Offen Skulpturen in der Gruga

  • Autor des Themas Telekomiker
  • Erstellungsdatum
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Am Sonntag war ich in der Gruga und es war nur heiß !!

(Erklärung GRUGA: Ist die Abkürzung für Große RUhrländische GArtenbauaustellung, die 1929 in Essen stattfand. Der Park umfasst 70ha und diente 1965 als Ort der Bundesgartenschau)

Obwohl der wenige Asphalt qualmte, habe ich doch so 1-2 Bilder gemacht, hier ein paar der Skulpturen die im Grugapark vertreten sind:

Skulpturen-SD10 - IMG07209.jpg

Skulpturen-SD10 - IMG07212.jpg

Skulpturen-SD10 - IMG07228.jpg

Wie ihr seht, war es selbst den Skulpturen zu heiß und sie zeigten sich unbekleidet :eek::D
 
29.06.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Skulpturen in der Gruga . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.882
Hallo Harald,

starke Motive .... aber nicht ganz optimal umgesetzt.;)
Perspektive und Bildschnitt könntest Du verbessern.

Nehmen wir mal die Speerwerferin. Hier würde ich ein Querformat empfehlen. Der Speer sollte IN das Bild geworfen werden. die Lady also an den linken Bildrand setzen und Platz schaffen für den Speerwurf.

Bei "Bewegungen" kann man versuchen, die LINKS NACH RECHTS Regel umzusetzen. Die typisch Leserichtung macht ein harmonisches Bild. Man erwartet also den Speerwurf von links nach rechts.;)

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
hast ja Recht Klaus, aber ...
bei der Speerwerferin war das die einzige Einstellung, wo sie relativ "frei" stand. Bei einer anderen Perspektive störte die Sonne.
Hier mal 3 weitere Blickrichtungen auf die Dame:

Skulpturen-SD10 - IMG07210.jpg

Skulpturen-SD10 - IMG07208.jpg

Skulpturen-SD10 - IMG07211.jpg

Irgendwie war mir der Hintergrund immer etwas zu unruhig und direkt in die Sonne wollte ich auch nicht.

Bei der 2. Dame hier mal die Vorderansicht:

Skulpturen-SD10 - IMG07214.jpg

Und "Die Badende" steht ja direkt an einem Teich und da schien die Sonne bestialisch drauf und irgendwie gefiel mir das nicht so richtig.
 
Anderl

Anderl

Beiträge
218
Harald,

die erste Ansicht der Speerwerferin ist für mich klar die beste, die durchs Pflanzentor ist aber auch nicht schlecht.

Bei der 2. hättst ja mal versuchen können, von dem Standpunkt aus wo Du das letzte Bild gemacht hast, nur die Spiegelung zu nehmen, schön tiefe Anschicht, die dunkelsten Stellen im Hintergrund wären hinterm Gras verschwunden, vielleicht noch ein wenig blauer Himmel darüber, der Kontrast wäre durch die hellen Steine im Wasser vermutlich auch geringer.
Eventuell noch mit Hand oder Fuß ein paar seichte, langwellige Wellen erzeugen...

Viele Grüße,
Andreas
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Harald, die letzten gefallen mir besser. Noch etwas nach links damit das Tor verschwindet und früher aufstehen, so das dort weniger Leute sind.:D
 
sun

sun

Moderator
Beiträge
1.953
Harald, die letzten gefallen mir besser. Noch etwas nach links damit das Tor verschwindet und früher aufstehen, so das dort weniger Leute sind.:D
Ja, unser Rentner kann sicherlich unter der Woche mal morgens losziehen, aber am Sonntag war "Tag der Begegnung" (behinderter und nichtbehinderter Menschen) und deshalb freier Eintritt.
Wir wollten eigentlich auch hin, aber uns war es dann doch zu heiß. Die Kinder haben sich und mich mit Wasserpistolen abgekühlt.:D

Liebe Grüße

Sonja


P. S. Ich kann mich übrigens Andreas anschließen. Mir gefällt die erste Speerwerferin der zweiten Serie auch am besten und das letzte Motiv ist schön.
 
fluuu

fluuu

Beiträge
163
Hier kommt die grundsätzliche Frage, was willst Du uns mit den Figuren aus dem Park mitteilen? Mir sagen sie auf den Fotos außer 'schön' nichts.
Erleben kann man sie nur wenn man vor Ort drumrum läuft.
Bei morbiden Industriegebäuden weiß ich genau was sie mir sagen aber hier nicht.
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Harald, die letzten gefallen mir besser. Noch etwas nach links damit das Tor verschwindet und früher aufstehen, so das dort weniger Leute sind.:D
Dagmar hatte dort am "Tag der Begegnungen" mit einer Turngruppe einen Auftritt, deshalb waren wir schon um 09:30 in der Gruga. Da an diesem Tag der Eintritt frei war, waren schon Unmengen von Besuchern da (die Vorstellungen fingen um 11:00 Uhr an!), Parkplätze in der unmittelbaren Nähe der Gruga waren schon Mangelware.

War nicht einfach Plätze zu finden, wo
a) keine Veranstaltungen waren, sprich Zelte, Stände etc
b) keine Besuchermassen herumliefen
Ausserdem war es so warm, da verging selbst mir die Lust am fotografieren.

Aber danke für Euer Feedback, werde ich beim nächsten Mal berücksichtigen.