Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM-Objektiv Erfahrungen?

  • Autor des Themas Rocksocke
  • Erstellungsdatum
Rocksocke

Rocksocke

Beiträge
156
Hallo,

Ich möchte mir für meine sony alpha 65 dieses Objektiv kaufen:

Sigma 70-200mm F2,8 EX DG OS HSM

Für Sportaufnahmen/ Tieraufnahmen

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Objektiv ?

Liebe Grüße Lena
 
22.03.2013
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM-Objektiv Erfahrungen? . Dort wird jeder fündig!
Wiedereinsteiger

Wiedereinsteiger

Beiträge
3.740
Sehr scharf, groß und schwer :D


Die Abbildungsqualität fand ich sehr gut,

aber es ist ein richtiger Klopper :D

Ein Einbeinstativ ist dabei kein Fehler ;)
 
Albo

Albo

Beiträge
711
Darfich mal fragen warum so viele Sigma nehme nund nicht Tamron? ist da so ein großer Unterschied?

Ich mein Preislich ist Tamron ja meist günstiger, aer kann da selbst technisch keine wirklichen Unterschiede feststellen.

Ich frage selbst da ich auch für Sony ein neues kaufen will...
 

Peter_M

Beiträge
3.027
Darfich mal fragen warum so viele Sigma nehme nund nicht Tamron? ist da so ein großer Unterschied?

Ich mein Preislich ist Tamron ja meist günstiger, aer kann da selbst technisch keine wirklichen Unterschiede feststellen.

Ich frage selbst da ich auch für Sony ein neues kaufen will...
Ich vermute das noch keine Erfahrungen mit dem neuen Tamron vorliegen.
Außer du meinst das VC USD mit Anfangsblende 4. Aber das kann man nicht mal mit Gewalt und Rohrzange auf 2.8 einstellen.
 
fotom

fotom

Beiträge
3.867
Letzten Sonntag hatte ich das 70-200/2,8 von Tamron in der Hand und es machte einen sehr soliden Eindruck auf mich. Ein wenig erinnert es mich an das Nikon Design. Ob es für das Bajonett von Sony erhältlich ist weiss ich nicht, auch den Preis kenne ich nicht.

Das eingangs erwähnte Sigma hatte ich in der Version ohne OS für Nikon. Die Farbwiedergabe war sehr neutral, die Abbildungsleistung sehr gut, nur der AF hat mich an den Rand des Wahnsinns getrieben. Wenn der AF nun besser arbeitet dann spricht ausser dem hohen Preis und dem wirklich hohen Gewicht nichts gegen das Sigma.

Ist es denn preislich günstiger als das original Sony oder hat Sony kein langes Zoom in 2,8 im Angebot?
 
fotom

fotom

Beiträge
3.867
Wobei: An einer Sony ist ein Objektiv mit eingebautem OS nicht nötig. Schaue mal nach einem ohne OS. Oder wird die Variante für Sony ohne ausgeliefert? Das dürfte sich deutlich am Preisschild bemerkbar machen.
 

Peter_M

Beiträge
3.027
Nur Tamron baut den Wackeldackel für Sony aus, Sigma nicht.
Würde vermutlich die Kosten erhöhen. so kommt aber auch mal der Sony-Nutzer in den Genuss eines beruhigten Sucherbildes.

Das Tamron ohne VC liegt momentan noch ca. 400 Euro über dem Sigma mit OS.
Tests kenne ich noch keine.
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.828

Eule

Beiträge
1.095
Ja.

Wie im Alpha-System von Sony üblich, sind die Objektive nicht stabilisiert. Als Verwacklungsschutz kommt bei der A35 das Sensor-Shift-Verfahren zum Einsatz: Ein beweglicher gelagerter Sensor gleicht im Verein mit einer entsprechenden Steuereinheit Verwacklungen aus. Vorteil dieses Systems: Es funktioniert mit allen angesetzten Objektiven. Und weil bei der A35 der Aufnahmesensor auch das Sucherbild erzeugt, wird dieses gleich mit stabilisiert.
Grüße,
Eule
 
fritzABG

fritzABG

Beiträge
503
Das Tamron ohne VC liegt momentan noch ca. 400 Euro über dem Sigma mit OS.
Woher nimmst du solche Weisheiten ?

Tamron SP AF 70-200mm 2,8 Di LD (IF) Macro 649 €
Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di USD 1419 €

Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM-Objektiv 969 €
Preise vom großen Onlinehandel

Zum neuen Tamron:
Zitat von der Tamron Website
Der Sony-Anschluss wird ohne VC-Bildstabilisator geliefert, da Sonys digitale Spiegelreflexkameras mit einem internen Bildstabilisator ausgerüstet sind. Als Konsequenz heißt der Sony Anschluss 70-200mm F/2.8 Di USD und hat kein VC in der Objektiv-Bezeichnung.


Meine Empfehlung, kauf dir das Tamron für 649 € und sei Glücklich. Das liefert schon mit Offenblende super Ergebnisse und hat den Vorteil der kleinsten Naheinstellgrenze von den dreien.


mfg der Fritz


 

Peter_M

Beiträge
3.027

Dein Ton passt mir nicht.
Du bist auch der erste der den genauen Unterschied zwischen altem und neuen Tamron kennt.

und das mit dem Preis :rolleyes:
http://www.fotokoch.de/Tamron-AF-2-8-70-200-SP-Di-USD-Sony-Minolta_57473.html?prepage=objektive-fuer-sony-minolta.html

Für Sport und Tier dürfte das alte zu langsam sein, lies einfach die Anforderungen des Suchenden, kann nicht so schwer sein.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Die Sonys haben schon ein Vorteil, mit dem Steady-Shot ... auch ältere Objektive können mit stabilisator betrieben werden (sogar M42). Der optische Bildstabilisator ist jedoch etwas leistungsfähiger und man hat ein stabilisiertes Sucherbild. gerade bei Sport und 200mm würde ich auf den optischen Bildstabi setzen!
Die Sigma-Linsen sind meistens im Zentrum die schärfsten, fallen aber mit längerer Brennweite am Rand und in den Ecken stark ab. Die Tamrons haben ein ausgewogeneres Auflösungsbild mit viel weniger Unterschied übers ganze Bild, lösen aber im Zentrum meist nicht so hoch auf, wie die Sigmas.
 
Albo

Albo

Beiträge
711
Die Sonys haben schon ein Vorteil, mit dem Steady-Shot ... auch ältere Objektive können mit stabilisator betrieben werden (sogar M42). Der optische Bildstabilisator ist jedoch etwas leistungsfähiger und man hat ein stabilisiertes Sucherbild. gerade bei Sport und 200mm würde ich auf den optischen Bildstabi setzen!
Die Sigma-Linsen sind meistens im Zentrum die schärfsten, fallen aber mit längerer Brennweite am Rand und in den Ecken stark ab. Die Tamrons haben ein ausgewogeneres Auflösungsbild mit viel weniger Unterschied übers ganze Bild, lösen aber im Zentrum meist nicht so hoch auf, wie die Sigmas.
super, danke für die ausführliche info... jetzt heißt es nur noch überlegen wo man abstriche machen will...
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
super, danke für die ausführliche info... jetzt heißt es nur noch überlegen wo man abstriche machen will...
Bitte ! Die Kompromisse findest Du bei jedem Objektivkauf wieder erneut vor ;)

Bei einem 70-200 für den eingangs genannte Verwendungszweck, würde ICH zu einem Sigma tendieren, da mann bei den meisten Action-Fotos das Objekt der Begierde im Zentrum hat und dort die entsprechend hohe Auflösung erzielt. Besonders beim Mitziehen (z.B. Motorsport, Radrennen u.s.w.) sind die Ecken egal, da hier eh nur Bewegungsunschärfe zu sehen ist. Mit dem neuen USB-Dock von Sigma kann die Linse eventuell sogar für den jeweiligen Einsatz optimiert werden. Für Hochzeiten würde ich dann doch zum Tamron oder gleich zur "Hausmarke" greifen.
 
fotom

fotom

Beiträge
3.867
Hm,... das neue Tamron ist tatsächlich teurer als das Sigma... hätte ich nicht gedacht...
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.129
(...)
Und wenn du mit meinen Ton nicht klar kommst tut mir das leid, ich bin nicht im Kloster aufgewachsen.


mfg der Fritz
Lieber Fritz,;)

ich denke, auch Du wirst es bitte schaffen, Deine wirklich interessanten Beiträge ohne unnötige Polemik zu schreiben.
Ich finde es ja klasse, wenn Du es richtig stellst, wenn Du genaue Informationen hast.... das geht aber doch viel besser freundlich ... oder??;)

Grüße und Friede sei mit Dir

Klaus