SD14 - Sucherbild unscharf AF okay

  • Autor des Themas uomo
  • Erstellungsdatum
uomo

uomo

Beiträge
471
Hallo,

ich war heute in der Eifel und hatte an der SD14 das 70-200EX dran, natürlich auf Stativ. AF machte piep und das Bild sollte scharf sein, sah im Sucher aber nicht richtig scharf aus, also manuell Sucherbild scharf gestellt. Der AF regelte das aber dann wieder anders. Dann Test gemacht: AF abgeschaltet und manuell fokussiert und bei scharfen Sucherbild ausgelöst. Das Bild auf dem Chip ist dann aber unscharf. Mit AF ist das Bild scharf auf dem Chip, aber nicht richtig scharf im Sucher.

Gut, Dioptrienausgleich hin und her geschoben, brachte auch nichts. Beim zweiten SD14 Gehäuse das gleiche Ergebnis. Bild im Sucher nicht richtig scharf, AF macht aber brav piep und Bild auf dem Chip scharf. Hab ich was an den Augen oder was läuft verkehrt. Übrigens mit dem 18-50EX ist das Sucherbild scharf und auch auf dem Chip richtig fokussiert.

Michael
 
13.08.2009
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: SD14 - Sucherbild unscharf AF okay . Dort wird jeder fündig!
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Hallo Michael,

1) Wunderschönes Userbild! ... der Micha aus den Bergen!:klatschen::klatschen::klatschen:

2) Keine Ahnung! Ich habe drei SD-Gehäuse, bei denen AF und MF-Schärfe absolut passt ... wurscht, was ich für Glas dranhabe!
Kriegst Du mit anderen Objektiven ein scharfes Sucherbild, das mit dem AF-Fokus übereinstimmt?
Natürlich kann die Mattscheibe dejustiert sein .... aber wohl nicht bei zwei verschiedenen Kameragehäusen!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
uomo

uomo

Beiträge
471
Ich glaub, ich muss mich mal in Rödermark justieren lassen... oder vielleicht bei einem Optiker bzw. bei einem nächsten Treffen stellt ich mal scharf und lass euch dann durch den Sucher schauen. Alles in allem ist das ein echtes Problem für mich.

Michael
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Hallo Michael,

Wenn Du die Suchermarkierungen auf der Mattscheibe (AF-Felder) einwandfrei scharf siehst, dann kann es nicht an Dir liegen, dann sind Okular und Pentaprisma in bester Ordnung.

Wenn dann ein optisch scharfes Sucherbild einen erkennbaren Front-oder Backfokus zeigt, wobei der AF-Fokus sitzt, dann muss eigentlich die Mattscheibenlage oder die Spiegelstellung ungenau sein.
Mich wundert aber, dass das bei gleich zwei Gehäusen so ist ... das ist kaum vorstellbar?!

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
Anderl

Anderl

Beiträge
218
Hallo Michael,

dass das bei zwei Gehäusen auftritt und dass das 18-50 ein scharfes Sucherbild zeigt wundert mich auch sehr.

Bei meiner neuen 14er war das Sucherbild nicht ganz in Ordnung, im Bild lag die Schärfe ein wenig hinter dem im Sucher manuell eingestellten Fokus.
Mit der Zeit hatte ich zwar ungefähr raus wie ich fokussieren muss, dass es passt, als aber bei der Firmung meines Bruders wieder einige Ausschussbilder dabei waren hat es mir gereicht.

Im Spiegelkasten rechts (wenn man von vorne reinschaut) sind unter den Spiegeln zwei Schrauben (oder eher drehbare Nieten), die einen außermittigen Kragen haben, hier mal ein SD9 Spiegelkasten von der Sensorseite:
SDIM1464.jpg

So hat ein Bild vorher ausgesehen, auf den Imbusschlüssel fokussiert:
SDIM1413.jpg

Die Schraube unter dem großen Spiegel um 40° gegen den Uhrzeigersinn gedreht, dann sah es so aus:
SDIM1415.jpg

Also nochmal um die Hälfte zurückgedreht und schon hat es gepasst:
SDIM1418.jpg
(in dem Bild sieht's zwar noch nach leichtem FrontFokus aus, seither bin ich aber sehr zufrieden mit der manuellen Scharfstellung)


Viele Grüße,
Andreas
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Hallo Andreas,

danke für den sehr qualifizierten Beitrag ... wir hatte uns über das Thema ja mal in Oberhausen unterhalten. Das sind sehr wertvolle Informationen!

Ich bin immer wieder erstaunt, dass mein Photokram so unproblematisch funktioniert.

Was jetzt oben bei Deinen Photos so ein bischen fehlt, ist der Bezugspunkt ... will sagen, man erkennt jetzt nicht so ganz genau, wo diese kleinen Schräubchen liegen. Hast Du da nochmal evtl. ein Demophoto, wo man den Spiegelkasten ganz sieht?

Grüße und danke!

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Ich noch einmal ....

Andreas, welches Werkzeug braucht man zum Justieren?

Grüße und Dank!

Klaus
 
Anderl

Anderl

Beiträge
218
Is doch gut, wenn man nen Spiegelkasten rumliegen hat:),
bitteschön, das Demophoto, rechts die beiden rostigen Erhebungen sind die Schräubchen:
SDIM3650.jpg

Werkzeug war der Imbusschlüssel, den ich auch zum Fokustest verwendet habe, frag mich aber nicht, welche Größe der hat, ich hab halt nen dünnen, passenden genommen.

Viele Grüße,
Andreas
 

sigmacrazy

Guest
Hallo Andreas,

es sieht in der SD14 genau so aus?
Sind es auch die gleichen Imbusschrauben?
Wird der Sensor oder Spiegel justiert?
Den Spiegel muß ich genau wie beim Sensorreinigen hochklappen?

schöne Grüße
jens-uwe
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Hallo Jens-Uwe,
der Spiegelkasten der SD14 sieht im Prinzip genauso aus,nur viel kleiner.
Und ja,den Spiegel wie bei der Sensorreinigung hochklappen.
Es wird der Spiegel eingestellt.
Gruß
Uwe
 
uomo

uomo

Beiträge
471
besten Dank für alle Hinweise! Eine Lösung ist also möglich. Ich werde aber vorher mal einen Optiker (für mich) aufsuchen. Meine Augenärztin sagte mal, ich eine 1/4 Dioptrie mehr, aber das liegt noch im Rahmen. Da beide Gehäuse den "gleichen Fehler" zeigen, kann es tatsächlich an meiner Brille liegen. Das klär ich und berichte dann hier weiter.

Michael
 
Telekomiker

Telekomiker

Beiträge
4.828
Hallo Michael,

ich habe manchmal auch das Problem, das beim manuellen Scharfstellen das Bild hinterher einen anderen Fokus aufweist. Liegt bei mir aber bestimmt an meiner Brille (Gleitsicht), beim letzten Augenarzttermin wurde mir gesagt, das meine Augen sich zwar verschlechtert habe, ich aber noch keine neue Brille brauchen würde.
Also werden meine Probleme mit dem manuellen Scharfstellen wohl eher daher rühren, vermutlich genau wie bei Dir, denn 2 Kameras die das gleiche Fehlverhalten aufweisen kann ich mir auch nicht vorstellen.
Bin gespannt, was bei Dir herauskommt.

Scharfe Grüße

Harald

P.S. Dein neues Userbild gefällt!
 
uomo

uomo

Beiträge
471
@Harald
ich glaub das ist es... unsere Glotzmaschinen müssen geschärft werden...

LG Michael

Userbild: Das wurde in Köln auf der Bustouristik - Messe gemacht. Im Hintergrund sind die Tiroler Berge....
 

Frankg

Beiträge
578
Es ist mir ja äußerst peinlich

…aber als ich meine SD14 neu hatte, hatte ich solche Probleme mit dem Fokussieren, dass ich mir schon neue Kontaktlinsen kaufen wollte.

Dabei hatte ich Dödel nur die Dioptrienkorrektur komplett verstellt und es nicht gemerkt:)

Es könnte ja durchaus was an der (den) Kamera(s) sein.

Gruß

Frankg
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Hallo Andreas,

vielen dank für das eindeutige Photo!:klatschen::klatschen::klatschen:

Bitte noch einmal für das Protokoll...;)

UNTERE SCHRAUBE: Trimmung der MF-Fokuslage

Schraube gegen die Uhr drehen --- Reale Fokuslage wandert FRONT!

Schraube mit der Uht drehen --- Reale Fokuslage wandert BACK!


OBERE SCHRAUBE: ??? AF Trimmung ???

Bitte noch einmal checken bzw. ergänzen!
 
Anderl

Anderl

Beiträge
218
Hallo Klaus,

in dpreview hab ich noch nen alten Artikel mit ner schönen Prinzipskizze gefunden:
http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1027&message=27453320
allerdings wird da die Korrektur-Drehrichtung anders angegeben:fragezeichen:.

Ich habe bei meiner SD14 definitiv die untere (näher am Staubschutz befindliche [in der dpreview Skizze Nr.2]) Schraube gegen den Uhrzeigersinn gedreht mit der Folge, dass der im Bild aufgezeichnete Fokus näher an die Kamera wanderte.
Ob das so normal ist, weiß ich auch nicht, rein theoretisch kehrt sich die Fokusänderung nach 180° Drehung wieder um, möglich, dass meine Schraube "verkehrt" rum drin saß (bei mir sind eh so einige Schrauben locker:)).

Ja, die andere Schraube (obere, näher am Sensor, Nr.1) ist für die Stopposition des Umlenkspiegels für den AF Sensor, damit könnte man den AF kalibrieren, bringt aber nur was, wenn alle Objektive in die gleiche Richtung fehlfokussieren.

Da der AF Spiegel im MF Spiegel drinhängt, wird sich die AF Position ein winziges bißchen verändern (deutlich weniger als die MF Veränderung), wenn man den MF Spiegelanschlag verdreht, wenn man an der AF Schraube dreht, ändert sich am Hauptspiegel natürlich garnichts.

Viele Grüße,
Andreas
 
netzuser

netzuser

Beiträge
3.408
Zur Drehrichtung:
Da die Schrauben ja exzentrisch sind kommt es auf die Ausgangsposition an.
Dann kann es sein,dass man man links oder rechts drehen muß.
Man kann grundsätzlich nicht sagen Links rum back und rechts rum front.
Es kann genau so gut anders herum sein.
Aber eigentlich haben die Justierschrauben mit dem Fokus nichts zu tun.
Sie dienen zum Zentrieren der Bildlage im Sucher und der Lage der Fokuspunkte.
Gruß
Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:
uomo

uomo

Beiträge
471
update von Michael:
Ich habe nochmal alles durchprobiert. An beiden Cam´s den Dioptrienausgleich mit verschiedenen Optiken auf meine Augen "kalibriert". Und der ist und war mit 2 Rasterstellungen aus der Mitte nach rechts korrekt.
Mein Problem liegt woanders: Nur am 70-200EX habe ich bei Stellung auf 200 mm und im Bereich unendlich ein Problem. Beide Cam´s fokussieren bei diesen Bedingungen korrekt für den Chip. Ich habe aber ein "schärferes" Sucherbild (nur in dieser Situation) wenn ich manuell nachfokussiere. Bei Motiven deutlich unter Unendlichstellung und 200mm Einstellung sind Sucherbild und Chipergebnis gleich scharf.

Keine Ahnung was da los ist. Das 70-200EX soll ja am langen Ende ein wenig weich werden...

Michael
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
20.178
Zur Drehrichtung:
Da die Schrauben ja exzentrisch sind kommt es auf die Ausgangsposition an.
Dann kann es sein,dass man man links oder rechts drehen muß.
Man kann grundsätzlich nicht sagen Links rum back und rechts rum front.
Es kann genau so gut anders herum sein.
Aber eigentlich haben die Justierschrauben mit dem Fokus nichts zu tun.
Sie dienen zum Zentrieren der Bildlage im Sucher und der Lage der Fokuspunkte.
Gruß
Uwe
Hallo zusammen,

Hmm ... ich denke, Uwe hat recht! Mit dem Verändern der Spiegelruhelage müsste es eigentlich auch zu einer Divergenz des Sucherbildes zum tatsächlich aufgezeichneten Bildausschnitt kommen?! Die Demos von Andreas beweisen aber eindeutig, dass es dabei auch zu einer Verschiebung der Fokuslage kommt.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 

Ähnliche Themen