Geschlossen Streifengarnele ....

  • Autor des Themas Klaus-R
  • Erstellungsdatum
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Hallo zusammen,

Eine Garnele isses' auf jeden Fall .... ich meine, es hätte was von Rotstreifen-Garnele am Aquarium gestanden. Leider finde ich die Viecher im Netz nicht wieder.
Wirklich schlechtes Licht! :eek:

SIGMA SD14

134mm Brennweite, 1/25s aus der Hand, ISO 1600

sample 1.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
06.08.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Streifengarnele .... . Dort wird jeder fündig!
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.752
Was es ist weiß ich auch nicht,

aber die Aufnahme ist gestalterisch und technisch sehr gut!

:)eek:1600ASA mit SD14:klatschen::klatschen::klatschen:)
 
snowstar

snowstar

Beiträge
173
weiß auch nicht was es ist...

aber ISO 1600! :eek: sehe das da große Unterschiede sind bei den Kameras... bei meiner G1 kann ich ISO1600 absolut vergessen, und wenn viel Dunkelheit im Motive ist auch ISO 800... :confused:
Kenn mich im Photoshop ganz gut aus, aber das mit dem Farbrauschen korrigieren, das habe ich noch nicht zufriedenstellend lösen können. Bei meiner alten kleinen Canon G3 war das nie wirklich ein Problem... (schade eigentlich, dass sie nicht mehr richtig fokussiert und das all Zubehör gestohlen wurde...)

and by the way: tolles Foto :klatschen::klatschen:

Gruß
snowstar
 

k/x

Guest
Von diesem Bild hätte ich gerne mal die Orginaldatei, weil es mir doch spanisch vorkommt.

mfg Lutz
 

Chris

Beiträge
204
Grüß dich Klaus.
Das Bild sieht ja nicht schlecht aus. Mich würde nur interessieren, wie du das Bild entrauscht hast, bzw. was du an dem Bild bearbeitet hast.
Denn an einigen Stellen sieht man noch Reste der Bearbeitung ;)

LG Chris
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Hallo zusammen,

SIGMA und hohe ISOs gehen nicht erst seit gestern, es ist alledings viel einfacher geworden.:D:D:D SPP4.1 ist ein Riesenschritt nach vorn.

Ansonsten ... sorry ... ich habe ja nie ein Geheimnis daraus gemacht, wie es geht. ;)

http://www.bilderforum.de/t125-sigma-high-isos-und-so-gehts.html

Ich schiebe hier immer mal wieder sehr tetailreiche, fleckenfreie und rauscharme SIGMA High ISOs rein, ohne das besonders zu thematisieren. Leider wird auch in diesem Forum immer wieder behauptet, dass die Foveon Bilder unangemessen rauschen, im High-ISO Bereich nicht weißabzugleichen seien usw..

Die Aufnahme ist natürlich nicht getürkt ... warum sollte ich das machen. Die ist mit Integralmessung ohne Belichtungskorrektur aufgenommen und auch nicht übermäßig langwierig bearbeitet worden ... das ging alles ganz fix.

Was absolut neu ist .... und von daher müsste ich meine HIGH ISO-Weisheiten überarbeiten ... ist, dass SPP4.1 bei hohen ISOs endlich die Farben stabil hält. Die -in meinem Thread oben bechriebene- aufwendige Farbbalanciererei kann jetzt entweder ganz wegfallen oder darf auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Auch die Farbsättigung bleibt halbwegs konstant, bis in hohe ISO-Bereiche.

HIER .... hatte ich vor einiger Zeit mal gezeigt, dass das alte Problem der Farbverschiebungen, WB-Unmöglichkeiten und der Ärger mit der generellen Farbentsättigung jetzt wirklich behoben wurde.

Wie gesagt ... für mich keine unbedingt neue Erkenntnis, ich habe mit SIGMA immer schon bei jedem Licht gearbeitet. Jetzt ist es noch viel einfacher geworden ... leider ist diese schöne Verbesserung im allgemeinen SD15 Frust untergegangen....

sample 7.jpg

sample 8.jpg

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

k/x

Guest
Sorry Klaus aber bei deinen ersten Fischbild beschleicht mich das gleiche Gefühl, ich glaube nicht das das nur durch ein paar Regler ziehen in irgendeiner Software so einfach zu lösen ist. Ich bin normalerweise kein Pixelpeeper aber ich finde es nicht richtig einige Sachen zu verschweigen.

mfg Lutz
 

Werner

Beiträge
755
Hallo Klaus!

Wieder einmal tolle Fotos in Super-Farben. :klatschen:
Mich erstaunt, dass es bei den relativ langen Belichtungszeiten keine Bewegungsunschärfen gibt (vorher ein paar Schlaftabletten ins Wasser geworfen? ;)).
Tja, da sieht man halt wieder einmal einen Meister ...

Werner(2)
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Klaus,

bei Bild 2 schaut mich ein Gesicht an, kann mich nur nicht erinnern, an wen das mich erinnert. :D

Bild 1 finde ich wieder ganz Klasse gemacht. :klatschen:
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Sorry Klaus aber bei deinen ersten Fischbild beschleicht mich das gleiche Gefühl, ich glaube nicht das das nur durch ein paar Regler ziehen in irgendeiner Software so einfach zu lösen ist. Ich bin normalerweise kein Pixelpeeper aber ich finde es nicht richtig einige Sachen zu verschweigen.

mfg Lutz
Sorry Lutz,

was meinst Du denn, was ich Dir vorenthalte? Die EXIfs kannst Du selber auslesen und die sind auch nicht gefälscht.
Mit Sigma arbeiten, das heißt Bilder zu entwickeln. Da habe ich extrem viel Erfahrung und Übung. Was ich weiß, das teile ich hier gerne.

Was meine SIGMA HIGH ISO Strategie betrifft .... ich hatte die auch damals bei DPREVIEW gepostet ...

http://www.flickr.com/photos/tth1725/4122376892/

Lies bitte mal den Kommentar unter dem verlinkten Bild .... offensichtlich funktioniert es auch bei anderen. Das würde es wohl nicht, wenn ich was verschweigen würde?!

Du kannst mich gerne besuchen und Dich daneben setzen. It's not a trick.:D

Ferner! Keine noch so "gekonnte" EBV macht aus einem qualitativ minderwertig aufgezeichneten Bildergebnis ein tadelloses. Was an Details fehlt, kann ich mit keinem Rauschfilter wieder "reinbasteln".

Trotz aller Verbesserungen (und die sind jetzt gewaltiger, als das von der Fangemeinde realisiert wurde), bin ich immer noch der Meinung, dass es noch bessere RAW-Konverter geben könnte, wenn man sich bei SIGMA noch mehr anstrengen würde, das automatisiert in die Software zu implementieren (bzw. in die Kamera einzubauen), was ich hier am Rechner mache.
Dass es geht zeige ich ja hier nicht zum allerersten Mal.

Letztlich sehen HIGH ISO-SD-Ergebnisse leider auch fast beliebig übel aus, wenn sie eben schlecht entwickelt sind .... :eek:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Bildbearbeitung ......

Hallo zusammen,

da waren ja noch Fragen zur Bildbearbeitung, die ich gerne zusammenfassend beantworten will.

Bild 1: High ISO Processing, (habe ich verlinkt), dass ich aber viel sanfter, als beschrieben durchführen konnte, weil durch SPP4.1 keine wesentlichen Farbverschiebungen auftraten. Eine RGB-u.Luminanz-Rauschbehandlung ist Bestandteil des Procederes, konnte aber auch abgeschwächt werden, da SPP nun besser und detailerhaltender entrauscht. Rahmen drum, Signatur und fertig. sonst nüx!

Bild 2: HIGH ISO Behandlung, wie beschrieben ... noch geringer, da nur ISO 800. Am oberen rechten Bildrand befand sich das Hinterteil eines weiteren Fisches, den ich wegretouchiert habe. Rahmen drum, Signatur, fertig.

Bild 3: HIGH ISO Behandlung, wie Bild 2. bei dem Bild war oben die Wasseroberfläche des Aquariums zu sehen, die habe ich wegretouchiert und links neben dem Fisch eine unscharfe Schwanzflosse, die mir auch nicht in's Bild passte :D. weg damit also. Rahmen, Signatur, fertig!

Also keine ungenannten Tricks bitte, die was mit der technischen Bildqualität als solcher zu tun hätten;)

Grüße

Klaus

P.S.

Die unvermeidbar langen Verschlusszeiten waren natürlich ein Problem. Ich habe die Kamera der Bewegung der Fische entsprechend mitzuziehen versucht ... nicht immer erfolgreich natürlich. Die Garnele war vergleichsweise ruhig, da sind mehrere Aufnahmen geglückt.
 

k/x

Guest
Hallo Klaus,
ich will oder möchte ja deine Kenntnisse und Fähigkeiten nicht anzweifeln und weiß auch das einige schon profitieren konnten und können.
Was ich meine ist das auf vielen Bildern meiner Meinung nach noch mit Wischfinger oder einen ähnlichen Tool gearbeitet wird, Siehe alle Aussenkanten und Fühler Garnele und einige Stellen im Bild die noch orginal sind, beim ersten Fisch gut zu sehen zwischen Maul und Astgabel, da sieht man den Pinselstrich genau.
Hab mal ein Screen gemacht von dem was ich meine.

art.jpg

mfg Lutz
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Mensch Klaus !!! Jetz gibs doch endlich zu !!! Du hast ne Canon 7D mit einer modifizierten Firmware, die "Sigma SD14" und immer "ISO 1600" in die EXIFs reinschreibt !!! :D

Die Garnele gefällt mir auch wirklich sehr gut .... aber auf dem Teller noch viel besser ;)

@ sd14
Vielleicht sind die, von Dir genannten, Erscheinungen Aberration weil Klaus die Viechers durch ein dickes Aquariumglas (wohl eher nicht von Sigma oder Zeiss) fotographieren musste ... ??? vielleicht ...
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Hallo Lutz,

wie genau die von Dir gezeigten kleinen Artefakte im Zuge der Bildbearbeitung entstanden sind, weiß ich nicht definitiv. Nicht aber durch einen "Wischfinger" oder so.;)

Man muss ja auch berücksichtigen, dass die Bilder hier kleingerechnet und JPG-kompromiert sind. Der blaue Fisch ist gerade mal 118KB groß, der hochformatige 56kB und die Streifengarnele 64Kb. Das könnten auch Kompressionsartefakte sein.

Bei den unkomprimierten Originalen sehe ich zwar auch solche Bildfehler ... aber deutlich unauffälliger und auch nur mit pixelpeepender Lupe.

ISO 100 Bildqualität ist das definitiv ja auch nicht ... habe ich ja nie behauptet. Man kann aber mit ein bischen EBV noch einiges erreichen ... mit der moderneren Software nun noch mehr, insbesondere, was die Farbwiedergabe angeht.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

MartinB82

Beiträge
330
Tarnfleck-Fisch

Bevor hier wieder das freundliche Kriegsbeil ausgegraben wird, erlaube ich mir schnell einen Beispielfisch von mir einzustellen ;).

Wie Klaus schon lange sagt, kann die SD14 mit ISO 1600 brauchbare Bilder zaubern. Hier ein 100%Crop, der nur mit SPP 4.0 entwickelt wurde. Klar habe ich an den Reglern gedreht, vor allem die Schärfe stark angehoben, was im Hintergrund sehr deutlich wird. Und natürlich maximale Farbfleckenbeseitigung aktiviert. Objektiv war das 18-200mm OS @ 18mm.

Grüße Martin

Fish.jpg
 

k/x

Guest
Ich möchte hier nichts ausgraben,habe nur versucht auf meine Fragen eine annehmbare Antwort zu bekommen. Leider keine bekommen und es auf das Kleinskalieren fürs Forum zu schieben obwohl hier bis 290kb erlaubt sind ist für mich keine.

Aber vergessen wir die Sache und die Mods können ruhig meine Posting in dieser Richtung löschen, habe damit kein Problem.

Martin dein Bild ist weningsten artefaktefrei und gefällt mir unter dem Aspekt das es mit einer sd14 gemacht ist.

schönes we noch

mfg Lutz
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Hallo Lutz,

Zum Kleinrechnen verwende ich die software BIMP-FREE ... das ist ein sehr schönes Programm, dass Batchkonvertierungen beliebig vieler Bilder bei guter Bildqualität erlaubt.

Leider kann man nicht einstellen, dass es in jedem Fall auf genau 295Kb verkleinert, was auch vielleicht unnötig Speicherplatz verschwenden würde. Ich habe daher als Standard eine Bildqualität von 70% eingestellt. Damit bleibe ich dann i.d.R. bis zur Auflösung von 1200 x 1200 unter 300kB Speicherbedarf. Das reicht für fast alle Forenzwecke ganz gut aus.;)

sample 9.jpg

Viele meiner (relativ stark komprimiert) eingestellten Photos (auch CANON) zeigen genau die oben rausvergrößerten Artefakte, was die Vermutung zulässt, dass das, wie oben von mir angedacht an der extremen Kompression liegt. Ohne Pixelpiepen sind die eh unauffällig.

Ich habe dir das Bild jetzt noch einmal "minimal" komprimiert aber in der selben Auflösung eingestellt. Man dürfte jetzt erkennen, dass die Kompressionsartefakte sehr viel geringer ausfallen.
Ferner habe ich alle Bildbearbeitungsschritte weggelassen, die nichts mit dem reinen HIGH ISO-Processing zu tun haben.
Zeitaufwand nach der Konvertierung mit SPP also keine 2 Minuten (Programmstart mit einberehnet.)

Im Gegensatz zu früher hat jetzt keine WB-Anpassung mehr stattfinden müssen und keine Anhebung der Farbsättigung und Tonwertverteilung außerhalb von SPP, mit dem das Bild konvertiert wurde. Das Ergabnis ist IMHO klar besser, als das mit meiner Technik früher möglich war ... ich wiederhole das.

Dass Du meine Antworten hier als "nicht annehmbar" bezeichnest, enttäuscht mich dann aber jetzt doch. Ich bin nicht sicher, ob ich das nach meinen ausführlichen Erklärungsversuchen so verdient habe. Wenn Fragen übrig bleiben, bin ich seit Jahren der Letzte, der's nicht gerne noch einmal aufgreift und ausführt. Das soll ja auch der Sinn des Forums sein, meine Fragen werden ja auch immer beantwortet, auch wenn's oft Arbeit macht.

Das Bildergebnis (selbst mit den von Dir herausvergrößerten Artefakten) hat anderen ja sogar gefallen ohne den "Aspekt, dass es mit einer SD14 gemacht wurde".

Noch einmal bemerkt ... ich habe mit SIGMA immer noch keinen Werbevertrag, will auch keinen.;) Wie vielen bekannt war 2005 der einzige Grund, wie ich zu meiner damaligen (und heutigen;)) SD10 kam der damals unglaubliche Kampfpreis von 499,- Flocken mit Optik. Die Zuneigung zum System musste sich lange entwickeln. Die Kameras haben allerdings auch Macken und Ösen ... keiner weiß das unbedingt besser, als ich. Ich will die Dinger ganz bestimmt nicht besser machen, als'se sind. Ich will im Rahmen dessen, was ich mühsam rausgefummelt habe doch nur zeigen, was geht. Mehr nicht.;)

Jetzt gibt's eine erwähnenswerte Verbesserung der erzielbaren HIGH ISO Performanz, die ich demonstriere und auch sage, wie das gemacht werden kann. Warum das Misstrauen Lutz? Kann nicht sein, was nicht sein darf?
Nun hast Du -glaube ich:fragezeichen:- keine SD mehr, sonst könntest Du's selber ausprobieren. Die dazu notwendige Software ist sogar free.

Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S. Ich finde die "neuen" Ergebnisse um so spannender, als sie bei höchsten ISOs sogar noch bei längeren Belichtungszeiten erzielbar sind.;)
 

MartinB82

Beiträge
330
Das Bildergebnis (selbst mit den von Dir herausvergrößerten Artefakten) hat anderen ja sogar gefallen ohne den "Aspekt, dass es mit einer SD14 gemacht wurde"

@ Klaus: Jetzt klau aber nicht das für mich bestimmte Zitat! :D

Erstens bezieht sich das nur auf mein Bild und zweitens ist das eine geschickte diplomatische Antwort von Lutz, die ich gelungen finde. Es ist Kritik serviert mit einem schmeichelnden Lob. Und nur für mich gedacht.


@ Lutz: Das mit dem Kriegsbeil ist mit einem freundlichen Augenzwinkern gemeint ;). Auch wenn Klaus deine Fragen nicht 100% zu deiner Zufriedenheit beantworten konnte, so hat er sich zumindest bemüht, oder nicht?


Ihr beide scheint Euch manchmal ein wenig schwer damit zu tun, wertfrei miteinander zu kommunizieren. So zumindest mein Eindruck.

Viele Grüße
Martin
;)
 

k/x

Guest
@Martin keine Angst wir bleiben ruhig.:)

@Klaus ich kenne deine Arbeiten zu den ganzen Themen und ja ich hatte mal eine sd14 und hatte mich ja nicht umsonst hier angemeldet.;)

Das mit den komprimieren und dadurch entstehenden Artefakte ist mir auch ein Begriff.
Nur kenne ich das nur wenn man viele feine Details im Bild hat, wie die Fühler der Garnele oder scharfe Kanten. Sowas flächiges im monotonen Bereich wie beim Fisch ist mir neu und diese klare Trennung sieht fast wie gemacht aus.
Außerdem äußerte ich in einen Posting oben das es nur durch Pixelpeeping sichtbar ist.

mfg Lutz
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.839
Hallo zusammen,

die sogenannten JPG-Artefakte fallen (auch nach Qualität der verwendeten Software ... und ich halte BIMP für wirklich empfehlenswert) ... wohl unterschiedlich aus.

Hier sieht man sogenannte Blockartefakte ...

Blockartefakte.jpg

Quelle:

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Blockartefakte.jpg&filetimestamp=20100401214808

Genau um solche Blockartefakte sollte es sich bei den von Lutz beobachteten Bildfehlern handeln ... zumindest ist das meine Theorie, weil's hier genauso aussieht.

Das JPG-Bildformat ist (IMHO) dennoch eine geniale Erfindung. Mit keiner anderen mir bekannten Strategie lässt sich eine dermaßen hohe Bildqualität in so kleinen Dateigrößen sichern.

Dieses Zitat.
Martin dein Bild ist weningsten artefaktefrei und gefällt mir unter dem Aspekt das es mit einer sd14 gemacht ist.
habe ich möglicherweise falsch verstanden. Ich habe es so verstanden, dass das Bildergebnis nur dafür brauchbar sei, dass es von einer SD14 herrührt ... und eben nicht absolut gesehen.

Kriegsbeil??;).... hatten Lutz und ich noch nicht einmal ansatzweise augegraben. Kritische und ernst gemeinte Fragen haben mich noch nie gestört. Die Auffassung, dass ich hier irgendwas "verschweige" hatte mich irritiert.

Der Thread ging ja auch eigentlich nicht zuerst um die neue High ISO-Strategie ... da fummel ich auch noch dran .... können wir auch gerne a.a.O. gemeinsam tun. Dafür müssten dann präzise Beschreibungen des Workflows her. Die beiden letzten Fischbilder eigenen sich schon deshalb nicht für diesen Zweck, weil ich die zusätzlich retouchiert habe (wie auf Anfrage oben erwähnt) Bild 1 in der nachgeschobenen Variante (die Garnele) zeigt wirklich und unverfälscht, was jetzt ohne viel Bildbearbeitungsaufwand geht.;) Möglicherweise geht sogar noch mehr ...

Ich werde bei Gelegenheit (gerne mit Eurer Unterstützung) einen neuen auf SPP 4.1 aufbauenden HIGH ISO EBV-Thread gestalten. Der alte stimmt zwar grundsätzlich auch noch, die empfohlenen Einstellungen der Software müssen aber verändert werden bzw. können zum Teil jetzt ganz entfallen.
Insgesamt lässt sich eine deutliche Verbesserung der HIGH ISO Bildergebnisse erreichen, was mich für die SIGMA-Crew sehr freut.:klatschen:

Was zusätzlich mit einer SD15 drin ist, bleibt für mich spannend, denn ich habe noch keine. Ich werde mit Sicherheit noch eine kriegen, nachdem SIGMA aber zuerst "rauskommen" muss ... ich bin nämlich nach wie vor -gelinde gesagt- etwas verstimmt, was deren Marketing anbelangt.:eek:

Grüße und schöne Photos

Klaus