suche nach argumenten für dp1 o. dp2/3

  • Autor des Themas ahs2
  • Erstellungsdatum

ahs2

Beiträge
14
hallo,

ich bin neu hier und grüße erstmal in die runde.

da die preise es nun erstmals zulassen, dass ich mir eine dp.. kaufen kann und ich auch schon alles möglich abgegoogelt habe was die bildmöglichkeiten angeht, würde ich hier gerne die frage nach dp1+2+3 stellen.

meine haupt kamera ist z.zt. eine olympus pen1 mit pankcake von panasonic. meine bildmotive sind fast alle bewegungslos und am tage zu sehen. von toten tieren auf der strasse wie bilder und objekte (im rahmen des copyrights und erlaubnis) in museen als auch mal ein fischmarkt in spanien ist alles dabei.

gerne stelle ich mal ein paar beisp. online.

nun zur frage
dp1 2 oder 3

gibt es möglichkeiten das für mich zu entscheiden.

danke
 
18.02.2014
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: suche nach argumenten für dp1 o. dp2/3 . Dort wird jeder fündig!

Frankg

Beiträge
578
Es gibt für mich nur eines: Bildqualität bei normalem bis hellem Licht.
Allerdings dann in RAW mit der entsprechenden Bereitschaft das Bild auch auszuarbeiten.

Ich habe mir unlängst eine Pentax MX-1 als Alternative für LowLight und High Iso gekauft.
Die würde ich nie einsetzen, wenn eine DP einsetzbar wäre. Ich spreche noch von den „normalen" von den Merrills gar nicht zu sprechen.
Die Pentax ist eine tolle Kamera mit wunderbaren sinnvollen Möglichkeiten aber im Hinblick auf die Bildqualität kann sie auch mit den normalen DP's nicht mithalten.


Gruß

Frankg
 

ahs2

Beiträge
14
ja,
ich nehme nur in raw auf und bearbeite dann ein wenig in ps oder in lr oder lighgtzone.

sind denn die merills besser ? als die "normalen"

ist zur bearbeitung lr besser als spp oder ps (wenn die format können)

meine frage geht auch in richtung objektive 1 2 oder 3
da meine olympus immer nur das pancake drauf hat wohl die 1.

lg
andreas
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.017
Hallo

Am universellsten ist sicher die DP2m einsetzbar.
Weiterer Vorteil gegenüber der DP1m ist das qualitativ bessere Objektiv bezüglich Randschärfe und chromatischer Aberration. Gerade diese beiden Punkte haben mich bei der DP1m leise enttäuscht. (Meckern auf hohem Niveau)
Falls man mal mehr Weitwinkel braucht, kann man auch mal zwei DP2m Bilder stitchen (Panorama).

Die DP3m finde ich als Universalkamera zu speziell (Brennweite) auch wenn die Optik über jeden Zweifel erhaben ist.
Ich brauche schon bei der DP2m etwa 1/80 um die Gefahr von Verwacklung auszuschliessen. Bei der DP3m brauchts schon etwa 1/130. Das kann schnell mal eng werden ohne Stativ oder die ISO hoch zu stellen.
 

ahs2

Beiträge
14
ah, sehr aufschlußreich. hat die dp2 panorama mit drin und was ist das mit dem merill zusatz für ein ding ?

lg
andreas
 

Frankg

Beiträge
578
Der Merrill Sensor löst dreifach mehr auf.
Panoramafunktion hat keine der Kameras. Da ist Handarbeit angesagt:)

Gruß

Frankg
 

Frankg

Beiträge
578
Ja, beides.
Banding bei höheren ISO und wenig Licht. Also der Kombination die kein Foveon Sensor mag. Aber nur bei den späteren DPx.
Rot ist immer ein Thema, aber nur weil die Sigma DP's auch extreme Rottöne erfassen und diese nur dann auf einem Monitor wiedergegeben werden können, wenn das Farbmodell des Bildes ProPhoto ist, dann kann durch Rücknahme der Sättigung in einem 16 bit Bild die Zeichnung im Rot wieder hergestellt werden, so dass es auf einem Monitor oder im Druck korrekt wiedergegeben wird. Ansonsten verliert man unter Umständern durch die Wahl eines ungeeigneten Farbmodells z.B. sRGB die eigentlich aufgezeichneten Rottöne.

Gruß

Frankg
 
Steffen1207

Steffen1207

Beiträge
8.722
Moin,
wenn ich recht informiert bin, ist der Banding-Effekt aber nicht der Merrill-Kamera zuzuschreiben, sondern wird von SPP verursacht. Sollte es möglich sein, die x3f-RAW's vom Merrill-Sensor mit anderer Software zu entwickeln, dürfte zumindest das kein Thema mehr sein.
 
khgarten

khgarten

Beiträge
1.006
Da empfehle ich einfach ne DP 1 oder/und 2 mal zuzulegen und auszuprobieren.
(ich hab mit der DP 2s die beste Erfahrung gemacht ) und sich an den Bildern erfreuen.
Die kann man auch in LR entwickeln, Lightroom mag keine Merrills, und SPP nervt durch Müsiggang.

....
Steffen :
ollte es möglich sein, die x3f-RAW's vom Merrill-Sensor mit anderer Software zu entwickeln....
Das ist nicht nicht nur Optimismus , sondern das ist "Manie" grins
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.017
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du, ahs2, dich doch noch nicht so intensiv mit der Sigma DP Reihe auseinandergesetzt hast (?)
 

AgaUga

Beiträge
307
nun zur frage
dp1 2 oder 3

gibt es möglichkeiten das für mich zu entscheiden.

danke
Diese Frage hat mich vor einigen Tagen auch noch beschaeftigt.
Am besten man kauft alle drei, wenn man diese Tetailschaerfe in mehreren Brennweitenbereichen haben will.

Nach viel lesen und vergleichen, werde ich mir aber wahrscheinlich weder die Merrill, noch die Quattro kaufen.
Ich mag zwar spezielle Sachen und gehe gerne Wege, die auf den ersten Blick unvernuenftig erscheinen aber ich mache auch gerne Bilder bei Low-Light und das hat mich wieder von den dp Sigmas weggebracht.

Ich liebaeugle gerade mit der Sony RX1, auch was ganz Spezielles.
Sie ist bei uns derzeit fuer umgerechnet 1650,-Euro zu haben.
Die grandiose Detailaufloesung wie die dp's, hat sie nicht, ist aber weitaus flexibler und bringt eine mindestens ebenso beeindruckende Bildqualitaet, nur eben auf eine ganz andere Art.
Und sie ist ebenfalls fernab des normalen Weges.;)

Auf dem Weg, darauf zu sparen, werden mir aber bestimmt noch ein paar nette Toechterlein anderer Muetter begegen, habe ich das Gefuehl.:)
 

six.tl

Guest
@ahs2
Ich suche hier
"was ist eigentlich mit der dp1x"
eine Antwort auf Deine Halbfrage.

Dieses Forum bietet eine Menge fundiertes Wissen über alle Sigma DP Kameras und andere Modelle.
Man muss es sich aber auch selber mit erarbeiten.
Bemühe die Suche, durchsuche die ganze Abteilung Sigma und Du wirst fündig.
Die ganzen Sigma Kameras erfordern ein gutes fotografisches Grundwissen und eine jahrelange Photopraxis kommt ihnen entgegen.
Die Kameras sind nicht solche Partyknipsen mit denen man eine Show abzieht.
Man muss sich jede Aufnahme erarbeiten und dies von Beginn an.
Wer schon im Vorhinein wegen SPP lamentiert ist da auf dem falschen Weg und verschenkt Potenzial.
Seit Jahren gibt es mit SPP Probleme und wenn man nicht bereit ist diesen ins Auge zu sehen oder keine Nerven hat dann verliert man wertvolle Informationen in den Aufnahmen.
LR5, PS C6 hat das gleiche ACR, ist keine Alternative für mich.
Die Aufnahmen verlieren meiner Meinung nach in ihrer Ansicht an räumlicher Darstellung und Farben.
Jede einzelne Kamera von Sigma hat ihren eigenen Charakter und so auch ihre Vorlieben oder gar Macken.
Es ist ratsam das Du Dir einen Fahrplan erstellst der zu Deine Gewohnheiten passt.
Dann grast Du die ganzen Beiträge und Threads zu den Kameras ab und lernst so schon mal jede einzelne besser kennen.
Danach kann man besser gezielte Fragen stellen und sich beraten lassen.
 
khgarten

khgarten

Beiträge
1.006
Die Modelle DP 1x und DP 2x waren die letzten aus der DP-Serie, meine ganz persönliche Erfahrung : Die waren sehr empfindlich bei Überbelichtichtungen, im Gegensatz zur DP 1 x und DP 2x, die ich wie gesagt nur empfehlen kann...... Gebrauchte sind günstig zu haben, und wenn nicht zufrieden, dann wieder rein in die Bucht...