Smalltalk Strictly Forbidden

  • Autor des Themas L*A*B
  • Erstellungsdatum
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
IMG02715-aquarell.jpg
1






IMG02726-aquarell.jpg
2






IMG02731-aquarell.jpg
3






IMG02775-aquarell.jpg
4






IMG02795-aquarell.jpg
5




Mit "Strictly Forbidden" meine ich das Tabu, die Bildbearbeitung über das rein dem früheren Labortechnischen Hinaus zur Verfremdung einzusetzen.




.
 
06.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Strictly Forbidden . Dort wird jeder fündig!

Eyvindur

Beiträge
202
" die Bildbearbeitung über das rein dem früheren Labortechnischen Hinaus zur Verfremdung einzusetzen "

Kannst Du das etwas deutlicher formulieren ? Ich hab da im Moment so ein paar Verständnisschwierigkeiten. Wenn ich mir heutige EBV anschaue sehe ich - bei normaler Bearbeitung - eigentlich nur sehr wenig was in früherer Labortechnik nicht auch gemacht wurde ....... allerdings mit deutlich mehr zeitlichem Aufwand.

Gruß
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.760
Hallo Roland,

ich bin nicht sicher, ob ich Deinen Punkt habe;) ... mir fällt spontan auf, dass Deine Photos sehr harte Kontraste aufweisen.

Grüße

Klaus
 
micha77

micha77

Beiträge
874
bild 1 u. 2 gefällt sehr gut
kann bei diesen bildern den bewussten einsatz der ebv sehen.
bei den anderen 3 aufnahmen fällt mir das schwerer
immer gut licht
gruss micha
 

hookhook22

Beiträge
571
hi,

das erste ist nach "meinem" geschmack:)

sehr kräftige umsetzung des motives.
hier löst sich die grenze des rein fotografischen und geht hinüber in die "malerei";)

das letzte kommt nicht ganz an die intensität von no.1 heran, dennoch deutlich höher in der wertigkeit wie die restlichen bilder.

lg
joerg
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
Eins und Drei finde ich sehr gelungen, Eins wegen dem Übergang zum Malerischen (*Jörg winken*) und Drei wegen der Farben und der plastischen Wirkung, die Zwei gefällt mir auch (wegen der surrealen Wirkung),
die anderen sind nicht so meine (zumindest bei der Thematik;))

Also für Eins und Drei :klatschen::klatschen::klatschen:
und für Zwei :klatschen::klatschen:
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

" die Bildbearbeitung über das rein dem früheren Labortechnischen Hinaus zur Verfremdung einzusetzen "
Kannst Du das etwas deutlicher formulieren ?
Ich habe Folgendes gemeint: "Normalerweise" dient EBV nur dem "Entwickeln" eines Digitalphotos. Experimente mit Filtern sind kritisch, weil sie oft zu Murks führen. Daher "Strictly Forbidden".

Dennoch gibt es immer wieder Maler (wie Richter) deren Bilder wie Photos aussehen und Photographen (wie Hockney), deren Photos wie Gemälde aussehen. Und sowas reizt mich ungemein.

Bei den hier vorliegenden Photos habe ich sehr unauffällig den "Aquarell-Filter" von Photoshop eingesetzt und die Sättigung hochgedreht.

Für mein Portfolio habe ich mich dann doch für ein "reines" Photo meiner "Halbschatten"-Serie entschieden, weil es - zumindest mich - ohne weitere Bildbearbeitung zum Träumen verleitet:


Halbschatten-a21376371.jpg

Das Tollste dieser Photosession kann ich nur schlecht vermitteln: Ich habe mich dabei mit einem Frosch befreundet. Er wohnt schon lange heimlich in einem Tümpel unseres Gartens. Am Wochenende hat er mich aber schüchtern angesprochen. Ich werde es mir künftig zur Pflicht machen, meinem Freund zum Besuch erst einmal zwei Kannen frisches Wasser aus den nahe gelegenen Bach in seinen Tümpel zu bringen:


1.jpg
 

Eyvindur

Beiträge
202
".... dient EBV nur dem "Entwickeln" eines Digitalphotos""

Wer so etwas macht, verschenkt viel von den Möglichkeiten die in so einem schlichten Digitalphoto stecken - selbst ein "schlechtes" Bild ist immer zu irgend etwas zu gebrauchen. Aber letztendlich ist das kein Unterschied zum früheren Labor, entweder ich nehme das Bild wie es auf dem Film ist und habe ggf ein gutes Bild oder ich arbeite mit dem Material und erhalte vielleicht ein besonderes Bild. EBV macht das ganze nur schneller, dafür durchaus auch komplexer ..... auf keinen Fall einfacher.

"Experimente mit Filtern sind kritisch, weil sie oft zu Murks führen."

Das Problem von dem Murks ist der Filter an sich, es gibt einfach (nicht nur Freeware) zu viele auf die Schnelle zusammen geschusterte Filter und da kommt dann eben Murks raus. Die wenigsten machen sich die Mühe sich einfach mal mit den Basics zu beschäftigen um so das sicherlich vorhandene Krativpotential auszuschöpfen - viel einfacher ist doch etwas vorverdautes (im Prinzip genau wie beim Kochen)

"Dennoch gibt es immer wieder Maler (wie Richter) deren Bilder wie Photos aussehen und Photographen (wie Hockney), deren Photos wie Gemälde aussehen. Und sowas reizt mich ungemein."

Ja, gefällt mir auch, aber hier wird jeder seinen eigenen Stil finden müssen und Geschmäcker sind unterschiedlich. Bei mir ist es idR so das die wenigen von mir genutzten Basisbefehle heutiger EBV sehr häufig eigentlich in ganz anderem Zusammenhang eingesetzt werden und es gibt bei diesem "artfremden" Einsatz immer wieder positive Überraschungen - nur wie schon oben geschrieben, Voraussetzung ist das Beschäftigen mit den Basics.

Ein gutes Bild sind immer 50% Fotografie und 50% EBV, wobei die Gewichtung sehr variabel ist.

Gruß