(Nikon) Umbau der TC-E Konverter

  • Autor des Themas crazy
  • Erstellungsdatum
crazy

crazy

Beiträge
650
Vielleicht für den einen oder anderen interessant.

Die Nikon-Telekonverter der neuen Baureihe (TC-14 E, 17 E, 20 E) würden zwar problemlos auf ältere Nicht-AF-Optiken von Nikon passen, aber: irgendwie wollte Nikon das wohl nicht und hat eine kleine mechanische Sperre in das Konverterbajonett eingebaut. Von vielen wird das Ding mittlerweile "Marketingnase" genannt (und mehr als ein Marketinggag kann's eigentlich auch nicht sein..).

Macht aber nichts - wir basteln (undzwar so, dass die Dinger hinterher sowohl an manuellen Teleobjektiven als auch an den AF-I bzw. AF-S Optiken einwandfrei funktionieren).

In unserem Falle ein TC-20 E II (der optisch den alten TC-300/301 deutlich aussticht), das ist er:
konverter1.JPG

Und das ist das Objekt des Ärgers: die "Marketingnase"
Konverter2.JPG


Wichtig bei der ganzen Aktion: die vier kleinen Schrauben sitzen sehr fest, der Schraubendreher muss genau passen und mit einerseits viel Gefühl und ziemlichem Andruck geführt werden. Ist man erstmal abgerutscht, sinken die Aussichten auf das Lösen der Schrauben rapide.
Konverter3.JPG

So, der Bajonettring ist ab. Vorher sollte man, wie im Bild zu sehen, die Bajonettentriegelung mit Klebeband fixieren, da ist nämlich 'ne Feder drin. Die Chance, dass die ganze Mimik nach Lösen des Bajonettringes plötzlich sehr entgegenkommend wird, ist relativ hoch.

Der mit einem blauen Kreis markierte Ring ist aus dünnem Metall und drückt den Bajonettring nach Lösen der Schrauben etwas nach oben, so ein bißchen wie ein Sprengring. Der Ring ist nur eingelegt und man verschiebt ihn extrem leicht (an den Pfeilpositionen gut zu sehen). Baut man das hinterher so wie er im Bild liegt wieder zusammen, hat man ein einseitig verzogenes Auflagemaß. Also exakt ausrichten!

Der mit einem grünen Kreis markierte Ring ist nicht nur einer, sondern zwei übereinander laufende Kunststoffringe. Sie decken u.a. die Öffnung des Blendenmitnehmers ab. Beim Zusammenbau unbedingt den Blendenmitnehmer bis zum Anschlag in Pfeilrichtung (gegen die Federkraft) schieben und halten - sonst klemmt man die Kunststoffringe ein und der Blendenmitnehmer wird unbeweglich. Dazu braucht man keine drei Hände: einfach Bajonettring aufsetzen, zwei Schrauben bis eine Umdrehung vor fest eindrehen, Blendenmitnehmer festhalten und dann die Schrauben festziehen.


Dann folgt schlicht das Wegfeilen der Marketingnase mittels einer halbrunden Schlüsselfeile bis auf das Niveau des umgebenden Bajonettringes. Wieder zusammenbauen - und schon klappt's auch mit dem älteren Nachbarn:

Konverter5.JPG


Gesamtdauer der Aktion in bedächtigem Tempo: eine halbe Stunde (ich frag' mich zwar immer noch, warum man mir von Nikon zumutet, erstmal einen 350-Euro-Konverter zu zerlegen und dem Ding mechanisch zu Leibe zu rücken, aber sei es drum...)


Gruß, Karsten
 

Anhänge

13.05.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Umbau der TC-E Konverter . Dort wird jeder fündig!
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
:klatschen:Klasse Anleitung!:klatschen:


1000 Dank!
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
rico2007 Umbau erfolgreich Bastelecke 60
Seebär Harry Spiegelreflex-Umbau ...! Bastelecke 29
juno Jupiter-11"m39" auf M42 Gewinde umbauen Bastelecke 19
netzuser Umbau von Blitzen mit HV Trigger Bastelecke 15

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge