(Tiere) Tschechischer Rotschwanz

  • Autor des Themas heross
  • Erstellungsdatum

heross

Beiträge
429
Hallo,

nach längerer Zeit ist mir wieder mal ein Bild gelungen.
Hoffe ich zumindest. :)

Ein EU Rotschwanz, gesehen in CZ.


Gruss und eine sonnige Woche
Mario
 
20.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Tschechischer Rotschwanz . Dort wird jeder fündig!
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Tolles Bild und erst der Hintergrund, wie gemalt.:klatschen::klatschen::klatschen:
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Irre gutes Foto!
Ich würde sagen: Perfekt! :klatschen:
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Einfach eine klasse Aufnahme, Mario! :klatschen::klatschen::klatschen:
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.189
Wie ich schon in der Galleria gesagt habe: Wun-der-schön.
Das kratzt mächtig an der Grenze zur Perfektion.
 

k/x

Guest
Saubers Foto und schöner Vogel.
Mario aus welcher Ecke vom schönen Erzgebirge kommst du.Ich bin in Schneeberg geboren.

mfg Lutz
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Ein herrliches Bild mit wunderbar warmen Farben, perfekt
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
yepp, eine tolle Aufnahme, gefällt sehr :klatschen::klatschen::klatschen:
 

heross

Beiträge
429
:eek:

Obwohl ich auch eine sehr hohe Meinung von dem Glas habe,
hätte ich bei dem Bokeh auf irgendein Glas aus vordigitaler Zeit getippt...
Muß ich unbedingt testen, ob mein 18-200 auch so ein Bokeh hinwerfen kann!
Kann es mit Sicherheit, der Hintergrund muss sich nur in völliger Unschärfe verlieren, sonst wirkt es doch etwas unruhig, so wie links noch zu erkennen. Bei diesem Bild war es eine Wiese in etwa 50Metern Entfernung.
Abmildern lässt sich die Unruhe aber sehr gut mit dem "FillLight-Regler" im Minus. Das Motiv sollte dabei aber möglichst mittig sein, da es sonst an Schärfe verliert.

das sieht fast schon aus wie ein Diorama - krass
Da musste ich jetzt aber erst mal Tante Google befragen. :D Aber stimmt, jetzt ist mir auch klar warum mir dieses Bild beim sichten der Speicherkarte sofort ins Auge gestochen ist. Kunst erfordert halt manchmal auch etwas Glück wie mir scheint.

Gruss Mario

PS: Danke für die netten Kommentare. So schnell wird sich ein solches Motiv wohl nicht wieder vor meine Linse verirren. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.881
Sagenhaft schön!:klatschen::klatschen::klatschen:

EXIFs faken und als SD15 Referenz vermarkten!:D:D:D

Was unser geschätztes Suppenzoom so kann, muss mir keiner sagen .... weiß ich, bewundere ich. Schon solche genialen Objektive bleiben ein Argument für den APS-C Sensor. Für Kleinbild ist eine solche Optik zwar möglich (ca. 28-300mm), taugt aber leider nix.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
fluuu

fluuu

Beiträge
163
...wunderbare sensible und gefühlvolle Stimmung, nur das der Vogel so perfekt in der Mitte des Bildes hockt macht die Ausstrahlung etwas unnatürlich und statisch...
 

heross

Beiträge
429
..., nur das der Vogel so perfekt in der Mitte des Bildes hockt macht die Ausstrahlung etwas unnatürlich und statisch...
Hallo,

dachte ich auch lange Zeit, weil es immer so vorgebetet wurde, goldener Schnitt und so. Aber ich habe mir durch aussermittige Anordnung schon so viele Bilder versaut, einmal rein von der Bildwirkung her und zum anderen auch technisch durch das damit verbundene Verschwenken. Von daher habe ich für mich beschlossen zumindest bei Teleaufnahmen meist vollkommen darauf zu verzichten.
Zudem ist es bei der RAW-Entwicklung sehr sinnvoll, da man so die Schärfe in der Mitte durch negatives Fillight nicht verliert.
Generell habe ich aber nichts gegen den "Goldenen Schnitt", gerade bei Landschaft finde ich sehr wirkungsvoll, oder auch dann wenn der Hintergrund Teil des Motives werden soll.

EXIFs faken und als SD15 Referenz vermarkten!:D:D:D
Das behalte ich mir mal für den Erscheinungstermin der SD15 vor. :psst:

Gruss Mario
 

Karrollus

Beiträge
130
Hallo Mario,
wirklich schöne Farben. Nachdem das Vöglein noch ein Jungvogel (max. Halbwüchsiger) ist, war er wahrscheinlich neugierig, was Du da exotisches vor Deinen Augen hältst :D
Schöne Grüsse
Karl
 
fluuu

fluuu

Beiträge
163
Hallo,
um goldenen Schnitt geht es gar nicht, der ist auch schon abgedroschen jedoch immer noch besser wie knallharte Symmetrie.
Es geht um eine Komposition mit Harmonie und Klang, das ist bei Symmetrie nicht der Fall. Um eine spannende lebendige Komposition zu erreichen sind zwei verschiedene Pole notwendig
mit unterschiedlicher Gewichtung die mit Spannung zueinander stehen und eine Beziehung haben.

Ist nicht aus dem Lehrbuch auch wenn es so klingt aber habe meine Hausaufgaben gemacht beim Studium der Komposition in der Fotografie.
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.770
Nichts gegen dieses theoretische Wissen

-ich hab das nicht-

aber mir sagt mein Gefühl und mein Empfinden,

dass ich hier ein außerordentlich gutes Bild anschauen darf,

wobei "gut" nicht die ebenfalls gute technische Seite meint. :)

Ein Foto wenn es für mich "gut" sein soll,

muß mein Herz treffen, nicht den Verstand.

Es kann noch so theoretisch regelkonform sein,

trifft es nicht mein Gefühl/Herz/meine Sinne,

dann gibt es mir nichts.
 

ultraprimel

Beiträge
719
wunderbar. dachte allerdings erst an digiscoping, wegen dem etwas harschem bokeh. aber der vogel machts.

und: bei solchen motiven denk ich überhaupt nicht mehr an bildkomposition-allein sowas scharf und optimal belichtet auf den sensor zu bekommen fordert die ganze konzentration!

wenn schon, dann die komposition halt hinterher mit crop...
 

heross

Beiträge
429
Es geht um eine Komposition mit Harmonie und Klang, das ist bei Symmetrie nicht der Fall. Um eine spannende lebendige Komposition zu erreichen sind zwei verschiedene Pole notwendig
mit unterschiedlicher Gewichtung die mit Spannung zueinander stehen und eine Beziehung haben.

Ist nicht aus dem Lehrbuch auch wenn es so klingt aber habe meine Hausaufgaben gemacht beim Studium der Komposition in der Fotografie.

Hallo,

also das hört sich sehr spannend an. Vor meinem inneren Auge taucht da ein Bild mit verschieden grossen bunten Kugeln auf SW spiegelnder Fläche auf. Aber mindestens etwas Statisches in einer gestellten Scene.
Bei dem zur Sprache stehenden Bild muss ich zugeben fast gar nichts Komponiert zu haben. Ich habe eigentlich nur drauf geachtet keine Spitzlichter in den Hintergrund zu bekommen und für eine Tiefenwirkung das Blatt mit in den Vordergrund zu nehmen, mehr Zeit als ein flüchtiger Blick durch den Sucher stand auch nicht zur Verfügung.
Darüber dass gerade dieser "Schnappschuss" beim Sichten so ansehnlich rüber kam war ich selbst erstaunt. Ich habe auch versucht das Bild anders zu beschneiden, aber irgendwie tat es mir weh das "schöne" Foto zu beschneiden.

Im Grunde trifft für mich dabei genau zu was Pitt so schön beschreibt:
Es kann noch so theoretisch regelkonform sein,
trifft es nicht mein Gefühl/Herz/meine Sinne,
dann gibt es mir nichts.
Danke
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
(Tiere) Rotschwanz Sigma Bilder besprechen 6
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge