Tipps und Tricks zur SIGMA SD9 ....

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
Hallo zusammen,

in diesem Beitrag möchte ich so einige Tipps und Tricks posten, die allen Neubesitzern das Leben mit der "alten Zicke" doch sehr erleichtern sollten.

Die "9" ist nämlich eine richtig gute Kamera, wenn man mit ihren "Macken" vertraut ist ... so schlimm, wie oft "verkündet", ist sie überhaupt nicht. Ich schreib's ja immer wieder ... sie ist meine Lieblingskamera.

Es soll hier NICHT darum gehen, die Bedienungsanleitung zu verbessern ... die Lektüre derselben setze ich mal dringens voraus. Wer eine Digitalkamera ernsthaft nutzen will (nix anderes geht auch bei der 9) MUSS sie studiert haben.

Michael, (UOMO) hat diese Links zusammengestellt ... vielen Dank dafür!:rolleyes::rolleyes:

Sd14 Bedienung deutsch
http://www.pr-download.com/SD14_Deutsch.pdf

SD10 Bedienung deutsch
http://www.pr-download.com/SD10_Users_Manual_Germ.pdf

SD9 Bedienung englisch
http://www.pr-download.com/SD9_Users_Manual_Engl.pdf

Leider haben wir die 9 NUR englisch .... wenn ich mal ganz viel Zeit habe, (die nehme ich mir dann einfach!) werde ich mal meine deutsche digitalisieren und ebenfalls zugänglich machen.

Zur Sache:

Spannungsversorgung DIGITALTEIL:

Die Zeiten, wo das "Problem" Spannungsversorgung von SD9/SD10 noch wirklich ein Thema war, sind definitiv vorbei. Inzwischen sind hochwertige und geeignete Akkus für die Kamera für kleines Geld zu haben ... dennoch ...
--Keine AA-Akkus mit weniger als 2300 mAh verwenden!
--Keine NICD Akkus verwenden (Memoryeffekt!)
--Intelligentes Ladegerät verwenden, das defekte Zellen anzeigt!

Ein Akkusatz ist immer NUR so gut, wie die schlechteste Zelle ... die sind nämlich in Reihe geschaltet.

Sample 5.jpg

Hier zeige ich mal etwas, das absolut verpönt ist .... verschiedene Marken in einer Schublade. Meiner Erfahrung nach isses überhaupt kein Thema, kein Nachteil solange, wie die Zellen wirklich in Ordnung sind.

WICHTIG:

Im Gegensatz zu LIION akkus haben NIMH Akkus eine merkliche Selbstentladung. Mann muss sie also vor dem Einsatz der Kamera nachladen, wenn sie länger als drei Wochen gelegen haben. Frische und gesunde Reserveakkus sind Pflicht! Ich gehe NIE ohne mehrere Akkusätze auf Bilderfang.

TIPP: Sollte die 9 mal erstaunlich früh die Hauptakkus reklamieren, dann hat das eine simpele Ursache. Übergangswiderstände an den Akkukontakten.
Abhilfe: Akkuschublade zur Hand nehmen und die Akkus mit dem Daumen "durchrollen" Die Kontakte bekommen dann wieder wirklichen "Kontakt".

Sample 6.jpg

Mit guten Akkus sind locker 120 Aufnahmen mit 2s Bildvorschau "drin"

Zusatzakkus für den Analogteil:

Viel Kritik zog sich die SD9 schon bei Markteinführung bezgl. ihrer "abenteuerlichen" Stromversorgung zu. Der Analogteil der Kamera, die aus Kostengründen eine Variantenkonstruktion der SIGMA SA9 war, besteht nämlich aus zwei CR-123A Batterien, die in den Kameraboden eingesetzt werden.

Sample 8.jpg

Im Grunde spricht nix gegen die Verwendung von Batterien, da diese sehr langlebig sind ... man kann sie für ca. 600. Auslösungen "vergessen".

Ich selber liebe aber Unabhängigkeit und habe mich sehr gefreut, als endlich CR-123A LIION-Akkus lieferbar waren.

Schick ist definitiv ein Doppellader für die Zusatzakkus. Leider sind manchmal nur Einfachladegeräte zu kriegen ... einfach googeln!

Sample 10.jpg

VORSICHT!!!!!!

Viele der lieferbaren CR-123A Akkus haben ungenaue Baulängen. Meine waren ALLE zu lang!! Es wurde auch schon von zu kurzen berichtet!
Werden zu lange Akkuzellen verwendet, dann wird der o. gezeigte Batteriefachdeckel so stark verspannt, dass er bricht!!!

Hier sieht man mal, wie das Problem zu lösen ist!

Sample 9.jpg

Abhilfe:

Sind die Zellen zu lang, dann einfach den Pluspol der Zellen abschleifen, bis die Zellen genau Batterielänge haben ... fertig!

Abhilfe:

Sind die Zellen zu kurz, dann ggfls. ein Centstück passend machen und dazwischenlegen ... auch fertig!

Berücksichtigt man dieses Basiswissen zur Stromversorgung der SD9, dann gibt es wirklich KEIN Akkuproblem mit der Kamera.


Fortsetzung folgt!
 
Zuletzt bearbeitet:
18.06.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Tipps und Tricks zur SIGMA SD9 .... . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
Kamera auf den "neuesten" Stand bringen .....

Besonders wichtig ist es, bei einem Neuerwerb (also Gebrauchtkauf) die Kamera auf den aktuellen Firmware- und Softwarestand zu bringen.

Firmware:

für die SD9 gab es 2003 ein einziges Firmwareupdate, das unbeingt installiert sein sollte:

Überprüfen:

Im Hauptmenue der Kamera die aktuelle Firmware anzeigen lassen:

Sample 12.jpg Sample 13.jpg

So sollte es aussehen. Sollte eine andere Firmwarevariante angezeigt werden, dann ist ein Firmwareupdate dringend anzuraten.

HIER wirst Du geholfen!

http://www.sigma-foto.de/cms/front_content.php?idcat=73

WICHTIG: Beim Updaten der Firmware unbedingt das mitgelieferte Netzteil verwenden!!! Wenn die Spannungsversorgung beim Update versagt, dann kann sie für immer "einschlafen". Ansonsten exakt die Anweisungen auf der SIGMA-Seite befolgen:
DIE KAMERA IMMER ÜBER SPEICHERKARTE UPDATEN!!!! Ab Windows Vista wird eine Computer-direktverbindung sowieso NICHT mehr unterstützt!!!

Software:

Sollte der Kamera eine Software-CD beiliegen, kann man die natürlich aus nostalgischen Gründen behalten! Installieren sollt man den alten RAW-Konverter auf gar keinen Fall! Die allermeisten bildqualitativen Probleme mit der SD9 wurden durch stark verbesserte RAW-Konverter beseitigt.
Die SD9 hat am allermeisten durch die nachfolgenden Softwareverbesserungen profitiert. Also ganz dringend aktuelle Software bei SIGMA ziehen:

http://www.sigma-dp.com/DP2/photopro.html

Fortsetzung folgt:

 
Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
SIGMA SD9 Unterbelichtungsproblem .....

Leider ist die SIGMA SD9 die Meisterin der Unterbelichtung. Die Kamera hat generell die Angewohnheit, eine halbe Belichtungsstufe unterzubelichten. Das kann man verifizieren, wenn man eine SD10 oder SD14 oder einen Handbelichtungsmesser zum Vergleich heranzieht. Sie ist einfach falsch abgestimmt.

Bei halbwegs akzeptabelen Lichtverhältnissen lässt sich dieses Problem ganz einfach dadurch lösen, dass man der 9 eine standard Belikorrektur von (+0,5) verpasst.

Sample 2.jpg

Probelm gelöst! Als Standardbelichtungsmessung empfehle ich die hier eingestellte Mehrfeldmessung, die bei den allermeisten Motiven den maximalen Dynamikumfang sicherstellt. Natürlich kann die Kamera ebensowenig "denken", wie all die anderen Kameras ... schön wenn man also grundlegendere Kenntnisse im Umgang mit den Kameras hat und entsprechend handeln kann.

LOW LIGHT MISERE:

Lange Zeit hieß es, man könne grundsätzlich mit SIGMA nur bei Schönwetter knipsen gehen. Bei Schwachlicht gehe sowieso alles den Bach herunter. Erfreulicherweise ist das überhaupt nicht so. Man darf bei Schwachlicht nur den Belichtungsmesser NICHT machen lassen ... der versaut einem das Bildergebnis nämlich nach Kräften ... ein Abstimmungsproblem, das auch bei der SD10 noch vorhanden (zwar verbessert) ist, bei der SD14 aber erst vollständig abgestellt werden konnte.

FAKT: Je dunkeler es wird, desto stärker unterbelichtet die 9 leider, was Bildrauschen zum Problem werden lässt. Ironischerweise zeigt die Kamera das sogar perfekt an ... handelt nur nicht!

Je dunkeler es also wird, desto stärker muss man (+) korrigieren. Bei Nachtaufnahmen können Korrekturen bis zu (+2,5) notwendig werden. Man bekommt irgendwann dieses sichere Gefühl für den richtigen Korrekturwert. Wer ganz genau arbeiten will, der nutze doch folgende zwei Möglichkeiten:

Verwendung der Überbelichtungsanzeige:

Sample 15.jpg Sample 14.jpg

So schaltet man sie zu! Hier habe ich mal ein Photo mit Absicht überbelichtet. Überstrahlte Bereiche werden jetzt ROT gezeichnet und so gekennzeichnet.

Procedere:

Die Belichtung bei LOW-LIGHT so lange anheben, bis erste kleinere rote Bereiche sichtbar werden. Keine Angst! da ist noch Zeichnung drin! Die 9 warnt rechtzeitig .. ist in den Lichtern also sehr belastbar!
Dieses ist die Schnellmethode ... wer genauer arbeiten will, geht so vor ....

Histogrammauswertung RGB:

die SD9 kann ein aufgenommenes Photo exakt analysieren und sogar die farbkanalselektive Tonwertanzeige ausgeben.

Sample 16.jpg

Hier sieht man deutlich, dass alle drei Farbkanäle in den Lichtern stark übersteuert sind. Wem das jetzt "spanisch" vorkommt, dem kann ich im Moment NUR mit einer englischen Seite weiterhelfen, wie man bei LOW-LIGHT optimal belichtet. Wenn jemand eine vergleichbar gute Seite auf Deutsch kennt, dann bitte unten posten! Ich hatte das ja alles schonmal auf Deutsch .... ich werde es wiederholen ... brauch aber Zeit dafür.

http://www.luminous-landscape.com/tutorials/expose-right.shtml

Hier ist das mal erstklassig und verständlich (sorry auf englisch) dargestellt.

Wer mit der 9 eben so belichtet, der kann wunderschöne LOW-LIGHT Aufnahmen damit machen ... kein großes Problem also.

Ich hoffe, ich kann mit diesem Aufsatz die SD9 etwas entproblematisieren und den Spaßfaktor mit dieser OriginalSigma verstärken. Weitere Anregungen von SD9-Kennern lese ich gerne im Verlauf des Threads.

Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S. Dieser Thread ist übrigens brandneu ... Leute ... ich bin wieder da!:rolleyes:

 
Zuletzt bearbeitet:
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Klaus,
klasse Bericht,:klatschen:
Ein kleiner Hinweis noch:
Beim Betrieb mit Netzgerät oder Batteriegriff können auch die CR123 raus.
Gruß
Uwe

MOD EDIT: Wie sich herausstellte, müssen im Batteriegriffbetrieb die beiden CR 123 Zellen wohl doch in der Kamera bleiben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
... wieder was gelernt Uwe! Das wusste ich auch noch nicht!:rolleyes: Danke!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Stephan_B

Stephan_B

Beiträge
218
Hallo Klaus,
Super Beschreibung meiner Lieblings- Sigma wenn jetzt nicht die Gebrauchtpreise steigen.

Viele Grüße

Stephan
 
Zimmererlude

Zimmererlude

Beiträge
107
Super Bericht. Ist doch egal mit den preisen....du hast sie doch schon !!!
Mfg, ingo
 

sigioest

Beiträge
17
Hallo Klaus,
erstmals freue ich mich, das du wieder da bist. Habe auch nichts anderes erwartet.
Dein Beitrag zu SD9 ist natürlich wie immer super und beispiellos.

Gruß aus der Oberpfalz (Bayern)

Siegfried
 
Stephan_B

Stephan_B

Beiträge
218
Hallo Ingo,

das war doch Scherzhaft gemeint, auserdem habe ich schon 2.

Viele Grüße

Stephan
 

norbert

Beiträge
17
Hallo Klaus,

wieder ein sehr fundierter und interessanter Beitrag von Dir.:klatschen:
Deine Beiträge haben mir in der Vergangenheit schon sehr oft weitergeholfen!
Danke!:)

Beste Grüße

Norbert
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
Hallo zusammen,

freut mich, wenn's gefällt!

Übrigens ... mein Wissen stammt auch zum Großteil aus Foren ... das Forum ist das Medium Wir sind die INFO.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

floras

Beiträge
1
Hallo Klaus,
ich bin ganz neu im Forum und mit meiner SD 9 bin ich auch noch ein Jüngling. Aber ich
schätze Sie schon, denn Dein Beitrag ist super und hat mich als absuluter Laie
sehr geholfen.
MfG
floras
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Hallo Klaus,
ich bin ganz neu im Forum und mit meiner SD 9 bin ich auch noch ein Jüngling. Aber ich
schätze Sie schon, denn Dein Beitrag ist super und hat mich als absuluter Laie
sehr geholfen.
MfG
floras

Moin Floras
und willkommen im Forum!

Hast Du Fragen oder Probleme, mit Deiner SD,
scheue Dich nicht, Fragen zu stellen.
Hier wird niemand belächelt! Wir helfen alle und das sehr gerne.
Zeige einfach mal Bilder und wenn wir der Meinung sind,
dass etwas besser gemacht werden kann (aber nur dann)
lassen wir es Dich wissen.
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen,
wir hier schon mal gar nicht - waren alles Anfänger
;)
 
spooky

spooky

Beiträge
130
Hallo Klaus,
ich bin auch neu hier sag aber trotzdem mal vielen dank für den beitrag.

ich bin absoluter Foveon Verfechter, ich hatte bis vor kurzem eine SD14.
leider hatte sie bei ihrem letzten einsatz eine unheimliche begegnung mit den unkoordinierten bewegungen eines angetrunkenen partygängers, und hat diese nach freiflug und harter landung nicht überlebt.
ich bin zum glück nicht ganz unbedarft in sachen analoger fotografie und so konnte ich bisher ohne digitale kamera ganz gut weiterarbeiten. (ich mach eh sehr viel schwarzweiss)
da ich im moment finanziell sehr knapp bin, und die SD14 kameras in der bucht gar unverschämt teuer sind, habe ich jetzt einen gebrauchten SD9 body gekauft, der verkäufer hat mich übrigens auch hier auf das forum hingewiesen, woraufhin ich mich auch gleich angemeldet habe.

bevor ich jetzt unsummen für ne gebrauchte sd14 ausgebe, nehm ich lieber ne sd9, damit kann ich glaub ich auch ganz gut arbeiten bis die sd1 verfügbahr und auf ein akzeptables preisniveau gesunken ist.

aber ich hab ne frage die hier jetzt grade in mir hochkommt...
du schreibst das die sd9 auf dem analogteil der SA9 basiert.
ich hab hier noch nen systemblitz von metz (32mz-3) mit sca3601.
der adapter ist beispielsweise für die sa300 vorgesehen, funktioniert aber auch bestens an der sa7, und angeblich auch bestens an der sa9 da funktionieren dann auch noch die ttl funktionen.

...an meiner sd14 hat er dann leider nicht mehr funktioniert, zumindest nicht im ttl betrieb, sondern nurnoch im computerblitz modus, ohne weitere kommunikation mit der kamera.
...nun gut, kein problem, blitze ich halt manuell, muss ich mit ner blitzanlage ohnehin, aber trotzdem nervt er mich irgendwie nen systemblitz FÜR sigma kameras zu haben, der an der sigma kamera nicht funktioniert.
also an der sd14 gehts nicht, das hab ich bis zur erschöpfung erforscht. aber wie siehts mit der sd9 aus, hab ich da chancen das zum laufen zu bringen ??
gibts irgendwelche hacks oder umbau anleitungen um die ttl funktionen nutzen zu können ??
man kennt das, oftmals isses nur ne diode hier, und n widerstand da und schon melden sich die teile.

ausserdem hier gleich nebenbei noch die frage ob vlt noch jemand nen günstig batteriegriff für die sd9 loszuwerden hat ??

in der zwischenzeit freue ich mich auf meine SD9, bin sehr gespannt auf das original, nachdem ich jetzt 3 jahre lang intensiv mit der sd14 gearbeitet habe.
und vor allem darf jetzt auch mal wider pause sein mit dem chemie gepansche...

grüsse aus München

Hubert
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.348
Hallo Klaus, du kannst einen richtig in Versuchung bringen...

Danke für den guten Beitrag!

uwedd
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.851
Hallo Klaus,
ich bin auch neu hier sag aber trotzdem mal vielen dank für den beitrag.

ich bin absoluter Foveon Verfechter, ich hatte bis vor kurzem eine SD14.
leider hatte sie bei ihrem letzten einsatz eine unheimliche begegnung mit den unkoordinierten bewegungen eines angetrunkenen partygängers, und hat diese nach freiflug und harter landung nicht überlebt.
ich bin zum glück nicht ganz unbedarft in sachen analoger fotografie und so konnte ich bisher ohne digitale kamera ganz gut weiterarbeiten. (ich mach eh sehr viel schwarzweiss)
da ich im moment finanziell sehr knapp bin, und die SD14 kameras in der bucht gar unverschämt teuer sind, habe ich jetzt einen gebrauchten SD9 body gekauft, der verkäufer hat mich übrigens auch hier auf das forum hingewiesen, woraufhin ich mich auch gleich angemeldet habe.

bevor ich jetzt unsummen für ne gebrauchte sd14 ausgebe, nehm ich lieber ne sd9, damit kann ich glaub ich auch ganz gut arbeiten bis die sd1 verfügbahr und auf ein akzeptables preisniveau gesunken ist.

aber ich hab ne frage die hier jetzt grade in mir hochkommt...
du schreibst das die sd9 auf dem analogteil der SA9 basiert.
ich hab hier noch nen systemblitz von metz (32mz-3) mit sca3601.
der adapter ist beispielsweise für die sa300 vorgesehen, funktioniert aber auch bestens an der sa7, und angeblich auch bestens an der sa9 da funktionieren dann auch noch die ttl funktionen.

...an meiner sd14 hat er dann leider nicht mehr funktioniert, zumindest nicht im ttl betrieb, sondern nurnoch im computerblitz modus, ohne weitere kommunikation mit der kamera.
...nun gut, kein problem, blitze ich halt manuell, muss ich mit ner blitzanlage ohnehin, aber trotzdem nervt er mich irgendwie nen systemblitz FÜR sigma kameras zu haben, der an der sigma kamera nicht funktioniert.
also an der sd14 gehts nicht, das hab ich bis zur erschöpfung erforscht. aber wie siehts mit der sd9 aus, hab ich da chancen das zum laufen zu bringen ??
gibts irgendwelche hacks oder umbau anleitungen um die ttl funktionen nutzen zu können ??
man kennt das, oftmals isses nur ne diode hier, und n widerstand da und schon melden sich die teile.

ausserdem hier gleich nebenbei noch die frage ob vlt noch jemand nen günstig batteriegriff für die sd9 loszuwerden hat ??

in der zwischenzeit freue ich mich auf meine SD9, bin sehr gespannt auf das original, nachdem ich jetzt 3 jahre lang intensiv mit der sd14 gearbeitet habe.
und vor allem darf jetzt auch mal wider pause sein mit dem chemie gepansche...

grüsse aus München

Hubert

Hallo zurück und vielen Dank für das Interesse ....,

die Antwort ist "leider nein"!:eek:

Die TTL Blitzsteuerung für DIGITAL-SLR-Kameras ist grundsätzlich ganz anders, als die für konventionelle Kleinbildkameras.

Kleinbildkameras haben zur Rücklichtmessung das jeweils vom Film zurückreflektierte Licht gemessen, dann den Blitz während der Belichtung des Filmfensters nach ausreichnder Belichtung abgeregelt.

Dieses Procedere funktioniert mit Bildsensoren nicht mehr so, wie mit Filmmaterial, das das belichtende Licht diffuser reflektiert hat, als das ein digitaler Bildsensor kann.

Bei TTL-Messung an DIGI-SLRs wird das vom noch verschlossenen Verschlussvorhang reflektierte Licht noch vor der eigentlichen Belichtung gemessen und ausgewertet. Die Blitzsteuerung ist also grundsätzlich ganz anders organisiert.

Ich bin inzwischen ganz sicher, dass ein teures TTL Systemblitzgerät sehr verzichtbar ist und verweise auf diese meine Beiträge, denen sich schon viele andere angeschlossen haben.

http://www.bilderforum.de/t228-metz-32-ct-7-hightech-antike.html

http://www.bilderforum.de/t187-metz-32-ct-3-der-preiswerte-koenner.html

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
spooky

spooky

Beiträge
130
Hallo zurück und vielen Dank für das Interesse ....,

die Antwort ist "leider nein"!:eek:

Die TTL Blitzsteuerung für DIGITAL-SLR-Kameras ist grundsätzlich ganz anders, als die für konventionelle Kleinbildkameras.

Kleinbildkameras haben zur Rücklichtmessung das jeweils vom Film zurückreflektierte Licht gemessen, dann den Blitz während der Belichtung des Filmfensters nach ausreichnder Belichtung abgeregelt.

Dieses Procedere funktioniert mit Bildsensoren nicht mehr so, wie mit Filmmaterial, das das belichtende Licht diffuser reflektiert hat, als das ein digitaler Bildsensor kann.

Bei TTL-Messung an DIGI-SLRs wird das vom noch verschlossenen Verschlussvorhang reflektierte Licht noch vor der eigentlichen Belichtung gemessen und ausgewertet. Die Blitzsteuerung ist also grundsätzlich ganz anders organisiert.

Ich bin inzwischen ganz sicher, dass ein teures TTL Systemblitzgerät sehr verzichtbar ist und verweise auf diese meine Beiträge, denen sich schon viele andere angeschlossen haben.

http://www.bilderforum.de/t228-metz-32-ct-7-hightech-antike.html

http://www.bilderforum.de/t187-metz-32-ct-3-der-preiswerte-koenner.html

Grüße und schöne Photos

Klaus
Hallo Klaus,
ja das läuft dann halt nach dem grundsatz "wäre schön gewesen, muss aber nicht sein".

ich habe eigentlich mit einer einzigen ausnahme NIE einen ttl fähigen blitz besessen der zur kamera passte. einzige ausnahme war eben der von mir angesprochene metz an der analogen sigma die ich ganz kurz mal hatte.

wie die ttl messung bei film funktioniert wusste ich natürlich, allerdings wusste ich nicht das das so bei den digitalen kameras nicht funktioniert.

mir wird jetzt auch klar warum die meisten dslr kameras beim ttl blitzen einen vorblitz auslösen, den brauchen die vermutlich als messblitz.

aber das ginge mit meinem metz vermutlich auch, muss nur die kamera mitspielen.
für die modernen canon dslr kameras zum beispiel gibt es noch passende ttl fähige sca adapter, selbst für meinen alten blitz. nur für die sigmas eben leider nicht.

aber wie gesagt auf ttl blitz funktion kann man gut verzichten, und der metz macht das im automaktik modus auch ganz hervoragend mit seinen eigenen rücklicht sensoren.
und wenn man mit mehreren blitzköpfen arbeitet muss man ohnehin manuell blitzen, bzw nen handbelichtungsmesser verwenden.

wie gesagt, wäre schön gewesen, muss aber nicht sein, ich bin in den 3 jahren in denen ich die sd14 hatte auch wunderbahr ohne systemblitz ausgekommen, und davor bei meinen analogen auch schon.

trotzdem vielen dank für die antwort.

laut sendungsverfolgung kommt morgen meine sd9, bin schon sehr gespannt auf die kamera.

....witzigerweise hat es sich jetzt nachdem ich die sd9 gekauft hab ergeben das ich doch wieder ne sd14 bekomme.
aber ich bin da garnicht böse drum, im gegenteil die sd9 hat mich ohnehin schon immer interessiert, und jetzt hab ich wenigstens 2 body's und stehe nicht mehr ohne kamera da wenn nochmal was passiert.

ich glaube ich werde auf veranstaltungen zukünfitg sogar haupsächlich mit der sd9 arbeiten, erstens halte ich sie für etwas robuster, und zweitens is die auflösung für internet bildchen mehr als ausreichend.

gruss - Hubert
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Leider kann man aber nur mit einem neuen Systemblitz den HighSpeed Blitzmodus nutzen. Mit diesem kann man über die 1/180s alle Verschlusszeiten bedienen. Zwar wird die Leistung enorm gedrosselt, wer aber bei schellen Bewegungen noch aufhellen möchte, für den ist das ein muss. Außerdem braucht man nicht ständig die Zoomstufe und Blende anpassen. Das finde ich persönlich komfortabler. Ich hatte ja vor Ewigkeiten bei Metz zwecks Sigma Adapter angefragt. Das Interesse dafür war nicht vorhanden. Vieleicht hilft ja die neue SD1 zum Durchbruch.

Gruß Sven
 
Stephan_B

Stephan_B

Beiträge
218
Halllo Sven,

ich verwende seit Jahren zwei alte Metz Automatik Blitze an meinen Sigma SD (9/10/14/15) und an meiner S5pro mit 1/180 und 1/250 (S5pro) ohne Probleme.

Diese Art zu Blitzen hat gerade bei Veranstaltungen den Vorteil das ich am Anfang das geeignete Objektiv, die Blende und die benötigte Zeit festlege und mich dann auf die Motive konzentrieren kann. Selbst in der Weitwinkel Einstellung schaffen diese Blitzgeräte bei ISO 100 gute 3 Meter und lassen natürliche und gut ausgeleuchtete Bilder entstehen.

Ich ziehe diese alten Metz Blitzgeräten meinen Sigma Blitzgerät eindeutig vor die Ergebnisse sind besser und ich iritiere nicht, durch Vorblitz oder das rote Hilfslicht, die zu Fotografierende Person.

Im Endefekt ist das natürlich alles eine Frage der Persöhnlichen Vorlieben, aber ich kenne mittlerweile auch viele Profi Fotografen die wieder Automatikblitze benutzen.

Gruß

Stephan
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Hallo Stephan

Ich nutze ja auch einen Metz MZ54-3 aber mit passenden Adapter an der Sony A850. Auch die Automatiken nutze ich bei Innenaufnahmen sehr gerne. Wer HSS nicht benötigt, ist auch damit gut bedient. Der Vorteil mit einem passenden Adapter ist jedoch auch bei Automatiken gegeben. Der Metzt stellt dann aber auch in diesem Modus Blende und Zoom automatisch ein. Leider muß man das bei Sigma am Metz von Hand machen. In etwas hektischen Momenten ist das ein Nachteil. Deshalb ist es schade, dass Metz keinen SCA Adapter für Sigma anbietet, welcher wenigsten im A Modus Blende in Zoom überträgt. Das würde die Arbeit flüssiger gestalten.

Gruß Sven