beide sind außerordentlich handlich und sehr gut transportabel. Das sind wirklich keine Studiokameras,
die kann man wirklich gut mitnehmen.

Hier ausgeklappt:

Bild - 2.jpg


Ehrlicherweise muss man aber auch dazu sagen, dass man fĂŒr jedes Großformat-Photo aber auch je
eine Planfilmkassette benötigt.
Solche Planfilmkassetten (eigentlich Glasplattenkassetten, die man fĂŒr Planfilm erst umrĂŒsten muss)
sind aus Stahlblech gefertigt und wiegen natĂŒrlich auch ganz nett.

GrĂŒĂŸe und schöne Photos

😊
Klaus

P.S. Oguzhan und ich zeigen hier Kameras, die mit viel Arbeit in funktionstĂŒchtige und schön anzusehende ZustĂ€nde zurĂŒckversetzt wurden. So sehen die selten beim Kauf aus!
Solche Sachen sind ein nettes Abenteuer, wenn man tatsÀchlich damit photographieren will.
Man muss 'ne Menge darĂŒber wissen bzw. in Erfahrung bringen ... vor allem muss man wissen, welche Teile mit welchen der vielen Marken und Herstellern kompatibel sind .... bei Interesse gerne mehr dazu ...
hier gibt es inzwischen mindestens zwei Mitarbeiter, die da einiges an Wissen gesammelt haben.😊
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: Robert und oz75
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
BeitrÀge
20.084
.... und die Negative ....

Bild - 3.jpg

....sind wirklich nicht mehr "Kleinbild" .....😂

GrĂŒĂŸe und rettet Planfilm

Klaus
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: oz75
oz75

oz75

Moderator
BeitrÀge
6.995
Vorgestern habe ich die erste Rolle Kodak Ektar 100 mit der Ikonta belichtet.
Leider war es schon etwas spÀt und auch wolkig.
Egal...đŸ€”

Gestern dann die erste C41-Entwicklung mit Compard bei 30°C.

Compressed_0178.jpg

Alles in allem recht gut. Aber ich muss die Kamera nochmal bei schönerem Wetter in der goldenen Stunde von der Leine lassen. 😁
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
BeitrÀge
20.084
Sehr schön! Ich liebe die KODAK Farbfilme ja alle!

Auch in Farbe kann die alte Zeiss begeistern .... mit makelloser SchÀrfe bis zu den BildrÀndern und einer
sehr schönen Farbwiedergabe.
Überlegt man, dass AGFA erst 1936 den ersten Dreischicht-Farbfilm herstellen konnte, dann ist es schon
wirklich beachtlich, was eine Kamera hier abliefert, als die Objektive im Grunde ja noch gar nicht chromatisch optimiert werden mussten.
In der Tat kann man mit den wirklich guten Kameras aus der Zeit problemlos auch gute Farbphotos
aufnehmen .... viel Spaß dabei und GlĂŒckwunsch zu den ersten selber entwickelten Farbfilmen..... das hat ja
offensichtlich sehr gut geklappt! 😊 👍👍

GrĂŒĂŸe und viel Spaß mit Film ....

Klaus
 
  • GefĂ€llt mir
Reaktionen: oz75