Umbau von Blitzen mit HV Trigger

  • Autor des Themas netzuser
  • Erstellungsdatum
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Um auch ältere Blitzgeräte mit Hochspannungszündung weiter benutzen zu können hier ein Artikel aus der ct (Computer Zeitschrift)
LowVoltageTrigger:

Viele Digitalkameras gestatten den direkten Anschluß eines Blitzgerätes. Schließen Sie niemals alte oder sehr einfache Blitzgeräte mit Hochspannungszündkreis (Spannung am Blitzschuh 150 V und mehr statt der heute üblichen max. 6 V) direkt an eine Kamera mit elektronisch gesteuertem Verschluss (digital und analog) an -- ein schwerer Defekt an der Kamera könnte die Folge sein!
Blitzgeräte mit Hochspannungszündkreis können mit der folgenden Schaltung sehr einfach an neuere Kameras angepaßt werden. Bitte zum Verständnis erst oben angeführten Artikel lesen.
Schaltung zum Einbau in das Blitzgerät

low-Volt-Trigger.jpg


"0" bezeichnet Masse des Blitz-Kontaktschuhs bzw. Minuspol der Batterie, "X" den Mittenkontakt. Die Betriebsspannung kann den Blitzgeräte-Batterien entnommen werden. Der Triac-Optokoppler MCP3020/MOC3020 ist z.B. bei Conrad erhältlich. Bitte hier keine Vergleichstypen mit Nullspannungsschalter verwenden.
-----------------------------------
Soweit der Artikel.

Die Schaltung läßt sich sehr klein aufbauen und oft im Blitzgerät unterbringen.
An dieser Stelle nochmal der eindringliche Hinweis:
In jedem Blitzgerät wird Hochspannung erzeugt.
Die Berührung führt zu elektrischen Schlägen und kann Verletzungen nach sich ziehen.
Deshalb Vorsich beim Öffnen des Gehäuses!!!!
Gruß
Uwe
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
20.06.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Umbau von Blitzen mit HV Trigger . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.859
Danke Uwe...

.... das wird bestimmt noch benötigt!

Bin mal gespannt, wann ich den ersten HIGH-Voltage Flash umbauen werde! Schwierig ist das ja wohl wirklich nicht, solange man platz im Gehäuse des Gerätes findet!

Kannst Du in etwa sagen, was die Teile kosten werden?

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Klaus,
die Teile kosten zusammen ca. 80 Cent z.B. bei Reichelt.
Eine Platine ist m.E. nicht erforderlich,das kann man sehr gut und stabil so aufbauen.
Je nach Platz im Blitz,kompakt oder etwas gestreckt.
Gruß
Uwe
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Sehr interessant, feine Bastelanleitung. Danke Dir!

Moderne Digis (DSLR) haben auch einen zusätzlichen Blitzanschluss.
Dieser ist, anders als beim Blitzschuh, höher belastbar.
Canon gibt für die 30D z.B. 6V für den Blitzschuh an, aber >250V für den Blitzanschluss.
Also müssen das zwei Kanäle sein.
Mit einem Kabel dürften alte Blitze ohne Umbau funktionieren, bzw. die Kamera nicht beschädigen (bei Canon zumindest, ab der 20D)
Die 250V, für den Blitzanschluss, steht sogar im Handbuch.

Man sollte mal Sigma fragen, wie es bei der SD9-14 aussieht

LG
Ulli
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Man sollte mal Sigma fragen, wie es bei der SD9-14 aussieht

Bei der SD9 / 10 auch 250 Volt *
Bei der SD14 an der Buchse auch 250 Volt,am Blitzschuh 25 Volt.
ISO 13300 oder so ähnlich läßt sich darüber aus,aber ob Sigma die kennt?;)

* Es gab/gibt einen Blitzschuhadapter für die SD9/10 der für HV geeignet war.
Da ist der Mittenkontakt mit einem Draht verbunden,und die Masse sowieso.
Die Durchgangsmessung ergab 0 Ohm.:)
Gruß
Uwe
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Upps....
wo hast Du die Werte her?
(naja, falls die im Handbuch stehen - ich lese die Dinger doch nicht)

Einen Blitz auf Blitzschiene finde ich sogar besser, denn dann gibt es keine roten Augen mehr. Und die SD ist schön zu halten ;)

LG
Ulli
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.859
Klares NEIN!!!!

Hallo zusammen,

den Beitrag mit dem HV Adapter kenne ich auch noch aus DSLR-Zeiten.

Daraufhin habe ich mal einen 175V Prügel an meiner SD9 getestet. (Mann wie konnte ich so leichtsinnig sein!!)

Nach der einen Testaufnahme war das Display genauso weiß, wie ich selber! Totalabsturz! Die Aufnahme war übrigens abgespeichert.

Gott sei es gedankt ... Das Entfernen aller Akkus und anschließendes Wiederbestromen der Kamera hat sie wiederbewlebt ... meine Liblingskamera.:rolleyes::rolleyes:

Das mache ich NIE WIEDER!

25V und Feierabend! Da erzählt mir niemand mehr was anderes!

Grüße und schöne Photos

Klaus

Man sollte mal Sigma fragen, wie es bei der SD9-14 aussieht

Bei der SD9 / 10 auch 250 Volt *
Bei der SD14 an der Buchse auch 250 Volt,am Blitzschuh 25 Volt.
ISO 13300 oder so ähnlich läßt sich darüber aus,aber ob Sigma die kennt?;)

* Es gab/gibt einen Blitzschuhadapter für die SD9/10 der für HV geeignet war.
Da ist der Mittenkontakt mit einem Draht verbunden,und die Masse sowieso.
Die Durchgangsmessung ergab 0 Ohm.:)
Gruß
Uwe
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Da ja in keiner Betriebsanleitung (SD9 - 10 - 14)
nichts darüber steht und auch nicht davor gewarnt wird,
sollte man bei Sigma fragen, wie sie sich im Regressfall verhalten.
Ein Fall für den VerbraucherSchutz?
In der Anleitung zur SD14 steht lediglich,dass an der Sync-Buchse Blitzlichtanlagen angeschlossen werden können.
Gruß
Uwe
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.859
Mein Gefühl sagt mir, dass die filigrane Mikroelektronik moderner Digitalkameras NICHT mit Hochspannungsstromschlägen zusammengeht!

Es gibt ja wirklich keinen Grund, so etwas zu riskieren, da es genügend preisgünstige LOW VOLTAGE Blitze zu kaufen gibt, bzw. man die Stromschläger je nach oben gezeigter Schaltung umbauen kann!

Ich würd's wirklich lassen!:eek:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Yang

Yang

Beiträge
39
Hallo Fotobasteler
Auf der Suche nach einer Schaltung um meinen Metz 45CT1 an meiner SD10 zu betreiben, bin ich auf einen Artikel ( Betreiben von alten Hochvoltblitzgeräten an EOS xxxD Kameras) bei Traumflieger gestoßen. Nachgebaut habe ich die Schaltung aber noch nicht.
Gruß Bernd
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Bernd,
welche Seriennummer hat dein Metz?
Nur Metz 45 CT-1 mit Gerätenummern unter 534 000 brauchen den Umbau.
Bei Geräten über 534000 ist eine Niederspannungsauslösung drin.
 
Yang

Yang

Beiträge
39
hallo uwe
danke für den hinweis.
das mit der seriennummer ist mir bekannt, mein blitz hat ca. 300v anliegen.
ich werde diese schaltung in kürze bauen.
gruß bernd
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Lösung verblüffend einfach!

MOC3020 hatte ich vorher noch nicht gehört.
Photodiode, die einen Triac zündet. Was es alles gibt! :idee:

Bei der Gelegenheit kramte ich soeben aus Neugier das alte N128-Bltzgerät - der Standard der DDR - aus der Kramkiste. Jenes hat 49,6Volt am Synchronanschluss.

Grüße!
 
Yang

Yang

Beiträge
39
Der Nachbau der angekündigten Schaltung hat nichts gebracht. Die Schaltung produziert nur Dauerblitz. Habe weiter gesucht und diese Schaltung gefunden:
http://www.repairfaq.org/sam/zpaofu1.pdf
Nachbau hat am Metz 45CT1 funktioniert. Als Triac habe ich aber einen TIC206M genommen und die Diode durch eine 1N4001 ersetzt.
Gruß Bernd
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge