Sigma DP2 - wie groß ausbelichten?

  • Autor des Themas Harald
  • Erstellungsdatum
Harald

Harald

Beiträge
905
Ich habe mir günstig eine DP2 zulegen können und bin von der Sensor-Objektiv-Kombination recht angetan.
Ein Foto wollte ich jetzt als DIN A3 Abzug bestellen, aber da meldet die Bestellsoftware nur noch ausreichende Auflösung. Auf dem. 21 Zoll Bildschirm erkenne ich noch keine Schwächen. Das Bild ist leicht beschnitten.

Daher an die Alt-Sigmarianer :D die Frage: Wie groß belichtet ihr die Abzüge maximal aus?
Bringt es etwas, von SPP die Ausgabe interpolieren zu lassen? Auf dem Bildschirm habe ich dadurch keinen wirklichen Auflösungsgewinn bemerken können.
 
01.07.2016
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sigma DP2 - wie groß ausbelichten? . Dort wird jeder fündig!

kruegchen

Beiträge
1.301
A3 ist völlig problemlos. Selbst in 60x40 bzw. 40x60 cm sind die Bilder top. Das sind meine Erfahrungswerte mit der UR DP1.

Grüße Sven
 
Harald

Harald

Beiträge
905
Danke für deine Erfahrung! Dann kann ich das ja mal guten Mutes testen.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.406
Habe, seitdem ich digital fotografiere, noch nie ein Bild ausbelichtet.
A3 aus den 4,7MPix der Siechma sollte aber überhaupt kein Problem sein.

Das Extrapolieren in SPP auf vierfache Größe (jede Seite Pixel mal zwei) kann ich Dir grundsätzlich empfehlen,
und ich arbeite zu 98% nur noch so. In den aufgeblasenen Bildern lässt sich viel präziser retuschieren, und
wenn man diese dann auf Forengröße verkleinert, werden Kanten und Rundungen einfach schöner und
weniger "spitz" und "zackig"wiedergegeben. Das ist vielleicht logisch nicht unbedingt nachvollziehbar.
(Vermutlich spielen die resize-Algorithmen von GIMP da mit hinein, welche in der neuesten GIMP-Version ja
auch verändert wurden, um beim runterskalieren weichere Ergebnisse zu erzeugen. )

Grüße und viel Erfolg! :)
 
Harald

Harald

Beiträge
905
Danke, dann werde ich das doch mal genauer testen.
 

vakuum

Beiträge
6
Das Extrapolieren in SPP auf vierfache Größe (jede Seite Pixel mal zwei) kann ich Dir grundsätzlich empfehlen,
und ich arbeite zu 98% nur noch so. In den aufgeblasenen Bildern lässt sich viel präziser retuschieren, und
wenn man diese dann auf Forengröße verkleinert, werden Kanten und Rundungen einfach schöner und
weniger "spitz" und "zackig"wiedergegeben.
Hallo, ich klinke mich mal hier hinein. Ich hoffe der Threaudhersteller nimmt mir das nicht übel. So muss ich keinen neuen Thread aufmachen und der Threaudhersteller lernt auch etwas, vielleicht. Also zu meiner Frage:
Was heißt denn jetzt in Forengröße runterberechnen? Quasi auf 1280x800 Pixel um 15x10 Ausdrucke zu realisieren?! Dann noch etwas, druckt ihr aus dem tiff oder aus dem jpeg Format aus? Soweit ich weiß sind jpeg`s nur 8 bit und tiff bis zu 16bit "Farbentief". Wenn ich aus dem tiff Format drucke, könnte ich dann nicht bessere Drucke erzielen, weil mehr Farben wiedergegeben werden? Oder ist das eigentlich nicht der Rede wert?
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.406
So muss ich keinen neuen Thread aufmachen...
Ist sicher auch eine Frage der Vorlieben. Ich persönlich finde es umso übersichtlicher, je ausdifferenzierter.
Insofern wäre ein neuer Faden gut gewesen.



Was heißt denn jetzt in Forengröße runterberechnen?
Forengröße für Foren. ;)
Zum Zeigen in Foren oder versenden per mail. Hier im Bilderforum gibt es für die Pixelzahl keine starre Regel.
Es sollte ohne scrollen auf einen Bildschirm passen. Die Dateigröße muss hier unter 500kB bleiben.
Ausdrucken / Ausbelichten wirste natürlich eine wesentlich höhere Auflösung! ;)



Dann noch etwas, druckt ihr aus dem tiff oder aus dem jpeg Format aus? ...
Wichtig ist, an einem JPEG niemals zu versuchen, etwas zu bearbeiten. Der grundsätzliche Workflow ist also: Aus der Kamera über alle
Verarbeitungsschritte immer in VERLUSTFREI speichernden Dateiformaten (RAW, DNG, TIFF, XCF, PSD usw. arbeiten) und erst als allerletzten Schritt
eine auf den Anwendungszweck zugeschnittene Verkleinerung und JPEG-Komprimierung vorzunehmen. Als JPG komprimierte 8-Bit-pro-Farbe-Daten
sind okay zum Anschauen und auch zum Drucken und Ausbelichten. Nur eben: Nicht mehr an einem JPEG mit EBV rumzotteln.

Grüße und herzlich willkommen im Bilderforum! :)
 

vakuum

Beiträge
6
Gleich mal die Halbzeitpause nutzen, um hier weiterzumachen ;)
Wie ist das ,wenn ich einen Ausschnitt aus einem Foto drucken will. Dann wandle ich in spo das Foto erstmal in tiff, beschneide das Foto in einem anderen Programm und wandle es dann in jpeg um? Weil zuschneiden geht ja im spp nicht. Vielen Dank schon einmal bis dahin.

Ps. Verstehe nicht, dass Sigma und ihre quattro Kameras bisher so negativ kritisch beäugt werden. Das größte Manko, bzgl. des geringen Mikrokontrastes zum Vorgänger ist zwar ein driftiger Grund, aber das er solche Ausmaße hat, zumindest ist das meine Einschätzung, hätte ich nicht gedacht. Nun ist es ja seit version 6.4 möglich den Mikrokontrast um einiges zu erhöhen. Das dieser Schritt erst so spät kommt, ist für mich nicht verständlich.
 

vakuum

Beiträge
6
Keiner einen Tipp? Meine übrigens mit spo natürlich spp.
 
Waldschrat

Waldschrat

Beiträge
9.406
Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht auch am Stil der Kommunikation liegt, dass sich Niemand so richtig angesprochen fühlt?
Mal eben schnell in der "Halbzeitpause" Fragen beantworten, die gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema des Freds zu tun haben,
da fühle zumindest ich mich nicht wirklich eingeladen.

:idee: Du bist herzlich Willkommen, aber stell Dich doch erstmal hier im Forum vor, wer Du bist, was Du treibst, was Dich interessiert, und zeig paar Bilder.
Der Rest klärt sich dann schon.

Herzliche Grüße vom Waldschrat! :)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge