Hauskatze Welche Pflanze ist das?

  • Autor des Themas Telekomiker
  • Erstellungsdatum
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo an die Spezialisten hier im Forum!

In der Gruga habe ich diese Blüte fotografiert, es stand aber leider kein Artenschild dabei.
Kennt die vielleicht jemand?

Blume-SD14 - SDIM6322.jpg

Danke schon mal im voraus!
 
30.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welche Pflanze ist das? . Dort wird jeder fündig!
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
hej Harald,
ich bin am Ball:)!
Ich denke dass ich bis morgen eine Antwort habe:idee:
LG Norbert
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
Es war ein mittelgroßer Strauch (?) wo ich diese Blüte (?) gesehen habe.
Bis jetzt habe ich aber noch nicht raus gefunden welche Pflanze das ist.
Danke aber schon mal für deine Bemühungen.
es ist eine

Erythrina crista-galli L.
Namen: Korallenstrauch, Hahnenkamm, Korallenbaum.
Familie: Schmetterlingsblütler (Fabaceae)
Historie: Die Samen der Pflanze wurden bei den Eingeborenen durch ihre Wirkungen für Racheakte benutzt.
Beschreibung: Der buschige Strauch hat kurze und dicke Stämme. Die 3zähligen Blätter sind entweder bestachelt oder kahl. Die circa 4 cm langen Blüten stehen in langen abstehenden oder aufrechten Trauben. Sie sind fleischig und haben, wie die Samen, eine leuchtend rote Farbe.
Blütezeit: Juli Oktober
Vorkommen: In den Tropen und den Subtropen werden von der Spezies Erythrina mehr als 100 Arten gefunden. Die Heimat des Korallenstrauch ist Brasilien. Bei uns ist er eine immer beliebtere Zier- und Kübelpflanze. In den Ländern des Mittelmeeres wird er sehr häufig in Gärten und Parks angetroffen.
Wirkstoffe: Die Hauptwirkstoffe sind Isochinolin-Alkaloide, wie Erythratin, Erythralin, Erythramin und viele andere mehr.
Giftige Teile: Die ganze Pflanze, vor allem die Samen, sind stark giftig.
Wirkung: Die Wirkungen der Pflanzenvergiftung ähneln denen der Curare. Im Gegensatz zu Curare kann hier aber auch eine orale Aufnahme zu den Symptomen führen. Es kommt zu einem drastischen Blutdruckanstieg, Heiterkeit, Schwanken, Irrereden, Hautrötungen, einer Erhöhung der Körpertemperatur und Bewusstseinsstörungen. Der Tod kann innerhalb von 2 - 3 Tagen eintreten.

LG Norbert
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Norbert, das ist eine Super Recherche. Ich hatte ihn auch bis letztes Jahr. Nur auf den Namen kam ich nicht mehr, Danke dafür. Jetzt kann ich ihn wieder gezielt bei Gärtnereien nachfragen und jetzt wo ich die Bilder sehe, fällt mir auch wieder ein, wo ich ihn in Holland gekauft habe.:klatschen::klatschen::klatschen:
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Danke Norbert !

Klasse Recherchiert!

Jetzt wundert es mich nur, dass diese Pflanze frei zugänglich in der Gruga steht, wo doch alle Teile stark giftig sind !
Nicht auszudenken, wenn da Kleinkinder mal ein Teil von in den Mund nehmen. :eek:

@Werner

Denke dran: Alle Teile der Pflanze sind giftig !!
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
bin immer wieder gerne behilflich, soweit ich kann:). Ich bin neben Fotoforen auch in einem Pflanzenforum tätig:rolleyes:
LG Norbert
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
@Werner

Denke dran: Alle Teile der Pflanze sind giftig !!
Bisher hat niemand aus der Familie gesundheitliche Schäden davon getragen.

Wir essen nur die Pflanzen aus dem Gemüsegarten, Harald.

Mein ganzer Hof am Teich steht voll giftiger Kübelpflanzen.

Ich bin doch ein Engelstrompeten Fan, oder auch Brugmansia Datura genannt.:eek:

Hier ein Bild von 2004, nach einem warmen und sonnigen Winter von dem Tag, an dem ich sie aus dem Gewächshaus holte, zum Umtopfen und Sommer Quartier beziehen.

2004_0113.jpg

Dieses Jahr fangen sie erst jetzt richtig an und sie blühen dann bis zum Frost.

http://de.wikipedia.org/wiki/Engelstrompeten


Hier wäre eine schöne Foto Tag Adresse, großes Fest am 20.-22. August, tolle Pflanzen dort und lecker hausgemachter Kuchen.

http://www.engelstrompeten.de/
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Whow, die ist ja riesig (oder warst Du da kleiner? smiley_emoticons_flucht.gif)
 
winterhexe

winterhexe

Beiträge
2.614
ja engelstrompeten sind klasse... und die sind so leicht zu vermehren... wir hatten dann am ende mal so viele und auch grosse, dass wir keinen platz mehr zum überwintern fanden...
und in einem jahr dann sind alle aufeinmal an irgendeiner komischen krankheit eingegangen...
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge