Sony A7r

S3NS3

Beiträge
254
Hallo!

Ist schon was her das ich mich hier angemeldet habe aber bisher nicht die Zeit gefunden hier auch was zu schreiben :ups: In meinem Vorstellungsthema und vom Treffen in Essen wissen ja vielleicht noch einige das ich ziemlich auf die neue Sony A7 abgefahren bin die ich dort netterweise ausgiebigst testen durfte :daumen:

Dafür kann ich mit meinen persönlichen Eindrücken zur A7r jetzt vielleicht auch was hier im Sony Unterforum einbringen? :)

Ich glaube ende November war es dann soweit, nach sehr vielen Überlegungen nach Wuppertal gefahren und mir die A7r zeigen lassen. Durfte auch mein Minolta MD 50mm f1.4 zum testen anflanschen und das erste Bild war bereits so detailliert das ich mich nicht mehr zurrück halten konnte :)

Eine wirklich sehr schöne Kamera, teuer wobei relativ für Vollformat, die wie für mich gemacht ist. Da ich auch sehr gern alte manuelle Objektive nutze und diese schon in größeren Stückzahlen hier habe, wegen meiner NEX7, macht die A7r auch wirklich Sinn!

Vorteile für mich:
Klein und leicht! Zwar nicht mehr so wie eine NEX7 und schon gar nicht wie die schnuckelige NEX6 aber für die hohe Bildqualität, Vollformat und den Funktionsumfang schon richtig klein und leicht. Ich bin jemand dem es keinen Spaß macht mit einer DSLR und am besten noch mit lichtstarken sehr großen Zooms zu fotografieren. Am besten klein und leicht auch bei längeren Spaziergängen immer in der Hand. Wenn Tasche dann eine kleine mit 1-2 Wechselobjektiven die vorher pro Ausflug gewählt werden.

Der Sensor ist der selbe 36Mpix Sensor ohne AA Filter der Nikon 800E. Also hochauflösend bei ziemlich guter ISO Empfindlichkeit und sehr guten Dynamikumfang.
Wo bei der NEX7 richtig hohe Qualität nur bis ISO800 möglich und bei ISO1600 die Grenze erreicht war ist hier selbst ISO4000 noch sehr gut zu gebrauchen und selbst ISO6400 reicht, je nach Licht/Motiv für klare Bilder in 1920x1200 Pixel skaliert für meinen Monitor. Da ich viel drinn und auch mal gern nachts fotografiere ein sehr großer Vorteil für mich.
Die A7 mit 24Mpix ist da noch etwas besser, die höhere Auflösung der A7r macht den Vorteil auf heutige Displays herunter skaliert aber sogar etwas mehr als wett!
Der fehlende AA Filter erzeugt bei passenden Objektiven die diese Leistung bringen auch sehr klare detaillierte Bilder in der 1:1 Ansicht. Aliasing habe ich noch nicht festgestellt. Wohl nur bei ganz feinen Stoff im "richtigen" Abstand und sehr guten Objektiven der Fall. Was sich dann aber easy bei RAW in LR5 korrigieren läße.

Die Bedienung ist auch einfach perfekt - finde ich. Sony hat dort wirklich alle Register gezogen. Die Bedienung ist komplett Blind ohne knoten in den Fingern möglich ohne das Auge vom Sucher abzusetzen. Eigene Drehrähder für Blende, Zeit, Belichtung, ISO und den Modus. Dazu viele frei belegbare Buttons und ein frei konfigurierbares Schnellmenü. Die Kamera selbst liegt auch sehr gut in meinen Händen, trotz der geringen Größe. Das Gehäuse und die Drehräder sind komplett aus Metall und es fühlt sich sehr wertig und stabil an. Wasser und Staubgeschützt ist es wohl auch, probiere ich aber nicht freiwillig :p In einem YTVideo hatte sie einer unter den Wasserhahn gehalten... wers brauch :rolleyes::D

Der EVF ist auch noch ein ganz großer Pluspunkt. Ich persönlich sehe heutzutage eigentlich keinerlei Sinn mehr in einem Spiegel und optischen Sucher. Der EVF der A7(r) ist zwar "nur" der zweitbeste am Markt aber einfach nur spitze. Glaube die Olympus mFT hat einen noch etwas besseren?
Verbaut ist ein hochauflösendes OLED Display das helle, sehr feine scharfe und flüssige Bilder darstellt. Der Vorteil von EVF für mich:
Immer gleich hell, ob nachts in der Stadt oder bei Sommersonne. Sehe auch das was wirklich fotografiert wird, alle Infos und Menüs können eingeblendet werden, kann die Fokuslupe (Hilfsfunktion fürs manuelle Fokussierung) im Sucher nutzen und ich kann mir auch aufgenommene Videos und Fotos darauf anschauen. Obwohl es wohl das gleiche OLED Panel ist kommt der Sucher noch besser wie an der NEX7 rüber. Liegt wohl an der besseren Optik die auch bei Brillenträgern wie mir ein komplettes Bild zeigt, der Augenmuschel und eben auch die Aufbereitung der Daten. Liegen ja auch 2 Jahre Entwicklung dazwischen. Der Weißabgleich lässt sich nun auch für den Sucher feintunen, also der Weißabgleich des Suchers.

Bin insgesamt wirklich sehr angetan und die Kamera macht sehr viel Spaß. Der Bildeindruck von Vollformat ist schon was feines, ich mag die großen Freistellungsmöglichkeiten. Die Bildqualität ist natürlich Highend - sofern die Objektive mitkommen was so kritisch aber gar nicht ist!

Nachteile gibt es aber auch!

Der Videomode ist zwar einiges besser wie noch an der NEX7, dennoch je nach Objektiv und Motiv immer noch sichtbares Aliasing und Moire. Die Canon DSLRs sind dort deutlich besser, habe schon Vergleichsvideos gesehen, und können mit alternativer Firmware sogar RAW Video. Schade, denke nicht das es an der technischen Möglichkeit liegt sondern eher um einen Marketing Schachzug. Wofür die eigenen sehr viel teureren Profi Camcorder unsinnig machen wenn man für deutlich weniger Geld eine handliche kleine und leichte Vollformat Fotokamera mit Wechselobjektiven kaufen kann die auch noch perfekt Video macht... :rolleyes:
Für Hobby mit hohem Anspruch aber bisher echt ok! Immerhin Vollformat-Video mit klaren Bild bei ISO6400 und je nach Licht auch darüber noch nutzbar. Nachts in der Stadt? Absolut sauber das Bild!

Der Autofokus ist auch ein Nachteil. Zwar so schlecht wie man manchmal hört echt mal nicht, A7r Kontrastautofokus und die A7 Phasen/Kontrast-Kombie - aber gerade bei der A7r absolut kein Vergleich zu z.B. Canon. Ich hatte eine 5D MK2 mit 70-200 f2.8 L in der Hand, das sind Welten. Naja, gut, mir reicht er aber. Komme damit klar, fotografiere keinen Sport und man kann ja nicht alles haben :p
Bin gespannt was die speziellen Vollformat Objektive dort können! Obs schneller wird als meine im APS-C Crop Mode getesteten Sony NEX Objektive?

Noch ein Nachteil für mich sind eben diese verfügbaren nativen Objektive. Zwar gibt es wenig aber alles was mich interessiert - aber die sind alle richtig teuer. Keine günstigen sondern nur Highend, Sony G und Zeiss. 35mm f2.8 800€, 55mm f1.8 (ohne Stabi) 1000€, 24-70mm f4 Zoom mit Stabi 1200€ und das bald erscheinende 70-200 f4 (f4, nicht f2.8!) 1500€. Puh! :eek:

Naja dafür kann man auch während dem sparen auf eigentlich alle erhältlichen manuellen Objektive und sogar einige automatische wie Sony A-Mount und Canon EF ausweichen :rolleyes:;)


Apropo, von meinen Objektiven harmonieren am besten:

Canon nFD 50mm f1.4
Canon nFD 85mm f1.2 L
Canon nFD 80-200mm f4

Minolta MC 100mm Macro f3.5
Minolta MD 35mm f2.8
Minolta MD 85mm f2.0
Minolta MD Zoom 24-35mm f3.5 (Offenblende bei 24mm aber kritisch)
Minolta MD Zoom 35-70mm f3.5 (Wow!)
Minolta RF 500mm f8 Spiegeltele

Letzteres nutzt die Kamera in Sachen Details und Schärfe zwar wirklich nicht aus, es macht mir aber dennoch viel Spaß und trotzdem auch Sinn an der Sony Vollformat.
Da es nun wirklich 500mm sind, nicht "750mm" wie an APS-C, ist es merkbar einfacher zu handlen. Die gute ISO Empfindlichkeit lässt dann auch kurze Belichtungszeiten zu damit ich bei der Brennweite und Blende ohne Stabi aus der Hand nicht verwackel. Dazu ist das Detail der Bilder besser als an der NEX7 da die Auflösung "niedriger" ist. Also im selben Bereich von APS-C ja nur 15Mpix anstatt den 24Mpix der NEX. Erfordert ja etwas weniger Auflösung für die Objektive. Die Qualität reicht schließlich für gute Qualität auf einem HD Display.

Enorm gut aber auch nicht mehr leicht und kompakt ist das Canon nFD 85mm f1.2 L. Zur Zeit mein Liebling :p Für Wandertouren aber eher nicht so geeigent. Da nehm ich lieber das MD 85mm f2.0 :eek:

Zum fokussieren kann man Fokuspeaking und Fokuslupe nutzen. Ersteres zeigt in Farbe und Stärke wählbares Flimmern an den kontrastreichsten Stellen im Bild, das klappt schon recht gut und schnell - bei einem Portrait einfach drehen bis die Augen am stärksten flimmern und gut. Und mit der Lupe kann man stark ins Sucherbild zoomen und so, sofern Zeit vorhanden, ganz genau fokussieren!

Ich zeige nachher noch ein paar Fotos von denen die ich mit der Kamera bisher gemacht habe!
 

Anzeige

Guest
  • #1
Schau mal hier: Sony A7r . Dort wird jeder fündig!

Zwisel

Beiträge
303
Hy,
willkommen im Club :):)
und schon sind es 3 7ner User hier:)
da könnten wir doch zusammen einen Bilderthread aufmachen,
wenn jeder immermal eins postet..............
gruss
 

S3NS3

Beiträge
254
Hallo! Danke :)

Ja das könnte man gern mal machen! Damit hier auch mal bei Sony was mehr los ist :daumen:
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.461
Hallo und danke für die sehr gründliche Einschätzung der Kamera - alles was auch für die 7er ohne R zutrifft kann ich nur bestätigen!

Was mich vom R abgehalten hat war eigentlich nur der fehlende 1. elektronische Verschlussvorhang und die schlichte Tatsache, dass für meinen Einsatzzweck die 24 MP ausreichen und damit der höhere Preis nicht zu rechtfertigen war.

Viel Spass mit der Kamera!

Habe in letzter Zeit nicht viel fotografiert, bei einem Bilderthread mache ich aber gern mit.
 

S3NS3

Beiträge
254
Ich wollte mich zur NEX7 noch etwas steigern, die 24Mpix brauch ich dann doch. Wenn schon was neues kaufen... und dachte auch der Videomode ist ja auch noch etwas besser der mir auch wichtig ist (ist er ja auch). Und das Gehäuse ist komplett aus Metall und und... :rolleyes:

Obs nun sein musste? Bin nicht mehr sicher. Die 36MPix sind aber schon sehr geil. Extreme Auflösung - auch starke Crops ohne Nachteile möglich. Wobei ich das bisher nur einmal genutzt habe und es auch ohne überlebt hätte :eek: Aber bereut habe ich es nicht, traumhaft die Kamera :daumen:
 
uwedd

uwedd

Beiträge
1.461
Die A7 ist ja für's Unternehmen. Meine private steht noch aus, da habe ich dann nochmal die Qual der Wahl :D.
 

S3NS3

Beiträge
254
Achso! Ja ich denke ich würde wieder die A7r nehmen wenn ich mich noch einmal entscheiden müsste. Würde aber wieder länger überlegen und alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

Jedenfalls ist die A7r eine verdammt geniale Kamera!
 

AgaUga

Beiträge
307
Mit meiner Canon 50D war ich lange zufrieden.
Die Sony A7R ist nun aber doch eine ganz andere Welt, was Kontrastumfang und Details angeht. Es ist genau die Kamera die ich schon immer wollte.:daumen:

DSC00460_1100.jpg