X3F-Dateien wiederherstellen

  • Autor des Themas dylan
  • Erstellungsdatum

dylan

Beiträge
6
Hi,

weiß jemand von euch, wie man unter Mac OS gelöschte, bzw. "verschwundene" X3F-Files wiederherstellt?

Fall A: Man hat Fotos (X3F-Dateien) in den Papierkorb verschoben und diesen entleert. – Hat man den Papierkorb nicht "sicher entleert", dann sind Dateien ja noch physisch vorhanden, zumal, wenn man keine weiteren Speichervorgänge ausgelöst hat, sie also auch nicht überschrieben sind. Mit einem Recovery-Programm lassen sich Dateien dann sozusagen in die Sichtbarkeit zurückholen. Das habe ich in einer Werkstatt professionell machen lassen (mit ca. 80 Gigabyte an Daten). Tja, da sind auch jede Menge JPEGs und TIFFs brav wieder aufgetaucht, X3F-Files aber kein einziges. Obwohl die doch ebenso da sein müssten.

Fall B: Man hat eine externe Festplatte, welche auf dem Desktop nicht mehr erscheint (auf die Daten kann nicht mehr zugegriffen werden). Das Festplattendienstprogramm registriert die Platte (HFS-Volume, journaled) zwar noch, kann sie aber nicht prüfen. Grund: "Ungültige Knotenstruktur. Ungültige Knotengröße des B-Baum-Headers". In der Werkstatt wird "Disk Warrior" drauf angesetzt, um die Verzeichnisstruktur wiederherzustellen. Der Versuch wird aber abgebrochen, weil er zu lange dauert, die Platte sich immer langsamer dreht, Überhitzung befürchtet wird. Man rät zu einer professionellen Datenrettung, weil die Platte einen physischen Defekt zu haben scheint (es geht um 100 Gigabyte an Daten). – Was nun aber, wenn hier das gleiche zu erwarten ist wie in Fall A: Die meisten Daten werden glücklich recovered, nur die X3F-Files bleiben verschwunden?

Muss der Werkstatt vor (!) der Analyse und dem Datenrettungsversuch mitgeteilt werden, daß es auch um X3F-Files geht, muss dafür ein Spezialtool eingesetzt werden oder entziehen sich X3F-Files grundsätzlich der Wiedersichtbarmachung? Rutschen die bei den üblicherweise verwendeten Tools durchs Raster?

Tja, da bin ich echt mal gespannt, ob dazu jemand was weiß...

LG, Dylan
 
14.07.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: X3F-Dateien wiederherstellen . Dort wird jeder fündig!
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
nun... ich kann dir wahrscheinlich nicht helfen, aber arbeite auch mit mac os x und ich benutze in regelmässigen abständen time machine zur sicherung aller daten...

und jetzt ne doofe frage... hast du auch immer brav mit time machine gesichert und mal probiert, ob sich deine versehentlich gelöschten dateien damit zurückholen lassen?

ich hab nämlich auch mal versehentlich fotos gelöscht, brauchte dann aber kein recoverytool, sondern bin in time machine einfach in der zeit zurückgegangen und hab sie mir den ordner wiedergeholt, in dem sie drin waren

fall b ist mir zu schwierig, da kann ich leider nix zu sagen... ausser das man so ca. nach 2 jahren auch mal die daten einer externen festplatte auf eine dritte sichert... was dir jetzt aber auch nix mehr hilft... gell.... seufzz....

ich drück dir die daumen.... denn sowas ist ungemein ärgerlich...
 
mike

mike

Beiträge
370
Hi, für Mac OS habe ich keinen Plan, aber unter Windows war Sandisk Rescue Pro die einzige Software, von denen die ich ausprobiert hatte, die X3F's wieder herstellen konnte. Andere Software hat zwar auch X3F's gefunden, aber die konnte man nicht mehr öffnen.
 

Frankg

Beiträge
578
Hallo Dylan,

grundsätzlich muss ein Recovery-Tool den Dateityp kennen, um die Datei wieder herstellen zu können. Es ist also sinnvoll vor dem Versuch mit dem Recovery-Tool nachzusehen, oder nachzufragen, ob der Dateityp erkannt wird.
Es gibt auch die Möglichkeit Dateien unabhängig von ihrer Erkennung wiederherzustellen. Manche Tools beherrschen das z.B. das kostenlose „TestDisk”.
Wenn Die Festplatte nach dem Löschvorgang nicht mehr benutzt wurde müsste das reichen. Wenn nicht kann die gelöschte Datei „unter” einer neu darauf geschriebenen liegen. In so einem Fall würde die einfache Recoverytechnik nicht funktionieren.
Ich kann den anderen nur zustimmen: nutze TimeMachine auf einer anderen Festplatte um solchen Fällen in Zukunft zu entgehen.

Gruß

Frankg
 

dylan

Beiträge
6
Vielen Dank für die hilfreichen Hinweise! Wenn ich alles immer brav gesichert hätte... dann wäre ich klug gewesen, ich war aber dumm, und zwar gleich doppelt und dreifach (wenn schon, denn schon!). Ich habe die defekte Platte nunmehr an eine Spezialwerkstatt gegeben und auf die X3F-Dateien gesondert hingewiesen; ebenso auf "Sandisk Rescue Pro". Bin gespannt auf das Ergebnis.

Gibt es denn von Sigma dazu keine Tipps? Oder stehen die auf dem Standpunkt: Tja, wer Dateien in unserem Datenformat abspeichert, ist leider gelackmeiert, wenn er mal, warum auch immer, Daten wiederherstellen muß, weil: Das X3F-Format ist dermaßen exquisit, daß unsere Files, wenn einmal gelöscht oder verloren, dann gleich auch für immer verloren sind. Also, ein verkaufsförderndes Argument ist das nicht gerade...

Dylan
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Gibt es denn von Sigma dazu keine Tipps? Oder stehen die auf dem Standpunkt: Tja, wer Dateien in unserem Datenformat abspeichert, ist leider gelackmeiert, wenn er mal, warum auch immer, Daten wiederherstellen muß, weil: Das X3F-Format ist dermaßen exquisit, daß unsere Files, wenn einmal gelöscht oder verloren, dann gleich auch für immer verloren sind. Also, ein verkaufsförderndes Argument ist das nicht gerade...
Ich habe ohnehin so manchmal das Gefühl,
dass Sigma seine Kunden im Regen stehen lässt.
Das fängt doch schon mit der Firmware an.
Zur SD9 und SD10 gab es ein Update, zur SD14 anfangs ein paar Ausbügler.
Die SD14 wird jetzt verwaisen, darum kümmert sich seit einem Jahr
kein Mensch mehr.
Vermutlich weil der einzige Spezialist (ich denke mal, die haben nur einen Bastler)
seit einigen Jahren an der sagenumwobenen SD15 gebastelt hat.
Immerhin ist die Firmware von 0.9 auf 1.0 gestiegen.

Der Sigmaservice in Deutschland soll hingegen super sein!
Das nützt Dir mit den gelöschten Bildern leider auch nix.
 

Kokodieeeee

Beiträge
1
[SPAM gelöscht] Software wurde ich dir empfehlen.

[LINK SAMT SPAMMER ZU DEN MUMIEN GESCHICKT]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Janni

Janni

Beiträge
8.578
Glaube Dylan hat nach 6 Jahren nur auf diesen einen Werbe-Link gewartet, jetzt freut er sich
und springt im Dreieck weil er nun endlich seine Daten wiederbekommt


Ein Schelm wer böses dabei denkt und diesen Link in dem fast verwesten Beitrag für Werbung hält (Mumienfred) :D









Gruss
JAN

 
Janni

Janni

Beiträge
8.578
...sehr schön, denn da gehört er hin :D













Gruss
JAN

 

Ähnliche Themen