T2-Adapter mit AF-Confirm an E-520 : Auflagemaß?

MarOly

MarOly

Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich habe seit dieser Woche das Walimex 500mm/8.0 Teleobjektiv an meiner E-520. Dazu einen T2-Adapter mit AF-Confirm. Das Tele macht bei gutem Licht gestochen scharfe Bilder, ich bin erstmal begeistert. Allerdings habe ich es bisher nicht geschafft, auf Unendlich scharf zu stellen.

Deshalb hab ich mich mal mit Auflagemaßen beschäftigt.
T2 hat 55mm, Olympus E hat 38,85mm.
Das heißt, der Adapter müsste eine Strecke von 16,15mm ausgleichen.
Mit Lineal und Augenmaß (Schieblehre besorg ich mir am Wochenende) scheint der Adapter aber knapp 17mm zu addieren, also etwas zu viel.

Wenn sich diese Zahl mit Schieblehre bewahrheitet :
Kann das der Grund für das Unendlich-Problem sein?
Ich hab hier schon einen Artikel gelesen, wo jemand am Walimex 500mm/8.0 den Unendlichkeits-Anschlag entfernt hat, um das Problem zu lösen. Dieser Jemand hatte aber einen zu dünnen (oder gar keinen) Adapter. Könnte das trotzdem auch für mein Problem die Lösung sein?

Bin gespannt auf euren fachkundigen Rat!

Gruß
Martin
 
23.03.2012
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: T2-Adapter mit AF-Confirm an E-520 : Auflagemaß? . Dort wird jeder fündig!

Eule

Beiträge
1.095
Spekulatius: Die paar Zehntel sind m.E. nicht das Problem.
Mal schauen, was noch von den Wundertütenexperten kommt.

Grüße,
Eule
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.951
Ja doch!

Wenn sich ein Objektiv nicht ganz bis unendlich fokussieren lässt, dann ist es zu weit weg von der Bildebene. Es muss dann also näher n die Kamera herangerückt werden.

Procedere:

Teste den Adapter mit einem anderen T2 Objektiv. Ist auch damit dann kein Unendlichfokus möglich, dann schmeiß Deinen Adapter aus dem Fenster ... sein Auflagemaß ist zu groß!

Sollte sich herausstellen, dass die Wundertüte Schuld ist ... der Adapter also o.k.... dann kann ich Dir wahrscheinlich auch weterhelfen .... man kann's an der Tüte auch einstellen.

Grüße

Klaus
 
MarOly

MarOly

Beiträge
6
Die Schieblehre bringt es an den Tag:
Der Adapter ist zu dick, und zwar um einen knappen Millimeter!
Da er aber (mit AF-Confirm und blendenprogrammierbar) teuer war, schmeiß ich den mitnichten weg, sondern lasse den inneren Einsatzring mit dem T2-Innengewinde einfach um einen knappen Millimeter abdrehen. Der Werkstattmeister meines Vertrauens bekommt das bestimmt hin. Wenn er ein Zehntel zuviel wegnimmt, hab ich vermutlich dann ein Problem mit der Nahgrenze, aber das ist mir nicht so wichtig wie Scharfes Unendlich!
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge