SD14/SD15 - Eignung für Brillenträger

  • Autor des Themas DP1
  • Erstellungsdatum
DP1

DP1

Beiträge
99
Hallo in die Runde,

hätte gern mal gewusst,ob es hier im Forum Erfahrungswerte bez. der Eignung der SD14, SD15 für Brillenträger gibt. Kann die Kamera als Brillenträger sinnvoll einsetzen.

Schon heute Danke für Eure Beiträge.
 
28.09.2010
#1

Anzeige

Guest

Schau mal hier: SD14/SD15 - Eignung für Brillenträger . Dort wird jeder fündig!
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Also die SD14 ist für Brillenträger bedingt geeignet ... ich habe mühe die Informationen im Display am unteren Rand abzulesen ... die Nikon D90 und D300s sind da um Meilen besser ...
 

Digitalios

Beiträge
476
Moin, ich habe schon öfters von dem ein oder anderen gelesen, dass andere Sucher x-mal besser seien als der der SD14.
Das kann ich in keinster Weise so bestätigen.
Im Gegenteil, ich empfinde den Sucher als einer der Stärken der SD14.
Auch für mich als Brillenträger ist der Sucher sehr gut geeignet. Die Einblendungen kann ich gut lesen.
Allerdings ist man ja als Brillenträger fast ein Krüppel und muss sich etwas arrangieren. Das heißt, alles auf einem mal im Blick zu haben ist schon etwas schwierig. Vor Allem, wenn man so wie ich eine Gleitsichtbrille trägt.
Bei meiner Canon 5 D Mark ist das überhaupt nicht anders.

Grüße, Heinz
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.881
Hallo Heinz!

Off Topic ... aber mir wichtig!;)

Hallo Heinz ... schön, von Dir zu lesen.
Grüße

Klaus
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.881
Ich auch Brillenträger .....

hallo zusammen,

leider ist eine Brille eine gewisse Behinderung beim Photofraphieren. Ich empfinde meine Lesebrille zumindest so und setze sie beim Fokussieren dann doch immer ab.

Liegt der Sehfehler also im Bereich des Einstellungsbereiches des Kamerasuchers, dann würde ich das auch immer so empfehlen. Da tun sich SIGMA und CANON nicht die Bohne was ... das ist einfach besser.

Erstaunlich: Bei mir ist das ja "nur" eine altersbedingte Weitsichtigkeit (Lesebrillensichtigkeit). Ich muss weder bei SIGMA, noch bei CANON den Sucher einstellen, das passt alles bei Nullstellung der Kamerasucher.
Zum Einstellen der Kameras muss ich leider dann die Brille aufsetzen ... sonst kann ich das "Kleingedruckte" (Displays) oft nicht mehr lesen.

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Ja, das mit der Dioptrien-Verstellung ist eine Alternative, mir ist es aber zu umständlich .....

Vielleich liegt ein Unterschied zwischen Weit- und Kurzsichtigkeit .... ich muss immer von oben nach unten schielen, um die Infos im Sucher zu sehen .... aber das kenne ich ja schon von anderswo nicht anders :D


Bei der Nikon habe ich dieses Problem nicht .... bin aber gelegentlich immer noch genötigt von oben nach unten zu schielen .... hat aber mit Fotographieren nichts zu tun :D
 
Klaus-R

Klaus-R

Moderator
Beiträge
19.881
... ich trage beim Knipsen meist Oberhemden, damit ich meine olle Brille schnell in der Hemdtasche verschwinden lassen kann. Bin ich doch mal im T-Shirt unterwegs, dann klemme ich das Ding mit einem Bügel in den Kragen.

Toll ist das alle 'nüscht, aber mit Brille am Sucher ... das ist nix für mich.:eek:

Grüße und schöne Photos

Klaus
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Mensch Klaus ..... wenn sogar ich es geschafft habe , meine Brille zu akzeptieren, dann solltest Du es auch langsam tun .... und es geht auch ganz einfach ... unvorstellbar einfach und simpel und LOGISCH :


...... Kauf dir ne Nikon :D


Post.Scriptum. :

Ich klemme, bei bedarf einer dritten Hand, die Brille zwischen die Zähne :psst:.... ich bin zuweilen ein sehr verbissener Fotograf :cool:
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Wenn ich Werners "Altlasten":psst: übernehme, habe ich auch drei Systeme .... und da solltest du nachziehen :D
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Wir sollten eine "Every-Lens-fits-DSLR:idee:" mit austauschbaren Sensoren:ausrufezeichen: konstruieren ...

Ich sollte mich mal hinlegen, sonst mache ich das wirklich noch ...:D
 

kruegchen

Beiträge
1.302
Hallo

Ich bin ja auch Brillenträger. Mit dem Sucher der SD14/15 kann ich persöhnlich sehr gut mit der Brille die Infos ablesen. Der Augenabstand zur Anzeige ist gut. Bei anderem Kameras, z.B Sony oder die kleineren Nikons empfinde ich es als Schlimmer. Meine Brillengläser sind aber relativ dünn und die Brille recht nah am Auge. Ich denke es kommt sehr auf die Gestellart der Brille an. Natürlich wäre es schöner ohne Brille. Ich bin aber kurzsichtig, habe dazu noch eine Hornhautverkrümmung und eine rot/grün Schwäche. Diese haben relative viele Männer. Sprich die Bunten "Pixelbilder" beim Augenarzt stellen für mich ein Problem dar :D. Egal, Rot und Grün kann ich hervorragend sehen, sonst dürfte ich gar kein Auto fahren. Insofern hilft leider nur probieren bzw. sich arangieren.

Gruß Sven
 

six.tl

Guest
Hallo,

ich stell an jeder Kamera die Dioptrien ein und bisher passt das noch.
Meine Halbglasbrille brauch ich nicht absetzen, ist eine so aus den Zwanzigern mit flexsiblen Bügeln.

@kruegchen
diese "Farbenuntauglichkeit" haben sie bei mir auch beim Augentest zur Fahrerlaubnis festgestellt.
Bei manchen Farbtönen wirds dann eng und so manchen Farbstich seh ich überhaupt nicht.
 

kruegchen

Beiträge
1.302
@kruegchen
diese "Farbenuntauglichkeit" haben sie bei mir auch beim Augentest zur Fahrerlaubnis festgestellt.
Bei manchen Farbtönen wirds dann eng und so manchen Farbstich seh ich überhaupt nicht.
Dann bin ich ja wenigstens nicht allein. Dafür können wir mehr kakifarbene Farbtöne warnehmen. In den US Streitkräften werden diese Personen sogar speziell für die Aufklärung eingesetzt. Es wurde festgestellt, das Menschen mit dieser schwäche Struckturen und Muster im Gelände zum teil deutlich besser erkennen als "Normalfarbsehende". Besonders die Tarnkleidung, wie beim Militär ja üblich, wird von diesen Personen besser erkannt. Es hat also auch Vorteile.

Gruß Sven
 
Peter_M

Peter_M

Beiträge
3.099
Vielleich liegt ein Unterschied zwischen Weit- und Kurzsichtigkeit .... ich muss immer von oben nach unten schielen, um die Infos im Sucher zu sehen .... aber das kenne ich ja schon von anderswo nicht anders :D
Hat nichts mit Weit oder Kurz zu tun sondern mit dem erhöhten Abstand zum Sucher. Da der Sucher der Sigma ohnehin klein ist wird es durch die Abstandvergrößerung noch kleiner.
Ich vermute aber das die Austrittspupille bei Nikon besser gerechnet ist und deshalb der wesentlich größere Sucher besser überblickbar bleibt.

Falls Canon da keinen Unterschied zeigt ist man als Brillenträger bei Nikon besser aufgehoben, oder so wie Werner bei Sony.
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Ja, der Sucher der Sony 850 lässt auch keine Wünsche übrig !!! ist ein Tick besser, wie der von der D300s ... etwa gleich wie bei der D700 ....
 
skynyrd

skynyrd

Beiträge
5.319
Sobald ich auch so ein Glas habe, werde ich mitklatschen ;)
 

Ähnliche Themen