Sommer in Dinkelsbühl!

  • Ersteller des Themas Toby08
  • Erstellungsdatum
Toby08

Toby08

Beiträge
14
Gefällt mir
0
Dieses Bild entstand im Sommer 1978 in Dinkelsbühl.


Das Dia wurde mit reflecta CrystalCann 7200 eingescannt.


Titel: "Kehrtag"



















 
10.07.2018
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sommer in Dinkelsbühl! . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
18.195
Gefällt mir
280
Tja ... was schreibt man da?!;);)

Ein Blick in die Vergangenheit ... für mich Zeitgeschichte ....

Gedanken:

-Kopfsteinpflastrung

... selten geworden ... haut jedes KFZ-Fahrwerk kaputt ... Vorteil .... muss nie saniert werden ... der wohl einzige Straßenbelag, der ewig hält!

-Die beiden alten Damen

... werden sich das Bild wahrscheinlich nicht mehr ansehen können ...:eek::eek: ... der Zahn der Zeit

-das Datum...

1978 ... für mich eine Zeit im Umbruch der Technik ...

Auf den Straßen änderte sich damals das Design der Autos wie nie mehr später. Da waren gleichzeitig ebensoviele Oldtimer, wie "moderne" Autos auf den Straßen. "Krieg der Sterne" wurde in den Kinos gespielt und wurde zum Straßenfeger.... die Audio CD war noch nicht erfunden .. usw.

Das Photo selber ist irgendwie zeitlos. Einzig das Fahrrad schafft einen Zeitbezug ... ansonsten könnte es auch im Mittelalter spielen ... Kopfsteinpflasterung hatten schon die Römer in der Antike ... na gut ... Gullideckel noch nicht.;)

INTERESSANT!:daumen:

Grüße

Klaus
 
Foto-Adept

Foto-Adept

Beiträge
295
Gefällt mir
11
Also auf Dinkelsbühl wäre ich jetzt nicht gekommen ;), obwohl ich in den 90er dort auch schon einmal war.
Kopfsteinpflaster war ja damals doch noch recht weit verbreitet.
Einzig die fehlenden (parkenden) Autos zeugen von einer ruhigeren Zeit!
Aber das Bild gefällt mir.
 

sw-labor

Beiträge
1.488
Gefällt mir
43
Ein interessantes zeitgeschichtliches Photo wo es sicher in der Stadt noch gemächlich zuging.
Da wäre noch das solide Verkehrsschild und der Bremshebel am Fahrrad als Zeitorientierung zu erwähnen.
Dieses Photo gefällt mir auch weil es in seiner Qualität gefällt.
Ich hatte zwei Vorgänger dieses Reflecta Scanner hier die Beide nicht diese Qualität augegeben haben.
Danke fürs zeigen und Deine Mühe mit dem DIA.


PS.
Laut wikipedia bumt der Tourismus in der Stadt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dinkelsb%C3%BChl
Die Kleinstadtruhe scheint vorbei zu sein.
 
dj69

dj69

Beiträge
2.572
Gefällt mir
227
Ich schließe mich meinen Vorredner an.
Die Zeitreise die mit dem Betrachten dieses Bildes verbunden ist macht Spaß und lässt die Gedanken fliegen :)
Zudem ist die Ruhe die das Bild ausstrahlt sehr plastisch und greifbar.
Gefällt!
 
Toby08

Toby08

Beiträge
14
Gefällt mir
0
Guten Morgen!


Ja, Dinkelsbühl hat ein Spätmittelalterliches Stadtbild. Die Stadt liegt an der Romantischen Straße.


In dieser Stadt gibt es eine Veränderungs-Sperre. Das heißt kein Pflaster darf entfernt werden. Keine Haustür und kein Fensterkreuz darf verändert werden. An Häusern ist keine Leuchtreklame erlaubt. Zb. Bäckerei muß auf die Hauswand gemalt werden.


Mit meinem Filmscanner habe ich auch Farb-Negative eingescannt. Das Ergebnis war überraschend gut. Der Scanner liefert ja nur Roh-Bilder. Nach dem Scannen werden sie mit dem mitgelieferten Programm "Elements 6 fertig gestellt.


Vielen Dank für die ausführlichen Kommentare.


Viele internette Grüße.
Herbert
 
Toby08

Toby08

Beiträge
14
Gefällt mir
0
Guten Tag!


Da meine Frau dem Kirchenchor St. Markus angehörte fuhren wir im Jahre 1978 mit einem 50 er Bus und einem kleinen Bus nach Dinkelsbühl.


Anlass war der Vertrag mit dem ZDF bei den Aufnahmen für die Sendung „Lustige Musikanten“ mitzuwirken. Auch Nichtmitglieder durften sollten mitfahren, damit der Chor stimmgewaltiger wurde. Angemeldet hatte sich der Chor als „Deutschlandchor“


Nach der Ankunft in Dinkelsbühl wurden wir an eine Waldwiese dirigiert. Der mobile Fernsehkran war schon in der Ferne in Stellung gebracht. Dann geschah eine Zeitlang nichts.


Dann sagte ein Mensch vom ZDF wir warten noch auf den Bus von Crailsheim. Das ZDF wollte also den Chor zu unserem Chor dazu stellen. Da dies unsere Chorleiterin ablehnte warteten wir alle auf eine Lösung. Nach Hause fahren konnten wir nicht, denn dann hätte der Chor eine hohe Vertragsstrafe zahlen müssen.


Als Hobbyfotograf habe ich natürlich diese Ereignisse alle im Bild festgehalten. Diese Bilder kommen aber später.


Wegen der Zeitgeschichte, wollte ich heute nur mal die schönen Busse der Firma Griesar aus unserem Nachbarort vorstellen. Das Nummer schild hat noch MT für Montabaur heute WW für Westerwald.





Busse am Segringer-Tor
 
Toby08

Toby08

Beiträge
14
Gefällt mir
0
Hallo und guten Tag oz75


Diese Nummer 0302 kennen doch eigentlich nur Busfahrer! Oder?


Viele Grüße aus dem Westerwald.
Herbert
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge