(Tiere) seeadler

  • Autor des Themas ultraprimel
  • Erstellungsdatum

ultraprimel

Beiträge
717
wieder dp1 im "telemodus" (hallo klaus....;-))))!)

keine gelungene aufnahme, aber einfach ein beispiel was mit dp1 an spektiv erstmal "drinne" ist. ich hatte hier wirklich einfach freihand die cam ans spektiv (auf einbein) gehalten. das ganze mit stabilem dreibein wäre sicher was geworden.
aber für tierfotografie kann ich nur immer wieder empfehlen.spektiv... der adler war ca. 700m weg (?) genau weiß ich es nicht mehr.

natürlich crop. im original ist das bild kreisrund, da die austrittspupille des spektivs nicht ganz in die eintrittspupille der dp1 hereinreicht (o.s.ä.)
lg

seeadlerm.jpg
 
15.05.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: seeadler . Dort wird jeder fündig!

Werner

Beiträge
755
Hallo!

Ich finde die Fotos durch ein Fernglas/Fernrohr recht interessant, auch wenn mich die Schärfe beim aktuellen Bild nicht vom Hocker haut. Vielleicht liegt das aber auch nur an den Luftmassen, die sich zwischen Objekt und Kamera befinden.
Interessant wäre natürlich auch noch ein Vergleichsbild vom gleichen Objekt ohne Spektiv, um die Wirkung des Fernrohrs zu demonstrieren. Vielleicht beim nächsten Mal?
Werner(2)
 
nobbi26

nobbi26

Beiträge
2.094
wieder dp1 im "telemodus" (hallo klaus....;-))))!)

keine gelungene aufnahme, aber einfach ein beispiel was mit dp1 an spektiv erstmal "drinne" ist. ich hatte hier wirklich einfach freihand die cam ans spektiv (auf einbein) gehalten. das ganze mit stabilem dreibein wäre sicher was geworden.
aber für tierfotografie kann ich nur immer wieder empfehlen.spektiv... der adler war ca. 700m weg (?) genau weiß ich es nicht mehr.

natürlich crop. im original ist das bild kreisrund, da die austrittspupille des spektivs nicht ganz in die eintrittspupille der dp1 hereinreicht (o.s.ä.)
lg

Anhang 10473 betrachten
wenn du meinen Post an dich in " catch and relais" gelesen hast:fragezeichen:
etwa 55 km nördlich von Nässjö gibt es einen See mit Namen "Sommen" dort gibt es viele Vogelschutzgebiete, welche aber auf ausgewiesenen Wegen betreten werden dürfen. Hier findest du Seeadler, und vieles mehr. Da kommst du schon auf 200m ran. Anfang Juli mache ich wieder eine mehrtägige Tour in dieses Gebiet und hoffe gute Bilder mitzubringen.
 

ultraprimel

Beiträge
717
nobbi: ja, habs mal in google earth angeschaut. nicht schlecht..;-)

werner: fotografier einfach mal mit der dp1 was 700m entferntes...dann weißt dus. die schärfe ist hier durch die verwacklung bedingt (freihand camera, spektiv auf einhändig gehaltenes einbein...)
es sind ja meine ersten versuche und für die nächsten urlaube weiß man dann, was man mitnehmen muß, es ist halt immer etwas gefummel, aber trotzdem profitiert man von der quali der dp1. selbst das photoscope-zeiss neuster coup in diesem bereich, liefert für mich aufgrund des unglücklichen sensors nur unbefriedigende bilder ab.
ich könnte mir vorstellen, daß es mit der dp2 noch besser gehen könnte, aber hab da noch nix gesehen.
vielleicht läßt sich ja mal jemand im forum von mir inspirieren...?

lg
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.763
Hmmm,

also als Andenken ist das Photo ja nun schon mal zu gebrauchen .... auch wenn der Betrachter natürlich gerne auch Details des Vogels sehen würde ...;)

Ist das wohl ein Weißkopf?

Grüße

Klaus
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
Hallo

die dp1 (und auch die dp2) sind wohl leider die denkbar ungünstigsten Kameras an einem Spektiv, allein schon wegen der Brennweite und dem fehlenden Drahtauslöser. Ideal wäre so etwas wie die Oly Pen oder die Canon G11, die Canon ist mir leider zu sehr Plaste und über die Oly Denk ich noch nach, vielleicht kommt ja Sigma vorher mit einer vergleichbaren Kompakten Systemkamera. Bis dahin bleibt die SD 14 mit einem 50mm/1.4 hinter dem Spektiv.

Leider gibt es bei Spektiven ein ziemliches Problem - 60-fache Okularvergrößerungen gehen mit dem Auge wunderbar, mit der Kamera sinkt das Niveau gewaltig. Die Grenze liegt bei etwa 35-fache Okularvergrößerung, darüber hinaus nur noch Paparazziniveau.

Gesamtbrennweite = Objektivbrennweite x Okularvergrößerung
Systemblende = Gesamtbrennweite / Spektiv Frontlinsen Durchmesser

Ich weiß jetzt nicht ob das etwas mit der Beugungsunschärfe zu tun hat oder ob sich hier mehrere Effekte addieren, Fakt ist aber bei der SD beginnt die Beugungsunschärfe bei Blende 24, 24 x 85 mm Frontlinse ergibt eine Gesamtbrennweite von rund 2.000 mm, bei 50 mm Kameraoptik also eine Okularvergrößerung unter 40. Ideal wäre jetzt also ein deutlich größerer MF Sensor !

Wenn jetzt jemand meinetwegen 100 mm vor die Kamera setzt und sein Okular auf 60-fache Vergrößerung stellt ergibt das ein sattes Tele mit 6.000 mm und eine Blende von 70 - mit einer SLR wünsch ich jetzt erst mal viel Spaß beim Scharfstellen, mit einer kleinen kompakten bei der ich über den Monitor fokussiere hab ich jetzt echte Vorteile. Die unmögliche Veschlußzeit und den dramatischen Auflösungsverlust mal außer acht gelassen, ISO 12.000 wären hier auch hilfreich.

Jacob
 

ultraprimel

Beiträge
717
Jacob: leider bin ich jetzt hier nicht ganz der oberguru, aber so wie du es schreibst, stimmt es nicht.

Die Brennweite ist relativ egal-wichtig ist die Austritts- und eintrittspupille. Da sich beim Zoomen von kompaktcams selbige verschiebt, bekommt man oft den eindruck, daß das wwas mit der brennweite zu tun hat. stimmt aber so nicht. ich bekomme bei mir mit ww-okular den bildkreisvoll auf den dp-sensor.

weiter: deine beugungs/brennweitenrechnung stimmt so auch nicht, da du entweder ja digiscopierst: da interessiert fr dei beugung die spektivbrennweite nicht, oder du adaptierst deine cam direkt, da spielt aber die okularvergrößerung-weil nciht dranne-keine rolle.

So weit ich weiß hat man immer bei direktadaption ber die fotoadapter sowas zischen blende 11 und 16. also mit sigma garantiert keine beugungsunschärfen.

digiskoping mit dslr plus angesetztem objektiv halte ich dagegen fuer...;-))) (wir können mal, wenns wetter schöner ist einen kleinen wettbewerb machen?

welchen sinn macht es eine 2-3mm große austrittpupille mit einem kleinbildobjektiv mit derartig hoher öffnung abzufotografieren?

wie gesagt: ganz firm bin ich hier auch in der thematik nicht, aber deins scheint mir auch etwas durchwachsen;-) das probelm ist doch immer die ausleuchtung des bildkreises. und genau deshalb punkten dbeim digiscoping die kleinsensorkameras!! mit handy gings wunderbar, leider ist mein jetziges iphone dazu nicht bracuhbar.

lg
 

ultraprimel

Beiträge
717
auf die schnelle, damit wir nicht ganz im luftleeren raum schwafeln, hab ich mal ein bild vom ca. 300m entfernten kirchturm gemacht.

dp1 samt spektiv mit 30fach okular auf stativ (zeiss quickadapter o.s.ä.). dann manuell scharfgestellt per bildschirmlupe auf dieses dreieck in der bildmitte-die uhren fluchten davon weg. mit der randunschärfe zusammen nimmt die schärfe also bei der entfernung hier noch schnell ab.

1. bild mal so wies aus dem spektiv kommt (10sec. selbstauslöser)

uhrganz.jpg

es ist noch nicht genau ausgerichtet, aber man sieht, daß das dp1 bildfeld eigentlich fast voll ist.



2. ausschnitt aus der kuller zum quadrat:

uhrquadra.jpg

schon schön "fleisch"... kann man schon was damit machen. was ich hier weggehscnitten habe-diese bereiche werden ja auch bei jedem fotoobjektiv weggeschnitten. durch die fluchtung der uhren ist natuerlich noch der tiefenschärfeeffekt da.




3.und jetzt hier noch ein 100% ausschnitt mit der bildmitte auf die auch scharfgestellt war:

ausschnitt.jpg

ich finde das ganz ansehnlich. das muß man jetzt nur noch praktikabel in der freien wildbahn hinbekommen......;-))

und jetzt wuerden mich auf die schnelle was mit 50er und 1,4 interessieren. wäre schön.

lg
 
Jacobi

Jacobi

Beiträge
381
High

also wenn Du Optiken kombinierst ergibt sich immer eine Gesamtbrennweite. Hängst Du die SLR mit dem Adapter (2-fach Konverter) direkt ans Spektiv hast Du beim 85FL (500mm Brennweite) eine Gesamtbrennweite von 1.000 mm bei Blende 12. Hast Du auf der SLR eine 50 mm Optik und am Spektiv ein Okular errechnet sich die "Systembrennweite" aus der Objektivbrennweite x der Okularvergrößerung. Logischerweise ergibt sich hierbei auch eine "Systemlichtstärke" und die errechnet sich aus Systembrennweite / Frontlinsendurchmesser (beim 85FL 85 mm) - das ganze zzgl Cropfaktor der SD.
In Deinem Beispiel mit der DP1 (? 28mm KB) x 30-fache Okularvergrößerung ergeben sich 840 mm Gesamtbrennweite bei einer Gesamtblende von 16 (?). Das Problem mit der DP1 ist aber das die Sensordiagonale nicht vollständig vom Bildkreis des Spektives ausgeleuchtet wird (eben wegen dem WW), dafür sollte die DP1mal eine Brennweite von ca. 50mm KB haben - sonst werf ich einfach zuviel Sensorfläche weg! Außerdem hab ich an der DP keinen Drahtauslöser und selbst auf einem Berlebach Stativ wird allein schon durch die Auslöserei gewaltig gewackelt.

Wo liegt übrigens der Unterschied zwischen SLR und DP1 hinter einem Spektiv ? Ich seh (außer der Brennweite) keinen. Natürlich haben die Kompaktknipsen am Spektiv ihre Vorteile - das Manko ist aber die realtiv "miserable" Bildqualität gegenüber einer SLR.

Mit dem 50mm an einer SD leuchtet das Spektiv übrigens die Sensordiagonale ohne Verluste vollständig aus. Natürlich bin ich vom Spektiv iV mit einer Cam begeistert - nur haben diese Kombinationen Ihre Grenzen, ab 40-facher Okularvergrößerung läßt die Linienauflösung des Gesamtsystemes doch erheblich nach und was bleibt ist die genannte Paparazziqualität.
Bilder gibts derzeit von mir keine, bei dem derzeitigen Sauwetter habe ich nicht die geringste Lust das ganze Geraffel mit in die Natur zu schleppen ..... sorry. Falls es Morgen mal nicht regnet lichte ich mal die Ziegel von gegenüberliegenden Hausdach ab (das sind wieder Bilder die ich liebe ! ......smile)

gruß jacob
 

ultraprimel

Beiträge
717
hi zurück, leider hab eben zuwenig ahnung um jetzt fundiert gegen deine rechnungen zu argumentiern, aber irgendwie glaub ich das nicht.

in deinen rechnungen wäre ja die eigentliche brennweite des spektivs egal....aber das ist letztlich nicht soo wichtig. wichtig sind die ergebnisse:

ich hab heut nur mal zum test die sd10 hintenrangehalten-ja, immerhin, das bildfeld wird ausgeleuchtet, aber wie;-))

ne. viiiieeel zu dunkel. evtl. ist das ja sowohl bei den konverten (adaptern), als auch bei den großsensoren die crux: durch die aufweitung des kleinen okularbildes auf den großen sensor sinkt die lichtstärke so rapide, daß man das stativ einbetonieren müßte und die vögel vorher mit chlorophorm betäuben...

deshalb: dslr sind einfach nich zweckmäßig. allein der spiegelschlag verwackelt. mit spiegelvorauslösung geht wieder wertvolle zeit verloren und und und.

die dp1 hat ja einen dslr-bildsensor (weil du das wolltest) und ist aber kombiniert mit den für digiscopie besseren vorteilen einer kompaktcam. aus den oben angeführten gründen (lichtverlust) plädiere ich aber fast doch für eine kleinsensorcam. früher habe ich immer das handy rangehalten-ich werde, wenns mal wieder schöner wird, genau das nochmal für dich tun (handy freihand ans spektiv-da gehts ja auch darum: was ist draußen in der natur praktisch!). wenn du das spektiv aufs storchennest gehalten hast, ist es unschlagbar, einfach das handy ranhalten und knips (fokus stimmt, wegen der riesentiefenschärfe und licht ist auch i.d.r. reichlich-hier nämlich "mehr" als das handy normalerweise abbekommen würde und deshalb sehen die handybilder bei digiscoping oft sogar besser aus, als die normlane cambilder.

ich versuch dir da mal ein beispiel einzustellen.
das gefummel mit der dp1 ist ja schon die frage, ob praxistauglich, aber das gefummel mit einer dslr: das nehme ich dir nicht ab, das das praktischtauglich ist. selbst der mond bewegt sich doch relativ schnell...

irgendwo anders hatte ich hier mal einen schwan im nest geknipst mit der dp1: nest gesehen, angehalten (fahrrad) fernglas und dp1 freihand positioniert,knips. fertig. ich halte deshalb die dp1 für nicht untauglich für digiscopie.

eisvögel wären ja mal ein echter praxistest, aber bei dem wetter...und ich wüßte bis jetzt auch noch nciht, wie ich das am spektiv machen sollte...;-)))

lg
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Jacobi (Tiere) Seeadler Sigma Bilder besprechen 20
Ähnliche Themen