Sigma veröffentlicht ultrakompakte L-Mount Systemkamera mit Bayer Sensor.

11.07.2019
#1

Anzeige

Guest

Harald

Beiträge
723
Die konsequente Reduzierung des Gehäuses als Modul innerhalb eines Studios oder Video-Rigs.
Fürs freihändige Fotografieren gibt es Handgriffe, Sucher und Blitzschuh extra.
Gar nicht mal so dumm, jedenfalls ein cleverer Baustein im L-Mount-System.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stoneage
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.422
Seeehr spannend! 👍👍👍

Ich bekomme den Eindruck, dass die Kamersparte von Sigma doch noch das Verschrobene abschüttelt. 😁

Ein schöner Bayer - und hoffentlich bald noch ein schöner Foveon (ohne Q-Murks). Schöne Aussichten! 😊
 
RoToR

RoToR

Beiträge
61
Nein, eine Ergänzung. Und m.E. eine begrüßenswerte Vitalisierung der Sigma-Kamerasparte.
Der nächste Foveon (als "Vollformat") kommt ja. :)

Warum sollte Sigma nicht all jene Foveon-Freunde bedienen, die sich ob der Limitierungen eh alle ein Zweitsystem zulegen?
Um ehrlich zu sein, kann ich mir nicht vorstellen, dass Sigma zwei Vollformat Kameras mit unterschiedlicher Sensortechnologie dauerhaft im Programm haben wird.
Es wird darauf hinaus laufen, dass mit dem Bayer Sensor die Marge wesentlich größer ausfällt, da die Akzeptanz, die Herstellkosten und die Flexibilität der Kamera für sich sprechen werden. Letztendlich interessiert es den Einkauf und das Controlling dann nicht mehr, welche Technologie dahinter steckt, zumal diese Leute davon in der Regel sowieso kaum eine Ahnung haben.
Der Vollformat Foveon wird meines Erachtens das letzte große Ding mit einem Foveon Sensor sein.
Damit der Übergang leichter fällt und die Kunden nicht vor den Kopf gestoßen werden, gibt es schonmal parallel eine Bayer VF Kamera.
Ich freue mich trotzdem schon auf die Foveon Vollformat Kamera und die ersten Bilder von und aus der Kamera, auch wenn ich sie mir am Anfang wahrscheinlich nicht leisten kann.
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.014
Um ehrlich zu sein, kann ich mir nicht vorstellen, dass Sigma zwei Vollformat Kameras mit unterschiedlicher Sensortechnologie dauerhaft im Programm haben wird.
Sigma ist immer wieder für eine Überraschung gut. Und dass vorab absolut nichts von der Sigma fp nach
aussen gedrungen ist, grenzt fast an ein Wunder.

Dass Sigma in Zukunft mit Bayer und Foveon parallel fährt, kann ich mir hingegen sehr gut vorstellen.
Als privat geführte Firma kann es sich Sigma leisten, eine wenig profitable Foveon Kamera für Enthusiasten weiterzuführen, während mit einer Bayersensor-Linie endlich Geld verdient werden kann.
Durch die L-Mount Kompatibilität werden unter Umständen mehr Fotografen Zugang zum Foveon Sensor finden, da man nun nicht mehr mit "proprietären" SA-Objektiven gestraft wird.

Falls die 3-Schicht-Technologie allerdings mit dem nächsten Sensor so etwas wie ihr technisches Maximum erreicht hat, wäre tatsächlich auch das Ende der Foveon-Kameras vorstellbar.

Insgesamt überwiegt aber momentan bei mir ein positives Gefühl, und man kann Sigma zu diesem Schritt
nur gratulieren.
 
RoToR

RoToR

Beiträge
61
Stoneage, ich hoffe, Du behälst recht, das würde alle gleichermaßen glücklich machen. 😊
Vielleicht ist das das Comeback der Sigma Kameras. Man kann es nur hoffen, denn das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

Was ich trotzdem nicht ganz verstehe, wieso man die FP in ein so kleines Gehäuse quetscht.
Preislich wird sie sicherlich im oberen Segment angesiedelt sein, da wird sich kein Hobbyknipser verirren, und Amateur oder Profi Fotografen haben sowieso 2-3 Objektive und weiteres Equipment dabei, da spielt die Größe der Kamera doch kaum eine Rolle. Mit Objektiv passt sie sowieso in keine Jackentasche mehr.
Spätestens wenn ein Superzoom Objektiv montiert ist, bekommt man einen Krampf in die Hand.
Warum statt einem optionalen Kameragriff nicht gleich das Gehäuse ein bisschen größer machen, um Platz für eine größere Batterie, zweite SD (falls nicht bereits umgesetzt), oder einfach eine bessere Ergonomie zu schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.422
Jou, ich bin da mal optimistisch. Wenn es bei den Foveon-Kameras nur nach Profiten gegangen wäre, wären sie wahrscheinlich schon längst verschwunden. Sigma ist familiengeführt - die Yamakis geben die Richtung vor. Und bis dato hatten sie ein Herz für Foveon. 🙂
 
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.014
.......klasse, dass eine wirklich kompakte digitale VF-Kamera kommt!
Sehe ich auch so. Die nackte Kamera ist wohl eher als "Sensormodul" gedacht, das man je nach Bedürfnis zu seiner persönlichen Foto/Video Kamera erweitern kann. Deshalb nimmt sie sich formal zurück, bietet aber links und rechts Anschlüsse für allerlei Zubehör. Und ganz so klein ist sie nun auch nicht. Sie ist etwas grösser als eine DP Merrill.

In diesem Konzeptfilm kommt das recht gut zur Geltung:
Sigma fp concept
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Robert und oz75
Stoneage

Stoneage

Beiträge
1.014
Schön puristisch und aufgeräumt ist sie.
Vor allem nach dem designtechnischen Desaster der DP Quattros 😆
Ab und zu braucht es einen Lernprozess. Das ist Apple auch so ergangen mit dem Mac Pro "Eimer".
Nun sind sie zur Vernunft gekommen und haben wieder einen echten, erweiterbaren Mac Pro entwickelt...
...(den sich kein Normalsterblicher leisten kann, aber das ist eine andere Geschichte)
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.422
... - hier ein Link für einen Größenvergleich ;)
Sehr hilfreich. 👍

Einen (aufsteckbaren, elektronischen) Sucher, wie bei der Konkurrenz (integriert) gegeben, hat der Kompaktwürfel nicht. Dafür kann man so einen Mordsaufsatz aufs Display klemmen (das Video zeigt ab Sekunde 30 ff. interessante Konfigurationen) - ähnlich wie die 10€-Teile im Zubehörhandel für die EOS-M. 😄

Der Aufsatz ist sicher interessant für Videographen - weniger für Photographen, da sehr ausladend.
Persönlich arbeite ich aber auch mit der EOS-M ohne Durchsichtluke - für mich völlig ok für so ein Superkompaktsystem (wenn das Display gut gemacht ist ...sprich hochauflösend mit allen Features wie Lupe und Focus-Peaking). Manchenkönnte es aber u.U. weniger gefallen.

Auf den Preis bin ich sehr gespannt. Das ist ein hart umkämpftes Segment und gerade Sony hat mit der A7-Serie eine ganze Batterie an Kameras als Platzhirsche für jedes Budget im Markt positioniert - mit großem Erfolg.
 

Karrollus

Beiträge
128
Ich würde meinen, dass Sigma hier zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt. Der Foveon ist für Video nicht zu gebrauchen - und das wird sich beim Vollformat-Foveon nicht ändern. Wer Video in hoher Qualität (u.a. wie bei Sony, etc.) haben möchte, wird hier dann eben auch bedient und das mit einem Konzept, das seinesgleichen sucht. Eben nicht so wie bei den heutigen Autos, die immer ähnlicher werden.
Eigentlich genial.
Der Preis wird sicher kein Schnäppchen werden - man braucht sich nur an der Sony A7S II orientieren.
Warten wir ab, was dieses Familienunternehmen in den nächsten Jahren so nachschiebt. Ich freue mich darauf.
Schönes Wochenende
Karl
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Robert

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge