Weissabgleich?

gerthi

Beiträge
47
hallo,
fotografiere oft im RAW und bin mir immer nicht sicher ob mein manueller oder automatischer Weissabgleich stimmt, (unterschiedliche Lichtsituationen am Bildschirm, Kalibrierung usw.)
Nun gibt es ja zwei Möglichkeiten: mit Graukarte ein Foto, oder mit speziellem Objektivdeckel den Abgleich machen. Welche Variante ist treffsicher oder besser?
danke
gerthi
 
11.07.2011
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Weissabgleich? . Dort wird jeder fündig!
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.846
Den Objektivdeckel musst Du typischerweise in die Lichtquelle halten, die Graukarte einfach nur abfotografieren (die darf dann allerdings keine starken Reflexionen zeigen) - es bleibt wohl eher Geschmackssache ;)
 

gerthi

Beiträge
47
ja, in einem Beitrag wird beschrieben, dass der dieses CBL LENS in einem Abstand von 30 cm gehalten werden soll, da brauch ich aber einen riesigen Deckel von d=120 mm!
oder geht es auch anders, es heißt ja auch Objektivdeckel? habe keine Erfahrung damit, möchte keinen Fehlkauf tätigen.
gerthi
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.846
Ich habe einen Weißabgleich-Objektivdeckel: den setze ich direkt an der Linse an, halte ihn in Richtung Lichtquelle und mache damit dann meinen Weißabgleich!
 

Raphael

Beiträge
1.872

gerthi

Beiträge
47
danke Robert,
werde es demnächst ausprobieren mit einer D5100, 16-85 mm
gerthi
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Hängt ab von der Brennweite. Ich benutze die CBL 110mm, die Ergebnisse sind einfach nur gut. Guck mal hier:

http://www.cbllens.de/download/CBL Pressemitteilung.pdf

Absolute Empfehlung ( auch wenn hier so manche dies ablehenen ;) )!

Wie wärs, wenn du das Teil Hier :http://www.bilderforum.de/f8-digitalkamera-objektive-zubehoer/
mal kurz vorstellst ...

Anstatt den Zweiflern Genugtuung zu verschaffen könntest Du den Interessierten ein paar Infos, Bilder u.s.w. bieten ;)
 

PeterS

Beiträge
1.048
Mal ne blöde Frage, welche Rolle spielt der Weißabgleich denn im RAW Format, da werden doch die Daten gespeichert die der Chip liefert... oder sehe ich das falsch?
 

zolder88

Beiträge
88
Hallo zusammen,

kann man den Weißabgleich bei Aufnahmen in RAW nicht auch hinterher machen?
Ich wähle später bei der Bearbeitung Sonne, Schatten, Glühlampe usw. und kann auch noch mit der Pipette experimentieren.
Oder funktioniert dies nur bei Sigma?
Ich kenne nämlich nur dieses System.

Gruß
Gerold
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Es erspart Dir elend langes suchen nach dem korrekten WB im RAW-Konverter ...
Ob die WB-Einstellung auch Einfluss auf die Metrik haben ... ????

@zolder
DAS ist der wohl grösste Vorteil von RAW (allen RAWs)
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Wo willst Du denn suchen?




@zolder
DAS ist der wohl grösste Vorteil von RAW (allen RAWs)
Der große Vorteil im RAW ist,dass ich problemlos anhand der vor Ort gemessenen Werte den WB festlegen kann.[/QUOTE]

1. im RAW-Konverter ("Sonne" ... doch eher "Bewölkt" ...) und wenn du LightRoom hast, kannst Du jeden einzelnen Kelvinwert nach der optimalen einstellung absuchen ...

2. Eine korrekte Vorort-Einstellung vom WB (manueller Weissabgleich) kannst Du auch bei JPEGs machen (oder besser: solltest Du unbedingt bei JPEGs machen)
Bei den RAWs kannst Du zuhause am PC (also nicht mehr vor Ort) den WB mittels den verschiedenen Voreinstellungen ("Sonne", "Bewölkt" u.s.w.), mit der Piepette oder per Eingabe eines Kelvinwertes ermitteln (aka suchen) ;)
 
ClausB

ClausB

Beiträge
1.518
Die Frage ist doch eher ob man den korrekten Weißabgleich überhaupt immer braucht? Die Frage kann man nur mit einem energischen Jein beantworten.

Unbedingt ja bei Fotos bei denen es absolut auf die richtige Farbe ankommt, z.B. Produkte für Internet, Bildern von Kunstgegenständen oder Gemälden. Makroaufnahmen von Pflanzen und Tieren gehören sicherlich auch in den Bereich. Generell immer, wenn das Foto dokumentarischen Charakter haben soll oder muss.

Ein beherztes "Vielleicht" bei Landschaftsaufnahmen.
Die "richtige" Farbe passt möglicherweise gar nicht zum Motiv, ein wärmerer oder kühlerer Farbton ist oft die bessere Wahl.
Die Lichtstimmungen am Morgen oder Abend bringt man mit der physikalisch richtigen WB garantiert nicht rüber.
Bei Portraitaufnahmen will ich auch nicht den korrekten, meist zu bleichen oder zu braunen Hautton haben. Hier ist immer eine beherzte Tonwertkorrektur zielführender.

Wirklich niemals bei Available Light Aufnahmen. Das Ergebnis wird immer katastrophal sein.

In der Profifotografie geht der Trend ganz eindeutig zur individuellen Farbgebung, viele Fotografen erkennt man direkt an der Farbinterpretation,oder wie das mittlerweile auf Deutsch heißt "am Style".

Generell gesagt, wer möchte schon diesen digitalen Einheitsbrei der korrekten Farben?
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Generell gesagt, wer möchte schon diesen digitalen Einheitsbrei der korrekten Farben?
Hmm ... wie doch die Anforderungen auseinander driften können ... :D:D:D
Deine Einstellung hat einen MASSIVEN VORTEIL : Du brauchst keinen Gedanken an einen teuren Monitor von Eizo, NEC, Quato u.s.w. zu verschwenden :klatschen:

@ Ralph ...
komisch, dass die SuFu mir diesen Fred nicht angezeigt hat ...
 
ClausB

ClausB

Beiträge
1.518
Hmm ... wie doch die Anforderungen auseinander driften können ... :D:D:D
Deine Einstellung hat einen MASSIVEN VORTEIL : Du brauchst keinen Gedanken an einen teuren Monitor von Eizo, NEC, Quato u.s.w. zu verschwenden .
So ein Mist, warum hast Du das nicht vorher gesagt.
Monitior 1 = EIZO
Monitor 2 = NEC
:D

Mit meiner Meinung bin ich nicht allein
Schau zum Beispiel HIER oder meinst Du das bei den Leicas die Bilder so aus der Kamera kommen? Meinetwegen stimmt auch nur der Weißabgleich nicht?
 

Raphael

Beiträge
1.872
Das ist doch eigentlich gar keine Diskussion wert. Ein korrekter manueller WB vor Ort eröffnet am PC alle Möglichkeiten. Sowohl die realitätsnahe Ausarbeitung sowie die persönliche Gestaltung. Raw vorausgesetzt. ;)

@ skynyrd: den wusste ich noch. Ist ja nicht das 1. mal, das die CBL hier erwähnt wurde.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
@ Claus
Welchen NEC hast du denn ???
Ein ordentlicher WB ist der beste Ausgangspunkt für "Anpassungen" nach eigenem Gusto ;) Stimme da Ralph zu 100% zu :ausrufezeichen::ausrufezeichen::ausrufezeichen: