Sigma SD Quattro + Pentacon 4/200 M42 Erste Bilder. :)

Gast10893

Guest
Jetzt vor ca. eine Stunde ist das Pentacon 4/200 per Hermes gekommen. Ich habe sofort das Objektiv mit einem mittleren Zwischenring auf die Kamera montiert, die gleiche Blumen wie vorher geknipst mit dem Takumar, auf den Balkon in die Abendsonne gebracht und aus der Hand die Rosen schnell mit F4 fotografiert.

Das Objektiv ist wie neu, nie geöffnet und wahrscheinlich nicht so oft benutzt; ist wie neu. Bin sehr zufrieden!!! 👍👍👍
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: aexot und Waldschrat
23.05.2019
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sigma SD Quattro + Pentacon 4/200 M42 Erste Bilder. :) . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.881
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Die Lichtmalerei in Bild 4 ist auch Klasse!
Gratuliere zum Objektiv! Die Testaufnahmen sehen gut aus! Ich hab auch so eine Optik in der Schublade. ;-) Mag sein, dass sie das grundlegende Design der Optik, abgesehen von der irgendwann dazugekommenen Mehrschichtverütung, nie geändert hatten. Aber definitiv gibt es beim Pentacon 4/200 auch "Gurken". Deines Peter ist offensichtlich keine "Gurke". Also nochmal meinen Herzlichen Glückwunsch!
 

Gast10893

Guest
Klaus, DANKE für dein Feetback!!!!! :) Ja, das Objektiv ist freilich Meyer Görlitz. Du hast die erste schwarze Zebra Version schon kurz nach der Übernahme bei Pentacon gebaut noch mit original Meyer Teilen mit noch orig. Beschriftung Meyer Görlitz. Sehr gute Gläser!!!! :)😍

Wenn man solches Objektiv kaufen möchte, soll vor Allem die Bilder vom Objektiv im Detail (wenn möglich) kontrollieren ob das Objektiv im orig. Zustand ist, dass heißt noch nie geöffnet ( Spuren vom Schraubenzieher usw.) und die Frontlinsen nicht verkratzt. Wenn es nicht möglich ist, so es nachschauen, dann lieber die Finger weg von solchem Objektiv.

Auch die Versionen mit grünen oder gelben Farben für die Blendenzahlen und Entfernung sind ein Merkmal für die Gläservergütungen. :)👍
Aber freilich die Abbildungsqualität ist immer die gleiche. 👍

Grüße,
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Gast10893

Guest
Hallo Waldschrat, DANKE!!!!!! Mein Pentacon 4/200 ist schon mit Vergütungen, B.J. 1989, was hat die Kontraste und satte Farben verbessert, inkl. auf volle Öffnung F4. Freilich ist zum Vergleich mit zeitgenössischen Gläsern nicht auf gleichem Niveau. Man muss in der Kamera oder im Verarbeitungsprogramm die Kontraste ein bisschen verbessern, was keine große Arbeit freilich ist; geht in SPP zack zack.... :) Aber, es lohnt sich und vor Allem Spaß macht!!!!!! :)👍👍😍😍

Grüße,
Peter
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

sw-labor

Beiträge
1.632
Hallo Klaus,
bei meinen fierfox 60.6.3 unter open suse 15 ist Dein Link ein Sicherheitsrisiko und wird nicht weitergeleitet.

Zum Objektiv sei zu sagen das es mehrere Varianten von diesem Meyer Görlitz/Pentacon gab.
Da es sich hier nicht eindeutig klaren lässt um welche Version es sich von "pquattro" handelt warte ich mit weiteren Ausführungen.

Die von Waldschrat angeführten "Gurken" gab es nur von den späteren Versionen, man kann dies also nicht so pauschal in den Raum werfen.
So lange hier keiner weiß um welche Version es sich handelt ist diese Äußerung unsachlich und hilft keinen weiter!
Diese späteren Versionen unterscheiden sich auch von der Bauform her und daher ist es wichtig zu wissen um welche Version es sich hier eigentlich handelt.
Richtig ist das die Version von Meyer Optik Görlitz unter dem Namen Pentacon weiter gebaut wurde aber später in neuer Bauform aufgelegt wurde.
Wer die Forumhilfe-/Suche anwirft sollte zur Klärung fündig werden.

Links aus meiner Suche "Pentacon 200mm"
Pentacon 200mm /F4 bzw. Meyer Görlitz Orestegor 200mm/4
Pentacon 200mm/F:4,0 gegen Albinar 200mm/F:3,5 (M42-Ausführungen)
Eine Variante das Objektiv an Nikon F zu bekommen.
Festbrennweite 200m von PENTACON


Ein Vergleich zum Jupiter-21m 400mm
Jupiter-21m 4/200
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast10893

Guest
Die so genannte "Gurken" sind nicht auf einen späteren oder früheren Baujahr zu beurteilen! Solche Objektive und nicht nur diese 4/200, sind mit höchster Wahrscheinlichkeit von den früheren Besitzern und Händlern so "beschädigt", die das Objektiv z.B. wegen Staub oder ä., haben zerlegt und so "verbessert" haben, schlecht oder falsch die Linsen in die richtige Position wieder gebracht haben, ohne Fachkenntnissen. :(

Diese Pentacon Objektive waren mit großer Perfektion und Prestige gebaut, mit Fachleuten, die der Kunst solche Qualitätslinsen/Objektive mehrere Jahren vor Sozialismus und DDR im Blut hatten; es handelte sich um Spitzenarbeit mit den besten Materialen und mit traditionellem Jena Glas speziellen optischen Sorten , die für DDR die sehr brauchbare und lebenswichtige Devisen besorgte. Bis Ende DDR! 👍

Grüß,
Peter
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Waldschrat
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.435
Die so genannte "Gurken" sind nicht auf einen späteren oder früheren Baujahr zu beurteilen!
...
Wir müssen auch nicht weiter über "Gurken" reden, weil Deines ja *keine* Gurke ist. 😃

Vielleicht noch zum persönlichen Bezug. Wie kam ich auf das Thema?
Ich besaß als Jugendlicher so 1987 mit ca.17 Jahren ein neu gekauftes Exemplar so eines Pentacon 4/200mm . Es war die erste Wechseloptik, das erste Teleobjektiv meines Lebens. Betrieben an meiner ersten SLR: Exa1c. 😇 Hatte die Optik damals nie als so richtig scharf erlebt. Das kann selbstverständlich auch an relativer Unerfahrenheit im Gebrauch liegen. 😉 Lässt sich nach über 30 Jahren kaum noch aus der Erinnerung rekonstruieren, es sei denn, ick würd mal die selbstverständlich noch allesamt vorhandenen Dias von damals rauskramen.

Auf jeden Fall war es für mich nun kürzlich eine echte Überraschung, als mir ein Forent vor so zwei Jahren aus heiterem Himmel ein älteres Pentacon 4/200mm zuschickte. Dieses Exemplar kann nämlich *scharf* abbilden.

Hey, viel Freude Dir noch an dem 200er!!!
Grüße!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gast10893
othello8

othello8

Beiträge
1.087
Glückwunsch Peter!
schön daß die Linse an deiner Quattro so gut arbeitet. Freut mich für Dich. Viele schöne Aufnahmen mit der Kombi!
Grüße
Dieter
 

Gast10893

Guest
Dieter, Waldschrat, DANKE!!!!! :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
RoToR

RoToR

Beiträge
320
Das ist wirklich ein tolles Objektiv. Die Bilder sind durchgängig knackscharf! Hätte ich nicht gedacht, dass man eine so beachtliche Bildqualität aus diesen alten DDR Objektiven holen kann.
Viele Spaß beim Austesten bei hoffentlich gutem Wetter am Wochenende. 😉
 
Towy

Towy

Beiträge
2.372
Jo - beeindruckende Schärfe und ein tolles Bokeh. Bei Offenblende natürlich immer schön rund ;-) Ich hätte ein wenig Bammel bei 200mm aus der Hand wegen Wacklern - unbegründet?
 

Gast10893

Guest
Towy, DANKE!, bei Teleobjektiven generell ist besser mit einem Stativ fotografieren. :) Bei mir jetzt diese "Test" Fotos sind ohne Stativ fotografiert, weil ich war ganz einfach zu ungeduldig.... Aber für diese schnelle Qualitätsbeurteilung es freilich reichte, das das Objektiv keine "Gurke" ist. 👍😊

Sonst ab jetzt in Zukunft immer mit Stativ ! 😉😊
 

Gast10893

Guest
Hier meine Pentacon 4/200 Preset Version, noch OHNE MC, aber auch vergütet, also noch eine original Meyer Görlitz bei Pentacon vorletzte Version. Die veränderte, nicht mehr so schöne letzte Version mit MC und mit ausziehbarer Sonnenblende hat nur 6 Blendenlamellen, wie das 135/2,8 Pentacon mit 6 Blendenlamellen, aber die Linsen sind genau die gleiche Konstruktion und optisch sowieso.:)
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ähnliche Themen





Ähnliche Themen

Neueste Beiträge