spiegelreflex - wer kennt sich aus? Bitte um Entscheidungshilfe

kleine elfe

Beiträge
4
hallo ihr,

habe diese frage schon in der vorstellung gestellt, jetzt aber erst gesehen, das es hier eine extra kaufberatung gibt ;)
darum also hier nochmal:
da ich mich permanent über die schlechte qualität dieser kleinen handtaschenkameras ( in meinem fall eine exilim und eine samsung) geärgert habe, habe ich zu weihnachten einen gutschein für eine digitle spiegelreflexkamera bekommen.
nun habe ich allerdings die qual der wahl und erschwerend kommt hinzu,
das ich absolut keine ahnung habe von spiegelreflexkameras!
ich hoffe sehr, das ihr mir helfen könnt!

mal kurz und knapp gesagt - ich möchte eine leicht zu bedienende anfängerkamera die auch tolle fotos schießt (hauptsächlich natürlich von meiner kleinen tochter) ohne das ich ständig an den einstellungen und objektiven etwas ändern muß, dh sie sollte eine gute automatikfunktion besitzen (gibts das oder ist automatik immer doof?)
zudem sollte sie schnell auslösen (und auch mehrmals hintereinander) und nicht erst, wenn die situation schon vorbei ist ;)

ich wäre sehr sehr dankbar, wenn ihr mir ein paar tips geben könntet!

herzlichen dank!
 
24.12.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: spiegelreflex - wer kennt sich aus? Bitte um Entscheidungshilfe . Dort wird jeder fündig!

sigmacrazy

Guest
Hallo kleine elfe,

Willkommen hier im Forum und ein schönes Weihnachtsfest.
Wenn die erfahrenen Weihnachtsmänner hier wieder eintreffen werden sie Dir sicher helfen.

Eine sehr gute Brigde Kamera, da ist Gehäuse und Objektiv eine Einheit, scheint für Deine
Anforderungen zu passen. Welche nun zu Dir passen würde weiß ich jetzt auch nicht genau.
Warte noch ein Weilchen und die Ratgeber werden schon erscheinen.

bis denn mit
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Für Einsteiger bieten sich zum Beispiel zur Zeit folgende Modelle an:

Canon 1000D -- Vorteil, wenn man Gefallen an der DSLR Technik gefunden hat bieten sich die meisten Alternativen in bessere, aber dann auch teuere Modelle an

PENTAX K-x -- Pfiffig, gibt es gleich in mehreren Farben. Auch hier der Aufstieg in bessere Kameras möglich, eingebauter Stabilisator für verwackel freie Aufnahmen

Olympus E-420 -- FourThirds (4:3 Bildgröße), sehr klein und daher ein idealer Begleiter

Nikon D3000 -- Vorteil siehe Canon

Den günstigsten Einstieg und als Anfänger auch die wenigsten Probleme hat man mit der Olympus.

Olympus E-420 +14-42mm+40-150mm ca. 400 EUR und dies alles passt noch in eine größere Handtasche
 
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
11.330
Ich schließe mich Werners generellen Empfehlungen an.

Sinnvoll ist sicher auch - gerade wenn es um Aufnahmen im Innenbereich ohne Blitz gehen soll - ein Bildstabilisator, den es im Wesentlichen in zwei Varianten gibt:

- in die Kamera integriert (z.B. Sony, Pentax)
- in die Objektive integriert (z.B. Nikon, Canon, Olympus, Panasonic)

Die Erstgenannten haben den Vorteil, dass die Objektive bei vergleichbarer Qualität etwas preiswerter sind.
Beim zweiten System, also den in die Objektive integrierten Stabilisatoren, ist der Gewinn an Verwacklungssicherheit jedoch höher, weil die Stabis auf die Brennweite abgestimmt werden können.

Davon ausgehend würde ich Dir zu einer Nikon D3000 mit Objektiv Nikkor AF-S 18-105 VR raten.

Das Set ist vergleichsweise preiswert, bietet vor allem gut funktionierende Bild-Motivautomatiken und einen praktischen Guide-Modus: auf dem Display wird damit praxisorientierte Hilfestellung angeboten! Mit 3 Bildern pro Sekunde ist sie außerdem auch noch hinreichend schnell! Das Objektiv bietet neben Weitwinkel und mittlerem Telebereich auch den oben beschrieben Verwacklungsschutz, bei Nikon "VR" genannt!
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
yepp, die Nikon 3000 währe auch mein Tipp!!!!
 
mitch

mitch

Beiträge
188
:DErst einmal..... Frohe Weihnachten

Zu Deiner Frage, nun jederhat natürlich sein eigenes System, hat sich gedanken gemacht warum er/sie gerade dieses System für sich ausgewählt hat.
Jedes System hat seine vorzüge, aber leider auch Nachteile.
Wenn man so wie Du keine Erfahrungen mit einer DSLR hat, hat dies eigentlich nur Vorteile:D, man kann unbefangen an die ganze Sache heran gehen.

Fakt ist...... alles Systeme sind gut. Lass Dir nichts anderes einreden.


Mach es wie ich, geh in einen Laden, Mediablöd oder auch den anderen Saturn ähmmm ich mmeine Comet:rolleyes: , begrabbel die dieversen Cams, mach einige Bilder im Laden und entscheide Dich dann welche sich in Deiner Hand gut anfühlt....

Aber behalte auch die Kosten für weite Linsen und Zubehör im Auge, auch wenn das im Moment noch nicht wichtig für Dich ist, es kommt der Tag an Dem Du ein Tele, einen Blitz ober sonst etwas haben willst und dann feststellen musst das dies bei einem anderen System als Deinem ja viel günstiger ist..... thats Live:D

Wenn Du Dich mit einer gebauchten zufieden geben kannst, sieht das mit dem angrabbeln ja meist etwas schlechter aus. Dann kommt noch hinzu, das man nie weiss was man bekommt, andererseitz, ist der Preis ja auch viel tiefer, so bleibt dann vielicht etwas Geld für ein Blitz oder der Gleichen.... ja ja die qual der Wahl....:eek: ( ich winke gerade mal hier mit dem Zaunpfahl, sieh mal in den Foto Markt hier im Forum :rolleyes:).


Fakt ist.....:ausrufezeichen:
Der grösste FLUCH einer DSLR-AUSRÜSTUNG ist der Umfang, nix mehr mit ich stecke mir mal die Cam in die Hosentasche und knipse mal..... nein, das ist mit einer DSLR vorbei.

Aber man wird mit Bildern belohnt, die an Gestalltungsmöglichkeiten fast keine Wünsche mehr offen lassen. Das setzt aber auch vorraus das man sich mit der Cam und der Thematik beschäftigt.:idee:

Spass macht es alle mal und das ist es was es machen soll.....Spass und schöne Erinnerungen.....


Ich kann Dir nur sagen weshalb ich mich für Olympus entschieden habe, eine Empfehlung kann ich nicht, jedenfall nicht unbefangen aussprechen.
Also hier die Gründe warum ich mich für Olympus entschieden habe... mal kurz angerissen.

Meiner erste E-500 ( nun habe ich die E 520 ) liegt super in der Hand, die Cam schmiegt ich förmlich zwischen meine Finger. ( Die E-400 gefiel mir da weiniger, war mir zu Klein. )

Der Preis war sehr interessant, damals 500 Eus mit 1 Objektiv.

Das Format 4:3 gefällt mir.

Die Farbwiedergabe.

Die Kitlinsen, also die Objektive die mit dabei sind haben eine sehr gute Qualität.

Das Menü um Einstellung zu änderen ist schlüssig und sehr schnell zu bedienen ( meine Meining ).

Der Preis für Objektive ist gemessen am Markt in der gleichen Qualität günstig. Wobei ich sagen mus, das ich 1000 Eus für das TopPro 50-200mm nicht Günstig sondern Arschteuer empfinde, aber andere Hersteller haben da noch weitaus Astronomischere Preise.

Hier mal eine Kleine Zusammenstellung der Kosten, damit Du einen Überblich bekommst, was da auf Dich zukommen KANN:D....

Nach oben sind wie immer keine Grenzen, wer Top Linsen haben will, der muss ganz tief in die Tasche greifen, wer es kann.... bitte, ich denke ich habe auch noch ein Leben neben dem Knipsen, von daher kann man sich auch mit relativ günstigen Sachen schöne Bilder zusammen basteln:D

Cam mit Kitlinse.... ca. 500€
Blitz jeh nach Güte von 70-400€
einfaches Tele ( meines Sigma 55-200 ich liebe es ) 120€
Akkus für die Cam, Nachbauten ca. 10 Eus das Stück, Akkus Orginal ca.80€ das Stück ( die Spinnen die Hersteller )
Akkus und Ladegerät für den Blitz, ca. 40€ ( sollte etwas Vernünfiges sein.)
Speicherkarten ca. 20 €
Bildbearbeitungsoftware von 0 - 1200€
Stativ wenn Erforderlich ca. 100€ ( da habt man dann schon etwas besseres )

last, but not least einen Beutel wo der ganze Kram dann drin duch die Gegend gewuchtet wird:D..... auch hier, billg kauft man Teuer, darum auch hier etwas mehr ausgeben, sich dann aber auch Jahre dran erfreuen... ca. 80€...

So, dass soll es für den Anfang :D erst einmal gewesen sein.:D:D:D

lg
mitch
 
rotweintrocken

rotweintrocken

Beiträge
2.824
Mach es wie ich, geh in einen Laden, Mediablöd oder auch den anderen Saturn ähmmm ich mmeine Comet:rolleyes: , begrabbel die dieversen Cams, mach einige Bilder im Laden und entscheide Dich dann welche sich in Deiner Hand gut anfühlt....
hmm ... es gibt auch noch das Foto-Fachgeschäft, meine Empfehlung, die Zeit "Geiz ist Geil" ist vorbei!

Das Fachgeschäft ist evtl. auch Interessant für was gebrauchtes, ist zwar etwas Teurer als in einer Auktion aber man kann die Kamera in die Hand nehmen und bekommt 1Jahr Gewährleistung!


Aber man wird mit Bildern belohnt, die an Gestalltungsmöglichkeiten fast keine Wünsche mehr offen lassen. Das setzt aber auch vorraus das man sich mit der Cam und der Thematik beschäftigt.:idee:
Kann Wichtig was Mitch hier schreibt "mit der Thematik beschäftigen" nicht in allen Situationen bekommt man Automatisch besser Bilder mit einer DSLR.
 
mitch

mitch

Beiträge
188
Jau Wolfgang, mit dem Fotofachgeschäft gebe ich Dir RECHT.

Nur leider ist es so, das dort die Auswahl sehr begrenzt ist, das sich die Fachhändler meist auf 1 - 2 Marken eingeschossen haben. Meiner hier im Ort hat " nur " Pentax, aber die sagte mir halt nicht zu.

Mediablöd und Sputnik ;-))) nutze ich um zu sondieren, Kaufen kann man dann wo es einem Beliebt, aber um erst einmal eine Auswahl und den Überblick zu haben.... warum nicht.

lg
mitch
 
mitch

mitch

Beiträge
188
Ja ja die Fachberatung....

Da mache ich mir immer einen Spass, wenn der " Flachberater " wieder ienmal die Ladenhüter an den Mann/ Frau bringen will.... übernehme ich das dann gerne mal.

Schade ist, dass ich keine Provision bekomme, aber das zufriedene Gesicht des neuen Cam Besitzers und das wissen, das er/sie nun etwas für seine/ihre bedürfnisse hat ist Lohn genug.

Es ist schon erschreckent, das heute noch Megapixel und Digitaler Zoom DAS Verkaufsargument Nr. 1 sind. Dicht gefolgt von ... die gibt es auch in Pink oder aber die passt aber gut zu ihren Nagellack..... kein gemachter, habe ich erlebt.

lg
mitch
 

kleine elfe

Beiträge
4
hallo ihr,
erstmal entschuldigung, das ich mich jetzt erst wieder melde - hatte "zwischen den jahren" keinen internetzugriff (ja, sowas gibt es tatsächlich noch) ;)
ganz ganz herzlichen dank euch für die tollen tips!
ich habe mir alle kameras, die ihr mir hier vorgeschlagen habt, rausgeschrieben und werde ie mir nun im nächsten jahr alle mal "live" ansehen.
vor allem die nikon d3000, die wurde ja öfter erwähnt.
meine beiden kleinen doofen mistigen taschenkameras - die exilim und die samsung - habe ich nun entsorgt und mir erstmal die kleine canon powershot sx 200 geholt,
bisher bin ich sehr zufrieden (wo sind die mängel? schnell sagen damit ich sie noch zurückgeben kann ;) ) aber ausgedruckt habe ich die bilder noch nicht gesehen und daran hapert es ja leider meistens.
ich werde euch auf dem laufenden halten.
vielen lieben dank nochmal und euch allen einen guten rutsch!!!!
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
... meine beiden kleinen doofen mistigen taschenkameras - die exilim und die samsung - habe ich nun entsorgt und mir erstmal die kleine canon powershot sx 200 geholt...
Also meine Frau (-Dagmar-) fotografiert ja nun auch mit einer Samsung NV3 und bisher waren die Bilder eigentlich immer gut, o.K. mit einer DSLR können solche Taschenkameras natürlich nicht mithalten, dafür kann man sie aber prima in der Brusttasche überall hin mitnehmen.
Sie deshalb als "klein, doof und mistig" zu bezeichnen haben sie meiner meinung nach nicht verdient.
Solche Kameras sind für eine ganz andere Zielgruppe (Gelegenheitsknipser :rolleyes:) konzipiert worden und erfüllen hier ganz bestimmt ihren Zweck,wer sich allerdings früher oder später ernsthaft mit der Fotografie beschäftigen will, kommt um eine vernünftige Kamera nicht herum.

Gruß
Harald
 

kleine elfe

Beiträge
4
nach langer langer Zeit nun mal wieder ein Besuch von mir.

Eine gebrauchte Nikon D 200 ist es nun geworden und bin auch glücklich mit ihr, außer das die Bilder immer so dunkel sind sowie das Licht nicht perfekt ist. Aber das ist wohl mein Fehler - ich übe ja noch ;)

Viele Grüße von der kleinen Elfe
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.108
Vorteil der D200 ist das auch alte Objektive daran funktionieren, eigentlich alle Nikkore und das der Sucher super ist. Das nun das Drehrad mit dem Deppenmodus fehlt ist eher ein Vorteil als Nachteil.

Im Prinzip belichtet die D200 sehr gut.
Probiere einfach mal die verschiedenen Bildmodi aus.

Hier noch ein Link der etwas Licht ins sehr umfangreiche Menü bringt.
http://www.kompendium-digitalfotografie.de/Nikon_D200_Bedienelemente.html

Die D200 hat extrem viel Potential und muss sich bis ISO800 hinter keiner einzigen DX-Nikon bei der Bildqualität verstecken.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.292
Glückwunsch!

da hast Du bestimmt nichts falsch gemacht.
Spiegelreflex-Sachen gebraucht zu kaufen ist eine gute Idee, da gebrauchte Sachen inzwischen auf einem wirklich überzeugenden Qualitätsniveau liegen.

Grüße und schöne Photos

Klaus