Warum eigentlich noch Foveon?

othello8

othello8

Beiträge
1.002
Werte Fotofreunde,

diese Frage habe ich mir auch schon einige male gestellt! Vor allem, seit ich mit meiner Sony A7 ganz glücklich bin.
Jetzt hat mir das Schicksal in Gestalt eines Megasuperschnäppchens wieder zu einer Sigma SD-Quattro H verholfen. Und gestern war ich das erste mal längere Zeit mit dem Teil bei uns am Rheinufer unterwegs. Und was soll ich sagen? Nachdem ich die Bilder entwickelt habe weiß ich wieder um die Einzigartigkeit der Foveon Bilder gegenüber anderen Foto´s.
Aber zuerst einmal zu den Details:
Die Aufnahmen wurden mit der Quattro H gecropt, also im APS-C Format mit einem 10-20mm F3,5 Objektiv gemacht. Bei der Bearbeitung stellte ich mir die Frage, ob es sich bei dem SD-Quattro H Sensor um einen völlig anderen Sensor als bei der kleinen Quattro handelt. Ich mußte bei der RAW Konvertierung fast kaum etwas ändern. Nahezu alle Regler auf 0, automatischer Weißabgleich aus der Kamera, Farbregler auf Standard. Da mußte ich bei der kleinen Quattro immer mehr eingreifen. Und diese Nulleinstellung erbrachte sehr natürliche Farbresultate. Die Schärfe der Bilder ist genial, nachschärfen absolut nicht notwendig. Im Gegenteil, bei einigen Bildern habe ich sogar die Schärfe leicht reduziert.
Andere Sigmathemen sind geblieben. Ich habe in der Bearbeitung die "Rauschregler" zugunsten der Detailwiedergabe komplett zurückgenommen. Mit dem Resultat, daß bei einigen Bildern in Dunkelbereichen Luminanzrauschen zu erkennen ist. Trotz Aufnahmen in ISO 100! OK, damit kann ich leben, ich fotografiere eben mit Sigma....
Aber erst mal genug der Worte, hier einige Bilder:



Bild 1
SDIM0361.jpg




Bild 2
SDIM0367.jpg




Bild 3
SDIM0369.jpg




Bild 4
SDIM0392.jpg




Bild 5
SDIM0393.jpg




Bild 6
SDIM0401.jpg




Bild 7
SDIM0402.jpg




Bild 8
SDIM0404.jpg




Bild 9
SDIM0409.jpg




Bild 10
SDIM0412.jpg




Bild 11
SDIM0425.jpg




Doch nun zur Ausgangsfrage: Warum Foveon? Was gerechtfertigt den Aufwand eines zweiten Sensorsystems?
Leider kann ich die Antwort dazu mit den Bildern hier nicht genau beantworten. Durch die veränderte Auflösung der hochgeladenen Foto´s hier im Forum, sehe ich beim Direktzugriff am heimischen PC die Bilder nochmal anders, als sie hier im Forum zu sehen sind.
Konkret: Die Plastizität der Bilder (andere nennen es übertrieben 3-D Effekt) wird hier nicht so deutlich. In den Bildern 6 bis 10 rückt der Baumstamm beim Direktbetrachten der Foto´s fast 3-D mäßig in den Vordergrund. Dies ist bei den Bildern hier im Forum leider nicht so zu erkennen.
Des weiteren gefällt mit die natürliche und sehr differenzierte Farbwiedergabe der Quattro H sehr gut. Das bekommt meine Sony auch nicht so hin.
Aber, dies alles sind Nuancen, keine Welten. Und daher freue ich mich diebisch beide Systeme besitzen zu dürfen.
Und eines ist klar: Meine SD-Quattro H verkaufe ich nicht mehr…….. 😉 👍

Liebe Grüße

Dieter
 
07.06.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Warum eigentlich noch Foveon? . Dort wird jeder fündig!
LuckyJan

LuckyJan

Beiträge
1.625
Das sind alles sehr schöne Landschaftsbilder, Dieter 👍 👍
Für das sonnige Wetter könnte man etwas mehr Saturiation aufheben , muss aber nicht.

Wünsche dir einen schönen Sonntag 🙂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.002
Vielen Dank, Jan
Dir auch noch einen schönen, entspannten Tag...
 
gewa13

gewa13

Beiträge
264
Moin,

die Farbanmutung ist schon gigantisch. Ich weiß nicht, ob das mit einer A7 1:1 wiederholen kann. Vielleicht mit einer sehr aufwändigen Bearbeitung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: othello8
othello8

othello8

Beiträge
1.002
die Farbanmutung ist schon gigantisch. Ich weiß nicht, ob das mit einer A7 1:1 wiederholen kann. Vielleicht mit einer sehr aufwändigen Bearbeitung?
Hallo Gerhard
ich habe ja den direkten Vergleich. Du hast sicher Recht, mit Bearbeitung kann man vieles erreichen. Diese Bilder hier aus der Quattro H sind gerade hinsichtlich der Farbdarstellung garnicht bearbeitet. Ich finde, es wirkt so alles sehr natürlich.
Grüße
Dieter
 
dj69

dj69

Beiträge
3.947
Hallo Dieter, schöne Bilder zeigst Du uns :)
Die Farben der Foveons sind schon super, manchmal fast schon ein wenig heftig, aber das macht nichts.

Frage, hast Du was am Blaukanal gemacht? Vor allem beim letzten Bild fällt mir so ein leichter Saum um die Bäume auf, wo das Blau des Himmels irgendwie nachlässt. Oder liegt das an der Software?
 
othello8

othello8

Beiträge
1.002
Hallo Dirk,
vielen Dank erst mal für die Rückmeldung.
Beim RAW Konvertieren in JPG waren alle Regler auf neutral. Die Bearbeitung der JPG´s (ACDSee Professional) habe ich lediglich im "Light EQ" etwas den Regler "Lichter" reduziert. Dies führt dann zu einem satteren Himmelblau. Neben einer leichten Nachschärfung habe ich keine weitere Bearbeitung vorgenommen.
Viele Grüße
Dieter
 
othello8

othello8

Beiträge
1.002
Werte Fotofreunde,

gibt es unter euch eigentlich auch noch Nutzer einer Sigma Quattro H? Ein diesbezüglicher Erfahrungsaustausch würde mich doch sehr interessieren....
Viele Grüße
Dieter