Sterne über Dessau

  • Ersteller des Themas Janni
  • Erstellungsdatum
Janni

Janni

Beiträge
7.432
Gefällt mir
96
Konnte im Urlaub das Sigma 14mm/1.8´er mal für ein paar nächtliche Himmelsaufnahmen verwenden :p
Nunja, irgendwie war der Himmel noch zu hell, es war nicht spät genug oder sonstwas....hatte mir etwas mehr versprochen,
aber man soll ja nicht unzufrieden sein :eek:

Leichte Schleierwölkchen gab es leider auch immer wieder, und man muss wohl wirklich dunkle wolkenlose Nächte mit einem
kleinen Sichelmond abpassen, und das noch entfernt von Großstädten (Lichtverschmutzung) :cool:

Nach vielen Reglerverschiebungen hier mein 3 Ergebnisse von ca. 20 Versuchsbildern bei Nacht....


#1 - 22:46 Uhr, Blickrichtung Norden, ISO100, 25 Sekunden belichtet, Blende 2.0




















#2 - 22:55 Uhr, Blickrichtung West-fast senkrecht hoch, ISO 200, 20 Sekunden belichtet, Blende 2.2




















#3 - 22:48 Uhr, Blickrichtung West, ISO 200, 13 Sekunden belichtet, Blende 2.5, diese Photonoenpumpe mit stark reduzierter
Lichtleistung in Blickrichtung geleuchtet





Ganz zufrieden bin ich persönlich mit Bild 2, dort sieht man doch noch jede Menge Sternchen :)

...hab hier auch ordentlich an den Reglern gespielt :D



P.S.: Für Tips von erfahreneren Sternenfotografen bin/wäre ich natürlich dankbar, dann klappts vielleicht auch mit einer sichtbaren
Milchstrasse :p












Gruss
JAN
 
Kangal1966

Kangal1966

Beiträge
1.583
Gefällt mir
103
Bild 2 ist auch meines, gefällt mir sehr gut.......:daumen::daumen:
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
4.814
Gefällt mir
33
Die Lichtverschmutzung überall ist schlimm geworden.
Und wenn Wolken in der Nähe sind, macht es das auch nicht besser, Reflektorenpack elendes.
Aber eigentlich kannst Du Dich ja wenig beschweren, oder.
Passt doch ganz gut.
 
ekin06

ekin06

Beiträge
1.100
Gefällt mir
68
Sieht abgefahren aus. Wie ein Komet-Schweif oder Raumschiff.:daumen:
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.181
Gefällt mir
90
Gefallen mir allesamt. Bild 2 am bestestesten :D.
Aber auch das Bildchen mit dem Flakscheinwerfer ist fett. :D

P.S.: Für Tips von erfahreneren Sternenfotografen bin/wäre ich natürlich dankbar, dann klappts vielleicht auch mit einer sichtbaren
Milchstrasse :p
Tipp1: Milchstraßenarm lokalisieren. Nimm einfach eine Handy-App oder Stellarium für den Rechner. (Im Süden ist diesbezüglich viel los...)

Tipp2: Die Musi spuit mit längeren Belichtungszeiten, Stacks. Eine Montierung wäre hilfreich.

Ansonsten - ganz einfach: ISO-Werte hoch. Schieß mal 30s mit ISO1600 oder ISO3200.

Danach kommt es noch auf eine Kompression (Anpassung der Tonwertspreizung) der Aufnahme an.

Gruß,
Oz
 
Janni

Janni

Beiträge
7.432
Gefällt mir
96
Vielen Dank :)


@Oz
Danke für die Tipps :daumen:
Längere Belichtungszeiten als 30 Sekunden mache ich bei 14mm besser nicht wegen den Strichspuren die dann langsam entstehen.
Da würde dann nur eine Nachführung die Lösung sein.
Wenn ich den anderen Umweg über die höhere ISO gehe (hab ich dort auch gemacht) ist es bei diesem Himmel alles viel zu hell, ja
schon fast taghell und sieht entsprechend ka... aus :D
Dann müsste man ja den hellen Himmel wieder künstlich per EBV herunterbelichten damit er dunkel bleibt, gleichzeitig verschwinden
dann aber doch auch wieder die schwächeren Sternchen...Teufelskreislauf:eek:

Muss mich da wohl mal noch etwas näher mit befassen...








Gruss
JAN
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Nacht 14
Waldschrat Nacht 16
Waldschrat Nacht 0
Frau Holle Nacht 36
Maximus63 Nacht 10

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen