Sigma-Kameras... Etwas besonderes?

  • Autor des Themas N'Kwango
  • Erstellungsdatum
N'Kwango

N'Kwango

Beiträge
135
Ich hab mal eine Frage an die Sigma-User/Fans: Mir ist in diesem Forum aufgefallen, das Sigma für viele User nicht „nur“ eine Marke, sondern viel mehr eine Art „Kult“ ist. Was soll den jetzt so besonders an diesem System sein? Der Foveonsensor? :confused:

Ich hab u.a. einige Objektive von Sigma (50er Makro, 105er Makro, 10er Fisheye, 10-20 WW, 12-24 WW und das ältere 2,8/28-70 Standardzoom) mit denen ich mehr als zufrieden bin. In den 90er Jahren hatte ich ein Minolta-Dynax-System, für das ich ebenfalls einige Sigma-Objektive besaß.

Aber ob jetzt der Body von Sigma, Canon, Nikon, Sony, Pentax, Olympus etc. ist spielt doch eigentlich keine besondere Rolle... oder?
 
09.11.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sigma-Kameras... Etwas besonderes? . Dort wird jeder fündig!

six.tl

Guest
Der Foveonsensor hatt eine besondere Farbwiedergebung die so andere Kameras nicht erreichen, vieleicht noch eine FUJI S3.
Zum anderen sind die Kameras in ihrer Handhabung ab und an wie verzogene Gören, sprich also in schwierigen Aufnahmesituationen verlangt es mehr Wissen und Können als mit Anderen. Zu nennen sei da die SD9, Polaroid X530. Alleine SIGMA hatt sich um diesen Sensor gekümmert, allein deswegen schon Kult da viele bei den Namen Sigma schon die Augenbrauen hochziehen. Sigma ist es zu danken das der Foveonsensor nicht ausgestorben ist.
Viele Aufnahmen von den Sigmas zeigen Dir hier diesen plastischen Farbeindruck den so nur ganz wenige Kameras wiedergeben können.
Die erfahrenen SIGMARJANER werden hier sicher bessere Erklärungen und Sichtweisen kund tuen.
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
"Ich hab mal eine Frage an die Sigma-User/Fans: Mir ist in diesem Forum aufgefallen, das Sigma für viele User nicht „nur“ eine Marke, sondern viel mehr eine Art „Kult“ ist. Was soll den jetzt so besonders an diesem System sein? Der Foveonsensor? :confused: "
Hallo Bodo,
Du hast die Frage ja schon selbst beantwortet. :)

"Aber ob jetzt der Body von Sigma, Canon, Nikon, Sony, Pentax, Olympus etc. ist spielt doch eigentlich keine besondere Rolle... oder? "

Richtig,solange wie ein Foveon-Sensor im Gehäuse ist. :)
Gruß
Uwe
 
Saturn

Saturn

Moderator
Beiträge
6.885
Eine Sigmakamera ist nicht nur eine Kamera, sie ist eine Herausforderung
und das nicht zu knapp!
Keine Motivprogramme, kein nix, kein gar nix.
Schlichtweg ein Bolide wie zu analogen Zeiten,
allerdings mit einem außergewöhnlichen Sensor, dem Foveon.
Ich hasse unsere (mittlerweile) 5 Sigmakameras und liebe sie zugleich,
weil ich sie nicht fordere, sondern sie mich, sie so zu bedienen,
um beste Bildergebnisse zu erzielen.
 
MissC

MissC

Beiträge
245
Eine Sigmakamera ist nicht nur eine Kamera, sie ist eine Herausforderung
und das nicht zu knapp!
Damit war ich hoffnungslos überfordert, als ich mir als DSLR-Anfänger eine Sigma DSLR gekauft hatte. Auch heute, um ein bisschen Erfahrung reicher, ziehe ich eine einfacher zu handhabende Kamera vor, schon allein Größe und Gewicht der Sigmas sind nichts für mich.

Aber egal, mit welcher Marke ich gerade fotografiere - meine kleine Diva DP1 für die ganz besonderen Sigmabilder gebe ich nicht wieder her. Ihr verzeihe ich alles - dass sie lichtschwach und schnarchlangsam ist, ein miserables Display hat und ich - was ich normalerweise vermeide wo es geht - immer RAWs bearbeiten muss... ;)

Gruß Conny
 
N'Kwango

N'Kwango

Beiträge
135
Zum Thema Herausforderung: Automatiken haben einen Vorteil, von dem ich bei jedem Foto Gebrauch mach: Sie lassen sich abschalten. :D
Meine erste SLR (1978) war eine Minolta SRT-101b. Die hatte noch ein Nachführsystem für die Belichtung. 1981 konnte ich mir erstmals eine gebrauchte Minolta XM kaufen. Die hatte schon eine Zeitautomatik - die einzige Automatik die ich bis heute benutze.
Jedenfalls kann ich den Kult um die Sigma-Kameras schon verstehen, weil ich den ganzen Schnickschnack an den modernen DSLR’s eh nicht brauche.

@ MissC: Ich persönlich favorisiere das RAW-Format in sämtlichen Aufnahmesituationen. Die Nachbearbeitung bereitet zwar eine Menge Arbeit, aber dafür erhält man auch optimale Bildergebnisse. Besonders die Möglichkeit, den Weißabgleich erst nach der Aufnahme - präzise und ganz in Ruhe - am Rechner machen zu können, schätze ich dabei am meisten.

Dann wünsche ich mal allen SIGMARJANERN viel Freude mit ihren Kameras! :)
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828

Dann wünsche ich mal allen SIGMARJANERN viel Freude mit ihren Kameras! :)

Danke,

haben wir auch.
Und wie Ulli (Saturn) schon schrieb, verhalten sich die Kameras manchmal wie Divas, aber tun das unsere Frauen nicht auch und wir bleiben ihnen doch treu, weil wir eben wissen, was wir an ihnen haben.

Und einfach (mit Motivprogrammen und Gesichtserkennung und automatischer Motivklingel) kann jeder. :D
 
onelow

onelow

Beiträge
1.434
.......nö, Kult ist das nicht.

eher ein kultivierter Umgang .......:D
 
MissC

MissC

Beiträge
245
Ich persönlich favorisiere das RAW-Format in sämtlichen Aufnahmesituationen. Die Nachbearbeitung bereitet zwar eine Menge Arbeit, aber dafür erhält man auch optimale Bildergebnisse.
Das brauch' ich nicht, meine Kamera macht sooo schöne JPEGs


Aber im Ernst:
  • Eine Menge Arbeit benötigt Zeit, die habe ich nicht.
  • Bisher habe ich kein Programm gefunden, das ich wenigstens so weit beherrsche, dass ich eine Verbesserung bei den RAWs gegenüber den JPGs erkenne.
  • Für 95% meiner Knipsbilder lohnt sich der Aufwand nicht, ich bin da recht schmerzfrei, ein bisschen Picasa genügt mir in der Regel...;)

Einzige Ausnahme, bei der ich gern mal auf RAW zurückgreifen würde: Wenn ich vermeintlich "wichtige" Bilder mache, also gebeten werde, bei einem runden Geburtstag oder den Nachwuchs zu fotografieren. Das ginge entspannter, wenn ich mir nicht so viel Gedanken bei der Einstellung machen müsste.

Nun habe ich mir mal die Testversion von Lightroom 3 runtergeladen, und das ist das erste Programm (außer SPP) bei dem ich mir vorstellen könnte, es irgendwann einmal sinnvoll nutzen zu können. Wenn es nur nicht so teuer wäre.... :(

Gruß Conny

Könntet ihr nicht bitte alle mal bei A****n bei der Cyber Monday Aktion für Lightroom 3 stimmen, dann kann ich es mir vielleicht leisten... :D :eek:
 
N'Kwango

N'Kwango

Beiträge
135
@ MissC: Spätestens wenn die Belichtung mal völlig daneben ist (z.B. viel zu hell) lässt das RAW-Format seine Muskeln spielen! Wenn die Lichter ausgefressen sind, ist ein JPG für gewöhnlich Schrott. Im RAW-Format hingegen lässt sich die Zeichnung in den Lichtern bis zu einem sehr hohen Grad wiederherstellen.
Bei den Farben verhält es sich ähnlich. Ich hatte letztens Fotos aus dem Allwetterzoo in der Morgenstunde, mit blauen!! Gorillas. Der Weißabgleich lag mal eben 1500 Kelvin daneben. :mad: Kein Problem: Das waren RAW-Dateien! :D

Lightroom ist zwar kein billiges Programm. Aber es hat eben jede Menge Funktionen und ist trotzdem sehr leicht zu bedienen! Eine Alternative wäre der RAW-Konverter von Photoshop Elements. Die wichtigsten Funktionen sind da auch enthalten. Mit rund 100 Euro ist das Programm deutlich günstiger als Lightroom.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
1. zur Sigma-Kamera: Mir gefällt am besten der hohe Dynamikumfang der RAWs ... Aus 3XF-Dateien ist irgendwie "mehr" herauszuholen ... und bei gewissen Aufnahmen sieht man die sehr hohe "Abbildungsschärfe" des Sensors sehr gut. Der Sensor hat dank seinem Layout und geringerem Einsatz von Filtern vor dem Sensor. (Tiefpassfilter und son Zeugs)

2. zu den RAWs: SPP installieren, 3XF öffnen und dann selbst an den Reglern schieben. Spätestens beim "FillLight"-Regler dämmerts einem, was mit RAWs alles möglich ist ... abgesehen von der Möglichkeit, hinterher den Weissabgleich auszuwählen (z.B. "Schatten" oder "Bewölkt")
 
MissC

MissC

Beiträge
245
Ja, roll' nur mit den Augen. Entweder bin ich zu blond dafür, zu ungeduldig oder einfach nur zu lustlos. :eek:

Bodo, natürlich sind mir die von dir geschilderten Vorteile von RAW bewusst. Darum habe ich es ja auch nicht ganz abgeschrieben und suche nach einem einfachen aber effektiven Programm. Ich bleibe dran - danke für deine Tipps und dass du mir einen Teil deines Threads geopfert hast.

Thomas, lass sie grinsen und die Augen verdrehen, ich habe schon Schlimmeres ertragen müssen... :D

skynryrd, falls 2. an mich ging: SPP benutze ich doch... ;)

Liebe Grüße
Conny
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
skynryrd, falls 2. an mich ging: SPP benutze ich doch... ;)

Liebe Grüße
Conny
Nein, das "ging" nicht an Dich .... es sollte Dich ERMUNTERN ;)

Ich habe auch mit einfach mal "am Regler dreh'n" angefangen.
Immer wenn ich mit dem Weissabgleich nicht sicher bin, kann ich später im RAW alle verschiedenen WBs testen ... Die Spitzlichter absenken und etwas mit FillLight tüfteln und schon hat man aus einem "Da erkennt man kaum was"-Bild ein anschauliches Resultat !

SSB.jpg

Ohne RAW und SPP wäre das Bild wohl im Mülleimer gelandet ... So erkennt man immerhin wie das Teil so inetwa aussieht:D
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
Eine Kamera die aufs wesentliche reduziertist, kein unnötiger SchnickSchnak. Wozu soll ich eine Cam mit über 30 AF Feldern, Gesuchtserkennung, Smile Shutter, Video und und und kaufen, wenn ich das ganze Zeug eh nie brauche und es mich letztendlich nur in der Bedienung behindert?

Die Dateien, sehr großer Dynamikumfang und eine Sigma RAW Datei erkenne ich inzwischen auf den ersten Blick - in der Grundschärfe und bei den Farben gibts einfach fundamentale Unterschiede.

Als immer dabei habe ich seit neuestem eine Oly E-P2, klein (für meine Pratzen fast zu klein) und gut. Aber die Sigmas werden immer die Nr.1 sein.
 

akguzzi

Beiträge
355
Eine Kamera die aufs wesentliche reduziertist, kein unnötiger SchnickSchnak. Wozu soll ich eine Cam mit über 30 AF Feldern, Gesuchtserkennung, Smile Shutter, Video und und und kaufen, wenn ich das ganze Zeug eh nie brauche und es mich letztendlich nur in der Bedienung behindert?
diesen Ansatz verstehe ich gut (wenn ich auch (noch) nicht dem Sigma-Lager angehöre) und das ist für mich der ausschlaggebende Punkt die aktuellen "neuen" Modelle sehr skeptisch zu betrachten... gerade dieser HD-Video-Kram- unmöglich!

schönen Abend
Andreas
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge