Wasserkuppe, Bewährungsprobe für die Quattro H

othello8

othello8

Beiträge
1.182
Werte Fotofreund,

jetzt ist es soweit:
Die Zeit für meinen Urlaub in der Rhön ist gekommen. Und das Wetter heute war genial. Also war es an der Zeit, daß meine Sigma Quattro H heute mal im richtigen Einsatz zeigt was sie zu leisten vermag. Nicht nur Probefoto´s , sondern ein richtiger Einsatz. Bei tollem Wetter, genialem Licht und traumhafter Landschaft waren meine Erwartungen hoch. Direkt heute , am ersten Urlaubstag, habe ich direkt über 150 Bilder gemacht. Hier eine kleine Auswahl:
Im APS-C Format mit dem Sigma 18-125mm + Polfilter
Ich hoffe, die Abstimmung der Foto´s an meinem etwas suboptimalen Laptopbildschirm paßt.....



Bild 1
SDIM0744.jpg




Bild 2
SDIM0747.jpg




Bild 3
SDIM0752.jpg




Bild 4
SDIM0760.jpg




Bild 5
SDIM0792.jpg




Bild 6
SDIM0796.jpg




Bild 7
SDIM0801.jpg




Bild 8
SDIM0809.jpg




Bild 9
SDIM0812.jpg




Bild 10
SDIM0828.jpg




Bild 11
SDIM0840.jpg




Bild 12
SDIM0867.jpg




Bild 13
SDIM0869.jpg






Fortsetzung folgt......
 
21.06.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wasserkuppe, Bewährungsprobe für die Quattro H . Dort wird jeder fündig!

Meisterknecht

Beiträge
46
Hier zeigt sich wieder der Dia-Look der Quattro. Der Polfilter tut sein übriges. Für meinen Geschmack etwas zu viel Kontrast aber das ist nur mein Geschmack. Ansonsten, prima Bilder. 😀 Was sagst du denn Dieter? Sind deine Erwartungen an die Quattro-H erfüllt worden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
PixelSven

PixelSven

Beiträge
347
Bei Bild 13 ist der Flieger komplett in weißem Dunst gehüllt — das wird an der Bearbeitung liegen, deshalb würde mich die 13 mal ooc interessieren ... Geht das ??
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.182
Liebe Fotofreunde,

vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Um es vorweg zu sagen: Ja, ich bin sehr zufrieden mit der Kamera. Ich habe bei diesen Bedingungen nur kurze Vergleiche mit meiner Sony A7R angestellt und dann entschieden, bei diesen Bedingungen natürlich mit der Sigma loszuziehen. Allerdings wird es bei der Landung der Flieger schon schwierig, weil der Autofokus der Quattro H da schon deutlich an seine Grenzen stößt.
Und dann wieder die Objektivfrage:
Ich habe für das APS-H Format ein recht brauchbares Objektiv gefunden: Das Sigma 24-135mm. Allerdings fehlt mir hier formatbedingt einiges an Weitwinkel, was ich gerne und häufig benutze. Daher sind diese Bilder hier im APS-C Format entstanden mit meiner bewährten Universalwaffe, dem 18-125mm.

Für meinen Geschmack etwas zu viel Kontrast aber das ist nur mein Geschmack. Ansonsten, prima Bilder.
Das kann durchaus sein. Die Bildschirmabstimmung meines Laptops hier im Urlaub ist nicht ganz in Ordnung. Wenn ich dann nach Hause komme, habe ich schon manchmal böse Überraschungen erlebt....


Ich denke mal, Dieter ist zufrieden.
Sowohl mit der Knippsmaschien als auch mit dem Wetter.
Ja, absolut! Zumal ich glaube, daß der Quattro H Sensor unabhängig von der Größe einfach dem Sensor der kleinen Quattro überlegen ist. Das zumindest meine ersten Eindrücke.....

Und Peter, vielen Dank für das Kompliment!

Zu Bild 13: Die Bilder sind aus Rohdateien gewonnen. Daher kann ich diese hier nicht hochladen. Ich habe Dir aber jetzt nochmal eine völlig unbearbeitete JPG Konvertierung gemacht, alle Regler neutral und keine JPG Bearbeitung.
Ich denke der weiße Dunst ist versehentlich bei der Bearbeitung entstanden.

SDIM0869.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dj69 und PixelSven
dj69

dj69

Beiträge
4.394
Hallo Dieter,
schon das du wieder hier im Lande bist :)
Deine Bilder gefallen mir sehr, beim Segler (13) wars mit der Bearbeitung ein wenig heftig, aber das ist schon OK :)
Tolles Wetter und tolle Farben, das war ein Traumtag da gestern auf der Wasserkuppe :) Wo warst Du heute?
Freue mich auf weitere Bilder! :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.182
Hallo Dirk,
vielen Dank für den Tip! Mal schauen, ob ich mir das in die Planung einbauen kann. Bin leider nur bis Donnerstag hier.
Heute war das Wetter ja etwas durchwachsen. Daher habe ich mich mal etwas mehr um ein weiteres Hobby gekümmert. Ich habe mir wieder einmal viel Zeit für das Segelflugmuseum auf der Kuppe genommen. Anschließend war ich zum shoppen in Fulda. Also heute keine Foto´s.
Morgen steht die Thüringer Rhön auf dem Plan. Zuerst zum Ellenbogen bei Frankenheim und dann zum Gebaberg bei Meiningen.
Und wenn es passen sollte möchte ich am Donnerstag nochmal wieder zur Milseburg. Auch immer wieder ein wunderschöner Ort. Du kennst das sicher alles auswendig....
Und noch etwas besonderes steht auf dem Plan: Da ich das Glück habe in diesem Jahr in der Zeit der Sommersonnenwende hier zu sein, werde ich an einem Tag mal nach Mitternacht zur Wasserkuppe fahren. Ich bin dann auf der Jagd nach leuchtenden Nachtwolken. Sowohl die Jahreszeit als auch das Wetter dürften perfekt passen. Das Stativ liegt jedenfalls im Kofferraum. Ob ich das schaffe oder doch eher den Gang ins Bett bevorzuge, bleibt abzuwarten.....🙂

Viele Grüße

Dieter
 

Gast10893

Guest
Hallo Dieter,

es tut mir leid lieber Dieter, ich will dich nicht ärgern oder traurig machen, oder so was, aber bloß aufmerksam machen, das möglich ist, das die Kamera nicht in Ordnung ist, oder ä. Ich habe die Fotos in meinem Interesse in SPP überprüft und ich bin sehr überrascht; sind alle diese deine Fotos aus der Quattro H sicher nicht in Ordnung. Alle sind stark unterbelichtet, was mit dem Polfilter noch mehr klar ist, das die Farben schon "über" inkl. auch durch die starke Unterbelichtung sind. Entweder war die Belichtung in der Kamers in Minus verschiebt, oder die Kamera stark unterbelichtet und braucht bei Sigma D. richtige Einstellung. Oder ist die Kamera schlecht von Sigma eingestellt, weil ich habe das Gefühl, das die Kamera sehr begrenzte Dynamik hat, nicht die ca. 11 EV; mindestens die Bilder es beweisen. :(

Du weißt doch, das ich auch eine Sigma Quattro H suche, schon wegen den Objektiven was ich noch habe. Aber das da...? Dann lieber nicht mehr und knipse ab und zu mit meiner SD14 :). Ich bin dir darum sehr dankbar für diese Quattro H Bilder mit idealem Licht, inkl. Sonne!

Grüße,
Peter
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
PixelSven

PixelSven

Beiträge
347
Puh ... nun, ich vermute den Fehler eher in der Bearbeitung als in der Kamera.
 
dj69

dj69

Beiträge
4.394
Ja, wenn ich die Bilder 13 vergleiche, mit <-> ohne Bearbeitung, denke ich mal das der Look und auch das Histogramm so gewollt ist.
 
othello8

othello8

Beiträge
1.182
Hallo Peter,

ansich habe ich es schon mal geschrieben: Die Bilder sind absolut nicht unterbelichtet! Wenn die Bilder etwas dunkel erscheinen, dann ist es lediglich ein Problem der Bearbeitung. Der Bildschirm meines Laptops, an dem ich die Foto´s im Urlaub bearbeite, ist leider nicht kalibriert und führt mich bei der Nachbearbeitung mitunter mal in die Irre. Dazu kommt natürlich, daß ich die Bilder gerne kontrastreich habe.
Deine Ferndiagnose der Kamera kann ich also garnicht nachvollziehen. Vor allem beim Dynamikumfang irrst Du gewaltig. Ich habe die Raw´s der H mit denen meiner kleinen Quattro verglichen (beides im APS-C Format). Und dort erschien mir der Dynamikumfang der H um ca. 1-2 EV höher. Veröffentlichte Testergebnisse besagen übrigens ähnliches. Daher hatte ich hier schon mal die Vermutung geäußert, daß der H Sensor eine Weiterentwicklung der "kleinen" Quattro ist.
Und übrigens, ich hatte es auch schon mal gesagt: Bezüglich der Histogramme bin ich sehr konservativ. Sowohl bei der Aufnahme als auch bei der Bearbeitung ignoriere ich diese völlig. Mir geht es nur um den visuellen Eindruck.
Somit kann ich deine Ferndiagnose zu der Kamera absolut nicht teilen. Ich habe am ersten Tag meines Urlaubs hier einen kurzen Vergleich der Quattro H mit meiner Sony A7R gemacht, die ich hier auch mit dabei habe. Das Ergebnis? Du siehst, daß ich bei diesem Wetter und bei diesen Motiven hier ausschließlich mit der H fotografiere.....

So, ich habe eben schockiert festgestellt, daß ich heute knapp 300 Bilder gemacht habe....
Ich befürchte, es ist wieder Nachtarbeit angesagt!

Viele Grüße

Dieter
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.126
Hallo Dieter,

Notebooks müssen UNBEDINGT kalibriert oder zumindest mit einem reliabelen Desktopmonitor abgeglichen werden!

Paraktisch alle Notebook Bildschirme zeigen völlig falsche Gradationen und (am schlimmsten!!!) viel zu kalte Farben an.

Am besten ist es, ein Kolorimeter einzusetzen, und das Dingen damit einzumessen (macht IMMER einen Unerschied, wie Tag und Nacht), während es bei den Desktop-Bildschirmen i.d.R. kaum Unterschiede ausmacht.

Ich habe immer noch meinen alten Spyder 2, der bis WIN 10 immer noch kompatibel ist!

Wenn kein Kolorimeter zur Verfügung steht, dann empfehle ich (als zweitbeste Lösung) zumindest, die Bildschirmanzeige mit einem Desktop-Monutor manuell anzugleichen .... und so gehr das mit WIN 10

Windows 10: Bildschirm kalibrieren ohne zusätzliche Software

Falls Du den Apfel nutzt, musst Du mal googgeln, wie das da geht .... keine Ahnung!

Ich würde nicht eher Ruhe geben, bis drei vier kritische Aufnahmen auf beiden Bildschirmen auch wirklich vergleichbar aussehen! Alles andere ist einfach nur MIST und bringt nur Frust!

Ein Kolorimeter ist die wirklich beste Lösung!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

Gast10893

Guest
Hallo Dieter,

wenn du bei den Bildern noch Kontrast änderst, wie du oben schreibst, ist dabei egal das du es mit Notebook machst! Wenn der Kontrast zu hoch, zu über ist zeigt sich es auf beiden Seiten; in den Tiefen und gleichzeitig in den Lichtern. Aber, wie man sehen kann, ist es bei deinen Bildern nur in den Tiefen "über". Und das ist nicht normal. Es ist nur eine Erklärung möglich und zwar, das die Sigma ist in der Fabrikeinstellung oder so ä. in Richtung Tiefe verschiebt, freilich, wenn du schreibst, das war alles normal und nicht in Minus eingestellt. Leider sind die Exifs bei den Bildern nicht dabei, das man es vergleichen kann wo kann der Fehler sein. Fakt aber ist, das die Bilder generell dunkel sind; besonders bei so schönem Wetter und in offener Landschaft. Es ist von mir keine Ferndiagnose, sondern eine Feststellung nach dem was ich die Bilder gesehen habe.
Es ist von mir keine Degradation deine Arbeit freilich, sondern ich will dir als auch einer Sigmarianer und auch einer, der Quattro hatte nur zu Besserem helfen. Für mich ist schon komisch das du die Kamera sogar mit dem 14/1,4 Objektiv Art für die ca. 500-600 Euro gekriegt hast; in einem Fachgeschäft als nur kurz gebrauchte.
Meine Quattro Kamera, die letzte und die als Dritte einzige total perfekt war, war nicht so schlecht wie du hier schreibst mit Q H Vergleich, sondern um Meile besser als deine Q H. Übrigens, sind von meiner Quattro hier im Forum viele Bilder hochgeladen, auch jetzt zu vergleichen, wenn du willst.

Also, schau dich deine Kamera besser an! Ich bin nicht neidisch, ich will nur helfen!!!! 🥰

Grüße,
Peter
 
dj69

dj69

Beiträge
4.394
@pquattro ich denke mal Dieter hat in RAW fotografiert und richtig belichtet. Die Fotos sind so wie sie sind weil Dieter sie so aus dem RAW-Konverter exportiert hat.
Also alle eine Sache der Bearbeitung. Siehe das Vergleichsbild von Bild 13.

Farbmanagement ist immer wichtig :)
Falls Du den Apfel nutzt, musst Du mal googgeln, wie das da geht .... keine Ahnung!
Der Apfel hat in der Regel ein sehr farbechtes Display.
Ich habe schon mehrere MAC-Books mit und ohne Pro mit dem Spider kalibriert, es war nie ein wirklicher Unterschied zu sehen.
Ein Kolorimeter ist die wirklich beste Lösung!
Ja, volle Zustimmung! Und auch gar nicht so teuer :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8

Meisterknecht

Beiträge
46
Dieters H ist nicht defekt. Selbst in SPP-Nullstellung ist der Kontrast regelmäßig zu hoch bei der H. Ob das bei der C auch so ist kann ich nicht beurteilen. Deshalb regel ich ganz einfach ab. Minus 1 (ganzer Schritt) oder auch Minus 1,5 (wenn es sein muss). Und schon gehören die abgesoffenen Schatten der Vergangenheit an. Selbstredend müssen andere Werte dann entsprechend angepasst werden. Man kann das auch prima mit den Werkzeugen der "Garduationskurve" in SPP arbeiten. Überdies sind die Bilder von Dieter auch bei recht extremen Licht geschossen. Dazu noch der Polfilter. Das alles knallt natürlich ziemlich. Dennoch, das bin ich mir sehr sicher, wird Dieters H unter milderen Umständen auch milder abliefern. Man muss sich da schon etwas einarbeiten. Ich beginne mittlerweile im Farbmodus "neutral", da sind die Kontraste auch schon gefälliger und starte nicht mit Auto sondern im X3F-Modus.
Nach meiner Erfahrung ist der Quattro vieles machbar. Selbst im beschränkten SPP gibt es unzählige Möglichkeiten den Look der Bilder je nach persönlichem Geschmack zu beeinflussen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: uwedd und othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.182
Hallo Peter,
zuerst einmal folgendes: Wenn ich hier im Forum über Geld reden möchte, dann ist dies meine Entscheidung! Es ist nicht korrekt, daß Du hier Dinge veröffentlichst, die ich Dir als persönliche Nachricht habe zukommen lassen!
Zum anderen irritiert es mich, daß Du per Ferndiagnose glaubst beurteilen zu können, daß die Kamera nicht in Ordnung ist. Das ist dann zum Glück reiner Unfug. Ich fotografiere lange genug, daß ich mir die Beurteilung erlauben kann, ob bei einer Kamera etwas nicht in Ordnung ist. Ich habe doch erklärt, wo das Problem liegt....
Ich werde nachher noch aktuelle Bilder von heute hochladen, die ich fast nicht nachbearbeitet habe. Dann kann man die Qualität der Kamera besser beurteilen und nicht die Qualität der Bearbeitung.
Und ich werde ein kleines Fazit formulieren, wie meine ersten Erfahrungen mit der Quattro H ausfallen, gerade im Vergleich zu den Sony´s.
Also bis später,

viele Grüße

Dieter
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge