Sebastião Salgado erhält Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Das ist doch mal eine tolle Wahl der Juroren! Salgado ist nicht nur ein großartiger Fotograf, sondern hat vor allem den Menschen im Blick.
Siehe hierzu die "Zeit": Sebastião Salgado: Ein Humanist des Blickes

Dazu gleich noch eine Filmempfehlung meinerseits: "Das Salz der Erde", eine Dokumentation von Wim Wenders über das Lebenswerk von Salgado. Erwartungsgemäß hervorragend gefilmt und erzählt.

VG, Uwe
 
19.06.2019
#1

Anzeige

Guest

L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Seine Photos sind aber nicht leider nicht "freundlich" und gehen "auf eine persönliche Ebene"...
 
Zuletzt bearbeitet:
Towy

Towy

Beiträge
2.373
Ja, wahrlich beeindruckende Fotos, die - zumindest mich - sehr oft überraschen und teilweise Einblicke geben, die ich so nicht einmal erahnt habe.
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
Zuletzt bearbeitet:
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.011
@MuFTi:Du sollest, wenn überhaupt, meinen vollständigen Post zitieren.
Ich wiederhole, vermutlich umsonst:

Und es versteht nur, wer alle Posts sorgfältig liest, was ich mittlerweile bezweifele. 🙄

... Towy ... 😞

So Long
Ich frage mich wirklich, was dieser Post hier bezwecken soll bzw. wem er helfen soll ODER, wer ihn verstehen soll??!
Ich verstehe ihn auch nicht!

ZITAT L*A*B:

"Seine Photos sind aber nicht leider nicht "freundlich" und gehen "auf eine persönliche Ebene"..."

"nicht leider nicht" ist ja nunmal falsch!

Aber auch, wenn ich auf......
ZITAT:
"Seine Photos sind aber leider nicht "freundlich" und gehen "auf eine persönliche Ebene"

.......erkenne, dann finde ich diese Aussage sehr DÜNN!

Möchtest Du, dass wir nachfragen, oder könntest Du evtl. etwas ausführlicher ausführen, wie Du zu dieser
(so recht absoluten) Aussage kommst?

Grüße

Klaus
 
HellWeichei

HellWeichei

Beiträge
967
Das ist doch mal eine tolle Wahl der Juroren! Salgado ist nicht nur ein großartiger Fotograf, sondern hat vor allem den Menschen im Blick.
Siehe hierzu die "Zeit": Sebastião Salgado: Ein Humanist des Blickes

Dazu gleich noch eine Filmempfehlung meinerseits: "Das Salz der Erde", eine Dokumentation von Wim Wenders über das Lebenswerk von Salgado. Erwartungsgemäß hervorragend gefilmt und erzählt.

VG, Uwe
Danke für den Hinweis.
 
L*A*B

L*A*B

Beiträge
1.455
@Klaus-R:
ZITAT:
"Seine Photos sind aber leider nicht "freundlich" und gehen "auf eine persönliche Ebene"
So stimmt mein Satz. Ich hatte mit dem doppelten "nicht" einen Schreibfehler produziert, welchen ich nachträglich nicht mehr korrigieren konnte.
Möchtest Du, dass wir nachfragen, oder könntest Du evtl. etwas ausführlicher ausführen
Es geht einfach darum, dass Salgado aufrüttelnde Photos macht. Solche Photos können nicht "freundlich" sein und müssen den Betrachter auf einer sehr persönlichen Ebene ansprechen. In Foren bin ich auch für eine gewisse "Freundlichkeit" aber auch für eine authentische Kommunikation, welche auch einmal weniger kuschelig sein kann oder sogar muß. Selgado muß bei seinen Photos politisch sein. Wie sonst bei seinen Themen? Hier im freundlichen Bilderforum wird hingegen auch einmal ein Thread gesperrt, wenn er nur leicht politisch und noch meilenweit von einem Flame entfernt ist. Siehe: https://www.bilderforum.de/threads/rettet-das-internet-gegen-upload-filter-fuer-unser-forum.31801/#post-320918 Um so unpassender empfinde ich es, wenn man glaubt eine Ikone wie Selgado zitieren zu können, sich selbst aber aus der kritischen Hinterfragung herauszuhalten. Und damit meine ich nicht den Thread-Starter MuFTi, sondern uns alle. Wenn ich Selgado`s Photos von ausdorrenden Landschaften und ausgemerkelten Menschen sehe, muß ich mich zum Beispiel angesichts des drastischen Klimawandels* fragen, wie ich zu meinem Ressourcenverbrauch und dem Umgang mit Verbrennungsmotoren stehe. Ich kann nicht einfach seine Photos beklatschen und in meiner Lebenspraxis die ökologischen Zusammenhänge und damit eigene Verantwortung ausblenden. Selgado wollte nicht bewundert werden, sondern etwas unfreundlich aber sehr persönlich wachrütteln ( Keisaku - Wikipedia ).


*Zum Beispiel ist nächste Woche für das Ruhrgebiet eine Rekordhitze vorrausgesagt.
Selgado kann Euch dann ja vielleicht auch einmal photographieren...
Fallen nächste Woche die 40 Grad?
Nächste Woche tropische Nächte
 
Zuletzt bearbeitet:
Robert

Robert

Moderator
Beiträge
10.812
Hier im freundlichen Bilderforum wird hingegen auch einmal ein Thread gesperrt, wenn er nur leicht politisch und noch meilenweit von einem Flame entfernt ist. Siehe: https://www.bilderforum.de/threads/rettet-das-internet-gegen-upload-filter-fuer-unser-forum.31801/#post-320918 ...
Ich glaube Dir ja gerne, dass Du ein streitbarer Zeitgenosse bist und Dich dementsprechend gerne auch hier verbal reiben möchtest - wir haben vor Jahren aber nun mal beschlossen, dass wir im Sinne gegenseitigen Respekts freundlich miteinander umgehen und nicht um des Streites willen streiten wollen.
Gerade Dir ist doch sicher auch bewusst, dass die Grenzen zwischen einer selbstverständlich erwünschten streitbaren Sachdiskussion auf der einer Seite und unsachlich-polemischen Provokationen auf der anderen Seite gerade bei einer schriftlichen Online-Kommunikation mangels sonstiger Kommunikationssignale sehr fließend sind. Deswegen bin ich schon etwas verwundert, dass Du Dich wiederholt beschwerst, wenn wir als Moderatoren zeitnah eingreifen, bevor eine Diskussion entsprechend kippt!

Seine Photos sind aber nicht leider nicht "freundlich" und gehen "auf eine persönliche Ebene"...
So richtig verstehe ich Deinen Kommentar auch nach Erklärung nicht: wer hat denn was von "freundlichen" Fotos gesagt?

Ich wiederhole, vermutlich umsonst: ...
Und es versteht nur, wer alle Posts sorgfältig liest, was ich mittlerweile bezweifele. 🙄

... Towy ... 😞
Wozu diese Provokation?

Im Zusammenhang klingt das für mich eher so, als wolltest Du zu einer anerkennenswerten Leistung unbedingt ein Haar in der Suppe präsentieren, um die Diskussion in eine vermeintlich gesellschaftskritische Richtung zu schieben.

Dafür sind wir hier - völlig wertfrei gemeint - nicht die richtige Plattform.
 
oz75

oz75

Moderator
Beiträge
6.657
Im Zusammenhang klingt das für mich eher so, als wolltest Du zu einer anerkennenswerten Leistung unbedingt ein Haar in der Suppe präsentieren, um die Diskussion in eine vermeintlich gesellschaftskritische Richtung zu schieben.
Ich ergänze gänzlich undiplomatisch (...man möge es mir nachsehen): Salgados politische und gesellschaftskritische Bilder als -opportunes- Vehikel (über das Lob und das Posting des Threadowners), um der Moderation Zensur und darüber hinaus Inkonsequenz vorzuwerfen. Denn genau darum geht es hier.

... Selgado muß bei seinen Photos politisch sein. Wie sonst bei seinen Themen? Hier im freundlichen Bilderforum wird hingegen auch einmal ein Thread gesperrt, wenn er nur leicht politisch und noch meilenweit von einem Flame entfernt ist. Siehe: https://www.bilderforum.de/threads/rettet-das-internet-gegen-upload-filter-fuer-unser-forum.31801/#post-320918 Um so unpassender empfinde ich es, wenn man glaubt eine Ikone wie Selgado zitieren zu können, sich selbst aber aus der kritischen Hinterfragung herauszuhalten. Und damit meine ich nicht den Thread-Starter MuFTi, sondern uns alle.
Und deswegen darf der Photograph Selgado hier nicht sein (was schon reichlich impertinent ist), da man ja eh im Bilderforum geknebelt wird, ...!?
Nein, genau andersherum ist es gemeint? Sozusagen in Funktion des Forum-Jikijitsu und "Retter der freien Sprache" im Forum?

--> siehe Kommentar von Robert hierzu.

@LAB: Du hast in diesem Forum eine jahrelange Vita periodischen Stänkerns, der Provokation und -auch nachgewiesenermaßen- des Trollens. Als Mahner im Hinblick auf "Zensur" eignen sich Deine Einwürfe daher nur sehr bedingt - egal mit wieviel Wortgewandtheit, Nebelkerzen, Klimawandel und Wettervorhersage sie garniert werden.

Weiterhin auffällig in diesem Thread ist, dass Du -bei berechtigter Rückfrage des TO bezüglich Deiner unverständlichen Eingangsschreibe- es bevorzugst, Dich ihm zu überstellen, anstatt von Anfang an klarzustellen:

@MuFTi:Du sollest, wenn überhaupt, meinen vollständigen Post zitieren.
Ich wiederhole, vermutlich umsonst:

Und es versteht nur, wer alle Posts sorgfältig liest, was ich mittlerweile bezweifele. 🙄
Außergewöhnlich, anzunehmen, dass sich das Forum mit der sachlichen und emotional richtigen Interpretation Deines bedingt verständlichen Einzeilers und dessen versteckter Botschaft befassen soll.

Deine Zweifel, s.o., sind insofern berechtigt.

Abschließend:
Die Moderation im Bilderforum begrüßt ausdrücklich alle photographischen Themen (auch kontroverse), ist als Punching-Ball für Weltenfrust einzelner nur sehr bedingt geeignet, weiterhin nur bedingt gewillt, generell als solcher herzuhalten und ganz ausdrücklich nicht gewillt, endlos solche wiederkehrenden Episoden zu dulden.

Lese Er bitte sehr sorgfältig zwischen den Zeilen, was damit gemeint ist! Danke!
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Und es versteht nur, wer alle Posts sorgfältig liest, was ich mittlerweile bezweifele
Das bezweifelst Du zu Recht. Erwartest Du ernsthaft, dass ich erst alle Deine Posts lese, nur, um Deinen einen, verklausulierten Satz zu verstehen? Wird nicht passieren, denn ich habe noch ein Leben jenseits des Forums.

Die Moderation im Bilderforum (...) ist als Punching-Ball für Weltenfrust einzelner nur sehr bedingt geeignet
Dem schließe ich mich an und gebe gerne zu, dass ich hier im Bilderforum lieber auf einer Insel der Glückseligen bin, als hinzunehmen, dass über positiv gestarteten Threads der eigene Frust ausgekippt wird. Wenn ich sowas haben will, gehe ich zu den Foren von Spiegel Online oder Heise.
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.011
... wir haben hier inzwischen (und gut so!) einen ziemlichen Traffic zu den unterschiedlichsten und interessantesten Themen rund um die Photographie.

Selbst ich als MOD kann es nicht schaffen, wirklich alles zu lesen, was hier geschrieben wird .... nicht nur, weil ich auch noch ein Leben neben dem Forum genieße, sondern schlicht, weil ich sehr viel und lange zu arbeiten habe.

Wer also Bezug zu anderen Themen bzw. Threads des Forums nimmt, der sollte (sinnvollerweise) immer verlinken bzw. Bezüge eindeutig herstellen .... nur so wirst'e wirklich auch verstanden.

Beschwerden über Entscheidungen der Moderation dürfen bitte nicht dazu führen, dass ein Themenfaden, wie dieser damit belastet wird ..... denn dafür gibt es doch andere Verortungen hier im Forum.

Unsere Foren-Netiquette erläutern wir gerne, möchten sie aber nicht infrage stellen ... hat sich nämlich seit 10 Jahren prima bewährt und wird von fast allen unserer Teilnehmer auch so geschätzt, wie sie bleibt.

Naja .... " 😊 Insel der Glückseligen😊" Wir wollen hier keine Denkverbote ... das widerspricht auch jeder Forenidee ... wir möchten aber, dass jeder, der hier schreibt und beiträgt ein angenehmes Feedback bekommt und keinen Frust erntet.

Wir haben das doch bisher immer irgendwie realisiert ... so soll es doch auch bleiben!

Freundliche Grüße und schöne Photos

Klaus

P.S: Ich hab' mal gegurgelt ..... Salgados Aufnahmen sind schon wirklich stark und wachrüttelnd.👍
 
MuFTi

MuFTi

Beiträge
375
Naja .... " 😊 Insel der Glückseligen😊" Wir wollen hier keine Denkverbote ...
Um Himmels Willen, das wollte ich mit diesem Begriff auch nicht andeuten!
Mir geht es um folgendes: Hier herrscht allgemein ein konstruktiver und kollaborativer Ton. Genau das gefällt mir hier, und genau deswegen bin ich, nachdem ich mich von anderen Foren schon lange abgewandt hatte, hier wieder eingestiegen. Und deswegen möchte ich auch, dass das so bleibt.

VG, Uwe
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.