Welcher Anbieter entwickelt noch "analog"?

  • Autor des Themas mk0212
  • Erstellungsdatum

mk0212

Beiträge
1
Hallo Forum,

als Analog-Wiedereinsteiger mit der alten Praktica Super TL2 meines Vaters habe ich gestern meinen ersten 35mm-Farbfilm von Rossmann abgeholt und durfte zwar feststellen, dass die meisten Bilder tatsächlich gelungen sind, aber das sie sich wider Erwarten wenig von den Abzügen der Bilder meiner Digitalkamera unterscheiden, die - bei Rossmann entwickelt - bei genauer Betrachtung klar als Digitalaufnahmen erkennbar sind, was ich immer sehr schade fand, zumal meine Digicam in die Jahre gekommen, aber nicht die schlechteste ist (Panasonic Lumix FZ7).

Jedenfalls hatte ich mir von den Analogbildern einen anderen "Look" erhofft. Der ist auch zu erahnen, aber von der offenbar digitalen Bearbeitung überlagert. Einige Details gehen hierbei offensichtlich auch verloren.

Mir scheint, dass Rossmann die Negative scannt und dann die Abzüge im gleichen Verfahren herstellt wie bei Digitalaufnahmen. Vielleicht war es etwas naiv zu denken, es würde eine rein "analoge" Entwicklung stattfinden, wie es eben früher einmal war...

Und nun endlich meine Frage: gibt es überhaupt noch Labors (oder auch einzelne Fotofachgeschäfte) die Kleinbildfilme ohne digitale Zwischenschritte entwickeln und aufs Papier bringen? Oder muß man das heutzutage dann zwangsläufig selbst erledigen?

Ich habe viel Spaß an der Praktica, aber wenn die Abzüge am Ende eh aussehen wie digital geknipst macht analog vielleicht doch nicht mehr so viel Sinn...

Gruß,
Mathias
 
11.08.2011
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welcher Anbieter entwickelt noch "analog"? . Dort wird jeder fündig!

six.tl

Guest
Hallo,

bei mir gibt es keine "Handlabore" mehr, auch nicht für das Ausbelichten.

Die 120er S/W gehn zu Roßmann oder wenn es wichtig ist zu einen Studio.
Dort stehen aber auch "Maschinen".

Wird da wohl schwierig werden den persönlichen Look zu finden.
Oder dann selber zu Hause entwickeln, ist die Freude vieleicht doppelt so groß.

schöne Grüße und
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.888
Wir haben doch einen User hier,
der sich erst kürzlich eine Entwicklungsmaschine gekauft hat.
(steht in seiner Küche)

Edit sagt:

Ulli sollte auch mal die Links anklicken :rolleyes:
Uli (mit einem L) hat schon den richtigen Verweis gegeben!
Ich danke Dir, Uli!
 

Nicci

Beiträge
5
Hey ich hatte auch lange das Problem meine analogen Filme zum Entwickeln zu bringen. Am liebsten wär mir ja, selbst ne Dunkelkammer zu haben.. aber die kann ich mir nicht leisten.

Habe deswegen auch einige Anbieter getestet. Kleine Fotoläden als auch größere Anbieter haben mich leider kaum überzeugt. Und die meisten Fotoläden bringen die Filme auch in ein Labor.
Ich hab lang gesucht, aber jetzt nen Anbieter gefunden, der der Entwicklung gerecht wird. Allerdings sind analoge Bilder zu entwickeln auf jeden nicht billig auf Dauer..
ich schicks in [...], die das dann ihrem eigenen Labor.. was wiederum auch in [...] seinen Standort hat, entwickeln.

Wenn du dir die Mühe machen willst, dann kann ich den Laden auf jeden Fall empfehlen. Meine Filme gebe ich nur noch da ab.
Kostet aber so 12-15 Kröten pro Film.

Teures Hobby leider :/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: