SW aus ZENZA

  • Autor des Themas six.tl
  • Erstellungsdatum

six.tl

Guest
Ich hatte die Möglichkeit mit einer ZENZA 6x4,5 auszugehen.

Die Negative wurden im Labor entwickelt und die TIF Dateien mit einen
Canon 8000 im FOTO Geschäft gescannt.

In Darkroom 1.7

Sony Center
Belichtung auto
Kontrast/Schärfe +5

comp_01_SONY-Center.jpg

Hallische Tor

comp_02_Hallische Tor-1.jpg

comp_06_Hallische Tor-3.jpg

Baum Allee

BL -0,50
K/Sch. +5
Helle Stellen -20

comp_03_Baum Allee.jpg
 
20.08.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: SW aus ZENZA . Dort wird jeder fündig!

Raphael

Beiträge
1.872
Hallo six.tl,

es ist sicher eine erhebende Erfahrung, mit einer Zenza ( Bronica? ) auf Fotopirsch zu gehen. Der Spaß steht dabei wohl im Vordergrund. Ehrliche Frage: Lohnt sich der Aufwand und auch die Geldausgabe für diese Ergebnisse?

Die Kamera ist schließlich für großformatige Bildabzüge gedacht, oder verwechsle ich die Kamera?

Das Bild vom Sony - Center finde ich gelungen.

Gruß, Ralph
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hallo zusammen,

ein interessanter Beitrag!:klatschen:
Was war das denn für Filmmaterial?;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

six.tl

Guest
@Raphael
Es ist eine Zenza Bronica ETRS mit einem 75/2.8 Objektiv die ich ab und an nutzen darf.

Größtes Problem dürfte wohl die Kostenfrage sein.

Filmentwicklung 3.50€
je eingescannten Negativ 0,90€

Der erste Zehner ist also weg.

Zur Info: In meinen Photo Geschäft hätte der Rollfilm mit Papierabzügen etwa 25,00€ gekostet, da schwarz/weiß.
Farbe ist wohl etwas preiswerter da nicht per Hand ausgearbeitet wird.


Schwierig wird es mit den Negativen einscannen.
Dachte zuerst das dieses Photo Geschäft mit einen Trommelscanner arbeitet doch auf meine Nachfrage erfuhr ich das sie einen Canon 8000 Flachbett Scanner einsetzen. Aus denen holt mann aber nicht alles aus dem Negativ heraus.

Neben einer Kamera, den Objektiven wäre ein guter Scanner nötig mit dem mann gute Ergebnisse erziehlen kann.
Für den Hobbyeinsatz fallen da die Trommelscanner schon wegen des Preises heraus. Bliebe Canon-, Epson- und Microtecflachbett.


@Klaus
Genaue Filmbezeichnung hab ich leider nicht, war aber ein 400er.


Nicht bewußt hab ich ja schon mal mit einer Pentacon Six TL mit schwarz/weiß begonnen.
Doch hab ich dann aus Zeitgründen es wieder aufgegeben, die Kamera steht noch geladen auf der Kredenz.


Auf der Zenza war ein Sucherprisma mit Belichtungsmessung aufgesetzt und nach diesen Messwerten hab ich dann belichtet.
Auch sind alle Aufnahmen Freihand, daher auch nicht die Schärfsten. Aber vieleicht könnte ein versierter Filmexperte mir noch
weitere Tipps und Anregungen vermitteln.

schönes Wochenende
 
juno

juno

Beiträge
1.052
Hallo six.tl,
Das Scannen ist das zweit wichtigster schritt um gute Ergebnisse von Rollfilm Fotografie egal mit welche Format man fotografiert hat (6x6, 6x4,5…etc.). Die Bildqualität des Mittelformat ist großartig wenn alle „Produktionsschritte“ des Bild stimmen, Film, Objektiv, Richtige Entwicklung, und am ende das Richtige Scanner um das Bilde Ergebnis zu zeigen. Ein Flachbettscanner kann höchstens 70% der Bilddettils „Schärfe, Dynamikumfang“ herausgeben. Es nutzt nicht mit der beste Optik und Filmmaterial zu arbeiten wenn das der Output nicht stimmt, Scannen von Mittelformat Dias oder Negativ ist zu teuer für die Hobby-Fotografie. Im Fotoladen wird nur die einfache Scann variante „Flachbettscanner“ mit billig Scann-Honorar, Anderes wird zu teuer und ich glaube das kaum eine Nachfrage vorhanden ist, weil zur jeder Fotostudio Ausstattung wo mit Analoges Mittelformat „Noch“ gearbeitet wird, gehört ein echtes Mittelformat Scanner, also das Profbereich ist besättigt, und für die Hobby 6x6 Fotografie bleibt leider nut schlechtes und Billiges Scann, also das Output kann nicht stimmen.

Schöne Grüße
Mohamed
 

six.tl

Guest
@juno
Danke für Deine Erläuterungen und Hinweise.
Das ist alles sehr schade, aber ein Labor oder Trommelscanner kann ich mir
in meinen Schuhkarton nicht reinstellen. Leisten denn eh nicht.
Vieleicht in ein zwei Jahren kommt ein bezahlbarer Scanner, träum....
 
micha77

micha77

Beiträge
874
hallo six.tl
hatte auch mal eine zenza bronica 6x6. da ich inzwischen aber hauptsächlich mit digitalen kameras arbeite, habe ich sie verkauft. ich denke eine 6x6 oder 6x4,5 kamera lohnt sich wirklich nur wenn die photos in der eigenen dunkelkammer (analog) selbst entwickelt und bearbeitet werden. für scans würde ich sie nicht verwenden wollen, ich denke da hast du mit einer dslr bessere ergebnisse ( am besten sigma - persönl. meinung )
weiterhin viel spass beim photografieren
immer gut licht
gruss micha
 

six.tl

Guest
@micha77
diese Kamera hatt schon ihren Reiz, vor allem mit dem Zusatzgriff.
Diese Kameratechnik begeistert schon alleine, auch die meiner Pentax ME oder Prakticas.

Ich hab jetzt auch diese ganzen Scannertest bei filmscanner-info gelesen.
Mit einen Flachbettscanner ist es zur Zeit nicht möglich annähernd die im Negativ steckenden Bildinformationen zu erfassen.
Alles andere geht preislich nicht. Wenn ich zum selber entwickeln einen Club oder so finde steig ich da mit ein.

Hoffe das es mit der Zenza noch mal Spass gibt.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
@Klaus
Genaue Filmbezeichnung hab ich leider nicht, war aber ein 400er.
Klasse Vergleich. Der "rauscht" schon merklich!
Wenn man sich die "Körnung" des Negativmaterials mal anschaut, dann sollten die letzten Zweifeler die überragende Bildqualität der Digitalphotographie generell mal wirklich schätzen.
Man muss sich auch mal überlegen, dass es sich hier:
a) um SW-Material handelt, das eine geringere Körnung hat, als Farbmaterial gleicher Lichtempfindlichkeit.
b) um eine Mittelformat-Bildqualität handelt .... Kleinbild Scans hätten eine noch viel deutlichere Körnung.

Was man im Vergleich Körnung/Bildrauschen auch sehr gut erkennen kann ....;)

Bei Filmmaterial "rauschen" die Mitteltöne am auffälligsten, wärend im digitalen Bereich die Schatten am auffälligsten rauschen.

Schön, dass wir das hier mal sehen dürfen .... dann kann man mit den minimalen Bildstörungen, die unsere modernen DIGI-Knipsen manchmal produzieren viel großzügiger umgehen.

Ein gewaltiger Untershied zu den alten Zeiten .... früher hat der Film "gerauscht", jetzt rauschen die Kameras.

Vielleicht war die Filmkörnigkeit deswegen so "harmlos", weil man sich damals nicht um die Kamera streiten musste .... ach ja Internetforen, die gab es ja auch noch nicht.:D:D

Nochmal danke, für diese selten gewordenen Bildansichten.:klatschen::klatschen:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

six.tl

Guest
@Klaus-R
Danke für die lehreichen Anmerkungen.

Anmerken möcht ich nur das diese obigen Dateien mit einen Flachbettscanner Canon 8800 erstellt wurden und die Ergebnisse
mit einen Nikon Super CoolScan 9000 ED sicher besser aussehen werden.
 

six.tl

Guest
@skynyrd
geht klar, sende Dir PN. Aber nicht weitersagen.
 

six.tl

Guest
Ich werde einen

Nikon Filmscanner Super CoolScan 9000 ED - E.V.


gründen und EU Fördergelder beantragen.
Ein Spendenkonto wird es dann auch geben.
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
Wenn Du Spendengelder hast,

dann nimm bitte SOFORT mit mir Kontakt auf! ;)

:D:p:D

Du kommst aus der Nummer nicht mehr heil raus....
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Das mit den Spendengeldern find ich suuper .... wobei nachdem soooviel für Daten-CD-ROMs ausgegeben wurde .... :D
 

ultraprimel

Beiträge
717
in der letzten "schwarzweiß" stand ein super artikel über das korn!!!!

im klartext: gerade bei großen vergrößerungen ist es vor allem die kornstruktur (die ja auch mitvergrößert wird), die einen knackigen schärfeeindruck erzeugt.

das klang dann insgesamt sehr schlüssig.
analog ist noch lange nicht aus....
 

six.tl

Guest
Ich habe jetzt Kontakt zu einen Kulturhaus.E.V aufgenommen wo ein analoges Photolabor genutzt werden kann.
Werde demnächst noch das wann usw abklären. Ist eine Chance dieses Gebiet zu ergründen.

Nun weiss ich nicht ob jeder seine eigene Gerätschaften mitbringen muss und da ich nun garnichts habe frag ich
hier mal nach ob wer Gerätschaften für die SW Entwicklung preiswert abgibt oder sich gar gegen Versandkosten trennt.

Danke für Euer Interesse
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S/W aus ZENZA 645 RTS Analoge Fotografie Forum 6
Ähnliche Themen