(Tiere) Spix-Ara, der seltenste Vogel der Welt

  • Autor des Themas Ulrich B.
  • Erstellungsdatum
Ulrich B.

Ulrich B.

Beiträge
38
Ende Mai 2010 hatte ich in den Räumen der "Loro Parque Fundacion" http://www.loroparque-fundacion.org/de/index.html
die einmalige Gelegenheit ein Exemplar des seltensten Vogels der Welt zu fotografieren.

Einen ca. 3 Monate alten Spix-Ara http://www.act-parrots.eu/actp-arten-und-projekte/spix-ara/zuchtp
rogramm/


Da der Vogel noch nicht ausgewachsen war, ist das Schnabelhorn noch weiß gefärbt. Dieses färbt sich später dunkel.

In der freien Natur ist diese Vogelart ausgestorben. Weltweit existieren nur 79 registrierte Vögel dieser Art in einigen Organisationen und in Privathand.

Ich musste den Vogel in den Räumen der Fundacion fotografieren. Als Beleuchtung standen mir eine kleine softbox sowie drei Baustrahler zur Verfügung.
Den Hintergrund habe ich mit einem dunklen Tuch abgehängt.
Ein natürlicher Hintergrund wäre mir sicherlich lieber gewesen, war aber nicht machbar.
.
Spix-Ara.jpg
 
21.01.2011
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Spix-Ara, der seltenste Vogel der Welt . Dort wird jeder fündig!
leni

leni

Beiträge
22
Was für ein wunderschöner Vogel!
Schade, daß es nur noch so wenige gibt.....

Den HG empfinde ich als etwas heftig. Dadurch fällt einem auch die überstrahlte Nase schnell ins Auge.

Ansonsten ein tolles Bild!
 
Binärius

Binärius

Beiträge
412
Der Vogel ist zweifellos schön dokumentiert, was ja auch bei so einem seltenen Exemplar sehr sinnvoll ist.
Aber richtig... eine natürliche Umgebung und Tageslicht wäre sicher, wie Du schon selbst schreibst, besser gewesen.
Aber manchmal muss man es eben nehmen wie es kommt. ;)
 
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.792
Ein natürlicher HG wäre bestimmt auch nett gewesen,

andererseits gibt der gleichmäßig dunkle Hintergrund dem Auge die Ruhe,

um sich voll und ganz auf den faszinierenden Vogel zu konzentrieren.

:klatschen::klatschen::klatschen:
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Überstrahlt finde ich auch nicht, alles klar zu erkennen.
Hat er so ein angefressenes Gefieder (rechts gut zu sehen) oder ist das durch Freistellung passiert?

Sehr schöne Doku,
es kommen noch Zeiten, da werden weitere Tiere nur noch so zu sehen sein,
oder gar nicht mehr (Wale z.B.) :(
 
Ulrich B.

Ulrich B.

Beiträge
38
Hat er so ein angefressenes Gefieder (rechts gut zu sehen) oder ist das durch Freistellung passiert?

Sehr schöne Doku,
es kommen noch Zeiten, da werden weitere Tiere nur noch so zu sehen sein,
oder gar nicht mehr (Wale z.B.) :(
er ist eine sie:) und das federkleid war zum zeitpunkt der aufnahme
noch nicht voll ausgebildet, deshalb sieht es ein wenig angefressen aus.

zu deinem nachsatz: mittelfristiges ziel des zuchtprogramms für diese papageienart ist es, diese wieder in ihrem angestammten verbreitungsgebiet auszuwildern.
 

Raphael

Beiträge
1.872
Der Loro Parque ist ja des öfteren im TV zu sehen. Arbeitest Du da?

Es ist wieder einmal sehr menschlich: erst die Tiere fast ausrotten und dann wieder nachzüchten und auswildern. Der Messerstecher, der für sein Opfer den Notarzt holt. Gut, das es solche Einrichtungen gibt.

Das Bild finde ich klasse, lediglich der Schlagschatten unten an den Beinen stört vielleicht etwas. :klatschen:
 
magician76

magician76

Beiträge
1.253
Das Bild und die Entstehung kenne ich noch, ich kann Dir nur zu dieser seltenen Möglichkeit gratulieren die Du wie ich finde unter den gegebenen Umständen sehr gut gemeistert hast (keine natürlicher HG möglich,mit den Baustrahlern Mischlicht?)
Die "angefressenen" Stellen fallen auf und man könnte denken sie kommen von einer Freistellung, aber durch Deine Beschreibung weiß man das es keine Freistellung gab, nur das schwarze Tuch.
Ich weiß nicht ob ein andersfarbiger HG wirklich besser wirken würde, der HG muss hier m.M. neutral gewählt sein um den Papagei mit seinen eigenen Farben zur Geltung zu bringen, und dableibt nicht viel- schwarz, weiß oder grau und schwarz ist hier schon die beste Wahl.
Als ich Deine Orcabilder Jenni zeigte habe ich Ihr auch von diesem Bild erzählt und konnte es Ihr leider nicht zeigen, nun kann ich es nachholen :)
Jenni und ich möchten vor der Niederkunft unseres Nachwuchses gerne noch einmal in Urlaub fliegen und ich glaube wir sollten Dich mal auf der Insel besuchen, Tennerifa scheint einiges interessantes zu bieten haben :)
 
Ulrich B.

Ulrich B.

Beiträge
38
Der Loro Parque ist ja des öfteren im TV zu sehen. Arbeitest Du da?
jein, zusammen mit dem kurator des parks habe ich ein buch gemacht,
die zuständigen leute wurden dabei auf meine fotos aufmerksam und seit ein paar monaten stammen nahezu alle fotos in den pressemitteilungen des parks und für andere veröffentlichungen von mir. diese "arbeit" mache ich unentgeltlich als spende für die o.g. stiftung, dafür darf ich unser buch im park verkaufen und habe zutritt zu backstage-einrichtungen etc.



lediglich der Schlagschatten unten an den Beinen stört vielleicht etwas.
mich stört er gewaltig - aber es waren halt keine studio- sondern eher etwas abenteuerliche bedingungen. soll keine entschuldigung sein, nur eine erklärung.
 
Ulrich B.

Ulrich B.

Beiträge
38
@Bastian

bei einem weißem hintergrund hätte es probleme mit den schatten gegeben.
für eine komplettausleuchtung fehlten die utensilien und die möglichkeiten.
aber verzichten wollte ich auf die möglichkeit der aufnahmen natürlich nicht.

bei fragen zu teneriffa und ggf. urlaub - schicke mir eine PN.