Biete Siedlung Margarethenhöhe/Essen

  • Autor des Themas Telekomiker
  • Erstellungsdatum
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
(Auszug von der Homepage)

Die Gartenstadt Margarethenhöhe, benannt nach der Stifterin Margarethe Krupp, galt schon während ihrer Entstehungszeit zwischen 1909 und 1920 als Paradebeispiel einer zweckmäßigen und zugleich menschenfreundlichen Siedlungsbauweise. Noch heute üben die Häuser, von denen kaum eines dem anderen gleicht, nicht nur auf architektonisch Interessierte eine starke Anziehungskraft aus. Geschwungene Giebel und Laubengänge, Erker, Holzfensterläden und Natursteinsockel prägen den liebenswerten Gesamteindruck.

Hier gibt es noch so schöne Strassennamen wie "Im stillen Winkel", "Daheim", "Sonnenblick", "Schön gelegen"

Hier ein paar Ansichten
Blick durch den Eingangstorbogen:

Siedlung-SD14 - SDIM4866_1.jpg

Marktplatz Margarethenhöhe:Siedlung-Margarethenhöhe-Markt-Pano2.jpg

Schule an der Waldlehne:

Siedlung-Margarethenhöhe-Schulet-Pano_1.jpg

Statue vor der Schule:

Siedlung-Margarethenhöhe-Schule2-Pano.jpg

Blick vom Giebelplatz auf die Giebelhäuser:

Siedlung-Margarethenhöhe-Giebelplatz2_1.jpg

Alles in allem ist die Margarethenhöhe immer einen Besuch wert!
 
26.04.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Siedlung Margarethenhöhe/Essen . Dort wird jeder fündig!
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Schöne Bilderstrecke,:klatschen::klatschen::klatschen:
Bilder von den einzelnen Wohnhäusern der Margarethenhöhe oder Details davon wären noch toll!:)
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Und die wollte ich nicht unterschlagen:

Siedlung2-SD14 - SDIM4872_1.jpg

Siedlung2-SD14 - SDIM4951.jpg

Ich werde da aber nochmals an einem Wrektag hin, dann sind bestimmt nicht so viele Autos auf den Straßen.
 
Hippo

Hippo

Beiträge
3.568
Klasse und Danke,
gefallen mir alle gut:klatschen:, das mit der Vespa finde ich super klasse:klatschen::klatschen::klatschen:!

So ne Vespa ist schon fotogen:)!
 
uefo

uefo

Beiträge
1.013
Hallo Harald, hab' das Gefühl du läufst langsam zur Höchstform auf. Schöne Fotos einer interessanten Gegend.
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Harald, hab' das Gefühl du läufst langsam zur Höchstform auf. Schöne Fotos einer interessanten Gegend.
Danke, Danke.

Eigentlich wollte ich ja zum Halbachhammer ( http://www.ruhrmuseum.de/de/museum/halbachhammer.jsp ) weil dort gestern Eröffnung der "Schmiedesaison" war. Lohnt sich aber nicht mehr. Der Halbachhammer funktioniert z.Zt. gar nicht mehr, da der angrenzende Teich der das Wasser fürs Mühlrad liefern soll trocken ist. Also hatten die guten Leute dort nur ein kleines Feuer im Ofen angemacht und das wars dann. Dazu waren Gott und die Welt unterwegs und dementsprechend eng war's in der Schmiede.
Also bin ich dann ein paar Meter weiter in die Margarethenhöhe ( http://www.essen-margarethenhoehe.de/index.html )gegangen und habe da fotografiert.
 
wpau

wpau

Beiträge
4.533
Ja Harald, so ist das wenn man einen Plan ändert.
Schöne Bilder einer wirklich gehobenen Wohngegend in Essen. Immer wieder sehenswert.
 

Werner

Beiträge
755
Hallo Harald!

Schöne Fotos und auch vom Inhalt sehr interessant! :klatschen:
Vielleicht täuscht es, aber für Außenstehende sieht es dort recht geruhsam aus; vielleicht ein bisschen geprägt von der Entstehungszeit, in der noch nicht alles ganz so schnell und schnelllebig war wie heute ... - ob damals alles besser war, ist natürlich wieder eine gaaanz andere Frage.

Werner(2)
 
onelow

onelow

Beiträge
1.434
Hey Harald.....
irgendwie ist es wie eine Analogie zu deinem alten Arbeitgeber....

langsam aber gewaltig....

das was Du hier in der letzten Zeit zeigst,
in der Ruhe Deines Pensionistentums

gefällt mir richtig gut

der Blick und die Perspektive verändern sich.....

schöne Bilder....

und Grüße vom Niederrhein

Reinhold
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.139
Starke Serie, jawoll.
Wenn ich dran denke, dass ich da schon mindestens 20 Mal
dran vorbeigerauscht bin und jedesmal gedacht habe: "Man
könnte ja mal.....", dann krieg ich Pickel.

Essen und Umland geben ja sowieso einiges her.
Und so weit weg von uns ist es nicht.......

Nur Zeit sollte man haben :)
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Harald!

Schöne Fotos und auch vom Inhalt sehr interessant! :klatschen:
Vielleicht täuscht es, aber für Außenstehende sieht es dort recht geruhsam aus; vielleicht ein bisschen geprägt von der Entstehungszeit, in der noch nicht alles ganz so schnell und schnelllebig war wie heute ... - ob damals alles besser war, ist natürlich wieder eine gaaanz andere Frage.

Werner(2)
In der ganzen Siedlung geht es wirklich etwas weniger hektisch zu als woanders.
An dem Sonntag war auf den kleinen Straßen (fast alles Einbahnstrassen) gar nichts los, die Anwohner waren häufig in ihren Gärten bei Kaffee & Kuchen bzw beim grillen anzutreffen.
Das einzige was dort nicht so gut ist, sind die vielen Anwohnerautos, die in Ermangelung von Parkflächen dann vor den Häusern dicht an dicht stehen und sogar mitten auf den Plätzen stehen und ein durchkommen nur mit viel kurbelei am Lenkrad ermöglichen. Die Margarethenhöhe wurde halt damals nicht für einen Autoverkehr konzipiert, gab es ja da auch noch nicht.

Starke Serie, jawoll.
Wenn ich dran denke, dass ich da schon mindestens 20 Mal
dran vorbeigerauscht bin und jedesmal gedacht habe: "Man
könnte ja mal.....", dann krieg ich Pickel.

Essen und Umland geben ja sowieso einiges her.
Und so weit weg von uns ist es nicht.......

Nur Zeit sollte man haben :)
Einfach mal nehmen, ausserdem ist die Gruga ja von dort auch nicht weit (Lührmannwald) und das Deilbachtal hat auch einige schöne Stellen (leider keinen Teich mehr). Anruf genügt und ich komme mit.
Und mit dem "vorbeirauschen" ist mir auch schon oft genug passiert. man sucht eine Parkmöglichkeit, nix zu sehen und auf einmal ist man schon wieder mal vorbeigefahren.

Hier noch eine Aufnahme des Halbachhammers von außen.
Lasst Euch nicht von dem Bachlauf täuschen, das ist mittlerweile ein stehendes Gewässer und kann den Hammer nicht mehr antreiben.

Halbachhammer-SD14 - SDIM4855_1.jpg
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Nachtrag zum Halbachhammer

Gerade kam in den Lokalnachrichten die Meldung, das der Teich am Halbachhammer in den nächsten Wochen wieder "geflutet" werden soll. Dann soll auch der Schmiedehammer selber wieder restauriert sein und seinen Betrieb wieder aufnehmen.

Warten wir's ab, so ohne den Teich wirkt das Tal einfach unfertig.
 
ThomasRS

ThomasRS

Beiträge
5.139
Und mit dem "vorbeirauschen" ist mir auch schon oft genug passiert. man sucht eine Parkmöglichkeit, nix zu sehen und auf einmal ist man schon wieder mal vorbeigefahren.
Meistens kommen wir aus Essen-City, weil die lieben "Kleinen"
da die Geschäfte unsicher machen wollen. Auf dem jeweiligen
Hin- und/oder Rückweg ist dann ALLES interessanter als Papas
Hobby. *sigh*

Irgendwie hoffe ich drauf, dass ich mal einen Dienstagnachmittag
dafür loseisen kann. Direkt nach der Arbeit, ist ja nicht so weit
weg von Sprockhövel.
 
Foto-Adept

Foto-Adept

Beiträge
420
Und auch hier finde ich die Bilder gelungen.
:klatschen:
 
can40man

can40man

Beiträge
1.044
Hallo Harald,

vielleicht hattest Du die letzten Bilder von der Margaretenhöhe Dir auch angesehen. Als ich die ersten Bilder gesehen habe, mußte ich auch an Dich denken. Auch hier von Dir die Aufnahmen,sind sehr Schön, wobei mir die Detail Fotos am besten gefallen. Damit meine ich schlicht und einfach nur die Motive. Ich hoffe das ich mit meiner Frau, oder mit Dir, oder mit einem anderen erfahrenen Forenteilnehmer dort einmal hinkomme.

Gruß

Hermann;)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge