Symmetrie Korrekturen mit Affinity Photo ...

  • Ersteller des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Hallo zusammen,


Jeder kennt das ... ein achsensymmetrisches Photo gelingt aufnahmeseitig nicht exakt bzw. man kann den Kamerastandpunkt nicht so genau ausrichten, wie es das Motiv gerne gehabt hätte.:eek:


Hier eine Aufnahme, die am unteren Bildrand ganz gut passt, am oberen Bildrand aber leier aus der Mitte driftet.





Die leichte Korrektur kann mithilfe der "Gitterverzerrung" auch ohne ZOOM-IN Effekt erfolgen, der bei konventionellen Transformationen ja nun unvermeidbar ist.


Die Gitternetzverzerrung also aufrufen und am oberen Bildrand genau dort klicken, wo die "zukünftige" Symmetriemitte liegen soll. Eine vertikale GERADE entsteht:





Diese Gerade nun am oberen Bildrand mit dem Mauszeiger anpacken und in die wirkliche Bildmitte ziehen. Die Aufnahme wird nun recht harmonisch im oberen Bildbereich nach rechts transformiert, im unteren Bildbereich nach unten hin abmnehmend weniger.



Zum Schluss noch die unterste Sprosse auf die selbe Art und Weise in die Waage legen ... dazu am rechten Bildrand eine vergleichbare horizontale Korrekturgerade erzeugen und die gerade am rechten Bildrand passend verschieben.





Wieder eine geniale Option von Affinity Photo, wie ich finde.;)


Grüße und schöne Bildbearbeitung


Klaus
 
31.05.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Symmetrie Korrekturen mit Affinity Photo ... . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Erweiterte Nutzung:

Hier mal eine noch schwieriger erscheinende Problematik ... ganz einfach gelöst:


Mich stört bei dieser Aufnahme, Dass der Deckenbalken nicht auf die Kamera "zuläuft". Aufnahmeseitig ging's nicht anders, weil der Raum nicht betreten werden durfte:


Zunächst Korrektur der stürzenden Linien und der horizontalen Verzerrung ... nix Besonderes:








Jetzt soll mit Hilfe der "Gitternetzverzerrung" NUR der Balken oben ausgerichtet werden, ohne den Rest des Bildes mit zu beeinflussen:


Dazu lege ich zwei Bezugslinien an (wie oben schon gezeigt).





Durch Modulation der oberen Teilstrecke kann ich nun den Balken auf die Kamera ausrichten, als sei's nie anders gewesen.:D





Nach zwei weiteren selektiven Tonwertanpassungen (um die es hier jetzt nicht gehen soll) der Vorher/Nachher Vergleich:





Grüße und schöne Bildbearbeitung


Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Einzelne Bildbereiche ausrichten .....

Bei dieser Aufnahme stört mich die "schiefe" Tür.


Würde man konventionell das ganze Bild entzerren, wäre ein starker Zoom-In-Effekt die Folge.


Mit der Affinity-Gitterverzerrung kann ich NUR die Tür mitten im Bild ausrichten:













Grüße und schöne Bildbearbeitung


Klaus
 
Foto-Adept

Foto-Adept

Beiträge
295
Gefällt mir
11
Nicht schlecht, was Du hier zeigst.
Allerdings hättest Du beim letzten Beispiel noch die Wand links der Tür, die ja nun gerade ist, auch noch etwas stärker mit einbeziehen können. :)
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
1.702
Gefällt mir
188
Coole Sache, ich benutze die Funktion auch nur noch bei Affinity. Super dargestellt Klaus.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Hallo zusammen,

danke für das Interesse!

Ich kann jetzt definitiv sagen, dass Affinity Photo weit mehr ist, als nur eine preiswerte PS-Kopie!

Da stecken ganz andere/neue Ansätze und Ideen drin..... Ideen und Möglichkeiten, die sich zudem jeder leisten kann.

Ich habe noch ganz andere Bonbons entdeckt ... dazu später!;)

Grüße und geniale Bildbearbeitung


Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.187
Gefällt mir
273
Hallo zusammen,

danke für das Interesse!

Ich kann jetzt definitiv sagen, dass Affinity Photo weit mehr ist, als nur eine preiswerte PS-Kopie!

Da stecken ganz andere/neue Ansätze und Ideen drin..... Ideen und Möglichkeiten, die sich zudem jeder leisten kann.

Ich habe noch ganz andere Bonbons entdeckt ... dazu später!;)

Grüße und geniale Bildbearbeitung

Klaus
 

Neueste Beiträge