Suche Tele 500mm oder 600mm M42 oder T2

  • Autor des Themas can40man
  • Erstellungsdatum
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Hallo,

ich könnte versuchen ein Sigma Objektiv mit nachstehenden Daten zu ersteigern.:confused:

"Sigma AF 500mm f/7,2 APO für Canon EOS"

Was sagt die Gemeinschaft zu diesem Sigma Artikel.
Genau genommen möchte ich einen Konverter für das noch zu kaufende Objektiv. Die meisten Objektive die angeboten werden haben die Lichtstärke f/8. Das auch noch mit einem Konverter und dann in der trüben Zeit?
Es gibt auch noch das f/6,3, das ist aber im Verkauf recht selten.
Oder hat jemand aus diesem Kreis ein Objektiv, wie auch einen Konverter zu einem für mich bezahlbaren Preis mit der Brennweite 500 oder 600mm.
Nicht das Ihr mit Eurem Angebot zu teuer seit, ich habe mir aber ein Preislimit gesetzt was ich nicht erreichen muß. Sonst warte ich lieber noch, auch bis zum nächsten Jahr, wenn es sein muß.
Danke für Eure Antworten.

Gruß

Hermann;)
 
09.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Suche Tele 500mm oder 600mm M42 oder T2 . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo Herrmann,

das ist ein sog. EROR 99 Objektiv, das Deine Canon nicht abblenden kann, ohne mit der Fehlermeldung ERROR 99 (oder je nach Modell) ERROR 01 abzustürzen.

Als preiswerte und optisch gute Alternative kann ich eine 500mm/f:8,0 Wundertüte von Beroflex empfehlen. Da musst Du dann allerdings manuell fokussieren.

Runterscrollen! Hier ist das Ding wirklich treffend beschrieben ... ich habe da tolle Photos mit gemacht.

http://www.fotolaborinfo.de/foto/tele.htm

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Hallo Klaus,


danke Dir für Deine Antwort zu dem Sigma.
Ich hatte schon mehrere Male versucht ein Beroflex zu ersteigern. Entweder habe ich den Zuschlag in der Höhe nicht bekommen oder die Zeit war um.
Außer dem Beroflex gibt es auch noch Danubia oder auch andere 500mm Objektive, könnte ich alle Fabrikate nehmen, oder nur Beroflex, nach Deiner praktischen Erfahrung. Holen möchte ich mir evtl. außer dem 500mm vielleicht ein 400mm und ein 600mm, bitte mit Angabe der Lichtstärke.
Oder würdest Du mir lieber eine andere Kombination empfehlen.
Dann auch noch eine bitte eine Empfehlung für Konverter, aber auch für die Welt der Objektive M 42 oder T 2 400mm, 500mm und 600mm.
Als Konverter hatte ich unter anderem auch Zwei fach und sogar Drei fach gesehen. Ist das in der Praxis bewährt oder doch lieber nur andere Konverter. Einen 2fach Konverter habe ich schon, ist Klasse.
Schon einmal im Voraus herzlichen Dank für Deine Antwort.
Sollte diese Fragerei zu persönlich im Forum sein, würde ich Dich auch gerne über PN oder Mail befragen. Lasse Dir Zeit.
Da ich nichts zu verbergen habe kann ich auch weiter hier fragen.

Gruß

Hermann;)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo Herrmann,

zu den "Tüten" hatte ich schon mal irgendwo "alles:D" geschrieben ... finde es so schnell jetzt nicht.

"Beroflex", "Danubia", Walimex", "Samyang", "Raynox" sogar als "Soligor" ist das Ding schon verkauft worden.

Es wird von Samyang (Korea) immer noch neu gefertigt und auch von Foto Walser (Walimex) vertrieben.

http://www.samyang.pl/produkt,127,kategorie,9,samyang_500mm_f8_preset_ed_if_mc

Konstruiert wurde es in den frühen 70er Jahren von Cosina .... unter diesem Label aber nie verkauft ... zu preisgünstig war es geraten.

Als das Ding rauskam wurde es damals von Color Foto getestet .... mit dem überraschenden Ergebnis, dass es mit viel teureren 500ern absolut gleichzog. Eine Massenproduktion begann .... unter ganz vielen verschiedenen Labeln.

Von der 500mm 8,0 "Tüte" gibt es zwei verschiedene Ausführungen.

Eine länger bauende (72mm Frontlinsendurchmesser) und eine kürzer bauende (67mm Frontlinsendurchmesser).

Die Variante mit 72mm Frontlinse soll besser sein. Ich habe die 72mm Variante. Ich hätte in meinem Photoladen fast beinahe die 67er auch gekauft (49,-€) ... habe es dann aber gelassen .... irgendwie habe ich so ein paar Gläserchen zu viel ... macht alles keinen Sinn:eek::eek:.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Hallo Klaus,

ich bin wirklich froh das Du Dich (oder Ihr)Euch auf diesem Gebiet auch auskenns(t).
Es schreiben auch immer wieder auch andere nette Forenteilnehmer.
Nachfolgender Text von Dir Klaus:

:confused:Von der 500mm 8,0 "Tüte" gibt es zwei verschiedene Ausführungen.
Eine länger bauende (72mm Frontlinsendurchmesser) und eine kürzer bauende (68mm Frontlinsendurchmesser).:confused:

Bei der 68mm Frontlinsendurchmesser kann das sein, das Du in diesem Fall das Objektiv mit dem 67mm Frontlinsendurchmesser gemeint hast.
Ein Objektiv mit dem 68mm habe ich noch nicht gefunden. Wäre auch nicht schlimm, meistens ist der Frontlinsendurchmesser mit angegeben. Wenn nicht kann ich bei dem Verkäufer nachfragen.
Schon einmal Danke, für eine Antwort im Voraus.
Sollte meine Frage ein anderer beantworten können, ist mir genau so lieb.

Gruß

Hermann;)
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo zurück,

67mm Filterdurchmesser ist natürlich richtig ... habe die falsche Taste gehackt.:eek: Ich werd's oben ändern!

Grüße


Klaus
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Klaus, danke Dir.
Habe wieder einige Objektive in der Beobachtung. Bei Erfolg werde ich es verkünden.
Wenn Du Lust und Zeit hast, kannst Du mir vielleicht auch noch etwas zu den Konvertern schreiben. ( Beitrag 3 ) Danke!
Gruß
Hermann
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Telekonverter können auf mehrere Arten und in großer Zahl Verwendung firnden.

Möglichkeit 1: T2 Telekonverter ... z.B....

http://www.mediaresort.de/shop/prod...06c501ff8dd74d3&referer=froogle&2&language=de

Das Objektiv hat ja einen universal T2 Anschluss. So ein T2-Telekonverter hat also beidseitig ein M42x0,75 (Feingewinde). Der "normale T2-Kameramarke" Adapter schließt sich also Kameraseitig an.

Ob so ein Adapter taugt, wäre die Frage ... ich weiß es nicht, mache es mit Möglichkeit 2.

Möglichkeit 2: Verwendung eines M42-Telekonverters

Da ich sämtliche M42 und T2 Sachen an Canon und an SIGMA verwenden möchte, sind alle T2 Objektive zunächst nach M42 Schraubgewinde umgerüstet .... (mit jeweiligen T2-M42 Adaptern)

Jetzt kann man einen der leicht erhältlichen M42 Telekonverter dahinterschrauben und mit dem jeweils erforderlichen M42-Kameramarke-Adapter an die Kamera anflanschen.

Das klappt mit fast jeder Kameramarke so ... nur mit NIKON nicht. Die hat mit 46,5mm Auflagemaß für diesen Zweck zu viel des Guten. M42 liegt bei 45,5mm ... die Kamera muss weniger haben, sonst ist ein Adapter nicht möglich .... oder nur mit Korrekturlinse, was man vergessen kann.

Möglichkeit 2 hätte auch für dich mit Deiner CANON den Vorteil, dass Du den M42-Telekonverter eben auch für andere M42-Objektive nutzen kannst .... eine Option, die der T2 Konverter nicht bietet.

Die besten Ergebnisse mit der Wundertüte erreichen ich mit einem Revue-2X Adapter.

Grüße

Klaus
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Danke Klaus,
dann müßte ich es doch Richtig gemacht haben.
Auf meinem 2fach Konverter steht APS Auto Teleplus 2 X.
Ich habe es schon an einzelnen M 42 Objektiven getestet, und bin sehr zufrieden.
Ich werde mir noch einmal Deine Ratschläge ansehen, im Detail und danach vielleicht mir weiteres dazu kaufen.
Ich hatte es fast vergessen: Ich habe mittlerweile mir die Adapter: M42; T2; M42 - T2; Halbautomat dazu gekauft. So bin ich nach Deinen Tipps und Ratschlägen schon erheblich flexibler geworden.

Gruß
Hermann
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.098
...
Als Konverter hatte ich unter anderem auch Zwei fach und sogar Drei fach gesehen. Ist das in der Praxis bewährt oder doch lieber nur andere Konverter. Einen 2fach Konverter habe ich schon, ist Klasse.
...
Hallo Hermann,

einen M42-3fach Konverter (von "Weltblick", das war nach meiner Erinnerung die frühere Neckermann-Marke) hatte ich auch mal versuchsweise angesetzt.

Da bricht die Schärfe schon gewaltig zusammen, die Aufnahmen wirken regelrecht weichgespült! Ganz zu schweigen von deutlich sichtbaren Farbsäumen und anderen Bildfehlern! Für mich waren die Ergebnisse insgesamt nicht zufriedenstellend.

Falls Du ihn doch mal ausprobieren möchtest: i.d.R. werden sie sehr günstig bei Ebay angeboten.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo zusammen,

ich habe von Weltblick den 2X und den 3X M42-Telekonverter.

Das erstaunliche ist dabei, dass man überhaupt nicht sagen kann, ob sie jeweils gut oder schlecht sind ... das hängt jeweils von der Kombination mit dem Objektiv ab.

An der Wundertüte ist der 2X Weltblick durchaus zu gebrauchen ... der 3x ist natürlich etwas schwächer .... er croppt natürlich auch sehr in das Auflösungsvermögen der Optik. Abgesehen von seiner Lichtschwäche, die dann eh kein Photo mehr zulässt.

3X geht besser mit einem "Access SQ" Konverter, den ich mal in Südengland gekauft hatte.

Hier mal drei uralte Testaufnahmen, die ich 2005 mal mit der 500er Beroflex-Tüte und beiden Weltblick Konvertern gemacht habe.

1000mm (2X Konverter-Weltblick):

sample 64.jpg

1500mm (3X Konverter-"Access SQ")

sample 65.jpg

Da geht also schon was .... zumal man ja auch noch den SIGMA-CROP = 1,7 beahten muss, der den Schärfebedarf zusätzlich erhöht.

1500mm entsprechen daher hier unglaublichen 2550mm KB ... nur um mal klar zu machen, was wir hier diskutieren. die Satellitenschüssel ist mit bloßem Auge nur noch zu erahnen. Die Aufnahme entstand bei Spiegelvorauslösung und Stativ ... das endlos lange brauchte, um auszuschwingen.

In der Praxis mit solchen Brennweiten bei solchen Lichtverhältnissen zu arbeiten (1000mm = Blende 16 / 1500mm = Blende 22) ist schon sehr schwierig.

Die Bilder können aber auch schon einmal vermitteln, was eine "billige" Wundertüte kann.

500mm (Offenblende) ohne Konverter an SIGMA SD10 (850mm KB)

-Leo-.jpg

Das ist wirklich ein "Billigobjektiv" das sich überhaupt nicht zu verstecken braucht. Da gehen glasklare, CA-freie und scharfe Photos mit. Auch die Neigung zu Lensflares ist denkbar gering.

Oberhalb von 500mm Brennweite darf ich aber anstelle einer Konverterlösung die optisch noch deutlich bessere Lösung durch das SAMYANG 650-1300mm Zoom empfehlen, das mit (8,0-16) vom Lichtverhältnis noch etwas besser liegt.

Alles, was ich hier nenne, ist optisch wirklich ansprechend und zum Spaßpreis zu haben ... ich schreibe das ja immer wieder.;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.098
Ich bin beeindruckt - solche Aufnahmen habe ich mit dem 3fach-Konverter (und einem wirklich gutem Zeiss 135/3.5) definitiv nicht hinbekommen - trotz stabilem Stativ und Spiegelvorauslösung!
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo Robert,

drei Erfahrungswerte dazu.

Die meisten "sehr langen" Teleobjektive sind viel besser, als ihre Testaufnahmen, weil einfach nicht jeder mit solchen Brennweiten umgehen kann. Die Aufnahmen sind einfach handwerklich schlecht und deswegen schlicht verwackelt .... besonders eindrucksvoll hat sich mir dieser Umstand bei meinem 650-1300mm Samyang-Hypertele dargestellt. Ich glaube, in diesem Forum sind die einzigen guten Aufnahmen zu sehen (nicht nur meine) ... Alles andere, was man sonst im Netz zu der Optik findet ist schlicht Schrott.

Telekonverter sind wirklich in ihrer Leistung abhängig von ihrer Verträglichkeit mit der Optik davor. Beides muss erstens taugen und sich zweitens dann auch noch "vertragen".

In Verbindung mit langen Brennweiten ist die Leistung der Konverter eher mal besser, als mit mittleren.

Grüße

Klaus
 
khoe

khoe

Beiträge
218
Hallo Robert,

drei Erfahrungswerte dazu.

Die meisten "sehr langen" Teleobjektive sind viel besser, als ihre Testaufnahmen, weil einfach nicht jeder mit solchen Brennweiten umgehen kann. Die Aufnahmen sind einfach handwerklich schlecht und deswegen schlicht verwackelt .... besonders eindrucksvoll hat sich mir dieser Umstand bei meinem 650-1300mm Samyang-Hypertele dargestellt. Ich glaube, in diesem Forum sind die einzigen guten Aufnahmen zu sehen (nicht nur meine) ... Alles andere, was man sonst im Netz zu der Optik findet ist schlicht Schrott.

Telekonverter sind wirklich in ihrer Leistung abhängig von ihrer Verträglichkeit mit der Optik davor. Beides muss erstens taugen und sich zweitens dann auch noch "vertragen".

In Verbindung mit langen Brennweiten ist die Leistung der Konverter eher mal besser, als mit mittleren.

Grüße

Klaus

Ich muss da meinem Namensvetter recht geben hier im Forum gibt es wohl die einzigen wirklich guten Bilder zu den verschiedenen Tele die war dann auch der Grund warum ich dann genau diese mir auch zugelegt habe. ich habe in meinem Bestand das Beroflex 400 mm und das Danubia 500mm sowie das Hypertele 650-1300 und alle samt sind für meine Bedürfnisse voll in Ordnung.
z.B. 400mm Beroflex waren die Tiger Bilder http://www.bilderforum.de/t4512-zoo-besuch-frankfurt.html
das 500er steht dem 400er in nichts nach.. habe aber gerade kein Bild zur hand ... lediglich einige Testbilder in meinem Forum
http://www.my-aquaworld.de/thread.php?threadid=4984
ja und das super Tele konnte ich bisher nur mal Testen .. einfach keine Zeit oder zu wenig Licht
hier mal Testbilder
http://www.my-aquaworld.de/thread.php?threadid=5027
alle Objektive sind viel besser als ihr Ruf und sind voll Praxis Tauglich
hier noch mal 400 mm und das Letzte das bin ich 400er im einsatz :)
Ich hätte mir die Objektive nie gekauft wenn ich nicht die Bilder von Klaus-R gesehen hätte..

viele Grüße Klaus_H
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Schon komisch ....

ich habe in meinem Bestand das Beroflex 400 mm und das Danubia 500mm
In meinem Bestand ist es genau umgekehrt ... ich ahbe eine 400mm "Danubia" Tüte und eine 500mm "Beroflex 72' " Tüte.;)

Natürlich ist das Wurscht ... Tüte ist Tüte ist klasse ... egal, was für ein Name draufsteht ...;)

Grüße und shöne Telephotos

Klaus

P.S. Vielleicht sollte Samyang sich mal bei mir erkenntlich zeigen, dass ich deren preisgünstige aber dafür hochwertigen Produkte hier so gut "vertrete".

Relativierung .... Alles von denen, was Linsen hat, taugt wohl sehr.

Das Samyang 500mm /f:8,0 Spiegeltele (auch unter Walimex oder Exakta vertrieben), ist nicht mehr als ein Briefbeschwerer. Ich habe meins verschenkt, weil mir mein Anstand verbietet, sowas zu verkaufen .... der Vorbesitzer, der mir meines andrehte, hatte da weniger Moral ..:mad::eek::mad: ....
 
khoe

khoe

Beiträge
218
Hallo Klaus-R
Das Samyang 500mm /f:8,0 Spiegeltele (auch unter Walimex oder Exakta vertrieben), ist nicht mehr als ein Briefbeschwerer. Ich habe meins verschenkt, weil mir mein Anstand verbietet, sowas zu verkaufen .... der Vorbesitzer, der mir meines andrehte, hatte da weniger Moral ..:mad::eek::mad: ....
das kann ich so nicht unterschreiben. Was ja die Wolfsportraits wohl beweisen. Siehe hier: http://www.bilderforum.de/t4466-wolf-portrait.html . Die Linse nennt sich zwar ennex aber es ist mit Sicherheit der gleiche Hersteller. Zu Anfang hatte ich nur Schrott und Ausschuss Produziert doch mittlerweile hab ich das Ding in Griff.
da hat mir eine Webseite sehr geholfen
siehe http://www.its-network.de/content/sonderthemen/ausruestung/mto1000/maksutov1.php
hier wird zwar eine "Russentonne mit 1000mm" beschrieben aber die Vorgehensweise ist die gleiche. Es gibt aber auch einiges an Schrott an denen die Besitzer herum gebastelt haben wegen Spiegelentspannung usw, diese Änderungen aber nicht richtig gemacht haben, was dann bleibt ist Altglas als Briefbeschwerer.
Gruß Klaus
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Anschluss T 2 und M42

Guten Abend,

wie kann ich sicher feststellen ob es sich um ein T2 oder ein M42 Gewinde oder Anschluss handelt.:fragezeichen:
Bei einzelnen steht es drauf, und ist sehr Gut zu lesen. Ich habe aber auch Converter wie auch Adapter gekauft wo es nicht einwandfrei zu lesen ist.
Der Gewindeunterschied, die unterschiedliche Steigung ist mir bekannt. Dann fehlen mir aber als Pensionär die weiteren Kenntnisse.:ups:
Danke für die hilfreichen Antworten im Voraus.

Gruß

Hermann;)
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
hej Hermann, ich habe vorgestern mein Danubia 500mm F8 bekommen den ersten Eindruck siehst du hier.
http://www.bilderforum.de/t4958-danubia-500mm-f8-erster-eindruck.html

angepriesen wurde es mit M42. Ich habe mir in der Bucht für 12Euro einen T2-M42 Adapter får Minolta besorgt. Damit habe ich einen sauberen Anschluss an meine "Sony"
Ich werde das Objektiv heute noch mal mit meinem "Soligor 2x Converter" testen. Das Wetter ist zwar nicht ideal (grauer Schneehimmel) aber ich bin ja auch neugierig:confused::confused::confused:.
Ich werde das Bild dann in den obigen Link posten.
Wenn du möchtest kann ich mal det.Bilder vom Objektiv und Adapter machen.
Am besten über PN
 

Digitalios

Beiträge
476
Warum?

Uns interessiert das doch vielleicht auch. Dafür ist doch das Forum da, oder?

Hattest mir doch in meinem Beroflex Linsenanordnungsthread versprochen, wegen der Hinterlinsen nachzusehen, wenn dein Objektiv da wäre.
Nachdem du die Linsen ja gesäubert hattest, wäre doch die Gelegenheit dazu gewesen, ein paar Fotos davon zu machen. :)

Extra für mich brauchtest du das Objektiv aber nicht zerlegen. ;)

@Herrmann, ich bin mir unabhängig von früheren Äußerungen meinerseits nicht mehr sicher, dass es überhaupt M42 Direktanschlüsse bei dem Objektiv gibt. Das sind wohl immer T2 Anschlüsse, die dann zB auf M42 adaptiert werden.
Das Auflagemaß wäre für einen direkten M42 Anschluss zu kurz.
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
Warum?

Uns interessiert das doch vielleicht auch. Dafür ist doch das Forum da, oder?

Hattest mir doch in meinem Beroflex Linsenanordnungsthread versprochen, wegen der Hinterlinsen nachzusehen, wenn dein Objektiv da wäre.
Nachdem du die Linsen ja gesäubert hattest, wäre doch die Gelegenheit dazu gewesen, ein paar Fotos davon zu machen. :)

Extra für mich brauchtest du das Objektiv aber nicht zerlegen. ;)

@heinz,
habe ich gerade gefunden
http://cgi.ebay.de/Beroflex-f-500mm...=130463810060&ps=63&clkid=5546146293584918595

@digitalos
so war es nicht gemeint. Ich dachte deine Anfrage wäre erledigt gewesen.
Ich wollte das Objektiv heute sowieso noch mal auseinander bauen. Dann mache ich Aufnahmen und poste sie hier:ausrufezeichen: