Sigma SD9 mit M42 Pentacon 3,5/30 Sehr guter Zustand, inkl.:

pquattro

pquattro

Beiträge
306
Preis
EUR 139,00
Artikelzustand
Gebraucht
Die Kamera ist perfekt, Zustand ist sehr gut, sie ist nicht beschädigt oder so was, sie macht sehr schöne satte Farben und sie ist sehr scharf, freilich je nach Objektiv - siehe bitte meine Bilder hier in Forum. Die Kamera wird mit diesem Zubehör geliefert:

Drei Sätze Eneloop Akkus, 1 Satz 123A Batterien, 1 Speicherkarte, mit Sigma AC Adapter SAC-1 für Strom aus dem Festnetz und mit Objektiv Pentacon 30/3,5 M42

Preis so komplett inkl. Fracht mit DHL mit Sendungsnummer in D., 139,- Euro
Privatverkauf, gebraucht, keine Garantie, keine Rücknahme
 
Zuletzt bearbeitet:
23.03.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sigma SD9 mit M42 Pentacon 3,5/30 Sehr guter Zustand, inkl.: . Dort wird jeder fündig!
pquattro

pquattro

Beiträge
306
Die Kamera ist perfekt, Zustand ist sehr gut, sie ist nicht beschädigt oder so was, sie macht sehr schöne satte Farben und sie ist sehr scharf, freilich je nach Objektiv - siehe bitte meine Bilder hier in Forum. Die Kamera wird mit diesem Zubehör geliefert:

Drei Sätze Eneloop Akkus, 1 Satz 123A Batterien, 1 Speicherkarte, mit Sigma AC Adapter SAC-1 für Strom aus dem Festnetz und mit Objektiv Pentacon 30/3,5 M42

Preis so komplett inkl. Fracht mit DHL mit Sendungsnummer in D., 139,- Euro
Privatverkauf, gebraucht, keine Garantie, keine Rücknahme
 
pquattro

pquattro

Beiträge
306
Alles zurück, ich verkaufe die SD9 nicht mehr. :) Ehrlich gesagt, es wäre schade diese Kamera, die als einzige aus weiteren Zwei keine Farbstiche in Bildern verursacht und ist auch in der Grundeinstellung total neutral ohne leichten Stich, wie es fast üblich in den Anderen SD9 nach Magenta in den Bildern zu machen
Ja, so ist mit mir... :) Ich habe die ganze Nacht Alpträume aus schlechtem Gewissen....🤫
Also, damit bitte um Entschuldigung! Die Kamera bleib bei mir zu Hause!!!!😜🥰
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.341
Gute Entscheidung! 🙂

Leichte Farbabweichungen lassen sich übrigens im Rohbildkonverter korrigieren.
Bevor Du also Deine anderen farbstichigen SD9 entsorgst, sag mir Bescheid... 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
pquattro

pquattro

Beiträge
306
Die anderen sind schon mehrere Jahre leider weg.... :(
 
pquattro

pquattro

Beiträge
306
Leider die sind schon seit Jahren weg... :(

Ich habe am Mi. neue Akkus bestellt, am Do. sind schon gekommen. Gestern habe mit diesen Akkus 72 Bilder geschossen und jetzt, heute, weitere 56 und die Akkus sind noch VOLL !!!!!!!!!! 👍👍👍 Super!!!!!! Die besten Akkus, die ich könne!!!!!!!!👍👍👍

2 Akkus + Ladegerät für CR-V3: Amazon.de: Kamera
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.341
Freu mich mit Dir! Und ja, Li-Ion bringt bestimmt mehr Freude, als die Quälerei mit NiMh-Akkus.
Die Abschaltspannung der SD9-Elektronik ist von SD9-Individuum zu Individuum doch sehr verschieden. Manche SD9 finktionieren leidlich mit ENELOOP NiMH. Ich hab hier sogar ein SD9-Individuum im Bestand, welches bei 1,2V-Akkus einen Tag nach dem Aufladen gar überhaupt nicht mehr will, bzw. wenn die Akkus ganz frisch aus dem Ladegerät kommen nach einer Hand voll Auslösungen schon abschaltet.

Akku-technisch folge ich derzeit einer gegenüber Deiner CR-V3-Lösung alternativen Spur, und nutze NiZn-AA-Akkus in meinen SD9. Die haben ca. 1,6V pro AA Zelle. Die höhere Spannung macht die SD9, hinsichtlich der gefürchteten Abstürze und Abbrüche zur Unzeit, schon beinahe fast wie eine normale Kamera 😀 benutzbar, bei weit über 100 Auslösungen pro Akkusatz.

PS: Folgenden Faden kennst Du?
Tipps und Tricks zur SIGMA SD9 ....
Den Akkuschlitten überarbeiten lohnt sich.


Schönen Sonntag Dir! 🙂
 
pquattro

pquattro

Beiträge
306
Ich habe hier schon berichtet dass ich neue Akkus für meine SD9 gekauft habe, weil die, die ich bisher habe, sind nichts besonderes und halten nicht lang bei der Knipserei. Ich musste immer noch mehrere frisch augeladene Akkus mitschleppen :(

Die die ich jetzt gekauft habe: mtb CRV3 Li-ion 3,7V/1400 Ah/5,2 Wh, BAT-052. Ich habe mit diesen Akkus in 7 Tagen auf die erste Aufladung insgesamt 408 Bilder gemacht!!!! Wäre möglich wahrscheinlich noch mehr Bilder schießen, wenn die Akkus noch mehr Aufladungen kriegen und auf volle Kapazität laufen werden. :)😊👍👍

Grüße,
Peter
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.341
Haste jut gemacht, Dir CR3V-Akkus zu besorgen. 👍

Die Spannung von NiMh-Akkus ist einfach zu knapp für die SD9. Manche Exemplare dieser Kamera funktionieren mit NiMH-Zellen so leidlich, andere SD9-Individuen sind mit NiMH gar nicht zu genießen. So eine die geringere Spannung von NiMH ganz verweigernde Diva gibt es bei mir im Bestand.

Ich hatte seit Herbst 2018 acht Stück (zwei Sätze) NiZn-Akkus (Mignon) im Einsatz. Damit geht die SD9 anfangs ab wie Schmidts Katze. Über zweihundert Auslösungen und kaum Kamera-Abstürze. Fast wie eine "normale" Kamera... 😃 Aber die NiZn-Technologie ist scheinbar noch nicht reif! Nach weniger als 10 Ladezyklen sind bereits zwei der ehemals acht NiZn-Zellen komplett gestorben, und zwei weitere Zellen nähern sich dem Akkutod in großen Schritten.

Nach dem gerade begonnenen üblichen "Sommerloch" werde ich Dir nacheifern, und das selbe tun: CR-V3 anschaffen. 🙂


Grüße und viel Freude beim Fotografieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.341
...
Wäre möglich wahrscheinlich noch mehr Bilder schießen, wenn die Akkus noch mehr Aufladungen kriegen und auf volle Kapazität laufen werden. :)😊👍👍
...
Die Lehrmeinung dazu ist glaub ich, dass es bei Li-Ion-Akkus den von Dir angeführten, von NiCd und NiMh-Akkus bekannten Effekt des "Formatierens" , also durch Lade-Entlade-Zyklen den Akku ersteinmal "einfahren", nicht gibt. Ab dem Tag ihrer Herstellung altern Li-Ion-Akkus einfach so vor sich hin, werden mit jedem Tag und jedem Lade-Entlade-Zyklus älter und schlechter. Was kann der Nutzer also tun? Am längsten leben Li-Ion-Akkus wohl, wenn man sie:

- Nicht ständig nachlädt! Weil ein Herumdümpeln an der oberen Spannunggrenze den Akku stresst, den chemischen Verfall beschleunigt. Darum machen mindestens zwei Akku(-sätze) im Wechel Sinn, um nicht den einen Akku "zur Sicherheit" vor jedem Gebrauch nachzuladen, und dadurch vorsätzlich die Lebensdauer zu verkürzen. Bei Li-Ion-Akkus in Elektrofahrzeugen wird sogar zur Verlängerung der Akku-Lebensdauer die volle Ladeendspannung und damit die volle Kapazität des Akkus nicht ausgenutzt. Dafür nimmt man eine schwerere Batterie in Kauf.

- Bereits eine einzige Tiefentladung schädigt einen Li-Ion-Akku. Also niemals beim Fotografieren das Letzte "ausquetschen", oder einen Akku über Jahre in der Schublade vergessen. Tiefentladung durch interne Selbstentladung killt die Vergessenen dann. Gute Akku-Händler erkennt man übrigens daran, dass sie auf Anfrage nach Produktions-Monat und -Jahr der aktuell verkauften Akkus ohne "wenn und aber und Rumdrucksen" dem potenziellen Käufer eine qualifizierte Antwort über diese Daten geben können.

Mit diesen zwei einfach zu beherzigenden Punkten gibt es laaaange Freude an Li-Ion-Akkus.


Herzliche Grüße!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pquattro

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge