Totalschaden Z6 ...

Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.294
Moin,
vor nicht allzu langer Zeit trug es sich zu, dass die stativfaule Anja doch mal ein Stativ benutzen wollte. Leider hatte sie den Wechselkopf vom Manfrotto nicht richtig festgezogen und es passierte, was passieren musste ...
Lange Rede, kurzer Sinn: Die Nikon Z6 inklusive dem Sigma 24-105mm Art hatte sehr unsanften Bodenkontakt 😟
Das Sigma ließ sich dann für erschwingliche 263€ reparieren, für die Kamera kam jede Hilfe zu spät.
Lange habe ich dann mit mir gehadert, ob es denn nun wieder das gleiche Modell werden sollte oder doch etwas anderes. Letztendlich bin ich einen Kompromiss eingegangen und habe mir die Kombination aus der D750 und der D7200 (für mehr Brennweite) zugelegt. Ein paar mit dieser Kombi gemachte Aufnahmen hänge ich hier an 🙂
(Dank Corona befindet sich das Objektiv noch in der Klinik, morgen kann ich es endlich abholen).
Es sind in letzter Zeit so viele tolle Bilder eingestellt worden, dass ich nicht spezifisch auf jeden Fred antworten kann. Man möge mir verzeihen 😎

1. Lachmöwe bei der Landung D750
2.jpg

2. Kleiber oder auch Spechtmeise D750
27.jpg

3. Das winzige Sommergoldhähnchen D750
36.jpg

4. Nochmal frontal D750
1.jpg

5. Zilpzalp D7200
5.jpg

6. Rotkehlchen in schönem Licht D7200
27.jpg
 
16.04.2020
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Totalschaden Z6 ... . Dort wird jeder fündig!
Harald

Harald

Beiträge
1.471
Sehr schön getroffen! 👍 👍
Den Zilpzalp finde ich minimal zu stark geschärft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
RoToR

RoToR

Beiträge
372
Wirklich sehr schöne Aufnahmen!👍👍👍
Die Qualität der Bilder ist hervorragend.
Mir gefällt das Rotkehlchen sehr gut. Sehr schönes Licht, ganz toll!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.002
Hallo Anja,

zunächst mein aufrichtiges Bedauern .... und ja .... sowas MUSS leider passieren und passiert irgendwann jedem, der das Zeugs auch wirklich benutzt!!! 😞 😞

Wenn mir einer erzählt, ihm könne das nicht passieren kommt er (oder sie) in eine bestimmte Schublade .... diskutieren muss ich da nicht mehr.

Mir ist das zuletzt im Alter von 17 Jahren passiert .... habe damals durch Dummheit und Ungeschick meine Praktica L2 und meine drei Objektive am Tragegurt von einem Tisch gerissen und auf Waschbetonplatten gelandet. TOTALSCHADEN!

Damals war das schlimmer, als es heute wäre .... heute könnte ich so ein Unheil finanziell besser verkraften, als damals. 😊

Also! Viel Spaß und weiterhin schöne Photos mit den "neuen" Sachen ... klappt ja, wie man sieht!😊👍👍

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
othello8

othello8

Beiträge
1.115
Hallo Anja,

super Foto´s mit der neuen Kamera! 😍
Aber welch ein Unglück Dir da widerfahren ist. Klaus hat sicher Recht, daß wohl jeder ambitionierte und aktive Fotograf solche Katastrophen kennt. Aber das macht es kaum tröstlicher. Bei mir hat sich im letzten Jahr der Kameragurt von der SD-15 gelöst, die dann aus ca. 1,50 Meter Höhe auf Kopfsteinpflaster aufgeschlagen ist. Die SD-15 hat´s klaglos überstanden, aber das 17-70mm ist in die ewigen Jagdgründe eingefahren....
Statistisch gesehen passiert ein solches Unglück vermutlich nur einmal im Fotografenleben. Die Katastrophennummer ist also durch.....
Ich wünsche Dir jedenfalls mit der neuen Kamera viel Spaß und tolle Bilder.

Viele Grüße

Dieter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
Der Bü...

Der Bü...

Beiträge
972
Hej...

Viel Spaß mit dem neuen Spielzeug und die Bilder habe eine überragende Schärfe... Mir gefällt das...

Gruß, der Bü...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.228
Mein Beileid.
Und nein, dass passiert nicht jedem.
Und ja, das KANN jedem passieren.
Und auch ja, das ist definitiv massiv unlustig.

Dafür ist das Hähnchen Nr. 4 der absolute Hammer.
Für mich eins der Highlights hier.
Und nein, dafür hat es sich nicht gelohnt, die Knippse zu schreddern. 😎
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
uwedd

uwedd

Beiträge
1.365
Hallo Anja - Beileid zum Unglück! Ich habe mal ein KOMPLETTE Canon Ausrüstung (2 Gehäuse, 4 Linsen) im See versenkt. Habe eine Schwanenmutter beim brüten fotografiert, stand dabei im Faltboot. Das habe ich öfter unfallfrei praktiziert. Diesmal kam aber der Schwanenvater von hinten. Er war "not amused". Ich hinterher auch nicht. Musste das Boot mit den Händen leerschöpfen...🥴

Tolle Bilder!!! Diese Vögel sieht man hier nicht mehr. Nur noch Spatzen und Meisen.
 
  • Wow
Reaktionen: Miesmuschel
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.002
Ich sag's mal so ....
ich kenne KAUM jemanden, der wirklich intensiv photographiert, der nicht von ähnlichen Unfällen erzählt.

Dazu kommt leider auch noch das ebenso traurige "Verlieren" bzw. "Liegenlassen" von Photokram und das "Beklautwerden" ....
Es gehört wohl leider zum Hobby dazu ... passiert leider eben nicht ganz selten!😔

Grüße und Kopf hoch ... wie sagt Oma? ... "Gibt Schlimmeres"!

Grüße und viele schöne Photos

Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
rico2007

rico2007

Beiträge
3.406
Hi Anja,

das tut mir echt leid mit deiner Kamera und dem Objektiv... Die Bilder mit der "neuen Kombi" sind wirklich schön geworden, haben so aber auch einen bitteren Beigeschmack.

Kopf hoch wird alles gut und bleib gesund.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
regnal.

regnal.

Beiträge
92
Wunderschöne Vogelportraits! 👍 👍
Zumindest bist Du mit der neuen Ausrüstung schon gut vertraut.

Zum Verlust gibt´s nur eines: Kopf hoch und es wird schon wieder!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Miesmuschel
LuckyJan

LuckyJan

Beiträge
1.751
Hallo Anja. Sowas ist wirklich sehr unangenehm.
Mir ist sowas Gottseidank noch nicht passiert , aber einem Bekannten von mir aus Tschechien letzes Jahr .... seine neue D850 inklusive 500 f4 VR Objektiv ist im zu Hause im Flur aufs Boden gefallen...
Objektivreparaturkosten knapp 2 000 € ,
Kamera - Totalschaden...

Aber deine Vogelbilder sind sehr schön und ich wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Fotozeug 🙂

LG
 
Miesmuschel

Miesmuschel

Beiträge
1.294
Ich danke euch für eure Anteilnahme 🙂
Zumindest das Objektiv ist nun aus der Reparatur zurück, das ist immerhin ein wenig Trost. Es mussten Gehäuseteile erneuert werden, Kontakte wurden erneuert, der Anschlußsockel befestigt (hing nur noch am seidenen Faden...), Schärfe und Objektiv an sich wurden überprüft und die Streulichtblende erneuert. Sieht aus wie neu 🙂
Auf die Frage, warum ich zum älteren System zurück bin: Das Geld, welches ich nun für die D750 und die D7200 ausgegeben habe, war eigentlich dazu gedacht, demnächst damit anzufangen, mir Z-Objektive zuzulegen. Ich hätte mir zwar eine neue Z6 kaufen können, hätte aber wieder auf lange Sicht keine Objektive dafür kaufen können. So war es eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera ...
Inzwischen bin ich auch ganz glücklich mit den beiden Kameras und mach jetzt das Beste draus 😉
Ich danke euch für die vielen netten Kommentare 🙂
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RoToR